Ibanez Rg Tremolo ausbauen, ersetzen ...

von Rope, 13.10.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Rope

    Rope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.05
    Zuletzt hier:
    31.07.12
    Beiträge:
    61
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.08   #1
    Also ich hab mir als meiner erste Gitarre vor 4 Jahren eine Ibanez RG gekauft.
    Am Anfang fand ich sie nur naja, mittlerweile Liebe ich sie Heiß und Innig.
    Ich habe mit der Zeit ein paar kleine Sachen verändert. Unter andrem das Tremolo das ich nicht benutze, festgestellt (früher, also beim Kauf, dachte ich das mann das "brauch". Mittlerweile kommt es entweder aus den Fingern oder gar nicht.)
    Jetzt ist das NIE so 100% gewesen. Jetzt gerade stell ich mir die Frage, ob es sich nicht auf dauer lohnen würde das Tremolo mit einer festen Bridge zu ersetzen.

    1.) Ist es Möglich (im Korpus sind ja die Fräsungen für das Tremolo)?
    2.) Macht es Sinn?
    3.) Gibt es besondere Sachen die ich beachten muss?
     
  2. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Beiträge:
    11.679
    Ort:
    Benztown-area
    Kekse:
    20.658
    Erstellt: 13.10.08   #2
    1) ja, aber großer Aufwand
    2) überhaupt nicht
    3) jede Menge, aber ein Gitarrenbauer weiß das alles (selbst machen würde ich keinem empfehlen, der nicht gerade ein Holz-Fachmann ist)
     
  3. knybbis

    knybbis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    23.09.20
    Beiträge:
    210
    Ort:
    München
    Kekse:
    208
    Erstellt: 13.10.08   #3
    da ich mein edge durch unvermögen, dummheit und mangels erfahrung geschrottet habe (ja ich gebe es zu!) hab ich es durch ein schaller floyd rose ersetzt. ich musste nur die fräsungen an der seite etwas mit schleifpapier und pfeile abfeilen, also quasi die rundungen vergrößern, und es passt wunder, ebeso in der funktion.
    zuerst wollte ich mir ja das edge wieder kaufen, aber gott sei dank hab ich das schaller genommen! mir gings in erster linie nämlich um die ersatzteile, was man bei ibanez ja total in die tonne kloppen kann. außerdem sieht das schaller genau so neu aus wie am ersten, (habs jezt n jahr drin) was man von den ibanez cosmic black nicht wirklich sagen kann. (meine meinung!). ich bin mit dem schaller jedenfalls sehr zufrieden und es hat der gitarre wirklich ein großes plus gegeben, in sachen sound, handling und stimmstabilität.



    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    gruß knybbis
     
  4. DTH387

    DTH387 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    849
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.10.08   #4
    was ist "nie so 100% gewesen" ?? Die Stimmstabilität ? oder wackelt was ? oder bist du einfach der meinung dass ein blockiertes edge nicht so gut ist wie ne feste brücke ?


    Fakt ist, du kannst das edge sowohl in eine richtung blockieren (vintage) und hast (zusammen mit den oberen feststellschrauben) eine wirklich sehr gute stimmstabilität auch bei tremolo einsatz, oder du blockierst es (mit holzblöcken) wirklich zu 100%, wodurch wirklich das dinge sich in gar keine richtung mehr bewegen lässt, und damit hast du wirklich eine 100% stimmstabilität, weil ja sogut wie keine verluste mehr da sind ...


    jetzt stellt sich die frage was dir eine feste bridge bringt ? :

    1. Es ist alles fest... ok, aber nichts anderes wie beim blockierten FR
    2. Du kannst die höhe der einzelnen saiten einstellen... ok, aber auch nicht unbedingt nötig
    3. du kannst einfacher die intonation einstellen.. auhc ok, aber wie oft brauch man das ?

    nachteile ?

    1. Der umbau wird ein haufen arbeit.. wo bzw wie willst du es überhaupt fest machen ?
    2. Die große Fräsung vom FR wird nachher "offenbleiben" weil die feste bridge ja viel kleiner ist
    3. Du kannst die obere Feststellung der Saiten nicht mehr nutzen, weil du ja keine feinstimmer mehr hast, und somit über die normalen mechaniken stimmen musst...
    => du bist wieder von verstimmungsproblemen bedingt durch temperatur unterschiede, zu starke bendings etc betroffen... ( ich hab meine rg mit blockiertem fr schon wochen nicht mehr gestimmt, weil sie einfach die stimmung hält)

    also unterm strich würd ich nichts ändern, im gegenteil, ich würde sogar jede gitarre mit blockiertem fr jeder festen bridge vorziehen..., aber das ist ja geschmackssache :great:
     
  5. Rope

    Rope Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.05
    Zuletzt hier:
    31.07.12
    Beiträge:
    61
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.08   #5
    Das Problem ist das ich es das bisherige Tremolo weder 100% blockiert bekomme. (ohne Pfuschen)
    noch das ich mit der Einstellmöglichkeit der Saiten höhe sowie Reinheit so wie es jetzt ist 100% zufrieden bin. Auch rein Technisch hallte ich die Lösung für eher 2. Klassig.

    Ich vertrete irgenwie die Meinung das ein Blockiertes Edge(?) (vor allem da es sich nicht ohne extreme Gewalt zu 100% blockieren lässt) vom Spielen und vom Setup nicht das Optimum ist. Auch hat sich bei mir die Frage nach einem Piezo in ferner Zukunft gestellt (das Fach für das Tremolo würde ja vieles vereinfachen.) Finde auch die Intonationseinstellung bei dem Tremolo irgenwie nicht 100%. Einfach alles Fest und Gut.

    Öhm FR = Floyd Rose oder ? Ich will das ding fest haben. Ein Tremolo ist für mich absolut unbrauchbar. Auch hab ich daran KEIN FR, sondern ein Vintage.
     
  6. Thor1980

    Thor1980 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.07
    Zuletzt hier:
    16.07.11
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Köln
    Kekse:
    706
    Erstellt: 14.10.08   #6
    Du hast die GRG170? Sonst wüsste ich keine RG mit Vintage Tremolo, bei dem Preis lohnt sich dann aber wirklich nicht die Mühe. Einfacher dürfte wohl sein die jetzige Gitarre zu verkaufen und was neues mit fester Brücke zu kaufen.

    MfG Thor
     
  7. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Beiträge:
    11.679
    Ort:
    Benztown-area
    Kekse:
    20.658
    Erstellt: 14.10.08   #7

    Wie ist denn das zu verstehen? Natürlich lässt es sich ohne "Gewalt" blockieren.
     
  8. ölikanöli

    ölikanöli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    26.12.09
    Beiträge:
    31
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.08   #8
    Also ich habe eine Ibanez RG 370 die vom Sound und der Bespielbarkeit wirklich phantastisch ist. Besser als alles andere das ich bisher gspielt habe allerdings geht mir diese Flying Rose Tremolosystem so dermaßen gegen den Strich das ich das Teil wohl wieder verkaufen muss. Die Gitarre lässt sich einfach nicht vernünftig stimmen wenn sie mal verstimmt ist und jedes mal die Zeitraubende Prozedur:

    Sattelschrauben lösen, Saiten locker machen, Tremolo blockieren, plastikdeckel abmachen, stimmen, Saiten und Federn ins gleichgewicht bringen, Sattelschrauben wieder anziehen, mit den Feintuner "versuchen" die Saiten annähernd richtig zu stimmen...

    Das kanns doch nicht sein oder? Ich kann mich doch nicht auf der Bühne hinhocken und 30 Minuten an meiner Gitarre rumschrauben. Wie macht ihr das denn? Die Feintuner funktionieren nicht da sich ja logischerweise die Saiten untereinander beim stimmen beeinflussen... Wenn die E und A Saiten stimmen sind alle anderen so dermaßen daneben und wenn ich die anderen stimmen sie die ersten wider falsch. Ein ewiges hin und her das nicht zum gewünschten Ergebnis führt und zu guter letzt auch noch die Saitenlage beeinflusst.

    Gibt es eine vernünftige Ibanez Rg ohne Tremolo, ohne EMG Pickups und mit gescheiter, schwarzer lackierung?
    Für Tipps und Links wäre ich euch echt dankbar. Nie wieder so ein be********** Flying Rose Tremolo:)

    gruß Chris
     
  9. cboon

    cboon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.08
    Zuletzt hier:
    18.06.09
    Beiträge:
    206
    Kekse:
    141
    Erstellt: 26.10.08   #9
    rgr 321
     
  10. marco421

    marco421 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.06
    Beiträge:
    903
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    2.593
    Erstellt: 26.10.08   #10
    Also generel ist es möglich! Nur müsste man da wo die Ausfräsung fürs Tremolo ist Holz montieren! Ich verweise auf Paul Gilbert, der das bei den meisten Gitarren von sich gemacht hat.

    MFG
     
  11. Darkshadow

    Darkshadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    14.01.17
    Beiträge:
    1.578
    Ort:
    Langelsheim/niedersachsen
    Kekse:
    930
    Erstellt: 29.10.08   #11
    jap bei einigen modellen sieht man es sogar wo die modifikation vorgenommen wurde....wurde einfach nur überlackiert.
    habe das jetzt selber auch vor und marleaux basses hat da nen fairen preis von ca. 50 € je nach aufwand für das schliessen...das einmessen von der bridge kostet extra....aber auch net viel :)


    gruss darki
     
  12. cikl

    cikl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    10.09.20
    Beiträge:
    1.903
    Ort:
    Nidderau
    Kekse:
    6.482
    Erstellt: 30.10.08   #12
    Ich weiß ja nicht was du unter vernünftiger Lackierung verstehst, ich würde aber in dem Fall definitiv eher die RG321 und nicht die RGR321 nehmen. Die hat kein Hochglanzfinish sondern ne matte Lackierung ohne Porenfüller, was ich eher als Vorteil sehe, da es ein schön holziges Gefühl gibt und man keine Fingerabdrücke sieht. Das Finish soll sich aber schneller abnutzen, aber selbst wenn ist ein schwarzer Hochglanzlack auch kein Hexenwerk. Zudem klingt die RG321 deutlich besser, hat die flexiblere Verschaltung, die imho besseren PUs und ist sogar ein bischen günstiger.
     
  13. kamykaze

    kamykaze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    6.07.10
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Cuxland
    Kekse:
    625
    Erstellt: 31.07.09   #13
    *ausgrab*
    Hi,
    ich würde auch gerne mein Vibrato durch eine feste Brücke ersetzen - wenn es denn nicht zuviel Aufwand ist. Ich hatte mir gedacht (wie oben schon erwähnt) den entstandenen Hohlraum durch ein L-förmiges Stück Holz auszufüllen. Nur ist die Frage ob das ganze auch hält und ob man das selber machen kann bzw. ob es Menschen gibt die sowas für einen guten Preis machen.

    mfg kamy
     
Die Seite wird geladen...

mapping