IBANEZ: S oder SV

  • Ersteller killerich
  • Erstellt am
K
killerich
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.03.15
Registriert
03.04.08
Beiträge
17
Kekse
0
hallo miteinander,

stecke in der entscheidung zwischen zwei modellen von ibanez:

https://www.thomann.de/de/ibanez_sv5470a_bkd.htm

und

https://www.thomann.de/de/ibanez_s5470frvk.htm

meine fragen an euch:

wie kann ich mir den unterschied zwischen dem non locked und dem locked tremolo vorstellen? hat jemand erfahrungen mit beiden tremolosystemen.

mir wurde bereits im fachhandel erklärt dass die ibanez s5470f eher einer shred und metal gitarre ist und die sv5470 für konventionelle spielarten und cleanen sound besser geeignet sein soll. hat jemand von euch erfahrung mit den tonabnehmern bzw. mit den gitarren selber?

danke für eure posts!!!!!

cheers
 
Eigenschaft
 
fabe_sd
fabe_sd
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.15
Registriert
12.08.05
Beiträge
975
Kekse
2.911
Ort
München
Sehr interessante Frage; ich hab die SV leider noch nicht spielen können, mein wissen begründet sich also auf dem Internet, aber: Im Prinzip ist diese besscheuerte Verallgemeinerung schon zutreffend. Die S hat Pickups mit höherem Output und das "extremere" Tremolo. Die SV hat flexiblere Pickups, im Sinne von mehr Schaltungsoptionen, und etwas gemäßigtere PUs. Das Trem der SV ist auch Floating aber hat wohl nicht so viel Bewegungsspielraum. Ich schätze 3-4 Halbtöne nach oben während das ZR der S 5-6 Halbtöne nach oben schafft. Ich denke, auch aufgrund der Locking Tuner der SV, sollte die Stimmstabilität des SynchroniZR aber auch sehr gut sein und für Divebombs etc. ausreichen, bei subtilem Tremeinsatz und Fluttering sollte es sogar besser sein. Es hat ja auch nicht das Nullpunktsystem des ZR, sondern lediglich nen Blockiermechanismus => fixed bridge. Das Trem der SV sollte also deutlich leichter in der Anwendung/Einstellung sein. Ob du nun die krassen Floyd Rose Spieltechniken brauchst, musst du selbst entscheiden. Einem Vintage bzw. Wilkinson-Style Trem sollte das SynchroniZR aber überlegen seien. Von der Bespielbarkeit (Halsprofil) und auch vom akustischen Klang sollten beide sehr ähnlich sein. Ich wette, man kann mit der SV hervorradend Metal spielen, wenns nicht grad Dimebag oder Herman Li Style seien soll. Sind beides sehr gute Gitarren, von denen es, nebenbei bemerkt, auch noch billigere Versionen (andere Optik) gibt...da hilft nur ein A/B Vergleich (wobei es da auch die "billigeren" Versionen tun, deine beiden sind eher schlecht verfügbar)
 
Atrox
Atrox
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.02.17
Registriert
21.08.05
Beiträge
3.617
Kekse
5.507
Ort
Graz, AT
die erklärung des verkäufers muss man imo nicht viel bedeutung schenken. beide können alles spielen, die PUs der SV haben weniger output, aber dafür gibts ja higain-amps. die zeiten, in denen man heiße PUs zum amp-übersteuern benötigt, sind schon lange vorbei.

musst nur du selbst entscheiden, was für dich eher in frage kommt. von der handhabung und einstellung ist das trem der SV sicher einfacher, auch durch die locking tuner, die automatisch beim saiten-stimmen, die überstehenden enden abzwicken. durch das blockiersystem kannst du auch mal schnell umstimmen, ohne dass dein ganzes setup im arsch ist. das geht beim locking trem der S wieder nicht. das ist zwar stimmstabiler, bleibt aber dadurch unflexibler, wenn du die stimmung ändern willst.
kommt also ganz auf deine prioritäten an.
 
cikl
cikl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.21
Registriert
12.01.06
Beiträge
1.903
Kekse
6.472
Ort
Nidderau
Ich habe beide mal gespielt, konnte das Vibrato der SV5470 aber nicht ausprobieren.
Meine Herren haben die Preise aber angezogen!

Mir hat die SV5470 aufgrund der flexibleren Verschaltung und den gemäßigteren PUs besser gefallen. Schöne und sehr flexible Gitarre, aber wenig Charakter.
Die S5470 hat mir wegen den PUs nicht gefallen. Echt heftige Dinger vom Output. Imho für Cleansounds unbrauchbar. Der Bridge PU hat z.B. einiges mehr Dampf als ein Dimarzio DSonic (hatte ich daneben in einer MusicMan JP getestet) und der ist ja schon ein kräftiges Kerlchen.

Musst du ausprobieren. Meines Erachtens sind die Gitarren aber zu teuer und ich würde mich in dem Preisbereich (obwohl ich Ibanez-Fan bin und die S-Serie sehr gerne mag) inzwischen eher bei anderen Herstellern umgucken.
Imho ist die Framus Diablo z.B. eine bessere Gitarre und deutlich günstiger.
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben