Ibanez TSA Amps Userthread - TSA15, TSA30, TSA15H, TSA30H

  • Ersteller MrKnister
  • Erstellt am
MrKnister
MrKnister
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.11.22
Registriert
18.02.12
Beiträge
3.672
Kekse
9.486
Ort
Göttingen
Moin, moin!

ich bin seit einem guten Jahr Besitzer des TSA15H und vollkommen zufrieden mit dem Teil. :great:

Das was alles dran ist funktioniert super. Ich vermisse nur manchmal ein paar Watt. Nun bin ich am Überlegen, ob ich mir den TSA30H noch kaufe für mehr Clean-Reserven. :redface:
Und Reverb wäre auch nett gewesen, aber für dieses unglaublich hervorragende Preis-/Leistungsverhältnis ist das absolut kein Muss. Außerdem lese ich auch viele negative Meinungen über digitale Reverbmodes von manchen Marshall-Heads.

Was meint ihr zu dem TSA?

Spielt jemand einen TSA15 oder ist auch schon jemand mit nem TSA30H dabei?

Ich habe vor einer Woche noch geträumt wie schön es wäre aus dem TSA15H noch eine größere Version zu machen, wollte gerade eine Email an Ibanez aufsetzen und was sehe ich im Onlineshop??? :eek: Den TSA30H. Keine zwei Wochen online beim großen Thom... Als ob die meine Gedanken lesen könnten...:gruebel:
 
Eigenschaft
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
MrKnister
MrKnister
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.11.22
Registriert
18.02.12
Beiträge
3.672
Kekse
9.486
Ort
Göttingen
Meine Einstellung liegt mit ner 412er Box von H&K auf Grund der Basslastigkeit im Cleanen bei :

Bass = einem Drittel, also ca. 10 Uhr
Treble = zwei Drittel, also ca. 14 Uhr
Volume = drei Drittel, also all the way up to 16-17 Uhr

Im Tubescreamer-Mode stehts bei

Gain = voll, 16 Uhr
Tone = der Hälfte, d.h. 12 Uhr
Level = der Hälfte, d.h. 12 Uhr

Ist das bei euch genau so?

Zuhause mit der TSA112C Box war es sehr ähnlich, dass der Bass fast ganz raus musste.
Ansonsten irgendwelche Empfehlungen hinsichtlich Level im TS-Mode? Sättigung dürfte doch durch das volle Volume im Clean-Bereich da sein, oder hat das TS-Level auch Einfluss?
 
MrKnister
MrKnister
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.11.22
Registriert
18.02.12
Beiträge
3.672
Kekse
9.486
Ort
Göttingen
Hier gibt es ein Review von mir zu einigen Pedalen, die ich mit dem TSA getestet habe:
https://www.musiker-board.de/effektgeraete-bodentreter-e-git/502800-vergleich-distortion-chorus-delay-reverb-boss-mt2-marshall-jackhammer-visual-sound.html


Mich interessiert jetzt auch speziell welche Pedale bei anderen TSA-Usern beliebt sind, deshalb die Frage: Welche Pedale passen gut zum TSA?

Benutzt ihr auch extra Distortion-Pedale für ne harte Zerre? Ich war bisher mit Jackhammer und Son of Hyde (alles im Effektloop) ganz zufrieden.
Hatte denn schon jemand ein TS-Pedal am TS-Amp???
Ich hatte mal den Bad Monkey dran, aber der war genau so wie an anderen Amps auch, nämlich etwas muffig :D
Gestern habe ich gemerkt, dass das Boss MT-2 trotz Volumeregler nicht mit meinem TS-Kanal mithält, weil der viel mehr Dynamik und Durchsetzungsfähigkeit im Bandkontext bringt.
Bei den Thom... Reviews las ich, dass ein TSA15H-Nutzer mit dem Big Muff gute Ergebnisse erzielt.
Reverb, Delay,Chorus und Wah klangen alle sehr gut im Effektloop. Das Einzige was ich noch eventuell bräuchte wäre eine härtere Zerre. Doch was gibts dort schönes...speziell passend zum TSA...
 
HotBoxRocker
HotBoxRocker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.22
Registriert
15.11.12
Beiträge
275
Kekse
3.308
Ort
LB
Also ich bin grade drauf und dran, mir einen der beiden Heads zu kaufen.
Ich fahre momentan meine Clean- und OD-Sachen mit einem Vox Nighttrain 15 und bin sehr seeehr zufrieden. Leider hat der NT15 keinen FX-Loop, den ich dringend für mein Hall und Delay benötige.
Auf der Suche nach einem kleinen transportablen Amp. in der 15 Watt-Liga bin ich jetzt wiederholt über den Ibanez TSA gestolpert. Ich schwanke derzeit noch zwischen der 15 und 30 Watt Version. Zum 30er finde ich leider noch sogut wie keine aussagekräftigen Reviews :(
Es wird wohl darauf rauslaufen, die Teile beim Big T mal Probe zu spielen.
 
MrKnister
MrKnister
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.11.22
Registriert
18.02.12
Beiträge
3.672
Kekse
9.486
Ort
Göttingen
Oh, ja! Den Nighttrain hatte ich schon öfter im Blick. Aber nicht als Erst-Amp, sondern als Unterstützung zum TSA15. Doch der fehlende Loop hat mich bisher davon abgehalten.

Ansonsten, schätze ich mal, obwohl ich kein großer Techniker bin, dass beim TSA30 sehr ähnliche Sounds zu hören sind wie beim TSA15.

Ich habe vorher ne 100 Watt starke Engl Combo geschleppt, die richtig gut gescheppert hat (super Klangverhalten), aber einfach zu schwer war. Und bester Deal - Big Thom - schickt es mir, ich teste, ich bin zufrieden :)
Eigentlich war es bei mir gar nicht geplant ein kleines 15W Top zu kaufen, aber es klang einfach klasse und der Preis ist absolut in Ordnung.
Leider hat sich meine Band vergrößert, von 3 auf 5 Personen, und dementsprechend fehlen mir ein paar Reserven um weiterhin die Grundlautstärke im Cleanen zu behalten.
Mit dem Boost und ner Paula schaffe ich es auch gegen 4 Mitmusiker anzukommen, bin aber leicht verzerrt. Für die kristallklaren Töne einer Strat ist mir der 15 Watter mittlerweile zu leise und ich träume schon vom TSA30 :)
 
HotBoxRocker
HotBoxRocker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.22
Registriert
15.11.12
Beiträge
275
Kekse
3.308
Ort
LB
Ich habe vorher ne 100 Watt starke Engl Combo geschleppt, die richtig gut gescheppert hat (super Klangverhalten), aber einfach zu schwer war.

:rolleyes: Wem sagst du das... Ich komme von einem Marshall JCM900 mit 4x12er bzw. von einem Blackstar HT Stage 60 Venue Combo mit 2xV30 drinne. Der wog mit Case am Ende knapp über 60 kg!!!

In meiner Band mit 9 Leuten (4 Bläser) ist das Thema Lautstärke extremst wichtig und steht bei mit beim Amp-Kauf mit an vorderste Stelle.
Denn 9 Leute aufeinander abzusteimmen ist bei jedem Gig ein Horror. Erst recht, wenn die Gitarristen dann doch mal den Amp ausfahren wollen.

Daher bin ich mit dem NT15 auch so dermaßen zufrieden! Die 15 Watt langen locker! Meine Engl 112 Pro bringt das Ganze auch noch extrem gut rüber.
Ich habe so gesehen auch bisher nie Probleme gehabt, mich mit 15 Watt gegen 8 Mitmusiker durchzusetzen.
Wir spielen Ska mit etwas punkigen Einflüssen und unser zweiter Gitarrist brät mit seinem Mesa F50 dann genügend Dampf rein, dass ich gar nicht großartig die gainreichen Parts übernehmen muss. Der Rest ist mit cleanen Einstellungen voll ausreichend bei mir.

Ich denke, dass dennoch der TSA30 bei mir das Rennen machen wird, ganz einfach, weil er einen separaten Gain Regler neben dem Volume Regler hat.
Ich hoffe, dass ich noch irgendwie Reviews im Netz auftreiben kann bis dahin. Vorschläge jeglicher Art immer gerne!
Übernächstes Wochenende bin ich jedenfalls schlauer beim großen T-Man ;)
 
MrKnister
MrKnister
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.11.22
Registriert
18.02.12
Beiträge
3.672
Kekse
9.486
Ort
Göttingen
Da ich mich ja schon als Fan der Tubescreamer Amps geoutet hab, kann ich nun eine kleine Recherche preisgeben.
Ich habe, wie auch immer man die Pläne nennt, verglichen.
Hier das unbearbeitete Bild:
system block diagram.jpg
Und hier die Unterschiede, die mir aufgefallen sind.
Gain und Mittenregler dürften auf den ersten Blick von außen zu erkennen sein.
Im Inneren findet man noch eine zusätzliche Vorstufenröhre und wenn ich richtig liege, ist der Boost anders angeordnet.
Beim 15W vorm Effektloop, bei 30W dahinter...
Ist die zusätzliche Vorstufenröhre der Auslöser für mehr Power? Würde man wohl mit den Ibanez Tube King wo eine 12AX7 verbaut wurde auf das Gleiche Resultat kommen?
Grund für meine Frage ist, dass ich meinen Cleanbereich lauter bekommen möchte, ohne dass es verzerrt. Der Boost verzerrt leider schon etwas, deswegen suche ich Alternativen um den Kauf eines Zweitamps zu vermeiden.
system block diagram2.jpg
 
HotBoxRocker
HotBoxRocker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.22
Registriert
15.11.12
Beiträge
275
Kekse
3.308
Ort
LB
Ich habe, wie auch immer man die Pläne nennt, verglichen.

Ganz einfach, so wies drübersteht: Block Diagramme ;)

Bzgl. des Boostes: Der liegt beim TSA15 vor dem Effektweg, beim TSA30 dahinter.
Generell verwundert es mich aber, dass bei beiden die Preampsektion mit den 12AX7 NACH dem seriellen Einschleifweg kommt :confused:
Normalerweise werden Effekte doch zwischen Pre- und Poweramp eingeschleift?
Hier liegt lediglich der TS-Schaltkreis davor. Für den Cleankanal wäre es also egal, ob ich bspw. Hall direkt an den Eingang hänge oder an den Send. Wo ist da jetzt bitte der Sinn? Oder hab ichn Hänger?

Und ja, der TSA30 sollte allein schon aufgrund der 2 6L6 mehr cleanen Headroom haben, als der TSA15!
Allerdings sind auch hier wieder 30Watt nicht gleich doppelt so laut wie 15Watt. (Bekanntes Thema :D)

Mir jedenfalls sagt leider keiner der Amps mehr zu... :(
 
MrKnister
MrKnister
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.11.22
Registriert
18.02.12
Beiträge
3.672
Kekse
9.486
Ort
Göttingen
Generell verwundert es mich aber, dass bei beiden die Preampsektion mit den 12AX7 NACH dem seriellen Einschleifweg kommt :confused:
Normalerweise werden Effekte doch zwischen Pre- und Poweramp eingeschleift?
Hmm, das dachte ich auch. Habe ich aber leider keine Erklärung.

Mir jedenfalls sagt leider keiner der Amps mehr zu... :(
Oh, das ist schade. Ich dachte ich hätte wenigstens einen Gleichgesinnten zum Sinnieren.
Warum willst du denn keinen davon mehr?
 
HotBoxRocker
HotBoxRocker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.22
Registriert
15.11.12
Beiträge
275
Kekse
3.308
Ort
LB
Ich muss gestehen, dass ich immernoch auf der berüchtigten "ewigen Suche" nach meinem perfekten Gear/Rig/Equipment bin :weird:
Gitarrentechnisch bin ich mittlerweile mMn angekommen und sehr zufrieden. Nur das Thema Amp/Effekte/Board etc ist bei mir nicht gerade einfach. (Unterschiedliche Musikgenre/unterschiedliche Bühnengrößen und somit Lautstärken - ich brauche immer etwas anderes)
Bisher hatte ich keinen Amp länger als ein dreiviertel Jahr. Irgendetwas stört mich immer! :nix:

Der TSA15 und sowohl der TSA30 waren für mich neulich sehr interessant - mittlwerweile sind sie mir aber dann doch zu speziell mit dem TS davor. Ich brauche ihn eigentlich nicht (wenn ich zu mir ehrlich bin)
Zumal jetzt die Sache mit dem Effektweg dazugekommen ist, was mir durchaus sehr wichtig ist.

OT:
Am Samstag gehts zum Big T - vlt habe ich noch ne freie Minuten den TSA30 trotzdem zu testen. Den 15er kenne ich ja bereits.
Btw.: Es wird ein Rack werden. Ich hasse mich jetzt schon dafür. Dennoch glaube ich mittlerweile, dass ein Rack die beste Lösung für meine Anforderungen an ein Verstärker/Effektsystem darstellt. Ich bin jedenfalls gespannt :D
Wünsch mir Glück...
 
O
OLPI
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.17
Registriert
05.12.10
Beiträge
50
Kekse
0
Ort
Aachen
Von euch nutzt nicht zufällig jemand den H&K Tube Factor mit dem TSA?
 
O
OLPI
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.17
Registriert
05.12.10
Beiträge
50
Kekse
0
Ort
Aachen
Schade :D Habe irgendwie das Gefühl, dass die beiden sich nicht vertragen, warum auch immer. :(
 
MrKnister
MrKnister
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.11.22
Registriert
18.02.12
Beiträge
3.672
Kekse
9.486
Ort
Göttingen
Also wenn man so will, verträgt sich bei mir kein Distortion Pedal mit dem TS-Kanal. Vielleicht sind meine Einstellungen mit zu viel Gain ausgelegt, aber da hab ich immer genug Feedback :D
 
O
OLPI
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.17
Registriert
05.12.10
Beiträge
50
Kekse
0
Ort
Aachen
Ich meine keine Feedbacks, zumal ich den TF nur im Clean-"Kanal" nutzen wollen würde. Leider klingt der TF mit dem TSA einfach irgendwie kaputt. Weiß nicht wie ichs besser beschreiben soll :/
 
G
grundex
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.08.22
Registriert
07.02.06
Beiträge
36
Kekse
0
Glück Auf,

ich bin jetzt seit ca. 6 Wochen Besitzer eines TSA 15H.
Grund für den Kauf war, daß mir mein Laney VC 50einfach zu schwer ist zum rumschleppen. Nach einiger Recherche hab ich mich dann für den Ibanez entschieden.

Was mir gut gefällt ist der Clean Kanal. Dieser warme Klang war genau das, was ich gesucht habe.
Vom TS Kanal bin ich etwas entäuscht, da ist die Grenze beim Gain doch recht schnell erreicht.
Ich denke da werde ich mich wohl noch durch ein paar Pedale testen müssen...
Ich habe schon mal mit nem altem HM-2 von Boss und nem Bottom Booster von Ibanez rumprobiert, aber da ist noch nichts Vernüftiges bei rausgekommen.
Interessant ist, daß sich der Sound des HM-2 komplett ändert, je nach dem in welcher Reihenfolge er mit dem Amp und/oder dem BB verkabelt ist.
Ist dieser Efekt auch schon jemand aufgefallen und gibt es eine Erklärung dafür?

Gruß grundex
 
O
OLPI
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.17
Registriert
05.12.10
Beiträge
50
Kekse
0
Ort
Aachen
Was mir gut gefällt ist der Clean Kanal. Dieser warme Klang war genau das, was ich gesucht habe.
Vom TS Kanal bin ich etwas entäuscht, da ist die Grenze beim Gain doch recht schnell erreicht.

Was hast du denn erwartet? Der TS ist doch nie ein Gain-Distortion-Monster gewesen Oo
 
G
grundex
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.08.22
Registriert
07.02.06
Beiträge
36
Kekse
0
Was hast du denn erwartet? Der TS ist doch nie ein Gain-Distortion-Monster gewesen Oo

Ich hatte mich ja im Vorfeld im Netz etwas umgeschaut und mir einige Soundbeispiele reingezogen. Da erschienen mir die Gainreserven als ausreichend.
Beim Testen zu Hause bin ich auch zufrieden gewesen (und bin ich immer noch), aber im Zusammenspiel mit der Band fehlt mir da etwas.
Da könnte es noch etwas mehr Zerre haben. Wenn ich dann aber den Toneregler am TS höher drehe kommt zwar gefühlt mehr Zerre an, aber die klangliche Tiefe ist weg.
Drehe ich dann den Bass im Cleankanal etwas mehr auf ist es dann wieder zuviel Bass bei cleanen Songs. Ein Teufelskreis... :D
Aber ich bin zuversichtlich dieses "Problem" noch zu lösen. :)
Heute starte ich erst mal den Versuch mit dem HM-2 im Zusammenspiel mit der Band. Mal sehen, was da rauskommt.
 
O
OLPI
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.17
Registriert
05.12.10
Beiträge
50
Kekse
0
Ort
Aachen
Ich benutze den Jackhammer von Marshall, wenn es etwas mehr sein darf. Klappt wunderbar :great:
 
MrKnister
MrKnister
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.11.22
Registriert
18.02.12
Beiträge
3.672
Kekse
9.486
Ort
Göttingen
Ich benutze den Jackhammer von Marshall, wenn es etwas mehr sein darf. Klappt wunderbar :great:

Ohja, ich bin bald beim 10. Distortion Pedal und der Jackhammer ist noch unter den Top 3 !

Wird Zeit bald einen Massenvergleichsvideo für YouTube fertig zu machen :)
....mit dem Titel "Pedals/Effects combined with Ibanez TSA"

- - - Aktualisiert - - -

...
Interessant ist, daß sich der Sound des (*Boss) HM-2 komplett ändert, je nach dem in welcher Reihenfolge er mit dem Amp und/oder dem BB (*Bottom Booster) verkabelt ist.
Ist dieser Efekt auch schon jemand aufgefallen und gibt es eine Erklärung dafür? ...
Hi grundex,

Ich habe einiges ausprobiert, aber so etwas ist mir bisher nicht aufgefallen. Das Einzige, das mir unschöne Erlebnisse bereitete, war Delay und Reverb vorm Input statt im Loop zu haben. Aber ich glaube, das ist nichts Ungewöhnliches mit Delay+Reverb.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben