Ibanez vs Yamaha für den Anfang

  • Ersteller Mindbuster
  • Erstellt am
M
Mindbuster
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.09.09
Registriert
19.08.09
Beiträge
9
Kekse
0
Hallo,

hab hier schon einiges gelesen, aber leider stellen sich mir noch zig fragen.
Ich habe vor mal wieder Gitarre zu spielen, hab als kleiner Bub ein paar Jahre Klassik auf dem Buckel, hat mir damals auch viel Spaß gemacht. Aber man wird älter und plötzlich werden andere Sachen interessanter ;)

Da ich nicht vor habe, wieder Klassik zu spielen, sondern einfach nur mal so bisserl spielen will, werd ich mir ne E-Gitarre holen. Ich selber höre gerne Rock von In Flames, Atreyu, Alter Bridge, über Seether bis Shinedown. Als recht bunt gemischt, wobei ich Smoke on the Water hasse und meine Metallica Zeit auch schon vorbei ist. Ich denke das ich in diese Richtung auch gern spielen möchte, sofern ich das hin bekomm. Ich mag aber auch gerne rein instrumentale Stücke die clean gespielt werden, wohl ein Relikt meiner Klassikzeit.

Ich habe mich hier mal durchgelesen und folgende Gitarren ausgewählt.

Yamaha PAC 112V
Yamaha PAC 112VCX
Ibanez GRG170DX
Ibanez GRG270B
Ibanez GRGR121EX

Der Preis soll mal nicht das Kriterium sein, ergo egal zwischen diesen Modellen. Welche meint ihr passt besser zu mir? Wo ist der genaue Unterschied zwischen den beiden Yamahas? Lieber mit der 121 ohne Tremolo starten oder ist das nicht so wichtig?
Soweit ich gehört habe, hat die GRG270 ein besseres Tremolo. Sollte man das eher bevorzugen und die paar € mehr ausgeben?

Ich habe nicht vor die Gitarre im Web zu bestellen, sondern im Fachhandel vor Ort. Allerdings bin ich so planlos, das ich gerne ne info hätte bevor der Verkäufer mir nen Ladenhüter vertickt. Anspielen bringt nix, ich kanns nicht mehr, hoffe aber das es schnell wieder kommt :rolleyes:
War auch heute bei unserem Händler, aber der ist leider im Urlaub. Der Laden ist allerdings auch so klein, das ich hoffe das er die beiden Marken überhaupt führt. Ansonsten muss ich mal nach München düsen und mir da was holen.

Zu guter letzt... Welches Stimmgerät? Preis fast egal, soll für die Zukunft sein.
 
Eigenschaft
 
L
langhaar!
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.05.15
Registriert
02.07.08
Beiträge
1.582
Kekse
5.040
Bei den aufgezählten Bands wirs du verschiedene Stimmungen gebrauchen, darum rate ich von einer Gitarre mit Tremolo ab. Die Gründe und das für und wider von Tremolos wurden schon in vielen Threads besprochen. Suchen :)
 
M
Mindbuster
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.09.09
Registriert
19.08.09
Beiträge
9
Kekse
0
Jo danke, das mit den Stimmungen hab ich mir auch gedacht, daher auch meine Frage mit dem Tremolo. Ich denke auch das ich am anfang nicht damit arbeiten werde und es daher auch relativ sinnlos ist. Aber... gerade im Anfängersegment sind nahezu alle Gitarren mit Tremolo ausgestattet, was wahrscheinlich auch nicht viel taugt.

daher hab ich auch mal die GRG270 aufgenommen in der Hoffnung das die technisch etwas besser ist. Aber ich hab keine Ahnung
 
Apankou
Apankou
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.03.10
Registriert
28.06.09
Beiträge
133
Kekse
125
Der chromatische Tuner von Ibanez ist ganz gut, der hat bei mir 2 Jahre mit den ersten Batterien gehalten, bis ich sie letztens austauschen musste. Gabs als Zugabe oben drauf... :rolleyes:

Ich selbst besitze die Ibanez GRG170DX, und ich kann dazu sagen dass ich sie damals beim Antesten mit einer Yamaha verglichen habe und mir der Hals der Ibanez sehr viel besser lag, weil ich als Anfänger auf ihm leichter greifen konnte - mag subjektiv sein, aber war ein maßgeblicher Grund. Aber die Pacifica an sich sind gute Gitarren für den Preis, vielleicht nicht so sehr aufs Härtere festgelegt wie die Ibanez. Recht variabel sind aber eigentlich alle von ihnen, aber wenn du mehr Richtung Metal gehen willst, empfehle ich Ibanez, wenns mehr das mittigere sein soll, die Yamaha.
 
El Peregrino
El Peregrino
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
20.03.09
Beiträge
4.732
Kekse
24.601
Ort
Basel
Der Unterschied zwischen den beiden Pacificas liegt in der Farbe des Pickguards. Die 112V hat ein weisses Pickguard (Body gibt's in verschiedenen Farben), die 112VCX ist ein Sondermodell mit schildpatt-artigem Pickguard, Body in "vintage white" oder schwarz. Sonst sind die beiden Modelle meines Wissens identisch. Sieht übrigens edel aus, die 112VCX!
 
M
Melzer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.13
Registriert
03.05.09
Beiträge
84
Kekse
35
Also ob nun Ibanez oder Yamaha besser zu dir passt kann dir leider niemand sagen da du bei der Gitarre ein gutes Spielgefühl haben musst und nicht wir ;D

Zum Thema Tremolo kann ich nur so viel sagen (wobei das natürlich auch wieder ansichts sache ist) das man als Anfänger und manchmal vlt auch als etwas Fortgeschrittenener nur Stress mit Floyed Rose Tremolos hat das fängt beim Saitenwechsel an geht über Stimmen bis zur Stimmstabilität...
Ich selbst hab eine Ibanez GRG270B. Das ist eine super Gitarre, ich hab noch 2 EMG PU's reingebaut und sie klingt top.Trotzdem hasse ich den Tremolo ;D

Ich finde Ibanez Gitarren besser als die Yamaha doch das ist ja wie schon gesagt jedem das seine nur Kauf dir eine mit fester Brücke (wenn natürlich geld keine all zu große Rolle spielt kann man sich zum Tremolo ja den "Tremol-NO" holen)
 
29a
29a
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.03.10
Registriert
10.01.09
Beiträge
275
Kekse
714
Ort
Zürich
Ibanez RGR321EX-BK 350€
oder
Ibanez GRGR121EX 200€

wären meine Empfehlungen. Meiner Meinung nach bist du mit zwei Humbuckern (bei der Musik) und (gerade in dem Preissegment) ohne Tremolo besser dran.

Gruss,
Jonas
 
Reini0815
Reini0815
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.03.13
Registriert
15.11.05
Beiträge
442
Kekse
374
Ort
Petersaurach
ein schüler von mir hat die rg321 und die ist für die 320 euro die die gekostet hat schon ne recht geile axt xD top verarbeitet und gut bespieltbar
meiner meinung nach bekommst du da mehr gitarre fürs geld als bei grgs vorallem würd ich in dem preissegment immer zu einer festen brücke raten weil dann der rest gitarre einfach hochwertiger ist da man kein tremolo mitzahlen muss.

die pacifica ist meine erste wahl bei einer 220 euro gitarre hat ein anderer schüler von mir und ist mit der auch super zufrieden. das tremolo ist eine art strat vintage tremolo also kann man mit der pacifica auch problemlos mal dropped tunings oder so spielen. nur divebombs, squeals und so zeugs gehn damit halt nicht besonders gut xD aber dafür ist das trem auch nicht gedacht

du wirst schnell merken das die hälse der pacifica sich von den rg hälsen stark unterscheiden da liegts an dir zu beurteilen welche form dir besser gefällt.

zwei humbucker müssen es meiner meinung nach aber nicht unbedingt sein solange du einen an der brücke hast sollte das mit dem bratsound kein ding sein

mein tip wäre auch mal im laden zu fragen ob sie was gebrauchtes da haben da gibts öffters mal spitze gitarren zum kleinen preis
 
nd1312
nd1312
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.01.13
Registriert
08.10.06
Beiträge
19
Kekse
0
Hi, ich habe eine ibanez 170dx und bin (war) auch sehr zufrieden damit!
Das tremolo hat mir bei Saitenwechsel und alternativen Tunings (max (drop)D) keinerlei Probleme gemacht.

Ich weiß nicht in welchem preislichen Rahmen du bleiben willst aber ich habe mir aber jetzt eine Ibanez Art120 geholt um ca 350€ und bin super zufrieden damit.
Bin selbst noch Anfänger aber es ist schon ein deutlicher Unterschied zwischen 170dx und Art120 bemerkbar und ich finde die Investition hat sich gelohnt.
Außerdem hat die Art kein Tremolo, was für mich jetzt kein nachteil ist, da ich es sowieso nie verwendet hab.

Aber bei Ibanez 170dx und Yamaha 112 kann man meiner Meinung nach auch guten Gewissens zugreifen. Mich hat damals der schlanke Hals der 170 überzeugt.
 
T
The.FaKe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.10.10
Registriert
17.03.09
Beiträge
38
Kekse
0
Am Anfang kannst du das Tremolo bei der 170DX auch einfach fixieren falls du es nie brauchst. Hab ich bei mir so gemacht und hab damit keine Probleme mehr beim umstimmen.
Die 170DX finde ich gerade wegen dem Singlecoil genial, da ich diesen immer benutze um Clean zu spielen.
 
M
Mindbuster
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.09.09
Registriert
19.08.09
Beiträge
9
Kekse
0
So, jetzt war ich mal unterwegs.

Erster Laden, kleiner Laden im Ort. Hatten leider fast nix da, weil die ja zuvor im Urlaub waren und davor nix bestellt hatten. Aber... dann hat man mir erzählt ich muss unbedingt ne Gitarre mit geleimten Hals nehmen, weil alles andere nix taugt... aha. Hab dann gesagt das ich 250-300€ für die Gitarre ohne Zubehör plane, da hat man mir dann Gitarren für 400€ gezeigt :rolleyes:
Zum Schluss wurde mir die Marke Stagg empfohlen, hab aber noch nie von dene gehört und Thomann hat die gar nicht.

Egal... freundlich Servus gesagt und ab nach Augsburg zu Music World (oder wie die heißen). Große Auswahl, super netter Verkäufer. Hat mir dann die Yamaha 112V gezeigt und welche von ner Marke die ich vergessen hab :gruebel:. Hat dann auch 3 Gitarren raus genommen und mal was vorgespielt. Ihm war es wichtig das ich die Klampfen auch mal in der Hand halte und mir ne Meinung bilde. Abschliessend meinte er soll ich einfach mal rumschauen und wenn ich was seh was mir zusagt, einfach nachfragen.

Gesagt getan und die Ibanez haben mir sehr gut gefallen, auch vom Feeling soweit ich das beurteilen kann. Hab ein paar mal Geräte raus geholt die Preislich jenseits von gut und böse waren :D. Aber die sahen geil aus

Besonders gefallen haben mir:
- Yamaha 112VCX weiß
- Ibanez GRGR121EX in rot, sieht live saugeil aus, nicht so knallig wie auf den Bildern.
- Ibanez RGA32
- Ibanez RGR321EX

Kann mir einer den Unterschied bei den letzten beiden sagen? Mir ist erst zuhause aufgefallen das die RGA32 aktive PU hat. Was hat das für mich zu bedeuten? Würdet ihr eine der letzten beiden immer der GRGR121 vorziehen, sind die die 150€ mehr wert für nen Anfänger? Oder lieber etwas weniger ausgeben und Hobby kennenlernen?

Am Montag werd ich mit meinem Bruder rausfahren und er soll die mal anspielen.

Als Amp hat er mir den neuen Line6 Spider IV 15W empfohlen. Hat jemand schon Erfahrung damit oder einen Vergleich zum Microcube? Wollte am Montag die Gitarren auch auf diesen Amps testen lassen, damit ich die Klampfen mit dem potenziellen Amp höre.
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben