ich brauch da mal nen tip...

von einheit13, 21.08.03.

  1. einheit13

    einheit13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    5.06.16
    Beiträge:
    399
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.03   #1
    hi
    ich brauche ein keyboard, sampler, synthi mit dem ich für den metal-bereich klassische instrumente wie pianos, stricher und ganz wichtig: chöre erzeugen kann.das sollte auch sehr natürlich und "original" klingen.
    was muss man da nehmen.wer kann mir da produktempfehlungen geben, auch wenn ich mir das instrument gebraucht kaufen muss,is nit schlimm.wäre mir sogar noch lieber, weil ich nicht unsummen ausgeben wollte, ich aber ehrlich gesagt auch keine ahnung habe was ich für diese bedürfnisse anlegen muss.generelle empfehlungen wären mir sehr hilfreich.
     
  2. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    26.077
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    11.974
    Kekse:
    106.107
    Erstellt: 21.08.03   #2
    Da gibt's natürlich viele und ich weiß nicht, welche Ansprüche Du stellest und ob Dir Piano oder Orgel wichtiger ist.

    Preiswert und gut ist http://www.musik-service.de/ProduX/Keys/Professional/Synthesizer/Roland_RS50_Synthesizer.htm

    ein Top-Teil - vor allem wenn man Orgeln favorisiert ist http://www.musik-service.de/ProduX/Keys/Home/DPianos/Roland_VR760_Performance_Keyboard.htm
     
  3. einheit13

    einheit13 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    5.06.16
    Beiträge:
    399
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.03   #3
    danke...
    orgel is mir überhaupt nit wichtig, ich hab das mal gelernt, aber ich will halt nur ne gute klangqualität klassischer instrumente haben ...und nach möglichkeit auch ne schöne grosse manual. ;-)
     
  4. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 21.08.03   #4
    Korg X5d, sehr schöne klassische Klänge & Chöre, oft im Metalbereich verwendet!

    Prominentes Beispiel wären zum Beispiel Dimmu Borgir, die setzen den X5 in Massen ein.
     
  5. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    13.602
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    782
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 21.08.03   #5
    Kurzweil K2600
    Yamaha Motif 8
    Korg Trinity :)

    Ok, du wolltest wenig ausgeben. Da würd ich persönlich echt mal nach nem Kurzweil K2000 gucken. Finde ich bei den Streichern sehr schön. Wie eigentlich alle kurzen.

    Ansonsten ist der RS5 nicht die schlechteste wahl.
    mfG
    Thorsten
     
  6. einheit13

    einheit13 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    5.06.16
    Beiträge:
    399
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.03   #6
    was sind die instrumente denn im schnitt noch wert?bzw. sind die auch expanderfähig?
     
  7. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    13.602
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    782
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 30.08.03   #7
    Kurzweil K2600 4000€
    Yamaha Motif 8 über 2500€
    Korg Trinity 1500€


    Roland RS5 500€

    Und wie expanderfähig?? Man kann an alle einen dran machen. Was ne Frage.
     
  8. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 30.08.03   #8
    Er meint bestimmt, ob man in die Heräte selbst erweiterungen einbauen kann...

    Trinity, Motif und K2600 kann man she schön erweitern (wenn man die Kohle hat).

    Der RS5 ist nicht erweiterungsfähig.

    Auch günstig und gut:

    Korg N5 (ca. 300)
    Korg N364 (ca. 300)
    Korg X5 (ca. 250)
     
  9. einheit13

    einheit13 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    5.06.16
    Beiträge:
    399
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.09.03   #9
    gibt´s nen unterschied zwischen dem korg x5 und x5d?
     
  10. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 17.09.03   #10
    Hi,

    ja der X5d hat doppelt so viele Stimmen und ein paar Sounds mehr.
     
  11. einheit13

    einheit13 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    5.06.16
    Beiträge:
    399
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.03   #11
    lohnt sich der unterschied zwischen x5 und x5d denn? oder sind das irgentwelche futuresounds, die ich eh nit brauche?
     
  12. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 19.09.03   #12
    Also der X5 reicht vollkommen. Vorallendingen sind die voreingestelten Sounds des X5 besser für Metal geeignet als die des X5d.
     
Die Seite wird geladen...