Ich brauche mehr Ausgänge bei meiner Soundkarte

von SibX, 16.09.07.

  1. SibX

    SibX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    16.06.09
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.09.07   #1
    hallo,
    hab ein problem. ich hab ne soundkarte, nämlich M-Audio delta audiophile 2496. die hat ja nur ein ausgang und ein eingang. so, da wir unser kleines homestudio vergößern wollen will ich mir paar monitore besorgen. da ich aber sachen wie kopfhörer, monitore und noch lautsprecher anhscließen will fehlen mir mehr eingänge. es gibt doch bestimmt ein gerät das mir dann sozusagen aus dem einen ausgang mehrere macht und auch z.B. Kopfhörer und monitore gleichzeitg abspielt und nicht eins davon stumm schaltet. wär cool wenn mir jemand heflen würde.
     
  2. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 16.09.07   #2
    da ist das hier für dich was:
    http://www.musik-service.de/Behringer-Powerplay-Pro-XL-HA-4700-prx395742041de.aspx

    da gehst du von deinem ausgang der karte rein und hast dann nicht mehr nur eine anschlussmöglichkeit sondern 4 stereokanäle die jeweils nochmal 4 ausgänge haben.
    und die 4 hauptkanäle kannst du dann nach bedarf muten/regeln.

    ich hab das teil seit jahren und es geht einfach nicht kaputt (soviel zum "Anti-Behringer-Thema").
     
  3. SibX

    SibX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    16.06.09
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.09.07   #3
    cool danke. aber mal ne frage so wie ich das verstanden hab ist das teil nur für kopfhörer. ? und wenn ich so n teil dran schließe ändert das irgendwas an der soundqualität ?
     
  4. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 16.09.07   #4
  5. SibX

    SibX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    16.06.09
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.09.07   #5
    also ich hab das bis jez immer so gemacht. das ich an meiner soundkarte eine hi fi anlage angeschlossen hab. die besitzt ja auch ein ausgange für kopfhörer. und wenn der sänger was aufnimmt steck ich die kopfhörer in die anlage rein. Dann wird die anlage stummgeschaltet. noch ist das ja kein problem, aber sobald ich eine musikkabine hab, will ich dann auch über die lautsprecher hören was der singt. Wie habt ihr eigentlich alle komponenten miteinader angeshclossen ? von der soundkarte aus. bis jez geht meine soundkarte an die hifi anlage. eingang meiern soundkarte geht erst in den pre amp und dann zum Mikrophon. wo müssen dann eingetlich andere geräte wie Mischpult, Kompressor u.s.w angeshclossen ewrden ?
     
  6. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 18.09.07   #6
    Muss eigentlich garnicht gemacht werden. Diese ganzen Einstellungen kannst du auch in deinen Sequenzer (Cubase, Kristal, Audacity, Logic usw) vornehmen. Dort hast du diese Effekte/Geräte schon im Programm vorliegen, worüber du die Einstellungen vornehmen kannst. Von daher brauchst du nichts weiter als einen PreAmp, der die Signale vorverstärkt.

    Ein Mischpult vor der Soundkarte wird oftmals nur genutzt, um seine PreAmps zu verwenden. Da ihr einen direkten PreAmp schon habt, braucht ihr kein Pult.

    Ein Kompressor wird manchmal vor die Soundkarte geschaltet, wenn man den Gesang vorkomprimieren will. Das hat damit zutun, da der Gesang einen großen Dynamikumfang einnimmt. Das sollte man aber nur machen, wenn auch die nötige Ahnung vom Kompressor gegeben ist, da man bei dieser Signalbearbeitung auch viel kaputt machen kann (also vom Signal). Dringend notwendig ist das aber auch nicht in euren Fall.

    Von daher benötigt man eigentlich nur:

    Mikrofon -> PreAmp -> Soundkarte (I) -> PC (Sequenzer) -> Soundkarte (O) -> (eventuell) Monitorsteuerung -> Verstärker -> Boxen
     
Die Seite wird geladen...

mapping