ich will mir nen E-Piano kaufen

von Crate, 29.04.04.

  1. Crate

    Crate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.04
    Zuletzt hier:
    22.06.08
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 29.04.04   #1
    hallo,
    ich habe mal vor jahren Klavier gespielt und meine Eltern haben das alte Klavier verkauft. Jetzt bin durch nen Klavier beim Freund wieder zum spielen gekommen, und hab aber kein Klavier.

    Es sollter aber schon den Anschlag eines Klavieres und keines Keyboards haben. Ich hab keine Ahnung was ich dasfür ausgeben möchte - ich habe nämlich eigentlich ziemlich wenig Geld, aber schlagt mal was vor.

    Worauf muss man da eigentlich achten??? Gibt es bei E-Pianos ne bestimmte ausstattung in bestimmten klassen??

    Oder sollte ich mir erstmal nen Klavier leihen? Aber 50€ für ne Klavier zu blechen ist auhc blöd.
     
  2. SirHoshi

    SirHoshi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.04
    Zuletzt hier:
    30.05.04
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.04.04   #2
    Hi,

    stand genau vor der gleichen entscheidung wie du...
    hab mir das komplete Programm angeguckt von E-Pianos.
    Und im Enddefekt bin ich zum entschluss gekommen...

    Das Casio PS-20 ist das beste was du für die untere Preisklasse
    bekommen kannst!Der Sound ist echt genial die Anschlagdynamik wie
    bei einen echten Piano bis zum Spielspaß...

    Es ist für 718 Euro hier zu bekommen:
    http://www.onishop.de/users/musikha...d=detail&katalog_id=10&warengr_id=31&id=28097

    Oder hier mit Ständer für 790Euro:
    http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-158578.html

    Glaub mir billiger bekommste das nicht im Internet hab alles abgeklappert...
    Ich hab mir Korg angehört Yamaha und andere Diverse... doch dieses
    Preisleistungsverhältnis ist von Casio meine Meinung nach nicht zu schlagen.

    Es gibt die neue Privira Serie von Casio... mehr Soundoptionen möglich bis
    zur Tastaturteilung...heißt PX-300 auch zum selben kurs wie das PS-20 doch ich hab beide gehört...das PS-20 hat einfach ne bessere Tastatur (qualitativ) sowie der Sound besticht um einiges besser als beim Px-300....

    Ich bin kein Vertreter von Casio... habs mir nur selber gehohlt und ich kann dir sagen mit dem ding wirst du jede menge Spaß haben!

    Hier der Link von dem Casio für einzeldetails...
    http://www.casio-europe.com/de/emi/stylepianos/ps20/

    Es hat sogar 60 Polyphone das bedeutet du kannst 60 töne übereinander spielen... das sehr gut für Streicher.... und ich kann sagen der Sound ist echt genial! Hörs dir am besten selber im Musik geschäfft an.

    Wenn du mehr Geld ausgeben willst dann hohl dir das Yamaha P120...
    Das kostet aber ma eben 500tacken mehr also 1200Euro hat noch nen tick besseren Sound und die Tastatur lässt sich noch besser spielen aber dafür 500Euro (1000DM) mehr bezahlen^^ ist in meinen Augen schwachsinn...

    Ich hoffe ich hab die geholfen....
     
  3. jazzfanwien

    jazzfanwien Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.04
    Zuletzt hier:
    5.05.04
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.05.04   #3
    Ich würde mir an deiner Stelle auch mal das Roland - RD 170 ansehen!

    Ist für ca. 900 Euro zu haben!1A Sounds....Tastatur ist auch recht brauchbar!

    Optisch auch um Längen besser als das Casio!

    Würde mir kein Casio kaufen......!(kann mich mit dieser Marke einfach nicht anfreunden)!

    ist und bleibt aber natürlich deine Entscheidung!
     
  4. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    26.298
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    12.407
    Kekse:
    107.744
    Erstellt: 02.05.04   #4
    Dachte ich früher auch mal... nix gegen Roland, aber von der Preis/Leistungsrelation her sind die neueren Casio-Pianos wirklich nicht zu kritisieren.
     
  5. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 02.05.04   #5
    Ist ja hier auch nicht der Punkt. Das Image ist eben schlecht (Billigkram...). Da kann das Preisleistungsverhältnis stimmen, wie es will. Neuerdings stimmt ja angeblich sogar die Leistung als solche. Hilft aber alles nix ...

    Gruß,
    Jay
     
  6. SirHoshi

    SirHoshi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.04
    Zuletzt hier:
    30.05.04
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.05.04   #6
    Ich weiß garnich was du gegen das Casio PS-20 hast... ich wette mit dir wenn ich dir ein Casio hinstelle und dann ein Roland oder Korg das du den unterschied nich erraten wirst mit verbunden Augen...

    Außerdem sind das spitzen Einsteiger Pianos...
    Was soll man am anfang soviel Geld ausgeben wenn man selber noch nich weiß wie man am Ende spielen wird...

    Man fährt am anfang auch kein Motorrad mit 180Ps sondern man fängt erstma klein an mit 34 und steigert sich dann mit der Zeit...

    Aber ich denke wir reden hier eh umsonst da der Ersteller dieses Threads sowieso nich mehr meldet - gemeldet hat ;)
     
  7. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 03.05.04   #7
    Morgen.
    Also erstmal denke ich schon, dass sich der Aufpreis vom Yamaha zum Casio lohnt. Ist also kein schwachsinn.

    Aber das Casio wird sicher nicht schlecht sein, wenn der Herr Hoffmann das sagt :-). Da vertrau ich ihm einfach mal.

    Aber ich denke schon, dass man den Unterschied zwischen Casio, Korg und auch Yamaha hört, wenn man sich auskennt, bzw man wird sicher "sein" Stage Piano raushören.

    mfG
    Thorsten

    P.S. Ich musste mit 34PS anfangen, das war nicht mein ausdrücklicher Wunsch :-) War aber ne gedrosselte 750 mit 105 PS. Also hab ich groß angefangen :-)
     
  8. Crate

    Crate Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.04
    Zuletzt hier:
    22.06.08
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 03.05.04   #8
    ich will ja einfach nur ein Klavier haben und keinen Synthziser (richtig geschrieben??)
    Was würde denn ein E-Piano in einer höeren Preisklasse mehr können?? Weil so tausend Effekte brauche ich nicht.

    Nen Metronom sollte villeicht drin sein
    Villeicht wären verschiedene Klaviersoundimitation ganz nett - so Stainway, Schimmel etc....
    Und es soll nen schöner Sound rauskommen.

    Achja und die Tastatur sollte sich natürlih, wie beim normalen Klavier anfühlen.
     
  9. Simon Lambrecht

    Simon Lambrecht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.05.04   #9
    Wie schon gesagt wurde, kann man mit dem PS-20 von Casio nichts falsch machen.

    Das Image von wegen unbrauchbares Kinderspielzeug wird von vielen völlig unbegründet weitergeführt - Casio stellt schon seid längerer Zeit auch Instrumente für die Mittelklasse her, die sich auch sehen lassen können.
    Immerhin will Casio, dass seine Instrumente gekauft werden - und das geschieht logischerweise nur, wenn die Qualität stimmt - und sie stimmt!

    Meistens liegt der große Klangunterschied an den eingebauten Lautsprechern - vergleich mal P-120 von Yamaha, PX-300 und PS-20 von Casio, Korg SP-200 und Roland FP-5 bzw. 2 ohne Nutzung der internen Lautsprecher an einer PA-Anlage oder lass sie dir besser noch an einer PA-Anlage vorspielen ohne das du die Instrumente siehst - rate dann mal, welches Instrument welchen Klang bringt ;)

    Und um wieder auf den Punkt zu kommen:

    Wenn man seinen Geldbeutel nicht überfordern möchte, liegt man mit einem Stagepiano von Casio genau richtig. Jedoch ist es am besten, wenn man direkt vor Ort vergleicht. Der Klang und die Tastatur sind einfach Geschmackssache - die einen finden z.B. die Tastatur der PX-Serie super und andere wiederum nicht.

    @Crate Benötigst du eingebaute Lautsprecher oder hast du eine etwas bessere Stereo-Anlage, an die man das Piano anschließen könnte?
    Außerdem wäre es interessant zu wissen, wie hoch dein Budget ist.

    Die Preisunterschiede liegen meist an der Anzahl der Klangfarben, der Polyphonie (Wie viel Klänge gleichzeitig klingen können), der Tastatur und auch an diversen Extras wie Song-Recorder oder Begleitautomatik.

    Einen schönen Gruß aus Aschaffenburg

    Simon L.
     
Die Seite wird geladen...

mapping