ICO-FX Pedalboard DIY-Projekt

von Ico, 13.12.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Ico

    Ico Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.09
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    561
    Erstellt: 13.12.16   #1
    Hallo,
    also ich meinen Verstärker (Fender Super Sonic 22) gekauft habe, wollte ich ein paar Effekt selber bauen, da mich diese Forum sehr inspiriert hat, habe ich gleich gestartet.
    Danach habe ich beschlossen ein Board zu bauen und Inspirationen gab es genug hier im Forum...daher ein großer DANK an alle, die hier mitmachen und ihr Wissen mit uns Teilen…ist echt Klasse.

    Das Pedalboard soll nicht zu groß sein, es soll in ein Case mit Zubehör passen. Somit habe ich zuerst das passende Case gefunden und dann das Material besorg und angefangen zu basteln.
    Für die Konstruktion habe ich Holz verwendet und alles in Baumarkt zu Recht schneiden lassen. Nur die Seiten mit der Neigung musste ich selber schneiden.

    [​IMG]

    Im ersten Schritt wurden die Löcher für die Verschraubung vorgebohrt und Versenkt, damit die Schraubenköpfe nicht überstehen.
    Als ich es verschraubt habe, war ich vom Ergebnis schon zufrieden.

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Lackierabreiten machen mir nicht wirklich viel Freude aber was sein muss muss sein :o. Ich habe den einfachen schwarzen Lack aus der Dose verwendet.
    Als kleine Deko-Einlage habe ich noch ein Glitzer -Spray verwenden (das war die Idee meiner 8 jährigen Tochter :D ). Auf den Bildern ist das Glitzer-Effekt nicht so sichtbar aber es sieht nicht schlecht aus.

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Nach dem die Lackierung abgeschlossen war, habe ich mit dem Montage angefangen.
    Ein Palmer PWT 08 fungiert als Spannungsversorger. Das Teil ist einfach spitze und sehr kompakt, es passt perfekt und das Board.
    Als Patchkabel habe ich die Cordial CFI verwendet und als Klett den Velcro Tape in 5cm Breite. Das Velcro hält sehr gut die Tretter, das Netzteil sowie die Steckdosenleiste.
    Die Klinken an den Patchkabel sind ein bisschen groß, haben aber noch gepasst, man konnte alles ordentlich verkabeln.

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Und nun passt alles in mein Case rein. Zuerst bisschen Werkzeug, Funker, Batterie, Seiten, Mikro und Kabel…oben kommt das Pedalboard drauf und alles ist kompakt in einem Case verstaut

    [​IMG]
    [​IMG]

    Auf dem Pedalboard befinden sich:
    Patchbox
    Footswitch
    Plexi ICO-FX (Clon vom Marvel Drive)

    FX-Loop:
    Boss Tuner TU2
    Blue Delay ICO-FX (musikding.de Bluelay)
    Boss EQ 7 (als Booster)

    LG
    Ico

    PS. Für Details für die selbst gebauten Effekt einfach drauf klicken…
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  2. Köstliches Brot

    Köstliches Brot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    15.08.18
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    1.185
    Erstellt: 14.12.16   #2
    Hey, sieht sehr gut aus. Welche Maße hat das Board und was ist das für ein Case?
     
  3. InTune

    InTune Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.07.11
    Zuletzt hier:
    15.08.18
    Beiträge:
    3.306
    Ort:
    Süd Hessen
    Zustimmungen:
    2.041
    Kekse:
    16.115
    Erstellt: 14.12.16   #3
    Sehr schön sauber aufgebaut. Was man nur am Rande sehen kann ist das "Multicore" das Du Dir für die Verkabelung gemacht hast. Ist das eine Stoffummantelung? ... und warum steckt auch das "In-Kabel in dem Schlauch? Das sollte doch zur Gitarre gehen? Oder sieht das nur auf dem Bild so aus?
     
  4. Ico

    Ico Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.09
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    561
    Erstellt: 14.12.16   #4
    Danke für euer Feedback :great:

    @Köstliches Brot das Case habe ich über Ebay recht günstig bekommen. Es hat zwar nicht die Stabilität eines Thon Case aber für meine Zwecke ausreichend. Das war ein Case für Drohnen ich habe das innen leben rausgenommen und mit Schaumstoff ausgelegt. Die Maße sind LxBxH1(hinten)/H2(vorne) 54cm x 32cm x 10cm x 3cm. Somit habe ich genug Platz für meine Pedale. Ein Chorus wird noch gebastelt und dann ist es komplett...hoffe ich zumindest :)

    @InTune das hast du richtig beobachtet, ich habe mir auch ein Multicore gebaut. Für die Ummantelung habe ich ein VIABLUE Geflechtschlauch verwendet, das Material ist aus Polyester und der Durchmesser ist für Kabel zwischen 11mm-27mm. Da ich ein Wireles-System verwende habe ich auch das "IN-Kabel" in das Multicore verbaut. Das Wireles-System war mir zu groß für das Board, es hat nicht wirklich unter das Board gepasst. Sonst hätte ich noch ein größeres Board bauen müssen und das wollte ich nicht. Somit steht jetzt der Empfänger beim Amp.
    Hier noch ein Bild von dem Kabel.

    [​IMG]

    LG
    Ico
     
  5. InTune

    InTune Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.07.11
    Zuletzt hier:
    15.08.18
    Beiträge:
    3.306
    Ort:
    Süd Hessen
    Zustimmungen:
    2.041
    Kekse:
    16.115
    Erstellt: 14.12.16   #5
    Ah klar, mit Sender macht es dann Sinn. (Ich habe da die kleine Box von Shure mit auf dem Board :))

    Das mit dem Gewebeschlauch finde auch extrem elegant.
    Ich nutze da Spiralschlauch, der aber leider ziemlich aufträgt und das "Mulitcore" sehr unflexibel und "störrisch" macht. Allerding kann man das mit Kabeln mit montierten Steckern verwenden.
    Ist das viel Aufwand, die Kabel (4-5m) durch den Schlauch zu bekommen, wenn man die Stecker auf der einen Seite abmacht und später wieder anlötet? Ich hätte da die Stromversorgung mit 4 mm für das Board (Netzteil liegt beim mir beim Amp) und 3x6mm für Signalkabel zum Amp, Midi Kabel und Kabel für Channelswitch?
     
  6. Ico

    Ico Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.09
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    561
    Erstellt: 14.12.16   #6
    Durch den Gewebeschlauch ist das Multicore auch bisschen steifer aber es lässt sich noch gut zusammenlegen.

    Ich habe die Klinken dran gelassen und durchgezogen, das hat gut funktioniert, da der Gewebeschlauch sehr flexibel ist. Durch den Polyester werden die Kabel "gebremst", aber man darf den Gewebeschlauch nicht spannen.

    Ich habe es so gemacht, dass ich zuerst das dickste Kabel durchgezogen habe. Danach den Gewebeschlauch soweit wie möglich zusammen gestaucht und danach zwei Kabel zusammen durchgezogen.
    Natürlich die Klinken hinter einander positioniert.
    Am ende habe ich die Kabellängen angepasst, das Gewebeschlauch auseinander gezogen und an Enden mit Kabelbinder fest gemacht.

    Mein Multicore ist 6m Lang und ich habe auch den Gewebeschlauch in 6m gekauft. Es sind 4 Cordial Kabel und ein Footswitch Kabel drin.
    Ich hoffe, dass ich es einigermaßen erklären konnte. Wenn noch Fragen offen sind einfach melden.

    LG
    Ico
     
  7. Ico

    Ico Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.09
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    561
    Erstellt: 06.02.17   #7
    Also ich habe jetzt mein Multicore nach einem sehr guten Tipp von @InTune modifiziert und die Enden mit einem Schrumpfschlauch überzogen.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Danke noch mal für die gute Idee.

    LG
    Ico
     
Die Seite wird geladen...

mapping