Immer die gleichen Pleks ?

von Lenny, 13.05.05.

  1. Lenny

    Lenny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    49
    Erstellt: 13.05.05   #1
    Hab da mal ne Frage: Benutzt ihr immer die gleiche Pleksorte bzw. -dicke ?
    Ich habe mir am Anfang viele verschiedene gekauft, um zu sehen, welche mir am besten liegen, aber auch heute spiele ich viele verschiedene.
    Mein "Hauptplek" ist ein 0.9 Nylon, ist elastisch aber nicht zu weich. Ich habe aber auch ein 2mm Dunlop, für langsame, warme Sachen. Ein Akkustikplek 0.73 zum abreagieren mit Powerchords, weil mit dem Teil keine Saiten reissen können.
    Naja bunt gemischt eben.
    Wie ist das bei euch ?
     
  2. FoxyLady

    FoxyLady Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.05
    Zuletzt hier:
    15.11.05
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 13.05.05   #2
    genauso^^ -kommt auf s lied an...
     
  3. ritchie1959

    ritchie1959 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    27.09.05
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.05   #3
    hm also ich hab auch verschiendene stärken egal ob
    0.88 oder 1.21 auch bunt gemischt;)
    aber ich spiel immer mit 0.2 - 0.3
    die sind zwar sehr dünn und gehen schnell kaputt :(
    aber ich kann mit denen am besten spielen;)
     
  4. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 13.05.05   #4
    zuerst hatte ich ausm starterpack
    5 Ibanez 1mm Heavy Hickuzume oder wie die heissen..
    dann hab ich mir n 25er pack Planet waves bei ms bestellt...
    und jetzt spiel ich 1mm ibanez rubebrgrip...

    und bei denen bleib ich solange es sie gibt :)
     
  5. Arvir

    Arvir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    11.05.14
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    3.583
    Erstellt: 13.05.05   #5
    Hab am Anfang ultradünne 0.46 Picks gespielt. Weil ich Klassik gelernt hatte und mit einem harten unbeweglichen Plek irgendwie nichts anfangen konnte. Mitllerweile spiele ich immer Dunlop Tortex , welche mm Stärke kann ich net sagen da überall der Aufdruck durchs spielen abgegangen ist. Sind aber sehr harte.
     
  6. TheColaKid

    TheColaKid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.05
    Zuletzt hier:
    19.08.10
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Abensberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    94
    Erstellt: 13.05.05   #6
    Ich spiele mit den Picks, die ich gerade geschenkt bekomm;) Hab so meine weibl. Quelle...
    Aber meine Favouriten zur Zeit sind das Îbanez PaulGilbert Pick& die 0.70mm von Pickboy!
     
  7. Marcello

    Marcello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.03
    Zuletzt hier:
    4.01.13
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 14.05.05   #7
    Hab auch unterschiedliche, mit den Nylonpleks kann ich viel besser Akkorde shreddeln wie mit den 1mm Dunlops, dafür kann ich damit besser powerchords spielen etc :)
     
  8. ZakMcKracken

    ZakMcKracken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    3.08.06
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Buxtehude/Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.05   #8
    Ich benutze auf der E-Gitarre in letzter Zeit immer häufiger das 2mm-Ultra-Plec von D'Andrea: http://www.tone-toys.de/de/Ultra-Plecs.html

    Hab das mal als Gratis-Probe von tone-toys.de bekommen.

    Dachte zuerst, wer soll denn damit spielen? :screwy:

    - Aber mit den 2mm liegt das super zwischen den Fingern und dadurch das es glatt ist, "flutscht" es fast schon über die Saiten. Ich verkannte beim Picking z.B. auch so gut wie nie, weil die Kanten des Pleks richtig rund sind.

    Für die E-Gitarre hab ich jetzt jedenfalls das richtige gefunden. :great: Auf der Westernklampfe nehm ich immer ganz dünne Dunlop-Nylons. Mit denen klingt es schön klar und brilliant.
     
  9. patrice

    patrice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    865
    Ort:
    Melchnau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    350
    Erstellt: 14.05.05   #9
    Jetzt benutze ich ausschliesslich noch "Dugain Ebenholz"- Plektren, mit der Dicke 2,00mm!

    Egal wann... habe jetzt 7 Stück davon, d.h. zusammen kosten die 7 Stück 90€ ;)
     
  10. mini_michi

    mini_michi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    393
    Erstellt: 14.05.05   #10
    Naja, hab früher auch oft probiert (auch verschiedene Formen etc...)

    Mittlerweile bin ich bei den Pickboy Carbon Nylon in der Stärke 0.60 hängen geblieben. Früher hatte ich oft 0.60 Tortex zw. 0.73
    Lagen gut in der Hand, aber gaben zu schnell nach.
    Was mir aufgefallen ist: Die Tortex haben me Kante wie diese
    |_|

    Andere Nylon Pics oder eben jetzt die Pickboy's sind eher so
    \/

    Und deswegen bin ich bei den Piboys geblieben.

    Spielen sich gut, da sie nicht zu dick sind, aber trotzdem sehr fest. Auserdem liegen sie mit dem "Hanfblatt" noch gut in der Hand und rutschen nicht so schnell raus.
     
  11. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    9.769
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 14.05.05   #11
    Am Anfang hab ich Dunlop Tortex 1.0mm gespielt, jetzt Dunlop JazzIII (die roten :D ). Mit den grossen klingts zwar bissl besser, aber ich mag die net vom Spilgefühl :D
     
  12. Tonic

    Tonic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    12.01.07
    Beiträge:
    770
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    209
    Erstellt: 14.05.05   #12
    ich benutze eins von der Firma George Dennis. Ist 1,05 mm dick und hat so kleine Rillen, damit es nicht wegrutscht bei Schweiß. Das plek ist einfach nur genial ich weiß nicht wieso man für ein paar Pleks soviel Geld ausgibt.... Meins hat 80 Cent gekostet
     
  13. dogdaysunrise

    dogdaysunrise HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 14.05.05   #13
    Obwohl ich ja erst kuerzlich soo begeistert von den Pickboys berichtet habe, bin ich wieder bei den orange Tortex.....auschliesslich und nix andres mehr.

    Ich hab mir 2 Sachen geschworen: Keine Picks mehr probieren und keine Saiten mehr (da hab ich eh fast alle durch).
     
  14. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    9.769
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 14.05.05   #14
    Piks ausprobiert hab ich ne Menge, aber viel schmodder dabei oder zu teuer :(


    Und saiten net sooo viele, aber GHS sind mir am liebsten, die klingen net so schrill wie z.B. D´addario ...
     
  15. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 14.05.05   #15
    Eigentlich Jazz III aber die waren ein wenig zu kurz und zu dünn.
    Jetzt spiel ich Pickboy Jazz 1,5mm. Oder die Pickboy mit den vielen Löchern drin :)
     
  16. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 14.05.05   #16
    ich spiele Dunlop Jazz III für schnelle picking-sachen und übungen, Dunlop Nylon 0.88mm für funk- und akkordspiel und Dunlop Tortex 2mm für meine Jazzgitarre. Vielleicht steige ich dafür aber demnächst auf Dunlop Big Stubby 3mm um.... :)
     
  17. Haianson

    Haianson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    14.04.11
    Beiträge:
    988
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.255
    Erstellt: 14.05.05   #17
    ich spiel eigentlich alles mit den dunlop tortex 1,35 mm ..sind die ganz spitzen
    hab ich persönlich mehr kontrolle als mit andern

    außerdem hab ich noch 60 johnson plektren von der musikmesse aber mit denen kann ich nix anfangen :D
    aber hey wenns was umsonst gibt .... :)
     
  18. Controll

    Controll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    2.08.16
    Beiträge:
    737
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    387
    Erstellt: 14.05.05   #18
    Konzertgitarre: 0.46er Soria Dennis

    Westerngitarre und eGitarre: Jim Dunlop USA Nylon 0.73 (Perfekt für alles irgendwie)

    Zum abreagieren: Jim Dunlop USA Nylon 1.21
     
  19. _Fender_

    _Fender_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    4.03.06
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.05   #19
    Fender Medium, was anderes kommt mir nicht aufn Tisch :D

    Ganz selten nehm ich auch son ein ganz dünnes für so Akkordenbegleitungen aber naja nicht zum ersthaften spielen ;)
     
  20. Dixiklo

    Dixiklo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Zuletzt hier:
    14.07.09
    Beiträge:
    738
    Ort:
    Lingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    224
    Erstellt: 14.05.05   #20
    Tortex o.88 oder nylon 0.88 von Dunlop

    kannst ja ma hier gucken was sonst so gespielt wird
     
Die Seite wird geladen...

mapping