Impedanz richtig einstellen

von spaghettimario, 16.04.07.

  1. spaghettimario

    spaghettimario Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.07
    Zuletzt hier:
    24.04.08
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Reutlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.07   #1
    Hallo,

    Habe erst vor kurzem einen Artikel über Impedanzen gelesen und bin trotzdem nicht schlau geworden, da immer über die Parallelschaltung von Boxen geredet wurde.

    Bsp:

    1 Box 16 Ohm
    2 Box 16 Ohm
    ----------------
    2/16 Ohm = 1/8 Ohm = Kehrwert = 8 Ohm beim Amp

    Ich habe eben nur EINE Box und auf dersteht eben 4 Ohm. Heißt das, ich muss jetzt auch bei meinem Verstärker auf 4 Ohm stellen oder auf 8? Wäre über eine kurze Antwort sehr dankbar, möchte nämlich nicht meinen geliebten Amp ins Jenseits blasen.

    Grüße,
    Mario
     
  2. Bannockburn

    Bannockburn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    3.07.15
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Kurpfalz
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    9.388
    Erstellt: 16.04.07   #2
    Muss immer gleich sein, also auf 4 Ohm einstellen :)
     
  3. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.486
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 16.04.07   #3
    Hallo spaghettimario,

    wenn deine Box 4 Ohm hat musst Du auch auf 4 Ohm stellen.
    Falls Du die Wahl zwischen 4 und 16 Ohm Eingang bei der Box hast (gibt es manchmal), nimm besser 16 Ohm (bei Box und Vollröhren-Topteil).

    Das mit der Parallelschaltung kommt nur zum tragen, wenn man mehrere Boxen an einen Amp hängt, oder wenn man eine Box (selbst) intern neu verkabelt.
    Dass manche Boxen sowohl 4 als auch 16 Ohm haben können hängt damit zusammen, dass sie dann intern - jenachdem welche Buchse Du nimmst - anders verdrahtet sind.

    Wenn aber klipp und klar 4 Ohm an deiner Box steht, dann nimm den 4 Ohm Ausgang des Verstärkers.

    Gruß
    Andreas
     
  4. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 16.04.07   #4
    Es ist ganz einfach. Hast du nur eine Box, stellst du die Impedanz des Amps auf den Wert der Box (eine Box 4Ohm -> Amp 4Ohm). Hast du aber zwei Boxen mit der gleichen Impedanz, stellst du den Amp auf den halben Wert der einzelnen Box (zwei Boxen a 16Ohm -> Amp auf 8Ohm stellen).
     
  5. spaghettimario

    spaghettimario Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.07
    Zuletzt hier:
    24.04.08
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Reutlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.07   #5
    Hallo,

    Vielen Dank erstmal an alle. Also dann weiß ich jetzt Bescheid. An meinem Amp hat man hinten die Wahl zwischen 8 - 16(4). Jetzt verstehe ich nicht ganz warum Marshall hier die 4 in Klammer schreibt aber ich gehe davon aus, dass diese Einstellung dann auch funktioniert.

    Nochmals danke an alle.
    Gruß,
    Mario
     
  6. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.486
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 16.04.07   #6
    Hallo spaghettimario,

    hättest Du geschrieben welches Modell Du hast, hättest Du bestimmt schon die Erklärung bekommen!
    Aber ohne Modellangabe ...

    Gleiches gilt auch u.u. für die Box.

    Gruß
    Andreas
     
  7. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 16.04.07   #7
    Die Combos dieser Serie haben eine Impedanzwahl zwischen 4 und 8Ohm, die Tops zwischen 8 und 16Ohm.

    Das sollte man bei Röhrenamps nie denken! Fehlanpassungen können tödlich für den Amp enden (kleinere Fehlanpassungen dürften allerdings kaum ins Gewicht fallen - höchstens soundmäßig).
     
  8. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 16.04.07   #8
    Hat er doch. Zwar versteckt, aber schaut mal in post 1 in Now Listening
     
  9. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.486
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 16.04.07   #9
    Au ja ...
    Aber eigentlich sollte man es den Helfern leichter machen ...

    WICHTIGE FRAGE AN MARSHALL KENNER

    Das Handbuch zum JCM900 sagt:
    Anscheinend ist der Schalter bei Combo und Top unterschiedlich belegt???
    Demnach darf man KEINE 4 Ohm Box an ein JCM900 Top hängen?!
    Also müsste man die 4 Ohm Box so umlöten, dass sie 16 Ohm ergibt?

    Gruß
    Andreas
     
  10. spaghettimario

    spaghettimario Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.07
    Zuletzt hier:
    24.04.08
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Reutlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.07   #10
    Hallo an Alle,

    Also irgendwie blick ich es jetzt nicht mehr. Spiele meinen Amp jetzt schon so seit 2 Jahren und es war nichts außergewöhnliches zu bemerken. Ich habe die 4x12 Box von Kittyhawk gebraucht gekauft. Da waren hinten mal 2 Anschlüsse. Der eine rechts mit 8 Ohm wurde ausgebaut und nun gibt es nur noch den Eingang der 4 Ohm aufweist. Ich hab jetzt echt keine Ahnung wie viel Ohm der tatsächlich hat. Natürlich ist das blauäugig und auch nicht Ohne aber es hat bis jetzt funktioniert. Nun bin ich auch schlauer aber weiß immer noch nicht was die richtige Einstellung ist. Vielleicht weiß THOMANN ja was. Ich frag da mal.

    Wenn noch jemandem was einfällt, freue ich mich über jede Antwort.

    PS: Nochmal - Ich spiele Marshall JCM 900, 50 Watt Top, Kittyhawk 4x12 Box und Epiphone Les Paul Studio Gothic - wen's interessiert.

    Grüße,
    Mario
     
  11. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 27.04.07   #11
    Strenggenommen ja, aber eine Fehlanpassung von einer Größenordnung (4Ohm statt 8Ohm etc.) dürfte dem Amp eigentlich nix anhaben.
    Das wäre der Idealfall und geht eigentlich ganz einfach. Demnach müßten in der Box vier 16 Ohm Speaker sein, die man dann so verschaltet, daß jeweils zwei Speaker in Serie sind und die beiden "Serien" dann parallel verschalten.
     
  12. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 27.04.07   #12
    Des kann aber net sein, daß da mal 8 Ohm waren! Es kann höchstens sein, daß 8 Ohm nur für zwei Speaker galten (-> Stereobetrieb).

    Um ganz sicherzugehen kannste den Gleichstromwiderstand der Box ausmessen. Der gemessene Wert liegt immer ein klein wenig unter dem tatsächlichen (80% etwa).
     
  13. spaghettimario

    spaghettimario Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.07
    Zuletzt hier:
    24.04.08
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Reutlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.05.07   #13
    Hallo,

    Ich gehe auch davon aus das die 8 Ohm einmal für Stereobetrieb gedacht waren. Wie gesagt jetzt gibt es nur noch einen Anschluss und da steht 4 Ohm dran, was ja auch laut Rechnung Sinn machen würde: 1/16x4= 1/4 Kehrwert 4. Jetzt muss ich einfach nur noch 100% wissen ob es ein Problem ist wenn ich meinen Amp auf 16(4) Ohm Impedanz eingestellt habe. Warum wird die 16 zusammen mit der 4 genannt bei der Einstellung?

    Danke für jede Antwort.
    Gruß,
    Mario
     
  14. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.486
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 02.05.07   #14
    Hallo Mario,

    der Wahlschalter gibt meines Wissens NICHT an, was man zusätzlich an den Combo hängen darf!
    Er gibt die Gesamtimpedanz aus Combo plus Box an.

    Ich kenne den Combo nicht, gehe aber davon aus, dass er einen eingebauten Speaker mit 8 Ohm hat. Dann steht der Wahlschalter richtigerweise auf 8 Ohm.

    Schlösse ich eine 8 Ohm Zusatzbox an, käme ich auf 4 Ohm > Wahlschalter auf "4 Ohm"
    Schlösse ich eine 16 Ohm Zusatzbox an, käme ich auf 5,33 Ohm > Wahlschalter auf "4 Ohm"
    Schlösse ich eine 4 Ohm Zusatzbox an, käme ich auf 2,66 Ohm > Nicht machen!

    Daher rate ich, die Speaker so zu verkabeln, dass die Zusatzbox 16 Ohm hat. Oder man nutzt nur 2 der 4 Speaker und fährt die Box mit 8 Ohm.
    In beiden Fällen sollte der Wahlschalter am Amp auf "4 Ohm" stehen.

    Ohm-Meter (Multimeter) kriegt man für unter 10 Euro in Elektronikgeschäften oder evtl. im Baumarkt. Ich rate dazu, so ein Gerät anzuschaffen. Man kann es immer mal wieder in seinem Musikerleben brauchen - und es schützt vor teuren Schäden durch falsche Anschlüsse.
    Vielleicht hat ja jemand (Vater eines Kumpels?) ein Multimeter zuhause, das Du leihen kannst???

    Ich rate aber dringend davon ab eine 4 Ohm Box anzuschließen, die die Boxen auf eine Gesamtimpedanz von 2,666 Ohm drückt. Das kann ins Auge gehen!

    Gruß
    Andreas
     
  15. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 02.05.07   #15
    Stell den Amp auf 8Ohm, da er jetzt auf 16Ohm steht. Amp auf 16Ohm und Box auf 4Ohm wäre zuviel des Mismatchens.
    Oder, wenn du alles richtig machen willst, löte die Box um auf 16Ohm. Das machst du indem du zwei Speaker in Reihe schaltest und schließlich die beiden Reihenschaltungen (zweimal 2x12) parallel verlötest.

    Das hat damit zu tun, daß die Comboversion entweder mit 4Ohm oder mit 8Ohm belastet werden kann. Um sich unterschiedliche Beschriftungen zu sparen hat Marshall halt die geringste Impedanz der Comboversion in Klammern auch auf ihre Tops geschrieben. Die Schalterstellung entspricht also beim Top 16Ohm und beim Combo 4Ohm. Das ist natürlich etwas irreführend, aber wat soll's?
     
Die Seite wird geladen...

mapping