Impro-Workshop Nr. 3: "2-5-1"

von mirGef?llts, 18.05.06.

  1. mirGef?llts

    mirGef?llts Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    21.01.07
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 18.05.06   #1
    eigenmächtig und langgehegt schmeiß ich jetzt mal den dritten impro-workshop auf die Orgel. Es geht um 2-5-1, nachzulesen bei:
    http://de.wikipedia.org/wiki/II-V-I
    als changes von "Tune-up" (Miles Davis) sind sie zwar auch nett, aber im Original viel zu schnell (für mich ;-)
    Aber: wäre das nicht mal eine Basis für die basics? Interessant genug zum draufrumnudeln, mit langweilerplatz für pfefferspritzer-dissharmonics?​

    Bin gespannt auf euch!
    mir gefaellt's​
     
  2. pille

    pille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.15
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 18.05.06   #2
    Äääähhhh.........????? versteh' kein Wort. Aber mirGefällts hat Recht. Wir sollten wirklich mal wieder was mit den Impro-Workshops tun. Oh, man, jetzt aber wirklich, am Wochenende stelle ich was ein, versprochen. Wo seid Ihr alle? Tastenopfer? Cordesavide? Jay? Mister X?...............................................................................................................................................
     
  3. Sportmusicgirly

    Sportmusicgirly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    9.04.10
    Beiträge:
    192
    Ort:
    Hameln/Emmerthal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    126
    Erstellt: 18.05.06   #3
    Wenn ihr einen Workshop über Tune Up macht, dann habt ihr schon einen fleißigen Mitleser gewonnen.. habe das Stück vor 2 Monate im Unterricht mal durchgenommen ( als ich mit jazzimpro und dem ganzen zeug angefangen hab) und es würde mich wirklich mal interessieren, was ihr so daraus macht (ich kann ja leider nichts aufnehmen...)

    Lg
    Lena
     
  4. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 18.05.06   #4
    Eigentlich wollte ich ja ne Board-Pause machen, aber jetzt, wo ich den Thread sehe... ;)

    Ha, das trifft sich gut. Tune Up war mein Wettbewerbsstück bei Jugend Jazzt. Da kann ich auf jeden Fall was zu beisteurn. Musikalisch wie auch theoretisch, falls letzeres wen interessiert. ;) Tune Up ist halt so das typische II-V-I-Stück, da kommt man kaum herum.

    Also, ich bin dabei. Hab auch schon ne Aufnahme (ich wußte es, für irgendwas sind DPs doch noch zu gebrauchen :p), muß die aber erst in den Computer laden, und irgendwo n Webspace finden, meine HP ist gerade mal wieder down.
     
  5. cordesavide

    cordesavide Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.05
    Zuletzt hier:
    26.03.08
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 19.05.06   #5
    Ich bin auch eher dafür, den Workshop über "Tune Up" zu machen als nur über einen ii-V-Ier. Denn irgendwie soll die Sache ja auch musikalisch interessant sein und ii-v-I-Licks kann man sogar massenweise in Büchern kaufen. Ich werde dann halt demnächst eine Aufnahme beisteuern.

    @mirGef?llts:
    2-5-1 Verbindungen kommen nicht nur in "Tune Up" prominent vor (wenn sie auch da besonders am Präsentierteller liegen) sondern in praktisch jedem Jazz-Standard. Daher ist es sicher sehr günstig, in allen Tonarten darüber spielen zu können. Aber für so einen Workshop ist, glaube ich, das Improvisieren über eine ausgedehntere Akkordfolge interessanter. Und wenn du im tatsächlich sehr raschen Originaltempo Probleme hast, dann spiel's halt langsamer - ist ja kein Verbrechen.
     
  6. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 19.05.06   #6
    An mir solls nicht scheitern, solange statt der erwähnten Orgel Klavier gespielt wird. Und ja, spielen wir "Tune-Up", nur irgendeine zweifünfeins bringts irgendwie nicht so. Aufnahme irgendwann demnächst.
     
  7. mirGef?llts

    mirGef?llts Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    21.01.07
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 20.05.06   #7
    Das muß ich mindestens! ;-)

    Bin gespannt darauf, was ich da bisserl unbedacht (alkmäßig abgestürzt :o ) losgetreten hab'. Hast Recht, immer dieselben 2-5-1 wäre ein bißchen fad. Darum find ich ja auch Tune-Up interessant, wo das in dieses 16-Takte Schema eingebettet ist, wie es bei wikipedia beschrieben ist.

    Allerdings verstehe ich aus dem Stegreif nicht: "...dass die Zielklänge am Anfang der nächsten Phrase "vermollt" werden und so als II. Stufe des nächsten Zielklanges verwendet werden können." Warum das vermollen, hört sich ja auch gut an, aber warum? Sollte ich mir den Quintenzirkel und die Mollparallele nochmal anschauen?:confused:

    Mal gucken, vielleicht gelingt mir ja was, aber nix dolles: hab' nach knapp 50 Jahren erst vor 9 Monaten wieder angefangen. Hoffe da mehr auf euch :D

    Liegrü,
    mirGefaellts
    PS: das mit den Pfefferspritzer-Disharmonien hat nun mit dem Tune-up von wikipedia nix zu tun, mehr mit dem, was ich grad von Lutz Gerlach im Unterricht hab' - aber andere Baustelle.
     
  8. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 21.05.06   #8
    Du hast es erfaßt. Es hört sich gut an. Mehr ist das nicht. Bei jeder Vermollung wechselt die Tonart, einen besonderen theoretischen Hintergrund dafür gibt es nicht... ;)
    Vielleicht ist das faszinierende an dieser Akkordfolge, daß sie ständig in Bewegung ist. Man denkt, man ist bei der I und hat das Ziel erreicht, aber nein, plötzlich wird moduliert und die ganze Chose geht unaufhörlich weiter.
     
  9. mirGef?llts

    mirGef?llts Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    21.01.07
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 21.05.06   #9
    Deswegen habe ich auch gedacht, es wäre eine gute Vorlage, um durch alle möglichen Akkorde zu düdeln (wenn man die IV im Takt 12 vermeidet und stattdessen das Schema weiterspinnt). Aber mein Lehrer meint, ich solle erstmal die 3Klänge sicher beherrschen, bevor wir uns den 4Klängen zuwenden :eek:

    Vielleicht meint ihr das ja auch, wenn ihr <a href="http://eschner.gmxhome.de/musi/TuneUpChanges4.mp3" target="_blank">dieses</a> hört, zumindest werdet ihr verstehen, weshalb mich Anregungen von euch interessieren :o :D

    Habt Nachsicht wegen der rythmischen Unsauberkeiten und überhaupt ist das Spielen in's Mikro ganz schön stressig. BTW: in der aktuellen c't sind Artikel und software (CD) über den PC als Tonstudio, scheint interessant, bin noch mitten im Lesen.

    Gruess euch,
    mirGefaellts
     
  10. mirGef?llts

    mirGef?llts Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    21.01.07
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 21.05.06   #10
    Deswegen habe ich auch gedacht, es wäre eine gute Vorlage, um durch alle möglichen Akkorde zu düdeln (wenn man die IV im Takt 12 vermeidet und stattdessen das Schema weiterspinnt). Aber mein Lehrer meint, ich solle erstmal die 3Klänge sicher beherrschen, bevor wir uns den 4Klängen zuwenden :eek:

    Vielleicht meint ihr das ja auch, wenn ihr http://eschner.gmxhome.de/musi/TuneUpChanges4.mp3
    hört, zumindest werdet ihr verstehen, weshalb mich Anregungen von euch interessieren :o :D

    Habt Nachsicht wegen der rythmischen Unsauberkeiten und überhaupt ist das Spielen in's Mikro ganz schön stressig. BTW: in der aktuellen c't sind Artikel und software (CD) über den PC als Tonstudio, scheint interessant, bin noch mitten im Lesen.

    Gruess euch,
    mirGefaellts
     
  11. pille

    pille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.15
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 28.05.06   #11
    So, habe gerade meinen Beitrag zum "Stellaimproworkshop" reingestellt udn jetzt zu diesem II-V-I-Ding hier.
    Also, zunächst mal kannte ich die II-V-I-Folge nur als typische Jazz und Pop-Kadenz, erstaunlich, dass man daraus vollständige Musik machen kann, aber warum nicht? schaun wer ma!
    "Tune up" kenn ich nicht, jedenfalls nicht bewußt. Kann einer mal das entsprechende Sheet reinstellen?
    Mirgefällts hat ja nun offensichtlich schon was abgeliefert und es gab noch keine Kommentare. Mmmh, kann mir vorstellen, die hätte er gerne. Also, hier von mir als altem Fachmann :D mein Eindruck:
    du behauptest, Du bist totaler Anfänger, dafür nicht schlecht, Respekt, klingt schon nach Musik. Aber mal ehrlich, irgendwie noch recht eintönig. Wenn ich das richtig höre, sind das durchweg punktierte Achtel, vielleicht solltest Du hier mal ein wenig stärker variieren. Auch was die Dynamik angeht, vielleicht ein wenig mehr (oder weniger)! Man kann mit dem Klavier laut aber auch leise spielen, das macht schon was gegen die Eintönigkeit. Naja, aber ich weiss auch nicht, ob ich mehr machen kann aus diesen II-V-I-Folgen :o , schaun wer ma!
    Aber wie gesagt, für den Anfang nicht schlecht, mach weiter so!
    So, und nun hoffe ich, dass einer das Sheet reinstellt und ich mir in den nächsten Wochen etwas mehr Zeit nehme als für den Stella Workshop,
    Cheers,
    Wolf
     
  12. mirGef?llts

    mirGef?llts Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    21.01.07
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 29.05.06   #12
    Danke Pille für Dein feedback - wurde schon gnartschig weil niemand zumindest mein Entwicklungspotential lobte :D - dabei will ich doch nur (Lernziel) als Barpianist freie Drinks für meine Frau und mich erspielen wenn wir in 7 Jahren in Rente gehen...

    Die sheets von TuneUp habe ich leider nicht, nur zwei MP3s (4 und 13 Min) mit Miles Davis, bei denen meist die Trompete im Vordergrund ist. Habe ich aber erst kennengelernt nachdem ich den "II-V-I"-Artikel und das Midi in wikipedia als Einstieg in die Jazz-Harmonik (?) entdeckte und selber bisserl draufrumnudelte und fand die MP3s total anders als meins (klar ;-)

    Darum bin ich gespannt, was da per Klavier geht oder schon gemacht wurde und die ersten Reaktionen lasen sich so vielversprechend... ich allein kann doch euer Interesse nicht abgewürgt haben oder ist jetzt schon Sommerpause? :confused:

    LG,
    mirGefaellts
     
  13. Tastenopfer

    Tastenopfer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.03
    Zuletzt hier:
    9.03.09
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 02.06.06   #13
    auf jays anraten werden ich dann mal was dazu sagen.

    so wie du schreibst gehe ich mal davon aus da ss du n cooler bengel bist, deswegen bin ich auch mal direkt. ich hoffe deine rentenpläne haben noch ein anderes fundament als dein barpianoplan. Denn das was du hier abgeliefert hast ist einfach nur schlecht. Da fehlts an allem, nun hast ja auch selber gesagt dass du ganz grauseliger Anfänger bist, dafür war es dann ja wieder gar nicht so mies. MeinTipp an dich, nimm dir einen lehrer solltest du einen haben dann bist vielleicht noch nicht soweit dich an schwere sachen ranzumachen.

    hoffe du bist nicht sauer jetzt


    zu pille du brauchst kein sheet für 2-5-1 einfach durch damit alle skalen und dann hast du abgetunt
     
  14. pille

    pille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.15
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 02.06.06   #14
    sag ma Tastenopfer, Du klingst irgendwie grantelig. Ärger mit ner Frau, dem Finanzamt...?? (oder täuscht das?)
    Klar is mirgefällts nicht gut, aber der hat ja auch erst angefangen. Gib ihm nochmal ein zwei Jährchen. Ich glaube, was er eigentlich hören wollte waren irgendwelche Tipps direkt zum Spielen. Und wenns geht direkt von nem Crack hier (also z.B. jemanden der ne saugeile Impro über Misty abgeliefert hat :eek: ).

    und was das Sheet angeht: Doch ich brauch eins, 1. zum dran festhalten, denn ich kenn' die Melodie doch garnicht. Und außerdem will ich wissen, wie ich am besten diese zunächst mal langweilige Kadenz durchmoduliere (z.B. einmal um den Quintenzirkel oder...)
    Jay hat aber wohl schon eines gefunden!
    ....aber bis jetzt find ich das Spielen auf dieser Kadenz wirklich langweilig, auch wenn ich in andere Tonarten wechsele. Mein erster Versuch klang auch nicht viel anders als das, was mirgefällts gemacht hat :( ma schaun, was noch draus wird.
    Cheers
     
  15. Tastenopfer

    Tastenopfer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.03
    Zuletzt hier:
    9.03.09
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 02.06.06   #15
    pille

    also ärger mit den weibern hab ich immer, wer nicht. aber wollt nicht so grantig klingen. mir gefällts bitte nicht böse sein habs vielleicht zu hart gesagt. ein tipp vielleicht doch, steh nicht so lang auf dem pedal

    p.s. du tust gut daran wenn du die 251 akkorde ganz wild erweiterst und umkehrst also 9 und b7 ist quasi fast pflicht und die 1 muss nicht immer dur sein weil wenn sie zur 2 wird ist sie ja automatisch moll. du kannst auch andere akkorde zwischen setzen also wenn du nu zu bsp -d-g-c machst dann einfach mal zwischen d-g ein Ab und g-c ein db einfach mal nur im bass dann wird das sowas wie ein turnaround ist aber dennoch ein 2-5-1
     
  16. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 02.06.06   #16
    So, hier ist erstmal das Sheet.
     

    Anhänge:

  17. pille

    pille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.15
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 02.06.06   #17
    ich dachte die ganze Zeit 2-5-1 eins wäre die Abkürzung für 2. Stufe moll septakkord, 5. Stufe Durseptakkord, 1. Stufe Dur (oder auch Sept), also z.B. in C-Dur:
    Dm7-G7-C(7)

    Ist das nicht dann die ganz einfache Jazz Kadenz? Wird sogar immer bei der Sendung mit der Maus benutzt :D.

    Dann hast Du doch schon 2. Stufe Moll und so einiges an Septimen, oder hatte ich das von Anfang an falsch verstanden? Naja, heute abend gibts ja vielleicht das Sheet von Jay.
    Cheers,
     
  18. pille

    pille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.15
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 02.06.06   #18
    ach da isses ja schon:D :D :great: :great:
     
  19. mirGef?llts

    mirGef?llts Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    21.01.07
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 03.06.06   #19
    @Tastenopfer: nee, bin nich sauer, aber zufrieden auch nich :p . Hab' gewußt, dass meins nix dolles ist (höchstens als Negativbeispiel ;-) und deswegen wollte ich gerne hören, was Cracks aus der Kadenz machen, na, wie isses? :D

    @Jay: danke für's sheet, jetzt weiß ich jedenfalls, wie die Melodie in Noten aussieht :o und kann links/rechts Aufgabenteilung machen :) BTW: Deine Akkorde vom Turnaround am Ende sind bisserl anders als die in wikipedia zitierten, aber ich will nicht strenger sein als ihr ;)

    @pille: hm, ist die Kadenz langweilig? Ich dachte, das läge an mir! :D Nun, wo Du die Melodie kennst, ist es da leichter, was interessanteres zu machen? Eigentlich ist doch der "Inspirationfreiraum" durch diese Kenntnis eher eingeschränkt, oder?

    Bin gespannt, was noch kommt, aber die nächsten Tage nicht zuhaus' und darum stille.
    mirGefaellts
     
  20. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 04.06.06   #20
    @all:
    OK, die alles entscheidende Frage ist - was spielt man über II-V-I? Hier gibt es drei verschiedene Möglichkeiten:
    1) Einfach: Mollpentatonik auf der III. Stufe. In einer C-Dur-Kadenz kann man z.B. konstant die E-Moll-Pentatonik spielen (E, G, A, H, D).
    2) Auch noch recht einfach: Die Dur-Tonleiter der Grundtons. In einer C-Dur-Kadenz kann man also C-Dur (= D-Dorisch = G-Mixolydisch) rauf und runterrasseln. Achtung: vierte Stufe ist auf der I Avoid-Note! Also während in der linken Hand C Major ist, nicht auf dem F stehenbleiben! Ein Ansatz, um das zu vermeiden, ist
    2 a) auf der II und der V die vollständige Tonleiter und auf der I nur die Pentatonik zu spielen. Das hat den positiven Effekt, daß auch der Grundton raus ist, den man im Jazz auch nicht allzu oft frequentieren sollte.
    Mit dem allem macht man auf jeden Fall nix falsch. Trotzdem klingt es immer noch irgendwie brav. Zum Glück gibt es daher
    3) Etwas schwieriger: Auf der II und auf der I ganz normal Standard-Tonleiter oder Pentatonik spielen, auf der V jedoch die alterierte oder gar Halbton-Ganztonleiter verwenden! Das verlangt einige Zeit Übung, bis man da was klingendes hinkriegt, auch ich habs noch nicht ganz raus.

    Wenn man mit der linken Hand den Bass spielt, kann man übrigens auf der V Tritonussubstitution betreiben. (Nein, das ist nichts versautes. :D) Erkläre ich bei Gelegenheit gerne.

    Meine Aufnahme muß noch etwas auf sich warten, da ich meine letzte doch gelöscht habe, weil sie im nachhinein scheiße klang. Irgendwie krieg ichs momentan nicht hin, was ordentliches über die II-V-Iser zu zaubern, ich muß noch ein wenig üben.
     
Die Seite wird geladen...

mapping