Improvisieren am Klavier

von Käse, 05.01.08.

  1. Käse

    Käse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    1.11.09
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.08   #1
    Hallo,
    ich möchte jetzt schon seit längerer Zeit irgendwie am Klavier improvisieren bzw. Stücke nachzuspielen lernen. Ich meine damit nicht irgendwelche schwierigen und komplizierten Stücke, sondern irgendwelche simplen Sachen. HänschenKlein würde mir fürn Anfang genügen. Allerdings habe ich momentan absolut kein Geld (ich hab noch 10€, die brauch ich) für Literatur. Kann mir vieleicht jemand das nötigste erklären oder Internet Seiten voreschlagen wo da was drüber drin steht???

    Danke schonmal
     
  2. Kubi

    Kubi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    569
    Ort:
    Salzgitter
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    473
    Erstellt: 05.01.08   #2
    Ich weiß zwar nich, was du mit Stücken nachspielen meinst, aber zur Improvisation guck ma da: https://www.musiker-board.de/vb/sax/250221-improvisation-lernen.html
    Der zweite Beitrag erklärt eigentlich Improvisation sehr gut! Und das gilt für alle Instrumente.
    Beim Piano machste eben noch irgendne Begleitung mit der linken und du improvisierst zweistimmig :D
     
  3. Käse

    Käse Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    1.11.09
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.08   #3
    Sehr gut, danke.
    Alerdings frag ich mich jetzt noch was ioch dann mit der linken hand antellen soll? G-Dur Akkorde? Mit Umkehrungen? Oder noch Subdominate und Dominante dazu?
     
  4. mohr

    mohr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.07
    Zuletzt hier:
    14.03.14
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 05.01.08   #4
  5. Kubi

    Kubi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    569
    Ort:
    Salzgitter
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    473
    Erstellt: 05.01.08   #5
    Du kannst z.B. Akkorde spielen.
    Aber das einfachste wäre einfach nen WalkingBass (Beispiel: C-Dur: C, Es, F, G, A, G, F, Es)
    in der jeweiligen Tonart, dann am besten nach Blues-Schema (wieder Beispiel C-Dur: 4 Takte C-Dur, 2 T. F, 2 T. C, 1 T. G,1 T. F, 2. T C) und immer durch...:D

    Oder probier mal auf Hit The Road, Jack: im Bass immer A, G, F, E und Akkorde: Am, Am, Am, E-Dur und beides im Wechsel von Achteln (ach, weißte was?! Hör's dir an! ;))
    Und dann improvisierste mit rechts in A-Moll (mit a, c, d, dis, e, g, a(Pentatonik)) und lässt die linke einfach immer die vier Töne durchlaufen :D
     
  6. FantomXR

    FantomXR Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.396
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    595
    Kekse:
    5.056
    Erstellt: 07.01.08   #6
    Hab ich das jetzt immer falsch gespielt? Ich dachte, bei hit The Road Jack geht die rechte hand mit...also Am, G, F, E.....klärt mich auf :)
     
  7. Käse

    Käse Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    1.11.09
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.08   #7
    keine ahnung fantom.
    danke an euch
     
Die Seite wird geladen...

mapping