Improvisieren lernen?

  • Ersteller drummerchris
  • Erstellt am
drummerchris
drummerchris
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.19
Registriert
23.01.09
Beiträge
64
Kekse
0
Einen guten Abend wünsch ich euch allen.

Ich habe ein kleines Anliegen. Ich kann gut nach Noten spielen und es macht mir auch Spaß, aber ich spiele auch öfters mal ohne Noten, einfach "wild drauf los". ;)
Bloß bekomme ich da manchmal Probleme. Improvisieren ist nicht so meine Stärke, oft wiederhole ich Rhythmen und bin eher wenig kreativ. Auch komme ich teilweise ins Stocken und muss mit dem Spielen unterbrechen. Nicht dass ihr mich falsch versteht, manchmal grooved es total und geht richtig ab, aber das eher selten. Wenn ich nun zu einem Gitarristen spielen soll, weiß ich nicht wirklich was und wie.

Daher meine Frage: Kann man Improvisieren lernen? Kann man irgendwie die Kreativität fördern, Tricks und Kniffe lernen, die einen Beat interessanter gestalten und auch besser klingen lassen? Habt ihr euch im Laufe der Jahre beim Improvisieren einfach so verbessert? Was hilft euch beim Improvisieren?

Liebe Grüße,
Chris
 
Eigenschaft
 
R
Red-Guitar
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.06.13
Registriert
22.10.07
Beiträge
2.492
Kekse
4.092
Mein Tipp: Höre einfach gaaaaaanz viel Musik und spiele auch viel. Ich stand vor ein paar Jahren genauso wie du an dem Punkt und dachte: "Das kann man doch garnicht." Heute denke ich anders darüber. Nachdem ich viel, viel mehr gespielt hatte als zuvor, wurde auch meine Kreativität besser. Dabei hilft einem auch stark eine Band (eigene Songs), weil man dort quasi abwechslungsreich spielen muss, sonst beklagen sich die Bandmitglieder und Publikum. :p
Mittlerweile bin ich an einem Punkt, wo ich sagen kann, ich könne improvisieren. Ich lasse mich einfach von meinen Mitmusikern inspirieren und sie sich von mir. Ich habe selbst einige Gigs improvisiert, weil man da einfach freier spielt und mehr in der Musik aufgeht.

Aber improvisieren heißt ja nicht, dass jeder Takt anders ist. Es ist auch nicht schlimm, wenn sich dabei einige Rythmen oder Fills o.Ä. wiederholen, ist ja in Songs auch nicht anders. Du solltest nur versuchen, dich nicht unter Druck zu setzen, das klappt schon irgendwann. :) Mach dich nicht verrückt.
 
G
Ghoulscout
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.20
Registriert
25.06.06
Beiträge
1.608
Kekse
345
Auch beim improvisieren kann man nur Sachen spielen die man auch fähig ist zu spielen oder von denen man weiß, dass es sie gibt, ergo Sachen, die man gelernt hat. Hör viel Musik, spiel viel zu unterschiedlicher Musik und eigne dir ein großes Repertoire an Beats, Fills und ähnlichem an. Als Grundlage könnten dann Rhythmen und Handsätze dienen, von denen du halt einen deiner Meinung nach passenden verwendest und passend auf dem Set verteilst. Das hat auch viel mit Erfahrung zu tuen, also nicht nur mit Repertoire, sondern auch mit der Übung im improvisieren an sich. Lass dich auf den Groove des Basses und die Riffs der Gitarren ein, oft wird dir dadurch schon eniges vorgegeben (bzw. vorgeschlagen ;)).
 
P
PearlDR
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.04.12
Registriert
16.01.09
Beiträge
301
Kekse
1.159
Ort
Im gelobten Land
Hallo Chris
In der Form,wie nach Noten spielen lernen,ist das Improvisieren nicht zu erlernen.Das hat viel mit Spontanität zu tun.Erste Vorraussetzung sollte sein das man sehr fazettenreich spielen kann.Lade dir öfter einen Gitarristen zum Jammen ein.Ein sehr guter Song zum Jammen ist der Grundbeat und die Riffs von Dallas 1PM-Saxon.Nach jedem 8ten Riff wechsel die Hihat gegen Tom-Beats,danach wider zur Hihat.Wenns klappt spiele anstelle der HiHat 16tel Fills.Wahlweise auf DB oder als Lauf über die Toms.Verzichte auf Crashs oder Ride.Mit der Zeit wird man immer besser.Man sollte mit den Anderen auf einer Wellenlänge sein,das ist ebenfalls eine Grundvorraussetzung.Ich würde sagen man muß Musik im Blut haben,damit es richtig abgeht.Mir reichen ein paar gute Gitarrenriffs um daraus was zu machen.Wir spielen auch viele Battles.Das beste aus solchen Sessions verwenden wir am Ende für neue Songs.Beim Spielen einfach das Gehirn ausschalten und aus dem Bauch heraus den Dingen seinen Lauf lassen.Bis es richtig klappt ,kann schon etwas länger dauern.


Gruß PearlDR
 
bartender
bartender
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.06.15
Registriert
24.04.06
Beiträge
1.477
Kekse
1.080
improvisieren bedeutet ja nicht, dass du dir takt für takt etwas neues ausdenken musst. es ist viel mehr die kombination von gelerntem.
improvisieren ist auch nicht wirklich meine stärke, deshalb versuche ich gerade, so viele verschiedene sachen (grooves, patterns etc) wild zu kombinieren. so konnte ich schon kleine fortschritte machen. aber ein bekannter von mir (schlagzeuglehrer) meinte, dass das ewig dauert, bis man sein vokabular frei kombinieren kann. also anne kiste klemmen und üben..
 
drummerchris
drummerchris
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.19
Registriert
23.01.09
Beiträge
64
Kekse
0
Danke für die vielen Ratschläge. Bleibt mir wohl nichts anderes übrig außer spielen. ;)

Aber wie eigne ich mir ein großes Repertoire and Grooves und Beats an? Soll ich Songs lernen und mich davon inspirieren lassen oder gar Notenbücher kaufen?
 
W
WebSTAR
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.02.20
Registriert
07.03.07
Beiträge
389
Kekse
18
Ort
Bruck
Danke für die vielen Ratschläge. Bleibt mir wohl nichts anderes übrig außer spielen. ;)

Aber wie eigne ich mir ein großes Repertoire and Grooves und Beats an? Soll ich Songs lernen und mich davon inspirieren lassen oder gar Notenbücher kaufen?

Ich würde sagen beides.
Es ist NIE falsch Stücke nachzuspielen. Da lernt man einiges dazu.
Und wenn du dir Notenbücher anguggst findest du auch immer wieder coole Grooves. Also ich spiel selbst Songs nach, und übe auch immer wieder Grooves aus Büchern. Also...beides ist das beste ;)
 
bece
bece
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.20
Registriert
08.09.04
Beiträge
2.002
Kekse
6.391
Ort
Friedrichshain
Lehrer nehmen!!!

ohne fundierte technik kannst du nicht improvisieren,dass ist die basis von allem schlagzeugspiel!
"improvisieren" kann man nicht einfach "so" erlernen,das hat viel mit erfahrung,technik und mit dem "wissen" zu tun,denn auch wenn improvisieren leicht aussieht,weiss jeder gute schlagwerker genau,was er tut.

grüsse bece
 
bartender
bartender
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.06.15
Registriert
24.04.06
Beiträge
1.477
Kekse
1.080
Danke für die vielen Ratschläge. Bleibt mir wohl nichts anderes übrig außer spielen. ;)

Aber wie eigne ich mir ein großes Repertoire and Grooves und Beats an? Soll ich Songs lernen und mich davon inspirieren lassen oder gar Notenbücher kaufen?

genau, mach beides! ein paar schicke grooves und fills aus liedern rausschreiben, welche aus büchern spielen ist immer gut. versuch dann, sie miteinander zu kombinieren.

ich empfehle auch die neue benny greb dvd "the language of drumming". dort behandelt er das thema improvisieren sehr ausführlich und meiner meinung nach auch gut (aber immer in kleinen stücken an seine konzepte rangehen, da sie alle aufeinander aufbauen und er da auf ein wirklich hohes level geht!).
 
bartender
bartender
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.06.15
Registriert
24.04.06
Beiträge
1.477
Kekse
1.080
ja, guter hinweis, huxler!
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben