In 2 Tagen - neuer P Bass PU muss her

von Punka, 26.12.07.

  1. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 26.12.07   #1
    Hey,

    der Weihnachtsmann hat schönerweise ein bisschen Geld dagelassen und da ich am Freitag mal wieder den Music Store in Kölle aufsuchen wollt, dacht ich mir: packste endlich mal einen neuen PU in deinen Mexican P Bass rein, da der alte etwas matscht und als grundsätzliche Verbesserung zu dem, den Onkel Hector Fender mir in mein Modell geschustert hat. ;)

    Jetzt steh ich zwischen zwei Modellen, weiß leider nicht genau welchen ich nehmen soll, hier sind sie erstmal:

    http://www.musicstore.de/is-bin/INT...yID=DRbVqHzl1DsAAAESgsFJsvam&JumpTo=OfferList

    http://www.musicstore.de/is-bin/INT...yID=2RvVqHzl2mQAAAEOyFQYj8aP&JumpTo=OfferList

    Der SPB3 wird ja allerorts als DER Replacement Pickup für einen Preci genannt. Allerdings weiß ich nicht, ob der mir ein wenig zu modern wär, da Jungs wie Mark Hoppus oder Pete Wentz ja doch schon einen (schönen, aber auch) modernen Bass Sound an den Tag legen. Wär da der SPB2 vielleicht das richtige für mich, da ich gern vom Sound her in Richtung Stoner Rock würde, also es soll schon rocken, aber weiterhin schön vintätsch sein.

    Wär toll, wenn ihr mir in den nächsten 48 Stunden helfen könntet. :)
     
  2. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 26.12.07   #2
    Ich glaube die Antwort hast du dir selbst schon gegebenn. Der SPB3 ist ein toller Pickup, ganz ohne Frage, aber meiner Meinung nach, hat der mit einem klassischen Preci Sound nicht mehr viel zu tun. Der Pickup betont hauptsächlich Höhen und Bässe, die Mitten von denen ein Preci eigentlich lebet treten eher in den Hintergrund.

    Somit glaube ich, dass du mit dem SPB2 besser bedient wärst.
     
  3. Punka

    Punka Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 26.12.07   #3
    Du bist und bleibst meine gute Fee an diesem Board. :)

    Danke. Eigentlich reicht mir dein Wort ja schon, aber vlt. hat noch jemand Rat.
     
  4. SKBeast

    SKBeast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.07
    Zuletzt hier:
    11.09.16
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Lünen - Dortmund
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    170
    Erstellt: 26.12.07   #4
    Also ich benutze ausschließlich SPB-3 PUs und das was ich spiele ist sehr Mittenlastig.

    In der Artikelbeschreibung steht:
    "Dadurch wird ein fetter, voller und punchiger Sound mit beachtlicher Mittenpräsenz und maximalem Output erreicht"

    Und dem kann ich voll zustimmen. Sehr kernige schöne MItten genau wie ich es liebe. Also denke ich cniht das etwas gegen SPB-3s spricht.

    Gibt es nciht auch Vintageg Pickups von Xeymour Duncan? Vielleicht wären diese etwas für dich.
     
  5. papero

    papero Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    25.01.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.299
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    446
    Kekse:
    8.245
    Erstellt: 27.12.07   #5
    Wie wär's mit dem DiMarzio "DP 122"?
    Der ist im Gegensatz zu den erwähnten SDs 4-adrig ausgelegt und dadurch auch alternativ schaltbar. Durch die höhenverstellbaren Polepieces sind die Saiten, auch unabhängig von der Einbauhöhe des PU, in der Lautstärke aufeinander abzustimmen.
     
  6. Beng.

    Beng. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    25.05.15
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    141
    Erstellt: 27.12.07   #6

    is jetzt vieleicht n bissi ausm kontext
    aber is dann der Pickup nich ziemlich gut fürs Slappen?

    SO Bässe und Höhen is doch ganz gut geeignet dafür
     
  7. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 27.12.07   #7
    Oha...da fragst du genau den Richtigen....:o
    Ich slappe so gut wie nie, deshalb will ich mir dazu auch kein Urteil erlauben.
    Aber auch wenn der Quaterpounder mMn nicht den klassischen Preci-Ton zaubert, ist und bleibt er ein Splitcoil.

    Aber im Vergleich zum Fender-PU dürfte er die Nase diesbezüglich etwas vorn haben, wobei das auch alles wieder reine Geschmacksache ist....
     
Die Seite wird geladen...

mapping