Info zu sehr altem Framushals gewünscht (für DiY/Umbau)

  • Ersteller Cantetinza
  • Erstellt am
Cantetinza

Cantetinza

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
28.11.18
Beiträge
553
Kekse
2.116
Ort
Wilburgstetten
20181229_124103.jpg
20181229_123928.jpg


Bitte nicht lachen. Das ist meine erste selbst gebaute Gitarre. Da war ich glaub 18 - 19 Jahre alt.
Nun ich werde mich wohl drann machen dies Gitarre zu überarbeiten. Der Hauptgrund ist dieser schöne Framus Hals.
Wer kann mir den schreiben wie alt dieser Hals ist und von welchem Modell er stammt ?
Hab in damals glaub bei Rockinger gekauft, bin mir aber nicht sicher ?
Dürfte so das Jahr 1980
 
Bassturmator

Bassturmator

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
05.06.08
Beiträge
5.806
Kekse
31.675
Ort
Ruhrgebiet
Upps - jetzt hab´ ich doch gelacht...

Genaues Alter oder Modell weiß ich nicht, aber ich kann Dir sagen dass die lustigen Inlays als Fertigteile beim Zulieferer Götz zu erwerben waren.

Die Designer bei Framus fanden es wohl schön in jedem Bund ein anderes Modell zu verwenden - oder es war ein Muster das gerade dazu dienen sollte die möglichen inlays zu zeigen...
 
Cantetinza

Cantetinza

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
28.11.18
Beiträge
553
Kekse
2.116
Ort
Wilburgstetten
Wau ein Unikat ☺
Dann sollte der Korpus auch verrückt sein
 
Cantetinza

Cantetinza

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
28.11.18
Beiträge
553
Kekse
2.116
Ort
Wilburgstetten
Ja cool.
Was ich aber gesehen habe. Die Orginal hatte einen Nullbund. Meine nicht mehr.
Da kann ich ja nur einen Rollensattel anbringen, weil bei mir schon ein paar zehntel fehlen ???
20181229_174440.jpg
 
Bassturmator

Bassturmator

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
05.06.08
Beiträge
5.806
Kekse
31.675
Ort
Ruhrgebiet
Stimmt! Danke!!!

Hatte auch das Gefühl ihn schon mal gesehen zu haben aber man kann sich nicht alles merken und nicht jedes mal die Suchmaschine anwerfen.

Wer Jan Akkerman nicht kennt sollte diese Bildungslücke mal schließen. Hervorragender Gitarrist gegen den viele der heutigen Helden verdammt blaß aussehen!
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Da kann ich ja nur einen Rollensattel anbringen, weil bei mir schon ein paar zehntel fehlen ???

Hast Du das gemessen oder wie kommst Du darauf dass da was fehlt?

Wenn wirklich ein paar zehntel Millimeter fehlen ist das die Ideale vorraussetzung für einen perfekt kompensierten Sattel aus Rinderknochen natürlich.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Cantetinza

Cantetinza

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
28.11.18
Beiträge
553
Kekse
2.116
Ort
Wilburgstetten
Vergleiche die Bilder. Meine Mensur past exakt auf 628.65 länge. Nur der erste Bund ist zu kurz.
Hab keine Schieblehre aber da fehlt schon einiges.
20181229_180556.jpg

.
 
Cantetinza

Cantetinza

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
28.11.18
Beiträge
553
Kekse
2.116
Ort
Wilburgstetten
Der Hals gehört ja auf eine Semi Les Paul.
Aber einen Les Paul Body zu machen mit binding ist ja nochmals heftiger als meinen zu überarbeiten ??
Stilecht sollte es halt sein 1975 ??
20181229_183515.jpg
 
hansg

hansg

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.21
Registriert
11.12.09
Beiträge
356
Kekse
6.582
Ort
zwischen M und FS
Bevor du bezüglich dem zu kurzen 1 Bund irgendwas bestelst würde ich
als erstes mal den Sattel reinstecken, Saiten aufzehen und mit dem
Stimmgerät testen ob hier ueberhaupt Handlungsbedarf besteht.
Der Hals ist so alt, dass er evtl. sogar noch eine Mensur nach der "rule of 18" besitzt.
Ich bin mir bezüglich der rule of 18 nicht 100%ig sicher, aber ich glaub dass da oft der erste Bund ein
wenig kürzer gebaut wurde als er laut Berechnung sein müsste.

Gruss
Hans
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Bassturmator

Bassturmator

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
05.06.08
Beiträge
5.806
Kekse
31.675
Ort
Ruhrgebiet
So wie es an Deinem "Gliedermessstab" aussieht fehlt da ja höchstens ein Millimeter, wenn überhaupt - da bleib´ ich bei meiner Empfehlung: Kompensierter Sattel!

würde ich
als erstes mal den Sattel reinstecken, Saiten aufzehen und mit dem
Stimmgerät testen ob hier ueberhaupt Handlungsbedarf besteht.

Mit dem Stimmgerät kann man das aber nur testen wenn der Sattel korrekt angepasst ist, also die Höhe der Sattelkerben zumindest stimmt, denn man muss ja die leere Saite mit der im ersten Bund gegriffenen vergleichen. Die Korrekturen die dann eventuell erforderlich sind, sind dann das was aus dem gewöhnlichen Sattel einen kompensierten Sattel macht.
 
Slideblues

Slideblues

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
18.10.07
Beiträge
2.300
Kekse
13.917
Ort
Schleswig Holstein
Wenn die Mensur tatsächlich 24,75" / 628,65 mm beträgt... müsste das Maß "Sattel - 1. Bund" 35,3 mm betragen... in Anbetracht dessen, dass ein Zollstock kein Präzisionsmessgerät ist ;)... würde ich mal sagen.... passt doch...
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben