Input Jack lose

von Slaykomimi, 21.08.16.

Sponsored by
pedaltrain
Tags:
  1. Slaykomimi

    Slaykomimi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.15
    Zuletzt hier:
    2.09.16
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    0
    Erstellt: 21.08.16   #1
    Hallo Liebes Forum,

    ich habe eine Gitarre gekauft und das einzige Problem (abgesehen davon das da irgendwas pickiges drauf verschmiert ist an manchen stellen) ist der Input lose, also nicht das er wackelt sondern das das Kabel ganz einfach rein und leider auch raus rutscht.
    Ich habe ein bisschen gegooglet, aber nichts für so eine Sorte Input gefunden.
    Kann mir vielleicht jemand sagen, wie ich das beheben kann?
    Und falls jemand nen guten tipp hat wie man pickiges Zeug von einer matt lackierten Gitarre bekommt, wäre ich auch sehr dankbar :)

    Danke im Voraus liebes Forum :)
     

    Anhänge:

  2. Dr Dulle

    Dr Dulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    13.11.18
    Beiträge:
    3.393
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    2.064
    Kekse:
    8.708
    Erstellt: 21.08.16   #2
    Wie jetzt die Buchse sitzt fest in der Gitarre aber das Kabel überhaupt nicht ? ist das so richtig ?

    Keine Ahnung ob das repariert werden kann, denn die Buchse ist ja verschlossen, aber ich
    tendiere immer dazu bei den Buchsen eine Switchcraft einzubauen !!! in deinem Fall wäre das wohl

    [​IMG]
    https://www.thomann.de/de/allparts_switchcraft_ep0151_buchse.htm
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Slaykomimi

    Slaykomimi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.15
    Zuletzt hier:
    2.09.16
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    0
    Erstellt: 21.08.16   #3
    Hallo,

    ja genau richtig beschrieben, Buchse ist bombenfest, aber das Kabel gleitet raus wie Butter.
    also da ist nur ein Tausch möglich?
    Ich habe auch schon probiert die verschiedenen Leiter zu biegen aber das hat nichts gebracht...
     
  4. murle1

    murle1 RBC-Guitars HCA

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    13.11.18
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    Minden/Westf.
    Zustimmungen:
    3.477
    Kekse:
    40.553
    Erstellt: 21.08.16   #4
    Absolut richtig! So eine "Zargenbuchse" ist der letzte "Dreck".
    Kommt bei mir in KEINE Gitarre. Wenn man den geringen Durchmesser betrachtet, ist vollkommen klar, das die Kontakte innen keine großen Teile sein können. Einmal ein kräftiger
    Stoß gegen die Klinkenbuchse, bedeutet fast immer das Ende von dem Teil! Es geht nichts über eine Switchraftbuchse!
    In dem Fall des TE bleibt nur ein Tausch!
     
  5. boisdelac

    boisdelac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.12
    Zuletzt hier:
    12.11.18
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    3.130
    Erstellt: 22.08.16   #5
  6. Be.eM

    Be.eM HCA Steinberger HCA

    Im Board seit:
    07.05.08
    Zuletzt hier:
    13.11.18
    Beiträge:
    3.227
    Zustimmungen:
    2.467
    Kekse:
    27.163
    Erstellt: 22.08.16   #6
    … empfehlenswert aber nur auf Gitarren, bei denen der Originalzustand (und dessen Werterhalt) schnurzegal ist. Mit diesen technisch sinnvollen, aber potthässlichen Riesenklinkenwarzen und den korrespondierenden großen Bohrungen ruiniert man sich jeden Gitarrenbody… ;)

    Grüße,
    Bernd
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. Slaykomimi

    Slaykomimi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.15
    Zuletzt hier:
    2.09.16
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.08.16   #7
    ich hab sie jetzt einfach getauscht, die neu Buchse funktioniert.
    Warumm um alles in der Welt habe ich Input geschrieben.
    Vielen Dank für eure Antworten aber ich werde die Gitarre nicht aufbohren um eine andere Buchse zu montieren, der Aufwand ist die 10€ Euro alle paar Jahre nicht wert, dennoch Gute Idee wenn man das kann.

    Vielen Dank an Alle :)
     
  8. murle1

    murle1 RBC-Guitars HCA

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    13.11.18
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    Minden/Westf.
    Zustimmungen:
    3.477
    Kekse:
    40.553
    Erstellt: 24.08.16   #8
    Das ist richtig..! Mein Ratschlag: Verwende in jedem Fall einen Winkelstecker für diese Buchse. Weil dort die Hebelwirkung geringer ist bei einem Anstoßen Bei einem langen, geraden
    Klinkenstecker genügt durch die längere Hebelwirkung schon ein einfacher Stoß dagegen, um einen der flachen Kontakte in der Zargenbuchse zu "killen"!
    Meine Bühnenkabel hatten jeweils einen geraden und einen abgewinkelten Stecker an jedem Kabel, um bei Tele und Paula den Winkel, bei einer Strat den geraden Stecker zu verwenden...
     
  9. govnor

    govnor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.13
    Zuletzt hier:
    26.10.18
    Beiträge:
    621
    Ort:
    deep south germany
    Zustimmungen:
    389
    Kekse:
    1.500
    Erstellt: 24.08.16   #9
    Na, du bist nur der Zeit voraus. Wenn die Modeling - Technik noch weiter voran getrieben wird, gibt es bestimmt auch Gitarren mit Input - Buchsen.:evil::D
     
Die Seite wird geladen...

mapping