Insert Effekt am X32, verschiedene Routings abrufen

von dr_rollo, 08.06.18.

Sponsored by
QSC
  1. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    21.03.19
    Beiträge:
    10.662
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.329
    Kekse:
    48.158
    Erstellt: 08.06.18   #1
    Ich nutze bei meiner Band hin und wieder einen Harmonizer als Effekt. Im Moment schicke ich lediglich den quasi direct out meines Vocal Channels auf das Effektgerät und gebe das auf einen Stereo Input Channel zurück an's Pult. Wenn ich den Effekt nicht brauche, schalte ich ihn einfach auf Bypass.
    Soweit funktioniert das ganz gut. Nun möchte ich aber auch, dass bei manchen Songs das Vocal Signal unsere Sängerin auf den Input des Harmonizers geht. Jetzt bräuchte ich zwar nur den Direct Out ihres Vocal Channels umrouten, aber das ist mir eigentlich zu umständlich.
    Außerdem würde ich dies sowieso gerne via MIDI umschalten, wenn das irgendwie geht, also optimalerweise in dem Moment, wo ich am Keyboard oder am iPad einen Song auswähle einen entsprechenden Midi ProgramChange oder Controller zum X32 schicken, wie ich es derzeit auch mit dem Umschalten des Harmonizers mache.
    Vermutlich wäre es eh sinnvoll, anstelle eines Direct Outs, einen MixBus für die Ansteuerung des Harmonizers zu nutzen, weil ich dann nur noch den Send Anteil eines Channels auf diesen MixBus regeln muss, was sicher einfacher, schneller und übersichtlicher ist, als den DirectOut umzurouten.

    Hat das jemand von euch schon mal in ähnlicher Weise umgesetzt?
     
  2. Carrera_124

    Carrera_124 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.10
    Zuletzt hier:
    21.03.19
    Beiträge:
    561
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    339
    Erstellt: 11.06.18   #2
    Bei uns nutzen drei Sänger ein Voicelive 2. Jeder hat am Producer einen Directausgang der in eine Yamaha PLS 1 geht die per Midi vom VL 2 umgeschaltet wird. Der Ausgang der PLS 1 geht dann in den Lineeingang des VL 2.
     
  3. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    4.606
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.429
    Kekse:
    28.052
    Erstellt: 11.06.18   #3
    Wenn du noch freie Kanäle zur Verfügung hast dann kannst du z.B die Eingänge beiden Stimmen auf unbenutzte Kanäle legen und die an den Mixbus senden, der zum Effekt geht. Per Midi kannst du dann das Mute der beiden Effekt-Kanäle steuern. die ganze Midi-Wahrheit zum X32 findest du in der inoffiziellen OSC-Dokumentation von Patrick Gilles-Mailloit ca. ab Seite 124).
     
  4. dr_rollo

    dr_rollo Threadersteller Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    21.03.19
    Beiträge:
    10.662
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.329
    Kekse:
    48.158
    Erstellt: 11.06.18   #4
    @Carrera_124 das mit einem Line selector/switch ist natürlich ne Option, an die ich noch gar nicht gedacht hab, wenn auch eine externe. Sollte natürlich midi-fähig sein, damit ich nicht noch einen weiteren Bodentreter zu bedienen habe. Zwar gibt es den PLS1 nicht mehr, wäre mir auch eh zu groß (ich vermute, ihr nutzt ihn, weil er halt da war), aber es gibt auch nach wie vor so etwas, wenn man mal in der Gitarrenfraktion vorbeischaut, z.B. von G Lab, den LMS-1 Das Teil ist klein und kompakt, würde noch gut in mein Siderack passen, wo das Effektgerät sitzt. Die Direct Outs könnte ich mir über freie Outs auf meiner SD8 schicken, bräuchte also nur kurze Patchkabel ziehen.

    @Mfk0815 Deinen Vorschlag hab ich noch nicht ganz verstanden. Eingänge hätte ich noch, auch freie Mixbusse. Und ja, ich mute jetzt bereits mit einem Midi Fußschalter die Effekte. Jetzt hab ich hin und her überlegt, wie ich das mit dem Umschalten hinbekomme, und hab dann nur einen Weg gefunden - keine Ahnung, ob das Dein Gedankengang war: Nehmen wir an, Input 1 ist VocMic1 das an XLR In 1 steckt, Input 2 ist das VocMic2 an XLR In 2. Die beiden Channelbleiben unberührt. Jetzt wähle ich für die freien Inputs 31 und 32 jeweils auch den XLR In 1 bzw. 2. Diese beiden Channel schicke ich auf einen MixBus, der z6um Input des Effektgeräts geht. Per MIDI mute bzw. unmute ich dann jeweils den einen der beiden Channel (Müsste nur noch herausfinden, welcher Midicontroller für das Channel Mute benötigt wird, aber das sollte ich aus der Midi Implementation herausfinden.

    BTW: Bevor wir das hier zu kompliziert machen, hat schon mal jemand mit den internen Effekten des X32 einen passablen Stimmenverdopplungseffekt hinbekommen? Denn im Prinzip geht's mir in den meisten Fällen um so etwas. Im Prinzip müsste das doch mit einem Pitch hinzubekommen sein.
     
  5. tombulli

    tombulli Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    2.293
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Zustimmungen:
    842
    Kekse:
    9.205
    Erstellt: 11.06.18   #5
    ich mache das mit einem "delayten" Channel für diverse Rockabilly-songs, den ich eben nur für diese Nummern öffne/dazugebe.
     
  6. dr_rollo

    dr_rollo Threadersteller Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    21.03.19
    Beiträge:
    10.662
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.329
    Kekse:
    48.158
    Erstellt: 11.06.18   #6
    @tombulli verstehe ich das richtig, dass Du im Grunde einen Kanal 'spiegelst' nur leicht verzögerst? Hast Du da ein paar Einstellungen für mich, die sich bewährt haben, die man beachten muss welche Delayzeit, Phasenumkehrung ja/nein, wie machst Du das mit den Dynamics für den 2. Channel, Effekte etc. Gibst Du das dem Sänger auch auf seinen Monitor?
     
  7. tombulli

    tombulli Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    2.293
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Zustimmungen:
    842
    Kekse:
    9.205
    Erstellt: 11.06.18   #7
    genau - ich habe auf dem "dopplerkanal" eine um die 20ms verzögerung. Das hängt aber mit der Band, dem/n song/s ab. Beim Soundcheck kopiere ich den EQ auf alle 3 Gesangskanäle, denn ich arbeite bei den lead-Vox eh grundsätzlich mit parallelkompression und nutze 2 Kanäle. Beim stark komprimierten kanal nehme ich aber zusätzlich "gefährliche" Frequenzen etwas zurück.
    Die phasen checke ich grundsätzlich (bei allen channels) beim soundcheck. Bei so langen Verzögerungen gibts aber eh keine auslöschungen. natürlich könnte man das ganze auch mit einem 1-tap-echo machen, aber ich bin eh immer knapp mit FX und channels habe ich bei meinen 7-mann/frau-kapllen da eher frei, wobei ich auch bei denen standartmäßig 30 channels nutze. das ist aber reine bequemlichkeit, weil ich bei gewissen nummern nicht in den EQ eingreifen will, habe ich die BD auf 2 channels, die snare, den bass, akustikgitarre gedoppelt usw.... so kommt man schon auf die 30 channels :-)
     
  8. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    4.606
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.429
    Kekse:
    28.052
    Erstellt: 11.06.18   #8
    An sich genau so. In deinem Beispiel mutest du nach belieben die beiden Kanäle 31 und 32. Und bezüglich der Midi Befehle habe ich das Dokument verlinkt. Damit lässt sich das einfach rausfinden.
    Seit dem SPX 90 verwende ich so leicht verstimmte Pitch Effekte zum anfetten von Chören, Bläsern usw. So lange man sich mit leichtem Detune (+/-10Cent z.B) begnügt und etwas Delay dazu gibt geht das ganz ordentlich. Richtige Harmony Stimmen gehen aber imho gar nicht bzw hab ich auch gleich gar nicht probiert.
     
  9. juppi

    juppi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.07
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Ahaus
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.07.18   #9
    Hallo tombulli,

    könntest du mir die Sache mit der Parallelkompression mal näher erklären?


    das würde mich nämlich auch interessieren.
     
  10. tombulli

    tombulli Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    2.293
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Zustimmungen:
    842
    Kekse:
    9.205
    Erstellt: 01.07.18   #10
    bevor ich jetzt hier selbst verfasse, "klaue" ich mal einfach diesen Artikel:
    http://mixedbymarcmozart.de/kompression-teil-2-alles-uber-parallelkompression

    die Antwort habe ich eigentlich schon in Post #7 gegeben. Das kann man natürlich mit allen Signalen machen. Je nach Band habe ich z.B. bis zu 4 verschiedene Snaresounds - oder gerade gestern bei ACDX einen 100ms-Doppler auf den Leadvox (also insgesamt 3 channels)

    ...und nein, auf den Monitor kommen die stark komprimierten Channels nicht - nach meiner Philosophie kommt mit ausnahme eines LC - und bei Mikros EQ - gar keine Bearbeitung auf den Monitor - den Doppler kann man natürlich schon auf den Monitor legen, wenn der Sänger das will.
     
  11. juppi

    juppi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.07
    Zuletzt hier:
    22.03.19
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Ahaus
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.07.18   #11
    Vielen Dank. Mit den Infos komm ich klar
     
Die Seite wird geladen...

mapping