Instrumental-Songs fürs Cover-Set?

von Stefan83HH, 29.09.17.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Stefan83HH

    Stefan83HH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.13
    Zuletzt hier:
    2.07.20
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    118
    Kekse:
    893
    Erstellt: 29.09.17   #1
    Wir feilen aktuell an unserer Setlist, die etwa 20 Songs umfassen wird. Wir spielen Indie-&Rock-Cover. Nun kam die Idee auf: Warum nicht zwischendurch 2 bis 3 kurze Instrumental-Tracks einstreuen? Das würde unserer Sängerin Zeit zum Durchpusten verschaffen, Abwechslung ins Set bringen und ne besondere Stimmung schaffen. Wenn man denn die richtigen Tracks findet.
    Erste Ideen:
    - Das Thema von "Kashmir", Led Zeppelin
    - "Ecstasy of Gold", das irgendwo zwischen dem Original und dem Metallica-Cover liegen würde
    - "Heart of Courage"
    Wir haben je 1x Gitarre, Bass und Drums.

    Gibts andere Ideen? Oder ist der Gedanke eh blöd? Wenn ja warum?
     
  2. Blues-Opa

    Blues-Opa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.14
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Fränkische Pampa
    Zustimmungen:
    719
    Kekse:
    2.858
    Erstellt: 29.09.17   #2
    Mir würde das gefallen.
    Früher war es was ganz normales, dass es immer auch Instrumentalstücke gab - mal richtige Instrumentals, mal Instrumentalversionen von gesungenen Sachen, oft sogar verschiedene Versionen. Fand ich immer sehr interessant, was verschiedene Leute jeweils daraus gemacht haben, war nochmal eine ganz andere Wirkung. Gefiel mir manchmal sogar besser als die gesungenen Originale.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Bass Fan

    Bass Fan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.04.14
    Zuletzt hier:
    9.07.20
    Beiträge:
    2.995
    Ort:
    Rhein-Main & Far East
    Zustimmungen:
    2.121
    Kekse:
    19.581
    Erstellt: 30.09.17   #3
    Da gibt es doch jede Menge Instrumental-Klassiker (sofern man die mag). Shadows, Spotnicks, Ventures, Duane Eddy etc.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. startom

    startom Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    9.07.20
    Beiträge:
    1.292
    Ort:
    Schweiz - Raum TG Süd
    Zustimmungen:
    1.648
    Kekse:
    9.332
    Erstellt: 30.09.17   #4
    @Stefan83HH
    Ich finde die Idee toll, das machen wir ab und zu im Proberaum, falls unsere Sängerin fehlt oder etwas später zur Probe dazukommt. Was uns persönlich grossen Spass macht, ist Samba pa Ti von Santana. Ich glaube auch, dass dieses Instrumental live der Knaller wäre.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.07.20
    Beiträge:
    11.776
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.975
    Kekse:
    53.850
    Erstellt: 25.10.17   #5
    Mit Keyboards hättet Ihr noch mehr Möglichkeiten: Toto - Child's Anthem, ATF - 1980F, jede Menge TV Themes, wie z.B. Magnum
     
  6. Stefan83HH

    Stefan83HH Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.13
    Zuletzt hier:
    2.07.20
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    118
    Kekse:
    893
    Erstellt: 26.10.17   #6
    Hätte, hätte, Fahrradkette ;)
     
  7. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.07.20
    Beiträge:
    12.454
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3.275
    Kekse:
    32.627
    Erstellt: 28.10.17   #7
    Wenn die Nummern ins Set passen, warum nicht?

    Ansonsten würde ich der Sängerin eher in Form eines langen Solos oder Intros etwas Zeit zum Durchatmen geben. Das fügt sich ggf. harmonischer ein und fällt nicht so als "Gesangspause" auf...
     
Die Seite wird geladen...