Instrumentenwahl und Unterricht für Anfängerin

  • Ersteller pa_c_man
  • Erstellt am
pa_c_man
pa_c_man
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.02.14
Registriert
30.04.09
Beiträge
149
Kekse
298
Hallo,
meine Schwester spielt mit dem Gedanken Keyboard bzw. Klavier zu lernen. Diese Idee möchte ich natürlich unterstützen. Jetzt kenne ich mich selber aber absolut garnicht mit Keyboards und anderen Tasteninstrumenten aus; noch dazu kommt das sie keine wirkliche Vorstellung davon hat in welche Richtung sie da (musikalisch) gehen möchte. Habe ihr zwar versucht ein paar Anstöße zu geben auf welche weise man Keyboards und Klaviere einsetzten kann, aber ich glaube sie braucht erstmal ein bisschen Spielpraxis um sich da selber ein Bild zu machen. Könnte mir vorstellen das es in Richtung Klavierballade oder softere Rock/Pop Synthiesounds geht... Aber erstmal geht es sich nur darum einfach ein bisschen zu spielen und das Instrument bzw. die Musik kennen zu lernen

(1) Das Budget für das Instrument ist erstmal recht niedrig, ich würde sagen bis 100€ (auch gebraucht), gibt es in der Preiskategorie etwas, das viel Experimentier-Freiraum bietet? Oder meint ihr das überfordert zu Beginn nur?

(2) Sie würde nach Möglichkeit direkt mit Unterricht beginnen. Beim googeln bin ich aber nur auf Musikschulen gestoßen. Wie sieht das mit privaten Lehrern aus? Sind die so rar oder ist eine Musikschule einfach die bessere Anlaufstelle?
Ist hier im Forum vielleicht sogar ein Lehrer aus dem Raum Viersen/Mönchengladbach unterwegs?

(3) Wozu würdet ihr zum Einstieg raten; sowohl bzgl. des Instruments als auch des Unterrichts? Würde mir sehr helfen wenn ihr einfach mal eure Meinung dazu schreibt.

Gruß
Marcel
 
Zuletzt bearbeitet:
nighthelper
nighthelper
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.11
Registriert
17.06.10
Beiträge
123
Kekse
1.476
Ort
Schleswig
Auf zwei Dinge sollte man bei der Preisklasse achten:
1. es sollten Standardtasten sein, keine Minitasten oder ähnliches, optimalerweise anschlagsdynamisch
2. die Sounds sollten nicht total demotivierend sein :D
Alles andere erscheint mir für ein Gerät zum ersten Reinschnuppern in die Materie völlig irrelevant.

Liegt zwar etwas über dem Budget, aber guck Dir mal als Anregung das Casio CTK-810 an
https://www.thomann.de/de/casio_ctk810.htm


Die Videos bei Youtube sind zwar furchtbar (weil via Micro aufgenommen), aber dieses hier zeigt immerhin, wie man mit dem Display lernen kann ... (und noch mehr guck ich mir davon jetzt nicht an :D)
 
Zuletzt bearbeitet:
HaraldS
HaraldS
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
03.03.05
Beiträge
5.220
Kekse
32.980
Ort
Recklinghausen
Zum Anfang ist Keyboard-Gruppenunterricht an einer Musikschule mit einem eigenen Einsteigerinstrument die billigste Lösung. Allerdings sind 100 Euro für ein gutes Einsteigerinstrument zu wenig, da bekommt man nur das allerbilligste Modell (PSR-190 oder ähnlich). Das hat dann aber auch die schlechtesten Klänge, die schlechteste Tastatur und das magerste Lautsprechersystem.

Im Keyboardunterricht wird Keyboardspielen gelernt, also mit Begleitautomatik. Die linke Hand spielt dabei ausschließlich Akkorde. Es sollte aber auch das klaviertypische Spiel drankommen, wobei mit der linken Hand Einzeltöne gespielt werden.

(1) Das Budget für das Instrument ist erstmal recht niedrig, ich würde sagen bis 100€ (auch gebraucht), gibt es in der Preiskategorie etwas, das viel Experimentier-Freiraum bietet? Oder meint ihr das überfordert zu Beginn nur?

Die Situation ist nicht so, daß Features eines >100Euro-Geräts einen Anfänger überfordern, sondern daß diese Features einen Anfänger überhaupt erst mal langfristig zufriedenstellen.

(2) Sie würde nach Möglichkeit direkt mit Unterricht beginnen. Beim googeln bin ich aber nur auf Musikschulen gestoßen. Wie sieht das mit privaten Lehrern aus? Sind die so rar oder ist eine Musikschule einfach die bessere Anlaufstelle?

Bei kommunalen Musikschulen kannst du dich i.d.R. darauf verlassen, daß da Lehrer unterrichten, die ihr Instrument und dessen Didaktik professionell gelernt haben und das entsprechend beherrschen. Bei privaten Musikschulen bzw. als Privatlehrer kann jeder unterrichten, der sich dazu berufen fühlt.

(3) Wozu würdet ihr zum Einstieg raten; sowohl bzgl. des Instruments als auch des Unterrichts? Würde mir sehr helfen wenn ihr einfach mal eure Meinung dazu schreibt.

Meine Meinung: besorg ihr ein ganz normales Klavier womit sie Klavierunterricht an einer Musikschule nehmen kann. Das ist immer noch der musikalisch variabelste und zum Einstieg passendste Weg.

Harald
 
stuckl
stuckl
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
18.04.07
Beiträge
7.453
Kekse
4.818
Hi,

Minimalbudget für Keyboard sehe ich bei 200,--€ (wegen Anschlagdynamik, halte ich für zwingend erforderlich).

Durch Inserat kann man auch an einen guten Privatlehrer kommen, braucht aber nicht erwarten, dass dieser "billiger" ist (es sei denn es handelt sich um einen Schüler / Nebenbeijobber / Musikstudenten), denn die Gebühren der städt. Musikschulen sind subventioniert und Privatlehrer, die hauptberuflich davon leben, können mehr verlangen bzw. orientieren sich an den Musikschulsätzen und legen ein wenig drauf.

Da du nach Klavierunterricht fragtest: Es gibt auch die Möglichkeit, ein Piano für ca. 1,--€ pro Tag zu mieten und sich nach ca. 9 Monaten zu entscheiden, das Klavier zu kaufen (Mietzahlung wird angerechnet) oder aber weiterzumieten (zu anderen Konditionen?)
 
pa_c_man
pa_c_man
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.02.14
Registriert
30.04.09
Beiträge
149
Kekse
298
Hi, danke für die Antworten
Es gibt auch die Möglichkeit, ein Piano für ca. 1,--€ pro Tag zu mieten und sich nach ca. 9 Monaten zu entscheiden, das Klavier zu kaufen
Das hört sich schonmal gut an. Direkt ein Klavier zu kaufen halte ich für nicht so sinnvoll. Wird der Service von Musikschulen oder ehr von Musikgeschäften angeboten?

Minimalbudget für Keyboard sehe ich bei 200,--€ (wegen Anschlagdynamik, halte ich für zwingend erforderlich)
200 sollten wir auch zusammen kriegen ;) Mit Billiginstrumenten musste ich auch schon meine Erfahrungen machen... das kann ihr ruhig erspart bleiben.

Liegt zwar etwas über dem Budget, aber guck Dir mal als Anregung das Casio CTK-810 an
https://www.thomann.de/de/casio_ctk810.htm
Die "Lernfunktion" sieht für einen Anfänger etwas kompliziert aus, aber ein Freund von mir hat ein Casio CTK 731, welches schon sehr authentisch geklungen hat und in meinen Augen echt ein top Gerät ist. Die Serie scheint also geeignet zu sein, vielleicht finde ich ja ein Gebrauchtes, ansonsten muss sie sich erstmal zwischen Klavier oder Keyboard entscheiden.

Weitere Meinungen und Anregungen sind natürlich gern gesehen ;):D
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben