irgedjemand noch nen alten laney kipp ''erfahrungstausch''

S

sascha

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.01.04
Mitglied seit
04.01.04
Beiträge
13
Kekse
0
Wollte ma wissen ob jemand von euch noch nen alten laney klipp aus den 70ern hat.
So generelle sachen wie damalieger kaufpreis, kombination mit dieversen efekten und vorallem mit welchen röhren der amp am besten klingt.

Ich hab einen aber würd halt gern nochwas mehr drüba erfahren da ichnirgendwo was über das ding gefunden hab.

Danke schonmal
 
Jarok

Jarok

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.13
Mitglied seit
15.10.03
Beiträge
760
Kekse
37
hm, ich glaub bei harmony-central findet man einige Reviews.

Ist bestimmt auch ein sehr schöner amp, der Laney Klipp. Und, wenn man ihn heute kauft wohl auch net ganz so teuer, wie manch anderes alte Gerät.

Was das Teil damals mal gekostet hat kannste ja mal bei Laney selbst anfragen.
 
Jarok

Jarok

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.13
Mitglied seit
15.10.03
Beiträge
760
Kekse
37
was auch vielleicht ganz interessant wäre, wenn dus verraten willst...

was hast du denn dafür bezahlen müssen?
 
S

sascha

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.01.04
Mitglied seit
04.01.04
Beiträge
13
Kekse
0
Also
Icg hab auch schon bei laney nachgefragt aber die haben keine ahnung.
In deren history gibt es den amp nicht.
Eigendlich hab ich nen engl se aber ich wusste das das ding mit v-amp super mega geil klingt.
Ich hab zufälligerweise einen bei ebay bekommen für 350€.
Der verkaufer muss wohl ein bisschen komisch gewesen sein...

Aber das ding klingt geikler als der engl.
 
Tibor

Tibor

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.03.19
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
1.379
Kekse
3.881
Ort
Halle/S.
Das Teil war mal schweinemäßig teuer....1300DM (wohlgemerkt das war in den 70ern da hat ein Käfer auch nur 3000DM gekostet)....

RöhrenTips...: Mullard,Brimar,Telefunken,Siemens,Phillips....da die aber alle schweineteuer und kaum zu finden sind..kauf SED (Svetlana Electronic Devices...die echten Svetlanas...Röhren wo nur Svetlana draufsteht sind jetzt von SOVTEK) oder GoldenDragon..JJ/Tesla sollen auch nicht schlecht sein....

Der Amp sollte damals nur Lautmachen ohne zu zerren (Nonmastervolume) es gibt zwar auch welche mit Mastervolume nur ist das meist später vom Besitzer eingebaut wurden...

mehr Infos gibts unter www.plexipalace.com unter britisch amplifiers...
 
Fiselgrulm

Fiselgrulm

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.02.21
Mitglied seit
11.11.04
Beiträge
309
Kekse
1.419
Ort
Jena, Thüringen
Sorry, daß ich den Thread nochmal hochhole; ich bin erst jetzt zufällig darauf gestoßen. Ja, ich spiele auch einen Klipp, allerdings das (scheinbar relativ seltene) 60W-Modell. Ich hatte den Amp vor ca. 5 Jahren für 290 (!)DM(!) bei eBay geschossen. Das ist schon ein geiles Gerät, mit einem Wahnsinns-Cleansound, finde ich. Was ich daran erst eine Zeit lang vermißt habe, war ein Hall, aber mittlerweile hänge ich einfach mein selbstgebautes Fender-Reverb und einen Zerrer davor und könnte mit meinem Sound nicht zufriedener sein... :) Und das Teil ist sowas von laut! Ich frage mich ehrlich, wer von diesen Amp jemals wirklich eine 100W-Version benötigt ;-) Ich drehe in der Band jedenfalls niemals lauter als ca. zu einem viertel auf. So, wollte ich nur mal loswerden! ;-)
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben