Iron Maiden / The number of the beast / 1982 / CD

von Jogi`s Rockfabrik, 24.06.05.

  1. Jogi`s Rockfabrik

    Jogi`s Rockfabrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    1.590
    Ort:
    ich befinde mich auf der Suche nach einem neuen So
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    767
    Erstellt: 24.06.05   #1
    Iron Maiden - The number of the beast
    1982

    [​IMG]

    Für viele eine der besten Metal-Scheiben, die jemals erschienen sind. Der Aufstieg in den Olymp des Metals wird für Iron Maiden mit „The number of the beast“ eingeleitet. Nachdem Paul DiAnno die Band verlassen musste (man sagt ihm nach, dass er dem Druck u.a. nicht gewachsen war und auch der Alkohol dazu führte, dass er der Belastung nicht stand hielt), tauchte da ein Mann namens Bruce Dickinson auf, der von nun an den Gesang stemmen sollte. Und mit was für einem Erfolg. „The number of the beast“ ist sicherlich nicht mehr so dreckig wie die beiden Vorgängeralben, aber es ist ein absoluter Klassiker. Bruce singt auf diesem Album, als wenn er schon immer zu Iron Maiden gehörte, unerhört abgezockt und durchdringend. Bereits bei oberflächlicher Betrachtung der Songliste fallen 5 absolute Klassiker dieser Band auf, als da wären: „Children of the damned“, „22 Acacia Avenue“, The number of the beast“, „Run to the hills“ und „Hallowed be thy name“. Letztes fällt schon auf Grund seiner Länge von über 7 Minuten auf.

    Im Übrigen schwingt Clive Burr zum letzten mal die Sticks, in der Folge wurde er von Nicko McBrain abgelöst. Für die etwas ältere Fangemeinde gilt: „Ohne dieses Album“ = kein Metal. Das eine schließt das andere aus.

    Viel mehr gibt es dazu nicht zu sagen, mit „Piece of mind“ ein Meilenstein des 80er Metal und eine der besten Scheiben, die der NWOBHMB jemals hervor gebracht hat.


    10/10


    Tracklist:

    1. Invaders 3.26 min
    2. Children of the damned 4.33 min
    3. The prisoner 6.00 min
    4. 22 Acacia Avenue 6.34 min
    5. The number of the beast 4.49 min
    6. Run to the hills 3.50 min
    7. Gangland 3.47 min
    8. Hallowed be thy name 7.10 min


    Gesamtspieldauer: 40.08 min


    Band:

    Vocals: Bruce Dickinson
    Guitars: Adrian Smith
    Guitars: Dave Murray
    Bassguitar: Steve Harris
    Drums: Clive Burr
     
  2. engineer

    engineer HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 24.06.05   #2
    666 ist echt das Beste - gleich gefolgt von "run to the hills". Ich weiss noch ganz genau damals, als es rauskam: Im Fernsehen ham sie das Video mit den Indianern sogar in den Nachrichten gezeigt. Ich weiss nur nicht mehr, in welchem Zusammenhang. Wahrscheinlich ging es wieder mal um die Bands, die unsere Jugend versauen. :great:

    Unfassbar, das das schon so lange her ist :confused:
     
  3. beuschl

    beuschl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.03
    Zuletzt hier:
    16.05.14
    Beiträge:
    238
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 25.06.05   #3
    dieses album ist echt ein meilenstein und sollte in keiner metal sammlung fehlen finde ich!
     
  4. Reinhard

    Reinhard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    18.04.13
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Taunus
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    -177
    Erstellt: 26.06.05   #4
    und auch die muss man haben!!!!
     

    Anhänge:

  5. Swissmetaler

    Swissmetaler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.04
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    670
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    196
    Erstellt: 26.06.05   #5
    Dieses Album muss jeder Metalhead besitzen, mit den späteren erschienen Alben von Metallica "Master Of Puppets" und Slayer's "Reign In Blood" gehört diese Scheibe zu den wichtigsten Alben der (Metal-) Musikgeschichte.
     
  6. HellToPay

    HellToPay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.04
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    1.211
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    593
    Erstellt: 26.06.05   #6
    Das beste Album der besten Band :rock:
     
  7. Ataca del Rasha

    Ataca del Rasha Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.030
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.513
    Erstellt: 26.06.05   #7
    ich bin ein riesiger Metal fan und hör wirklich verdammt viele bands aus vielen metal genres aber iron maiden find ich bis auf die soli scheiße

    weis net warum aber gerad die band mag ich überhaupt net, werd sie bald auf force sehen, bin mal gespannt, aber die gitarren sind lasch und der sänger hat ne wiederliche stimme.

    die band ist natürlich ein metal urgestein aber ich find das slayer und metallica weit aus mehr den metal vorangetrieben haben.

    aber jeder hat halt seinen geschmack.
     
  8. Voltsnake

    Voltsnake Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.05
    Zuletzt hier:
    30.12.05
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.05   #8
    Ich find das Album so gut, ich habs gleich zwei mal :D .

    Nein, im ernst, das stimmt............
     
  9. engineer

    engineer HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 27.06.05   #9

    Wat is dat dann ? :confused:
     
  10. CandleWaltz

    CandleWaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    597
    Erstellt: 27.06.05   #10
    Ähm also ich find auch net, dass man diese 2 Live Alben haben sollte.
     
  11. Arvir

    Arvir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    11.05.14
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    3.583
    Erstellt: 28.06.05   #11
    Ist halt die Frage : Melodie ja/nein.
    Metallica ist mir was das betrifft zu langweilig und Slayer hört sich für mich nach Lärm an.

    Ach und zum Album : Bestes Album, Run to the Hills war lange Zeit mein absoluter Lieblingssong.
     
  12. A.P.

    A.P. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    22.03.09
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Ösiland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    205
    Erstellt: 28.06.05   #12
    wahnsinnsalbum, dadurch bin ich auf diese art von metal gestoßen...

    9/10
     
  13. affenmann

    affenmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    1.717
    Erstellt: 12.07.06   #13
    Das Album gehört devinitiv zum besten was je in diesen genre veröffentlicht wurde
    fast jeder song ist ein Hammer.
    Allerdings denke ich nicht das es Maidens beste Scheibe ist.
    Mein favorit ist "Somewhere in time" allein schon wegen "Alexander the great" was für ein Epos

    dennoch bekommt "NotB" 10/10 punkten

    auch wenn mir das cover nicht gefällt :-)
     
  14. Envindavsorg

    Envindavsorg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.12
    Beiträge:
    358
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    52
    Erstellt: 12.07.06   #14
    Ich weiß nicht, wieso jeder so dermaßen auf diese Scheibe abgeht. Klar es sind zeitlose Killer drauf enthalten und es gibt nichts zu mosern, nur irgendwie werd ich das Gefühl nicht los, dass diese Scheibe nur dadurch solch einen Kultstatus erreicht hat, da sie von vielen Leuten hochgeschwätzt wurde und noch immer wird.

    Meine Lieblingsscheibe ist die Powerslave :).
     
  15. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 13.07.06   #15
    Ohne Iron Maiden wuerds sowas wie Slayer und Metallica gar nicht geben.
     
  16. madeye

    madeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.618
    Ort:
    Hagen (NRW)
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 13.07.06   #16
    ich denke nicht, dass metallica von iron maiden beeinflusst wurden.
    sie nennen immer black sabbath, venom, diamond head und auch andere als bands, die sie beeinflusst haben.

    ich kann mir auch nicht vorstellen, dass slayer von maiden beeinflusst wurden.

    und dass metallica den metal mehr als alle anderen geprägt haben, kann man wohl nicht abstreiten.

    wie viele zehtausende menschen haben denn allein wegen metallica angefangen gitarre zu spielen?
     
  17. bimbimfranzi.xx

    bimbimfranzi.xx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    20.12.12
    Beiträge:
    878
    Ort:
    nirgends
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.174
    Erstellt: 13.07.06   #17

    :D :D :D :D :D :great: :great: :great: :great: :great:
     
  18. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 13.07.06   #18

    Iron Maiden hat jeden gepraegt der nach ihnen gekommen istim Metal egal ob man es nun direkt in der eigenen Musik heraushoert oder nicht. Maiden war wieder ein weiterer Schritt im Metal und hat somit wieder andere Bands gepraegt die dann wieder auf Metallicas und Slayers-Liste stehen. Aber ist doch auch egal. Metallica haben den Metal natuerlich erfunden.

    Es haben genausoviele Leute angefangen Gitarre zu Spielen wegen eines Blackmoore, Malmsteen etc. Ok die Klasse dieser Gitarristen hat man nicht so schnell erreicht wie wenn man sich irgendjemand von Metallica als Vorbild nimmt was ein Instrument angeht. :)

    PS: Ich koennte auf die Praegung von Metallica im Metal gut verzichten. Naja eigentlich tu ich das ja indem ich keinen Schrabbel-Metal hoere. :)
     
  19. madeye

    madeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.618
    Ort:
    Hagen (NRW)
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 13.07.06   #19
    haben sie natürlich nicht, ich denke die ersten waren wohl black sabbath.

    metallica haben den metal lediglich schneller gemacht und auf ein höheres niveau angehoben.

    das stimmt, wobei metallica für mich bessere musiker sind, während diese virtuosen eher sehr gute gitarristen sind.

    was bringt einem ein malmsteen solo, 5 min über das griffbrett fegend.

    da ist mir ein solider (8 minuten;)) metal song doch lieber, auch wenn er auf einem niedrigeren niveau stattfindet.

    was riffs, texte, soli angeht bietet einem metallica meiner meinung nach doch recht viel gutes, vor allem abwechslungsreicher als maiden.
     
  20. Nimrod-666

    Nimrod-666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.04
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    820
    Ort:
    Saarbrücken
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    436
    Erstellt: 13.07.06   #20
    Türlich haben Slayer maiden gehört. Die haben in ihrem Anfangstagen nur Judas Priest gecovert und hab mal in nem Interview gelesen das Kerry King ein rießen Maiden & Sabbath fan ist. Ich meine was sollen Slayer denn sonst damals gehört haben als Priest, Maiden , Motorhead usw.
     
Die Seite wird geladen...