Ist das ein Larry British Purist auf Gary Moore's Stack?

von jaeger28, 02.09.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. jaeger28

    jaeger28 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.09
    Zuletzt hier:
    13.01.21
    Beiträge:
    876
    Kekse:
    9.872
    Erstellt: 02.09.10   #1
    Check bei 10:32 - British Purist?

     
  2. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    18.01.21
    Beiträge:
    7.490
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Kekse:
    28.866
    Erstellt: 02.09.10   #2
    Steht doch auch drauf, oder? :gruebel: ... Oder baut nun Marshall Amps im Larry-BP-Outfit :rofl:? Die ganze Geschichte gibt's -> historiclespauls.com/forum (letzter Post).

    Grüße
     
  3. elmwood_3100

    elmwood_3100 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.07
    Zuletzt hier:
    18.01.21
    Beiträge:
    2.399
    Ort:
    AC
    Kekse:
    30.110
    Erstellt: 02.09.10   #3
  4. Gary Moore

    Gary Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 02.09.10   #4
    Hi,
    jap, ist ein Larry - und oben drauf und ein Dr. Z

    Beim Konzert hatte er aber nur die 3 Marshalls auf der Bühne.
     
  5. volkair

    volkair Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.07
    Zuletzt hier:
    16.01.21
    Beiträge:
    2.900
    Kekse:
    6.712
    Erstellt: 03.09.10   #5
    Die Kulisse ist ein bisschen unheimlich...nach wie vor...
     
  6. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    17.01.21
    Beiträge:
    3.081
    Ort:
    der goldene Süden
    Kekse:
    33.981
    Erstellt: 03.09.10   #6
    Yo! Das ist Larry's eigener British Purist. Ist aber sicherlich schon vor mehr als einem Jahr gewesen. Der Dr. Z kam von Ron von Proguitar und dieser hat auch Larry damals angesprochen, ob er mit dabei sein wollte.

    Lustig, daß das Video jetzt doch mal aufgetaucht ist.

    Den Rock Wizard gibt es erst seit Januar 2010 und davon genau zwei Stück. Und Larry würde niemals einen anderen seiner Amps in grünes Tolex kleiden.
     
  7. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    13.07.20
    Beiträge:
    6.237
    Ort:
    Nähe München
    Kekse:
    43.527
    Erstellt: 03.09.10   #7
    Oh mann...das Fernsehformat (bzw der Inhalt der Sendung...) ist doch peinlich für Gary Moore...

    MfG Stephan
     
  8. jaeger28

    jaeger28 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.09
    Zuletzt hier:
    13.01.21
    Beiträge:
    876
    Kekse:
    9.872
    Erstellt: 03.09.10   #8
    Ja und ich dachte Gary ist Ire und würde den Briten keinen Sieg gönnen :cool:

    Aber wenn man sich Larry's Bericht so durchliest, macht das schon Sinn. Schließlich ist Gary's Pedalboard auf seinen Marshall abgestimmt, und den fährt er ja mit zusätzlichen Bodentretern. Wenn er natürlich nicht direkt in den Larry reinstöpselt, um dessen eigenen Overdrive zu nutzen, kann er natürlich nur suboptimale Ergebnisse erzielen, der BP ist ja kein Einkanaler. Schade drum, wär ja schön gewesen, wenn Gary sich den BP geschnappt hätte.

    Aber er spielte ja wohl auch den SLO nur im ersten Kanal im Crunch-Mode und machte den Rest mit nem Guv'nor Pedal. Seis drum, jedem das Seine. Ich bevorzuge nach wie vor ne gute Amp-Distortion.
     
  9. volkair

    volkair Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.07
    Zuletzt hier:
    16.01.21
    Beiträge:
    2.900
    Kekse:
    6.712
    Erstellt: 04.09.10   #9
    +1
    ne Ausnahme mache ich nur mit meinem JMP, da hängt ne moderat eingestelte Box of Rock vor, um die Zerrregulierung einfacher zu gestalten. Quasi so, als würde man beim spielen zum Amp rennen, und die Gainpotis hochdrehen.

    Der Sound vom BMW klingt soo scheiße aber auch nicht... und ich finde ihn ein wenig marshalliger...mittig, rotzig, teuflisch, beinhah raubkätzisch...
     
  10. Larry G

    Larry G Larry Amplification

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    12.01.21
    Beiträge:
    696
    Ort:
    Nuernberg, Germany
    Kekse:
    8.648
    Erstellt: 04.09.10   #10
    Der ist schon grün, der British Purist, auch wenn er wegen der Düsterness auf der Bühne schwarz erscheint ;)
    Im übrigen gibts den BP nur in grün, was auch exclusiv für diesen Amp ist.

    ... wovon zwei nur Show waren und er ausschliesslich über seinen 69-er JMP gespielt hatte, den er schon seit zig Jahren besitzt.

    Das war am 10. Juli 2008 im Löwensaal zu Nürnberg - gerade mal 5 Autominuten von mir entfernt.

    Wundert mich auch. Es hat ein Jahr ständigen Nachfragens gedauert, bis ich endlich mal 'ne DVD davon bekam.
    Und die damals zugesicherte rechtzeitige Mitteilung über die TV-Sendetermine ist nie erfolgt :mad:

    Konkret seit dem 28.12.2009 - und an den bislang zwei Stück wird sich in diesem Jahr auch nix mehr ändern.

    Yep! Wie oben schon erwähnt - BP nur in grün, andere Larry Amps niemals in grün.

    Ja, so ist das.
    Hatte mich nach dem Soundcheck und den TV-Aufnahmen noch 'ne Weile mit Gary über Amps unterhalten.
    Er lobte zwar meinen British Purist in hohen Tönen und meinte noch, dass er nie gedacht hätte, dass die Deutschen (ein Deutscher :)) "so etwas" fertigbringen würden...
    ... erklärte aber im nächsten Atemzug, dass er sich für die Vielfalt der Amps auf dem Markt eigentlich gar nicht interessiert, weil er 'seinen Sound' mit 'seinem Equipment' macht und daran auch nicht mehr verändern will.

    Larry
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    13.07.20
    Beiträge:
    6.237
    Ort:
    Nähe München
    Kekse:
    43.527
    Erstellt: 04.09.10   #11
    Hör dir die 3 Autos mal live an... technisch ist der BMW top, aber akustisch gegen die Corvette einfach ein Baby...

    MfG Stephan
     
  12. Neuling

    Neuling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    24.11.20
    Beiträge:
    1.522
    Ort:
    uʍoʇuʍopǝpısdn
    Kekse:
    2.285
    Erstellt: 05.09.10   #12
    Da muss man wiederrum sagen, dass es auch glücklichere Wahlmöglichkeite gegeben hätte, um deutsche Autos zu repräsentieren.
    Aber seis drum.

    Sehr schade, dass die Roadcrew von Herrn Moore so engstirnig war;
    er hätte aber selbst wirklich auch einfach mal nachfragen können, was die Knöppe da auf dem FS bewirken, nachdems nun ganz offensichtlich nicht die Standard Kanalumschaltung-/Footswitch-Belegung war :(
     
  13. Kasper666

    Kasper666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.09
    Zuletzt hier:
    17.01.21
    Beiträge:
    1.187
    Ort:
    Paderborn
    Kekse:
    35.528
    Erstellt: 05.09.10   #13
    Nun, nichts gegen einen gesunde Liebe zu einheimischen Produkten ...

    Andererseits glauben auch viele Amis, dass ein beliebiger Chevy besser konstruiert und verarbeitet sein MUSS als irgendein BMW oder Mercedes - schließlich ist er ja "Made in USA" ... ;)

    ... und dagegen ist ja auch nichts einzuwenden.

    Man vermutet als "normalsterblicher Gitarrist" ja schnell, dass das Equipment der großen Helden IMMER das Ergebnis einer lebenslang anhaltenden Suche nach dem Optimum ist - tatsächlich gibt es unter den "Pros" genügend, die sich kaum oder gar nicht für Equipment interessieren und die Frage, ob es da vielleicht noch eine Steigerungsmöglichkeit gibt. Die spielen halt, was sie kennen, bzw. was ihnen hingestellt wird.
     
mapping