Ist das schlecht fuern Amp?

von 38° im Schatten, 22.06.07.

  1. 38° im Schatten

    38° im Schatten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 22.06.07   #1
    Hallo
    ich hab eine Frage zu folgendem:

    Ich hab mir eine Gitarre + 2 Watt (5" Speakern) Amp gekauft. Der Amp ist super zum daheim ueben, aber leider nicht laut genug fuer Sessions mit Freunden. Da hab ich mir gedacht "benutz doch einfach deinen Bass Amp (Warwick Sweet 15) als Box", also das es dann so aussieht:


    Gitarre -> Gitarren Amp -> Bass Amp

    Jetzt meine Fragen:

    Ist das schlecht fuer den Bass Amp?Geht der nach ner Weile kaputt?Oder sogar der Gitarrenamp?Kann ich das ohne Bedenken machen?





    Danke fuer eure Aufmerksamkeit

    38° im Schatten (mit der Hoffnung, dass es nicht schaedlich ist)
     
  2. Bassmensch

    Bassmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    230
    Erstellt: 22.06.07   #2
    solange die endstufe des warwicks nicht übersteuert dürfte dem combo nichts passieren. musst halt nur drauf auchten dass das eingangssignal nicht zu hoch wird.
    möchte aber bezweifeln dass das dann so dolle klingt.
     
  3. Nullchecker

    Nullchecker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.700
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    3.392
    Erstellt: 22.06.07   #3
    Am besten vom Linout vom Gitarrenamp (btw Microcube?) in den Effectreturn vom Sweet 15. Glaub aber auch nich dass es so gut klingen wird.
     
  4. User X Y Z

    User X Y Z Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.07
    Zuletzt hier:
    29.07.12
    Beiträge:
    212
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    266
    Erstellt: 22.06.07   #4
    So sehe ich das auch. Dürfte eigentlich nix passieren aber es klingt wohl eher bescheiden.
     
  5. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.686
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.484
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 22.06.07   #5
    Hallo 38° im Schatten,

    der warwick hat einen Hochtöner?
    Der ist garantiert parallel zum großen Speaker geschaltet.

    Dem Amp passiert nichts, wenn Du nicht ganz hirnlos die Lautstärke hoch jagst (das Zerren der Endstufe wegen zu hohem Pegel wurde ja schon angesprochen).

    Vor allem wegen dem Hochtöner könnte es suboptimal klingen. Bei verzerrter Gitarre kreischt der Amp vielleicht.
    Du könntest den Hochtöner mal abschrauben und schauen ob die Kontakte gesteckt oder gelötet sind. Sind sie gesteckt, zieht Du einfach einen Stecker ab (der andere kann dran bleiben). Auf jeden Fall den Amp dabei ausgeschaltet lassen! Dann testest Du mal wie die Gitarre ohne den Hochtöner über den Warwick klingt.
    Falls das gut genug ist, kannt Du den Hochtöner schaltbar machen, oder Du lässt ihn erstmal ganz aus, falls das deinen Bass-Sound nicht zu sehr beeinflusst.

    Vor ca. 24 Jahren habe ich das übrigens auch so gemacht! Ich hatte einen kleinen Peavey Decade (10 Watt) und bin mit seinem Signal in einen ehemaligen Bass-Amp gegangen. Berauschend war der Sound nicht, aber laut genug für eine Band!

    Gruß
    Andreas
     
  6. imagination

    imagination Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.06
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    701
    Erstellt: 22.06.07   #6
    ich spiele meine Gitarre auch über meinen Bassverstärker
    ich gehe allerdings direkt mit der Gitarre in den Verstärker

    die höhen, wie oben beschrieben, kannst du dann auch übern EQ leicht ändern

    generell leidet natürlich der Gitarrensound, da der Verstärker einfach nicht für die Frequenzen ausgelegt ist
    allerdings klingts bei mir wesentlich fetter, da zwischen dem 15W Fenderamp und ein 307W Ashdown(4x10") doch ein bisschen unterschied ist ;)
    und für Droptunings finde ich es persöhnlich auch nicht schlecht
     
  7. 38° im Schatten

    38° im Schatten Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 22.06.07   #7
    Hallo
    erstmal vielen Dank fuer die Antworten =)
    Also mit der Lautstaerke werde ich es nicht uebertreiben =) Naja hoffentlich klingt es noch ganz passabel, sodass man nicht heulend wegrennt :p



    Jau, der Micro =)

    Gibt es nen Unterscheid, wenn ich in den Line In vom Sweet 15 gebe, anstatt in den Eff. Ret.?
    Oder ist es besser wenn ich in den Eff. Ret. gehe?


    Hm, ich wuerds ja gerne machen, abr leider trau ich mich nicht da dran rumzufummeln =/

    Wenn du mit Hochtoener den Knopf hinten am Amp, der mit "Horn Off" beschriftet ist, meinst hab ich einen.
    Aber wann ist der Hochtoener an und wann aus?^^
    Also wenn der Knopf unten ist, muesste er doch aus sein, weil "Horn Off" und wenn "off" an ist, ist es aus oO (zu kompliziert) xD


    naja das letzte muss man nicht verstehen, aber vielen dank fuer eure Antworten :)
     
  8. Alex_Praise

    Alex_Praise Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    4.06.09
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 22.06.07   #8
    Mit Horn Off schaltest du ihn ab!

    LG Alex
     
  9. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 23.06.07   #9
    Was ist das für ein Git-Amp? Ich würde jetzt ungern sagen, dass Du den Bassamp locker flockig mit der Endstufeleistung füttern darfst...
    Bitte mehr Details! Oder soll ich jetzt sagen: Je, nee, weiß nicht...

    Prinzipiell wird Deine Idee (also Mini-Git-Amp via Bass-Amp) schon machbar sein, aber so völlig ohne Infos, wage ich keine Antwort zu geben....
     
  10. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.979
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 23.06.07   #10
    der ist GARANTIERT nicht einfach parallel geschaltet



    @rauti:

    tendenziell ists natürlich richtig mit der endstufe.... aber wir reden hier max. von 4 Volt... ich glaub nicht dass da wirklich was abfackelt
     
  11. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.686
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.484
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 23.06.07   #11
    Hallo 38° im Schatten,

    wenn der Warwick einen Horn on/off Schalterhat ist ja alles bestens!
    Ob das Horn an oder aus ist hörst Du spätestens, wenn Du den Verzerrer anstellst.

    @ EDE-WOLF: dann würde mich interessieren wie der Hochtöner geschaltet sein soll!
    Bleibt ja nur in Reihe übrig bei Speaker plus HT - und dass man einen HT in Reihe schaltet habe ich bisher noch nie gehört ...

    Gruß
    Andreas
     
  12. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 23.06.07   #12
    Das der Gitarrensound leidet mag sein, aber der Bassverstärker ist für ziemlich alle Frequenzen ausgelegt.
     
  13. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.979
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 23.06.07   #13
    weiche!


    irgendwo hast du zwar recht, dass das irgendwo natürlich auch ne parallelschaltung ist, aber eben nicht das was man normalerweise unter parallelschaltung versteht
     
  14. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 23.06.07   #14
    Abgesehen von Piezos wird man wohl keinen Hochtöner parallel schalten - und in Reihe schon gar nicht. Man betreibt Hochtöner generell über Frequenzweichen, niemals parallel zum (Bass-) Speaker. Die Frequenzweiche (bzw. Hochpass) wiederum wird in aller Regel parallel zum Speaker betrieben, ich denke, dass EDE sowas gemeint hat.
    <EDIT>okay, schon gut - klar zu langsam.....:rolleyes:
     
  15. 38° im Schatten

    38° im Schatten Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 23.06.07   #15
    Das ist der Gitarren-Amp

    https://www.thomann.de/de/roland_micro_cube.htm


    Und hier der Bass Amp.Eigentlich der normale Sweet 15 (hab ihne vor etwa einem Jahr gekauft)

    https://www.thomann.de/de/warwick_sweet_152.htm



    Und - wie gesagt - ich werde beide Amps nicht voll aufdrehen, max zum Jammen mit Freunden (Gitarre,Bass) und da kann man ja die Lautstaerke regulieren =)

    Ich werde mich wahrscheinlich eh etwas mehr zureuckhalten, da ich noch en bissel angst hab irgendwas geht doch noch kaputt xD Bei meinem Glueck kann das immer passieren :p

    Wenn das Thema geklaert ist, haette ich noch ne andere Frage :D

    Koennte ich auch den MicroCube als Effektgeraet fuer meinen Bass benutzen?Ich wuesste allerdings nicht wo ich den hinsetzen sollte...
    Vielleicht dahin, wo normalerweise die normalen Effekte beim Sweet 15 reingeschaltet werden?

    Aber dann kommt ja auch ein Sound aus dem Gitarren amp, und Bass + Gitarren Amp ist nicht gut, da der Amp ja nicht fuer die tiefen Frequenzen ausgelegt ist?
    Oder kann man den irgendwie so einstellen, dass man nur die Effekte benutzt.

    (Wenn das klappt...ach gott waer das GEIL :D:D)
     
  16. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.686
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.484
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 23.06.07   #16
    Hallo 38° im Schatten,

    könnte man den Speaker im MC abschalten wäre das eine Möglichkeit.
    Dem Verstärker schadet das Signal vom Bass nicht (solange Du ihn nicht wie wild mit einem Aktiv-Bass anpustest).

    Dem Speaker deines MCs wird das Bass-Signal höchst wahrscheinlich überhaupt nicht gefallen. Daher solltest Du nicht mit dem Bass über den MC spielen.

    Eine Möglichkeit wäre, einen Kopfhörer in den MC zu stecken, damit der Lautsprecher ausgeschaltet wird. Dann kannst Du den MC einschleifen - oder auch zwischen Bass und Warwick Eingang hängen.

    Gruß
    Andreas
     
  17. 38° im Schatten

    38° im Schatten Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 23.06.07   #17
    Ok ich werd mal schauen =)
    Aber vielen Dank fuer die Antworten =)

    Ui bin so froh...der MC ist echt ne Loesung fuer alles, wenns klappt

    - Effektgeraet
    - Laesst sich mit Box verstaerken
    - Mp3 Player Anschluss (ab in den Klassenraum xD)


    hihi

    freu mich schon so =)
     
  18. Nullchecker

    Nullchecker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.700
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    3.392
    Erstellt: 23.06.07   #18
    Wenn du in den Effect Return gehst, umgehst du den Preamp. Probier einfach aus, was besser klingt. Wenn du in den Instrumenteneingang gehst, kannst du halt noch den EQ vom Bassamp benutzen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping