Ist die Bass sehr Wichtig?

von basslord.gsa60, 21.05.08.

  1. basslord.gsa60

    basslord.gsa60 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 21.05.08   #1
    Hallo,

    ich denke ich liege hier richtig mit meinem Thema..

    Also: Ich schreibe seit einer Zeit Rocksongs. Allerdings habe ich ja nur eine E-gitarre und keine e-bass. Meine Aufnahmen klingen zu anderen Songs sehr ...mhh..hell, drucklos und ohne Wärme. Kann es sein, dass es daran liegt, dass ich keine e-bass einspiele? Hat vllt jemand einen Vergleich eines e-gitarren Songs mit und ohne e-bass?

    Vielen Dank!!

    mfG basslord
     
  2. O.B.I.Hörnchen

    O.B.I.Hörnchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    22.10.15
    Beiträge:
    711
    Ort:
    Soest
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.109
    Erstellt: 21.05.08   #2
    bei AC/DC kannst du z.B. den Bass wegdrehen, weil er nur auf einem Kanal ist(links oder rechts, kp)
     
  3. AWESOM-O

    AWESOM-O Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.639
    Zustimmungen:
    254
    Kekse:
    8.654
    Erstellt: 21.05.08   #3
    Ohne Bass wirds (zumindest auf nem Standard-E Tuning) immer etwas leer klingen...
     
  4. Punkt

    Punkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 21.05.08   #4
    was ich noch anfügen will: Es heißt der E-Bass nicht die E-Bass^^
     
  5. basslord.gsa60

    basslord.gsa60 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 21.05.08   #5
    OMG wie peinlich!! NEIN wie konnte das passieren:eek:

    ...danke^^
     
  6. cosmodog

    cosmodog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.349
    Ort:
    bei Hannover
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    13.803
    Erstellt: 22.05.08   #6
    Ist on topic:

    Mit Schlagzeug und Bass macht das Musikhören Spaß
    Doch wenn die Gitarre spielt, ist alles zu spät
    Weil man dann den Text nicht mehr versteht

    Wenn man Bass und Schlagzeug hat
    Klingt die Musik schon ziemlich satt
    Doch der Lauteste ist natürlich nach wie vor der Gitarrist

    Die Ärzte - Die Instrumente des Orchesters

    Gruß

    Andreas
     
  7. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 22.05.08   #7
    auf die schnelle mal aufgenommen....

    www.sixidiots.de/emocore_bass.mp3
    www.sixidiots.de/emocore_keinbass.mp3

    Der Bass ist eines der wichtigsten Instrumente überhaupt - nicht nur weil es die Klangfülle vergrößert, sondern weil er auch harmonisch und rhythmisch enorm viel an der Musik verändern kann.
     
  8. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 22.05.08   #8
    außerdem find ich, dass der Bass das ganze "lebendiger" klingen lässt, als wenn man da nur eine verzerrte Gitarre spielen lässt. Auch wenn er nicht bewusst wahrgenommen wird, dadurch dass noch das cleane Signal (auch in den Obertönen) mit drin ist, klingt das Gitarrensignal (nicht wirklich, aber kommt so rüber für ungeübte Ohren) plötzlich viel lebendiger und "echter"... naja, dumm formuliert, aber ich denke, man merkt, worauf ich hinaus will
    also: ja, ist sehr wichtig und lässt sich nicht einfach mal eben so durch einen Octaver ersetzen
     
  9. basslord.gsa60

    basslord.gsa60 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 22.05.08   #9
    Nungut dann werde ich mir wohl bald mal eine zulegen müssen. Ist die Ibanez GSR 180 gut genug für solche Aufnahmen? Live spielen will ich damit nicht.
     
  10. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 22.05.08   #10
    der !
     
  11. B.E.M.

    B.E.M. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    19.07.10
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.08   #11
    äähhm! Also wenn du mich fragst kannst du doch auch einfach für aufnahmen einen Bass außer Konserve nehmen. Also vom PC! Klingt scheiße, aber es ist doch besser als sich nen neuen Bass zu kaufen!
    Oder such die nen Basser mit dem du spielen kannst!
     
  12. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 22.05.08   #12
    was fürn Bass ausm PC würdst du denn da empfehlen? Programme, die ich dafür kenn sind definitiv teurer als so ein Einsteigerbass
     
  13. basslord.gsa60

    basslord.gsa60 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 22.05.08   #13
    Also ich habe schon einmal DEN e-bass von cakewalk (studio instruments vst) getestet und der war echt nichts-.-
     
  14. steve69

    steve69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.15
    Beiträge:
    545
    Ort:
    Buxtehude
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.201
    Erstellt: 22.05.08   #14
    Trilogy von Spectrasonic ist n gutes Bass PLugin.

    Oder wenn Du n echten E-Bass an der hand hast, dann Ampeg SVX von IK Multimedia.

    Gruß Stefan
     
  15. B.E.M.

    B.E.M. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    19.07.10
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.05.08   #15
    Also ich hatte mal sone billige Schulversion vom Magix Music Maker. War ziemlicher Schrott, aber da war Synthy drin mit dem man eigentlich ganz passable Basslinien machen konnte! Wenn man natürlich halbwegs professionell an sowas rangeht dann ist das nix, dass ist klar!
     
  16. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 23.05.08   #16
    also ich kenn nur einige ältere Versionen vom Music Maker, aber zumindest in den frühen Versionen war da definitiv nix dabei, was man ernsthaft als Ersatz für einen E-Bass in Erwägung ziehen kann und sei er noch so billig

    und das Spectrasonics Ding kostet 235€ - okay, wenns dafür einen hochwertigen Bass-Sound erzeugt, ist das günstig - aber immernoch teurer als der 189€ Bass, den er da in Erwägung zieht
    wobei dann wieder die Frage ist, ob das Plugin nicht wirklich effektiv besser klingt (keine Ahnung, ich kenn's ja nicht) im Kontext mit Gitarren, als wenn man da laienhaft etwas mit nem billigen Bass ohne Amp und so einknüppelt, bzw. wenn mit, dann kostet das ja wieder mehr
     
  17. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 27.05.08   #17
    klingt definitiv besser wenn mans programmiert auf dem niveau!
     
  18. Jerry77

    Jerry77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    17.01.10
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    260
    Erstellt: 27.05.08   #18
    also ich habe sogar mal bei nem Song Bass und Drums vom PC genommen (Standard Universal Sound Module), dann Keys per Midi und nur Gitarre und Gesang per Midiport draufgerotzt und trotzdem sind wir auf nen Sampler gekommen, den es heute noch bei Media und Saturn gibt :-)

    Bass kannste wirklich aus der Konserve nehmen.
     
  19. viertoener

    viertoener Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Großkaff Wolfen
    Zustimmungen:
    122
    Kekse:
    5.714
    Erstellt: 02.06.08   #19
    Mmmh. Naja. Ob man Bass braucht oder nich, hängt doch glaub stark davon ab, was du machen willst. bei ner ganzen Band bewirkt er schon einen schön warmen sound. Dann muss man aber aufpassen, daß die Gitarre dem Bass überhaupt den Platz zum agieren lässt.... Meist machen das Gitarren nicht so wirklich ^^
    Aber es geht auch ohne. Ich hab mal n Duo gesehn. Git/voice und drums. Die haben so einen ganzen abend so´n country kram gemacht. Also bass hab ich nicht vermisst.

    Und das es ohne geht beweist der hier
    Tommy Emmanuel

    aber ok. so kann kaum einer spielen. :D Joe Pass oder so einige haben auch ganz solo gespielt... ;)

    aber wie gesagt bringt n bass schon wärme und macht nen fetten sound :rolleyes:
     
  20. Epi123

    Epi123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.08
    Zuletzt hier:
    3.12.12
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 06.06.08   #20
    Ich finde es gar nicht so wichtig, welches Instrument die tiefen Register bedient. Ich probier zum Beispiel immer wieder mit Synthies rum als Bass, das kann durchaus gut klingen. Dann lass ich teilweise den "echten" e-Bass ganz weg.

    Aber ich bin schon der Meinung, dass für die tiefen Frequenzen Sound da sein sollte, egal von welchem Instrument. Und allein aufgrund der Tatsache, dass der Bass auch harmonisch und rhythmisch die Leadinstrumente mit der Rhythmusabteilung (drums ect.) verbindet, würde ich ihn so gut wie nie weglassen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping