Ist dieses Equipment empfehlenswert?

von SKA86, 15.08.07.

  1. SKA86

    SKA86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.07
    Zuletzt hier:
    13.04.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.07   #1
    Wir sind gerade dabei unseren Proberaum einzurichten, wozu wir natürlich auch eine passende PA-Anlage benötigen.
    Unsere Auswahl fiel auf den Behringer PMP 5000(20 Kanäle (12 Mono. 4 Stereo), 2x 600W/4 Ohm (1200W gebrückt), 24bit Multieffekt-Prozessor, FBQ Feedback-Erkennung, ultra-kompakte Abmessungen, 12 Mic-Preamps mit 48V Phantomspeisung, 3-Band EQ mit LowCut-Filter und Clip-LED je Mono-Kanal, 7-Band Stereo EQ für Master)

    und auf die Fullrange-Lautsprecher PA302 von The Box (12", 300/600W, 8Ohm, 55°x55° Horn mit 44mm Titaniumtreiber, Speakon in/out, Stativflansch).

    Ist dieses Equipment für einen Proberaum und für kleine Auftritte empfehlenswert?

    Schon im Voraus vielen Dank für eure Ratschläge.
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 15.08.07   #2
    Sollte für den Anfang reichen.
    Nichts gegen die Thomann Blumentöpfe,aber ich finde die Teile Abgrundtief hässlich.
    Das Auge ist schliesslich mit/äh hört mit.;):eek::D
     
  3. spellfire

    spellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    230
    Erstellt: 15.08.07   #3
    Dafür müsste man etwas genauer wissen, welche Besetzung die Band hat und wie klein "kleine Auftritte" sind.

    Falls Ihr keine Jazz-Combo seid würde ich mal behaupten, Eurem Drummer wird es in der Seele weh tun, überhaupt eine Bass Drum mit zu schleppen. Denn diese "Blumentöpfe" (wie RockOpa zu sagen pflegt) haben definitiv zu wenig Bass, um wenigstens etwas "WUMMS" aus einer Kick zu holen.
     
  4. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 15.08.07   #4
    Die Jungs wollen ein bisschen drüber singen und das ein oder andere Instrument drüber spielen.
    Logisch das man da keine Base-Drum und auch keinen Bass drüber spielen sollte.
    Beides ist auch meistens nicht erforderlich.
     
  5. BLurreD

    BLurreD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    357
    Ort:
    Siegen,NRW; nähe Köln.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 22.08.07   #5
  6. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.766
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 23.08.07   #6
    "reichen" tut die schon - aber das ist die übliche Würgqualität und ich würde das Ding nicht mal mit der Kneifzange anfassen.
    Wie gesagt: es funktioniert, es kommt was raus, mehr nicht. Wer Brüllwürfel mag wird auch mit dem zurechtkommen.
    Beim ersten Mal wenn so ein User eine ordentliche Box hört wird er die Dinger in die Tonne treten. Aber es soll tatsächlich auch unter uns Musikern welche geben die legen wenig Wert auf sowas oder hören es nicht :eek:
     
Die Seite wird geladen...

mapping