Ist ein Keyboard X-Ständer wie Yamaha L-2 ausreichend?

von bluesman89, 18.03.20.

Sponsored by
Casio
  1. bluesman89

    bluesman89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.17
    Zuletzt hier:
    27.03.20
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.03.20   #1
    Mein Klavier: Casio CDP-S100

    Wackelt es zu sehr?
     
  2. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    5.06.20
    Beiträge:
    2.852
    Zustimmungen:
    1.435
    Kekse:
    11.572
    Erstellt: 18.03.20   #2
    Hallo @bluesman89

    Dieser Ständer ist nur für div. Yamaha Keyboards, die die entsprechenden Schraublöcher haben, dies hat das Casio sicher nicht.
    und ohne Verschraubung steht der Ständer nicht...
    Du kannst nahezu jedweden "Universalständer" verwenden in X-Form (Wäscheständer) oder 4-beinig oder Holz (Imitat)
     
  3. schmatti

    schmatti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Zuletzt hier:
    4.06.20
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Neustadt bei Cbg.
    Zustimmungen:
    147
    Kekse:
    1.232
    Erstellt: 18.03.20   #3
    Also ob Anfänger oder nicht ist dem Keyboardständer egal. Das Gewicht muss er aushalten. Ohne den Ständer zu kennen dürfte das bei nur 10kg Gewicht des Casio kein Problem sein.
    --- Beiträge zusammengefasst, 18.03.20, Datum Originalbeitrag: 18.03.20 ---
    Das ist doch ein X Ständer?

    https://www.muziker.de/yamaha-l-2?g...8wgAd1TNNaColE4ucuO-Lhz_-i1kepuQaAiAGEALw_wcB
     
  4. bluesman89

    bluesman89 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.17
    Zuletzt hier:
    27.03.20
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.03.20   #4
    @Ralphgue Es handelt sich nicht um den "L-2C"! Meintest Du den?
     
  5. schmatti

    schmatti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Zuletzt hier:
    4.06.20
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Neustadt bei Cbg.
    Zustimmungen:
    147
    Kekse:
    1.232
    Erstellt: 18.03.20   #5
    Wobei ich dir trotzdem zu einem robusterem raten würde. Zumindest einen doppelstrebigen.
     
  6. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    5.06.20
    Beiträge:
    2.852
    Zustimmungen:
    1.435
    Kekse:
    11.572
    Erstellt: 18.03.20   #6
    yuup, verguckt...
    Der L-2 geht, wie Alle Anderen X-Ständer auch...
    und doppelstrebig ist sicher besser...
    https://www.thomann.de/de/km_18976.htm
     
  7. Claus

    Claus Brass/Keys Trompete Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    13.594
    Zustimmungen:
    5.202
    Kekse:
    62.344
    Erstellt: 18.03.20   #7
    Ich habe (u.a.) auch nur einen einfachen X-Ständer (K&M 18940), funzt bei ruhigen Stücken und wackelt bzw. federt ein bißchen beim "Rock-Piano". :D

    Klar geht der Yamaha L-2, wesentlich günstiger und vielleicht sogar besser (Doppel-X) ist aber z.B. der Millenium KS-1010 für 17,90 EUR.



    Gruß Claus
     
  8. bluesman89

    bluesman89 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.17
    Zuletzt hier:
    27.03.20
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.03.20   #8
    Der hat ja nur vorne und hinten Gummi und wenn das Klavier dazwischen passt, muss man es doch entweder nach vorne, was die Vorderseite des Klaviers leicht anheben würde oder nach hinten stellen, was die Rückseite anheben würde?
     
  9. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    5.06.20
    Beiträge:
    2.852
    Zustimmungen:
    1.435
    Kekse:
    11.572
    Erstellt: 18.03.20   #9
    Die "Gummis" erhöhen (oder verringern), sofern dein keyboard nicht "passt", den Stand um ca. 3 mm, das sind 0,7 Grad (geraten), also, forget it...
     
  10. thelimp

    thelimp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.19
    Zuletzt hier:
    4.06.20
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    465
    Erstellt: 18.03.20   #10
    Auf meinem X-Ständer sind die Gummis verschiebbar... Vielleicht mal prüfen, ob das bei Deinem auch geht.

    Ciao
    Jan
     
  11. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    5.06.20
    Beiträge:
    2.484
    Zustimmungen:
    789
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 18.03.20   #11
    und wenn nicht, dann nimm aus dem baumarkt ein passendes warmwasser schaumstoff isolationsrohr. die sind eh schon längs gerillt oder aufgeschnitten. nur in der passenden länge zuschneiden und über das rohr drüberstülpen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  12. Claus

    Claus Brass/Keys Trompete Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    13.594
    Zustimmungen:
    5.202
    Kekse:
    62.344
    Erstellt: 18.03.20   #12
    Deine Befürchtungen sind unbegründet, stabile X-Ständer sind gut einsetzbar.
    Es macht keinen spürbaren Unterschied, ob das Digitalpiano mit einer Kante auf dem Gummi aufliegt und mit der anderen Seite nicht (vorn, hinten, links, rechts).

    Daher sind weder zusätzliche Gummies noch Verschiebungen notwendig.
    Wenn Du den X-Ständer nicht magst, dann nimm einfach einen anderen - deshalb gibt es schließlich verschiedende Bauweisen.
    Die Gummis an den Enden verhindern übrigens als "Stop" das unmerkliche Herunterschieben des Digitalpianos beim Spielen. Schon deshalb würde ich sie dort lassen, wo sie sind und nicht soviel über Probleme nachdenken, die nur im Kopf ausdenkbar sind.



    Gruß Claus
     
  13. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    5.06.20
    Beiträge:
    10.176
    Ort:
    Süd-West
    Zustimmungen:
    6.531
    Kekse:
    85.848
    Erstellt: 18.03.20   #13
    Das ist ja die Idee des Jahrhunderts, um die Direktschallübertragung von den klappernden Tasten auf den Fußboden und damit zu den Nachbarn untendrunter zu unterbrechen. :great: :great: :great:

    Das muß ich ausprobieren.

    BTW: Mein Yamaha p515 steht auf einem uralten Einfachstreben-X-Ständer. Allerdings mit Querstrebenverschluß, nicht mit Bajonett-Verschluß. Der wackelt - aber es macht mir nichts aus. :D Das einzige Problem ist manchmal, daß das Notenpult und die Pultleuchte mitwackeln. :rolleyes:

    Viele Grüße,
    McCoy
     
  14. Klavierbauer1

    Klavierbauer1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.12
    Zuletzt hier:
    19.03.20
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    82
    Kekse:
    598
    Erstellt: 19.03.20   #14
    So ein Quatsch, wenn das nicht auf den 4 Gummis aufliegt dann rutscht und wackelt das.

    Es gibt für Stage-Pianos extra Ständer die oben schmaler sind damit das Piano 4 x am Gummi aufliegt:

    https://www.k-m.de/produkte/keyboardstaender/x-staender/18993-keyboardstaender-rick-20-schwarz?c=114
     
  15. Claus

    Claus Brass/Keys Trompete Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    13.594
    Zustimmungen:
    5.202
    Kekse:
    62.344
    Erstellt: 19.03.20   #15
    Quatsch, so so. :rolleyes:

    Offenbar anders als Du habe ich den Aufbau eines Roland FP-30 auf einem K&M 18940 (X-Ständer) ganz real vor mir, kann absolut jeden in diesem Thread angeprochenen Aspekt nachstellen und daher auch realistisch beurteilen.

    Bis zu diesem Thread hab ich nicht ein einziges Mal die Position des Instrument auf dem Ständer überprüft, es war nie notwendig.
    Also jetzt: zum Spielen habe ich es quer vor mir, daher liegt es auf den vorderen Trägergummis und damit rutscht gar nichts. Zum Versuch habe ich es zwischen die Gummis aufgelegt und da rutscht auch nichts, solange man das Keyboard nicht absichtlich von sich wegschiebt. Wenn man schiebt ist nach ein paar cm schluss, weil die Bodenkante des Instruments gegen die Kante des Gummies stößt.
    Ein Sturz vom Ständer ist durch unbemerktes Verschieben ist bei meiner Kombination Digitalpiano & X-Ständer nicht möglich.

    Bleiben wir beim Normalfall, die Kraft ist bekanntlich ein Vektor. Da das FP-30 auf dem Ständer liegen bleibt muss die "verschiebende" Kraft beim Spielen geringer sein als die zum Erdmittelpunkt gerichtete Kraft des Eigengewichts.

    Gruß Claus
     
  16. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    5.06.20
    Beiträge:
    10.176
    Ort:
    Süd-West
    Zustimmungen:
    6.531
    Kekse:
    85.848
    Erstellt: 16.04.20   #16
    Gesagt, getan:

    upload_2020-4-16_3-13-18.png

    alte Lösung (ja, es ist Hanon :ugly:):

    upload_2020-4-16_3-15-53.png

    neue Lösung:

    upload_2020-4-16_3-17-56.png

    Ich weiß, man könnte da noch eine Aussparung für den Schrägholm reinschnitzen ... :rolleyes:

    Viele Grüße,
    McCoy
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  17. thelimp

    thelimp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.19
    Zuletzt hier:
    4.06.20
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    465
    Erstellt: 16.04.20   #17
    Ja und? Was sagen die Nachbarn? :)

    Ciao
    Jan
     
  18. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    5.06.20
    Beiträge:
    10.176
    Ort:
    Süd-West
    Zustimmungen:
    6.531
    Kekse:
    85.848
    Erstellt: 16.04.20   #18
    NIX!!!! :juhuu: :rock: :claphands:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping