Ist mein Setup gut so?

von Metus, 13.09.05.

  1. Metus

    Metus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 13.09.05   #1
    Hi!

    Mein Budget beträgt 500 Euro.
    Jetzt hab ich mir das hier zusammen gesucht:

    Mikrofon

    Monitorboxen:

    M-Audio DX-4 Studiophile

    Behringer Truth B-2031 P passiv <<< kann ich den an den direktausgang von meiner delta 1010lt anschließen, weil er passiv ist???

    Alesis M-One MK-II Monitorboxen <<< mein Favorit

    Roland DM-10 <<< mein 2. Favorit :)

    Kopfhörer:

    Beyerdynamic DT-770 PRO Kopfhörer <<< mein Favorit

    Superlux HD-660 Recording Headphones



    So, das wars.
    Was denkt ihr, ist das ne Gute Mischung? Ich will meine Band damit aufnehmen, das heißt, das Mikro wird für Gitarre und Gesang verwendet.
    Schlagzeug mikros kommen später dazu.

    So, wer hat was zu sagen? :)
     
  2. AForse

    AForse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.05
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 13.09.05   #2
    Die passiven Monitore benötigen eine Endstufe, damit da was rauskommt:)! Bei diesem Budget würde ich eher die rund 300,- teuren Samson Resolv 65a empfehlen, einen AKG K141 Kopfhörer für rund 100,- und das T-Bone SC450 für 100,- inkl Koffer und Spinne.

    Hast du fürs Mikro einen Preamp? Wenn nein empfehle ich nen gebrauchten EnVoice MK I für rund 300,-, die aber dein Budget sprengen würden.
     
  3. Metus

    Metus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 14.09.05   #3
    jo nen preamp hab ich, SM-Pro-Audio PR8Mk2

    Das T-Bone hört sich ja nicht schlecht an, aber ist es nicht wichtiger lieber mehr geld in ein Micro als in Monitore zu stecken? Oder hat das T-Bone so ein besseres Preis/Leistungsverhältnis?
     
  4. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 14.09.05   #4
    Als Abhöre für erste Gehversuche reicht auch durchwegs ein HiFi Amp mit entsprechenden HiFi Boxen. Spar Dir lieber dein Geld und investiere später in ordentliche aktive Abhören!

    Als Kopfhörer kann ich Dir den AKG 271 wärmstens empfehlen.

    Das Studio Projects MIC ist O.K. :great:
     
  5. collazo

    collazo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.04.10
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Miltenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 14.09.05   #5
    In dieser Preisklasse wirst du nicht lange mit den monis zufrieden sein! ab 400€ gibts es gute
     
  6. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 14.09.05   #6
    ...Stückpreis!
     
  7. Metus

    Metus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 15.09.05   #7
    naja, da ich einsteiger bin, KANN ich mir leider keine so teuren Monitore kaufen :)
    Sobald mein Gehör mir sagt:" Die alten klingen scheiße, kauf neue" kauf ich mir welche :)
    Mir kommts jetzt nur erst mal drauf an, welched zu holen, die kein Ramsch sind, aber halt auch nciht die Welt kosten...
     
  8. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 15.09.05   #8
    Deshalb siehe unter Posting #4 nach, da steht ein gangbarer Weg! Spar lieber auf auf richtige Abhörmonitore als solche besseren Brüllwürfel! Du wirst letzlich mehr davon haben!
     
  9. Metus

    Metus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 15.09.05   #9
    naja, ich hab ja nen hifi amp grad dranhängen, aber da ist der linke kanal kaputt :)
    KAnn ich zum abmischen nicht einfach halboffene/offene Kopfhörer nehmen?
    so am anfang halt?
     
  10. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 15.09.05   #10
    Ja. IMHO sogar besser/einfacher als mit geschlossenen.
     
  11. Metus

    Metus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 15.09.05   #11
    also lieber mit kopfhörern abmischen und das geld für gute monitore sparen?

    Kann mir da jmd. gute neutrale empfehlen, die mein buidget nicht sprengen :)
     
  12. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 16.09.05   #12
    Ja.
    Ganz neutrale Kopfhörer gibt es nicht. Aber durchweg sehr brauchbare. Ich arbeite mit einem AKG 271 >HIER< oder den K240 und ggf. den K141. Die beiden letzten sind halboffen, der erste geschlossen.
    Das Pendant zum K271 wäre der Beyerdynamic DT770 >HIER< Der Beyerdynamic ist im Bassbereich mehr gefärbt als der K271. Ein sehr guter offener Hörer wäre auch der Beyerdynamic DT990 >HIER<
     
Die Seite wird geladen...

mapping