It's a long way, Solo mit Bluesharp

maexxx
maexxx
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.22
Registriert
28.03.09
Beiträge
43
Kekse
33
Ort
Amberg
Hallo Leute,
ich weiß, daß es dieses Thema hier im Forum gibt, kann es aber einfach nicht finden. Deshalb start ich mal hier nen neuen Post.

Wir wollen das Solo von ACDC, It's a long way, mit ner Bluesharp unterstützen. Dafür soll/muß unser Sänger den Song mit einer Harp lernen.
Ich selbst hab mal ein wenig Harp gespielt, so selbst beigebracht. Is aber lange her.

Wir spielen den Song in der Band in E, also die Akkorde H A E.
Soweit ich weiß, sollte bei der Gitarre in E die Harp in A sein.

Hab jetz mal eine wenig probiert.
Wobei ich das Gefühl hatte, daß die Töne der E-Harp besser gepaßt haben. Kann das sein ?

Konkret jetzt mal an einen Experten gefragt:

- Geht Gitarre in E und Harp in E zusammen, oder muß die Harp in A sein ?
- Tipps zum Erlernen -> kennt jemand ein brauchbares Lernvideo speziell zu dem Song ?

Wäre super, wenn da jemand Tipps für mich hätte

Rock on
 
maexxx
maexxx
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.22
Registriert
28.03.09
Beiträge
43
Kekse
33
Ort
Amberg
ja, schon sicher.
Es wird auch oft in D-Dur, also A G D gespielt.
Wir spielen es halt in E-Dur.

Die eigentliche Frage is ja in Zusammenhang mit der Harp zu sehen
 
nasi_goreng
nasi_goreng
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.22
Registriert
21.10.08
Beiträge
2.282
Kekse
14.653
Ich frag deshalb so blöd, weil für mich der Song wie ihr ihn spielt in H ist.
Somit wäre dann eine Harp in E die erste Wahl.
 
daenou
daenou
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.22
Registriert
17.04.15
Beiträge
139
Kekse
2.343
Harp in A für Blues in E funktioniert aber nur in der 2. Position, mit Kanal 2 ziehen als Grundton, nicht mit 4 blasen.
 
Claus
Claus
MOD Brass/Keys - HCA Trompete
Moderator
HCA
Zuletzt hier
07.12.22
Registriert
15.12.09
Beiträge
17.438
Kekse
85.618
Es wird auch oft in D-Dur, also A G D gespielt.
Wir spielen es halt in E-Dur.
Die Aufnahme auf dem YT-Kanal von AC/CD steht in Bb Dur. Der Dudelsack spielt das Orgelton F und schließt die Phrase mit Eb, Bb.
YT Video AC/DC It's a long way
Die Bb Moll-Pentatonik passt gut zum improvisieren.

Will man den Titel also in H spielen ist das einen Halbton höher, Akkorde H......, A, E.
Die Töne für die Improvisation mit der H Moll-Pentatonik (Blues Scale) sind dann h d e (f) f# a h.

Gruß Claus
 
turko
turko
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.12.22
Registriert
30.09.08
Beiträge
5.000
Kekse
20.454
Es wird auch oft in D-Dur, also A G D gespielt.
Ich glaube, hier liegt eine leichte Unsicherheit in der Tonartidentifizierung vor.

Die genannten Akkorde (A, G, D) würden bei DIESEM Song die Tonart A-Dur bedeuten.
Denn wir hören da I - bVII - IV in ermüdender Dauerschleife.
Wir spielen es halt in E-Dur.
Da wären die Akkorde dementsprechend aber E, D, A.

Thomas
 
Claus
Claus
MOD Brass/Keys - HCA Trompete
Moderator
HCA
Zuletzt hier
07.12.22
Registriert
15.12.09
Beiträge
17.438
Kekse
85.618
Laut seiner Akkordfolge in Beitrag #1 spielt @maexxx den Song in H und damit einen Halbton über dem Original, die Tonart E-Dur hatte er falsch abgeleitet.

Gruß Claus
 
Zuletzt bearbeitet:
maexxx
maexxx
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.22
Registriert
28.03.09
Beiträge
43
Kekse
33
Ort
Amberg
Hallo Leute, besten Dank für Eure Rückmeldungen.

Aber jetz hab ich erstmal nur die zusammenfassende Info erhalten, daß ich mit meiner Dur-Bezeichnung falsch liege.
Die muß natürlich stimmen, damit die passende Harp bestimmt werden kann.

Deshalb nochmal zurück auf Anfang:

Wir beginnen den Song, Intro und Verse 1 in H und wechseln dann im Chorus auf A und E usw.
Jetz mein Verständnis, wie ich es gelernt habe. Ich bin aber Hobby-Musiker und kein Profi !

Weil wir den Song in H beginnen, muß das nicht heißen, das wir den in H-Dur spielen.

Der Dreiklang der E-Dur ist: E = Tonika, H = Dominate, A = Subdominate. Das sind unsere Akkorde, somit spielen wir den Song doch in E-Dur, auch wenn er im Intro mit H beginnt.
1.) Lieg ich da jetzt falsch ????

2.) Welche Harp is die Richtige, so wie wir den Song spielen ?


Bin jetzt echt gespannt :)
 
turko
turko
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.12.22
Registriert
30.09.08
Beiträge
5.000
Kekse
20.454
1.) Lieg ich da jetzt falsch ????
Ja.

Weil wir den Song in H beginnen, muß das nicht heißen, das wir den in H-Dur spielen.
Das muß es nicht in jedem Fall, aber bei diesem Song ist es so. Er beginnt auf der Tonika, also somit H-Dur, in Eurer gewählten Version.

Der Dreiklang der E-Dur ist: E = Tonika, H = Dominate, A = Subdominate. Das sind unsere Akkorde, somit spielen wir den Song doch in E-Dur, auch wenn er im Intro mit H beginnt.
Nein.
Abgesehen davon, daß die Wortwahl "Dreiklang" hier falsch ist ... (Dreiklang in E-Dur lautet e, g#, h)
Im Song kommt eben die Dominante gar nicht vor (zumindest überwiegend nicht).
Deswegen mußt Du die vorkommenden Akkorde H, A, E anders interpretieren, als mit Tonika, Subdominante, Dominante.
Es sind Tonika (H), bVII (A) und Subdominante (E) von H-Dur.

Thomas
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
nasi_goreng
nasi_goreng
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.22
Registriert
21.10.08
Beiträge
2.282
Kekse
14.653
2.) Welche Harp is die Richtige, so wie wir den Song spielen ?
Nachdem jetzt endgültig geklärt ist, dass ihr den Song auf H spielt, müsst Ihr eine E-Harp benutzen.
Diese wie im Blues auf der sog. Crossposition (2. Position) spielen.
 
maexxx
maexxx
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.22
Registriert
28.03.09
Beiträge
43
Kekse
33
Ort
Amberg
Hi Leute,
erstmal besten Dank für die Rückmeldungen.
Wie gesagt, ich bin kein Profi und lass mir hier gerne helfen (y)

Auch wenn ich davon ausgegangen sind, daß wir den Song in E spielen und es sich jetzt rausgestellt hat, daß der Song in H ist,
kommt jetzt die Harp wieder ins Spiel.

Das heißt, die Harp in E

Besten Dank an alle (y)
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben