J.Hendrix - Gitarrentechniken

von karin, 11.06.07.

  1. karin

    karin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    8.09.09
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.06.07   #1
    Hallo Ihr!
    Ich "google" schon längere Zeit nach den Spieltechniken die Jimi Hendrix angewendet hat. Weiß jemand, wo diese erklärt werden oder gibt es vielleicht irgendwo Videos,Workshops oder ähnliches?
    Ich wär euch sehr,sehr dankbar wenn ihr mir weiterhelfen könntet.

    Bis bald,
    Karin:great:
     
  2. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 11.06.07   #2
    Ständig zugekifft sein wäre bestimmt ein guter Anfang ;)

    Im ernst, soweit ich das sehe hatte er keine besonderen Techniken die man speziell erlernen kann, er hat einfach fetten Blues/rock gespielt wie er es empfunden hat. Jedes modernere Blues-Buch sollte Dir gut weiterhelfen können.
     
  3. JimiHendrix

    JimiHendrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    1.014
    Erstellt: 11.06.07   #3
    Moin,

    vielleicht solltest du dir mal die DVD "jimi Hendrix Master Sessions" angucken. Da wird einiges erklärt wíe er machnche sachen gespielt hat. Außerdem das Buch "jimi Hendrix - Elektrisch" da wird neben seinem Eqipment auch noch was zu spieltechnik erläutert.

    sonst einfach Videos augucken. Er hat vieles einfach so gemahct wie es ihm gefiel und nicht spezielle Techniken angewand. Er ist aber bekannt dafür seinen Daumen recht viel einzusetzen. Braucht man aber lange Finger für.
     
  4. nite-spot

    nite-spot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    1.03.16
    Beiträge:
    619
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    3.699
    Erstellt: 12.06.07   #4
    hallo karin !

    1.) blues

    2.) blues

    3.) ziemlich freier spirit

    technik wichtig, in diesem kontext eher unbedeutend.


    gruß hanno
     
  5. Shitbreak

    Shitbreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    6.08.10
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Ex-Hauptstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    175
    Erstellt: 12.06.07   #5
    hi karin,

    versuch's mal mit "learn to play jimi hendrix" aus der dvd-reihe "lick library". davon existieren zwei teile, es werden jeweils fünf songs note für note in verschiedenen geschwindigkeiten (und sehr sympathisch) erklärt, dazu gibt es tipps für equipment, für seine tricks an der strat (umgreifen des daumens, tricks mit dem toggle-switch, rhythmik, etc.). ich hab da sehr viel rausziehen können, das ist deutlich einfacher, als nur aus büchern.

    die dvds kriegst du neu z.b. bei musik-produktiv, gebraucht immer wieder bei ebay.
     
  6. grind_and_fun

    grind_and_fun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.05
    Zuletzt hier:
    11.01.12
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 12.06.07   #6
    Ähm, ich würd nicht sagen, dass man verpflichtend stoned sein muss um sich seiner Mucke zu nähern ... aber mich persönlich hat es tatsächlich an ihn und seine mucke nähergebracht.
    Erst als ich das eines Abends ausprobiert habe und nebenbei zwei mal ne jimi hendrix experience-cd durchgehört hab, stieg jimi hendrix bei mir von "so lala/ja, ganz gute gitarrenmusik" auf .... "genialer freidenker" :)
    ich finds gut. ausprobieren schadet ja vielleicht auch nicht. :)
     
  7. jimmypage_Rocks

    jimmypage_Rocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    761
    Ort:
    ~Karlsruhe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.697
    Erstellt: 12.06.07   #7
    kiffen ausprobiern um mit der musik klar zu kommen? wasn quatsch isn bitte das.
    ich denke die person, die den thread erstellt hat kommt schon gut mit der musik zurecht, will lediglich seine spielweise erfahren.
    kiffen macht dumm, vergesslich und langsam :D
     
  8. bumby

    bumby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.06
    Zuletzt hier:
    27.01.09
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Dachau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 12.06.07   #8
    Spam: Als ich dein Avatar sah, nachdem ich das gelesen hatte, musste ich richtig grinsen.
     
  9. Koebes

    Koebes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    2.520
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    16.337
    Erstellt: 12.06.07   #9
    Natürlich kann man auch ohne Spaß Drogen haben und umgekehrt.

    Jimi Hendrix Spieltechniken sind ein interessantes Thema, dem man sich vorurteilsfrei nähern sollte. Hendrix ist es gelungen, mit der rudimentären Studiotechnik der 60er Jahre Sounds zu erzeugen, die über die im Mainstream üblichen Klänge weit hinausgingen. In diesem Beispiel würde ich die Electric Ladyland für sher interessant erachten, insbesondere den Einsatz von Echo und Vibratohebel auf "1983".

    Hendrix experimentierte viel mit Vibratos herum, von ihm kamen ja die ersten Divebombs (Woodstockfilm gucken, da sieht man es gut). Die Gitarre ist um einen HAlbton runtergestimmt, die am häufigsten verwendeten Modelle sind die Fender Strat und die Gibson Flying V.

    Die Modulation über verschiedene Taktarten hinweg ist ebenfalls ein Stilmittel des großen Meisters JH. Höre Dir mal intensiv den Anfang von "Red House" an, das ist richtig schwer. Jimi nahm Elemente des Blues und baute sie zu erheblich komplexeren musikalischen Strukturen auf. Der Song ist ein gutes Beispiel.

    Das lyrische Spiel von Hendrix wird häufig unterschätzt. Little Wing hat ein wunderschönes Gitarrensolo, man beachte auf der 1982 erschienenen Live-Aufnahme den Einsatz der Lautstärke und Klangregler auf der Gitarre und den intelligenten Einsatz von Dronestrings (Pedaltöne auf den tiefen Saiten).

    Und natürlich tonnenweise Effektgeräte. Siehe Electric Ladyland.
     
  10. Xartas

    Xartas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.07
    Zuletzt hier:
    9.11.10
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 12.06.07   #10
    ich würde sagen einer der wichtigsten dinge ist, dass er mit ner rechthänder als linkshänder gespielt hat. denn so hat man die töne quasi falschrum bzw auf links gedreht.:D
    ok DAS wichtigste ist es nicht aber da muss man als rechthänder umdenken, quasi.
     
  11. Xartas

    Xartas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.07
    Zuletzt hier:
    9.11.10
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 12.06.07   #11
    oder stimmt der die dann wie normal?
     
  12. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.176
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.963
    Kekse:
    196.435
    Erstellt: 12.06.07   #12
    Hi,

    Jimi hat zwar ne Rechtshänder-Strat gespielt, aber hat die Saiten "verkehrt" herum aufgezogen! Insofern hat er lediglich spiegelbildlich gespielt, d.h. auch für ihn war die tiefe E-Saite die "oberste".

    Im Übrigen empfehle ich euch auch mal diesen Thread: https://www.musiker-board.de/vb/blues/195428-jimi-hendrix-nur-ein-mythos.html

    Greetz :)
     
  13. McCyber

    McCyber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 12.06.07   #13
    Aber der letzte sc von der strat war ja dann auch gedreht, keine ahnung ob das viel am klang ändert aber müsste es ja theoretisch schon.
     
  14. xicles

    xicles Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.05
    Zuletzt hier:
    6.07.09
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    92
    Erstellt: 13.06.07   #14
    Was hat jetzt, im genauen, der letzte SC damit zu tun? (was ist ein "letzter SC"?)
    Ich denk', es kommt eher drauf an, ob's Staggered Polepieces sind oder nicht.
    In Jimi's Fall vermut ich mal schon. :)

    Im Bezug auf die andere Thematik, lass' doch einfach mal Jimi zitieren!

     
  15. McCyber

    McCyber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 13.06.07   #15
    Mit dem letzten SC meine ich den letzten Single Coil, also der letzte tonabnehmer von der strat, der ist ja immer schief, wie man hier auf dem bild sieht:
    [​IMG]
    so müsste die tiefe e-saite mehr bass haben und die hohe mehr höhen

    Wenn man das ganze jetzt umdreht, so wie hier:
    [​IMG]
    und die saiten so aufzieht dass die tiefe e-saite oben sitzt, hat diese dann mehr höhen und die hohe mehr bässe.

    Wie gesagt, müsste theoretisch so sein, inwiefern sich dass auf den sound auswirkt kann ich nicht sagen.
     
  16. berniebalboa

    berniebalboa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    20.11.14
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 13.06.07   #16
    hey das ist ja cool.. darüber habe ich noch nie nachgedacht.
    Aber das heißt ja das durch die schräge des SC´s die dickeren Saiten straffer klingen und die Dünnen weniger ( oder so ähnlich )...
    Vll. ist das ja dann auch ein Teil seines Tons
     
  17. Xartas

    Xartas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.07
    Zuletzt hier:
    9.11.10
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 13.06.07   #17
    und woher weisst du das? wieso hat er dann nicht auf einer linkdhänder gespielt? wegen dem letzten single coil? und wieso ist das auf bildern nicht so bzw ich erkenne die e saite unten?
    f
    ragen über fragen. jetzt will ich ne antwort mit beweis! dann glaub ich es.

    danke.
     
  18. McCyber

    McCyber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 13.06.07   #18
    Rechtshänder hat er glaube ich gespielt weil die linkshänder gitarren ihm zu teuer waren und später hatte er sich daran gewöhnt und sie weiter benutzt.
     
  19. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 13.06.07   #19
    wenn du den unterschied höhrst bekommst von mir 1mio€
     
  20. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.176
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.963
    Kekse:
    196.435
    Erstellt: 13.06.07   #20
    Hi Xartas,

    ich war dabei ... ;) :cool: nein, war ich nicht, aber schau dir einfach Fotos von ihm an und sieh dir an, wo die Klinkenbuchse und der Vibratohebel seiner Strat(s) sitzen, die Korpusform (langes Horn unten!), die Form des Pickguards - dann kommst du auch drauf!

    btw: natürlich ist die e-Saite "unten", die E-Saite ist ja "oben" ...

    Greetz :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping