Jack Casady Signature Bass, eure Meinungen.

von Mr.Cook87, 28.03.17.

  1. Mr.Cook87

    Mr.Cook87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.14
    Zuletzt hier:
    17.05.18
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.03.17   #1
    Ein herzliches Hallo an alle Musiker und Musikinteressierte!

    Ich wollte einfach mal ein Thema zum Jack Casady Signature Bass von Epiphone erstellen.

    Was haltet ihr davon?
    Welche Erfahrungen habt ihr mit ihm gemacht?
    Für welche Musikrichtungen eignet er sich?
    usw...


    lg
    :m_dblbass:
     
  2. Bass Fan

    Bass Fan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.04.14
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    2.471
    Ort:
    Rhein-Main & Far East
    Zustimmungen:
    1.749
    Kekse:
    16.920
    Erstellt: 28.03.17   #2
    Über den Jack Casady Bass wurde hier im Board schon einiges geschrieben, einfach mal die Suchfunktion benutzen. Ich selbst habe auch dazu beigetragen:

    https://www.musiker-board.de/threads/erfahrung-mit-epiphone-jack-casady-signature-bass.606452/

    Kurz gefasst, ein wunderschöner "old school" Bass mit vielseitigen Soundmöglichkeiten, die aber stark von der Besaitung abhängen. Der Korpus ist für Brettbassspieler wie Fender gewöhnungsbedürftig, mein Liebling ist er bisher nicht geworden. Daher, vor einem Kauf auf jeden Fall anspielen - stehend und ggf. im Sitzen.
     
  3. Lao Tse

    Lao Tse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.09
    Zuletzt hier:
    26.06.17
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    85
    Erstellt: 07.04.17   #3
    Hab ihn gekauft als er noch für knapp über 500 zu haben War. Ein toller Bass. An den Korpus habe ich mich schnell gewöhnt. Hab 70ies Rock damit gespielt. Ist die Richtung wo er am besten passt. Alles in Richtung Blues Rock Hard Rock. Er drückt übrigens ordentlich und ich sehe keinen Grund ihn nicht auch mal in meiner metalband zu probieren.

    Sehr viel vielfältiger einsetzbar als man es vermuten würde. Und die Optik ist halt grandios. Wenn du willst schreib mir ne Nachricht und ich schick dir Aufnahmen aus dem proberaum.
     
  4. Bass Fan

    Bass Fan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.04.14
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    2.471
    Ort:
    Rhein-Main & Far East
    Zustimmungen:
    1.749
    Kekse:
    16.920
    Erstellt: 07.04.17   #4
    Super, freut mich für Dich! Welche Farbe hat der Bass, welche Saiten sind drauf?
    --- Beiträge zusammengefasst, 07.04.17 ---
    100% Zustimmung!
     
  5. Lao Tse

    Lao Tse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.09
    Zuletzt hier:
    26.06.17
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    85
    Erstellt: 07.04.17   #5
    Roundwound werksaiten noch. Daddario? Hatte auch chromes flats probiert. Rounds sind mir lieber. Finde das höhenpoti reagiert bei dem Bass sehr gut da kann man viel variieren .

    Meiner ist weiß.
     
  6. hoodie

    hoodie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.11
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    383
    Erstellt: 13.04.17   #6
    Ich finde, das ist auch ein Bass, dessen Sound gewissen "Raum" benötigt (ich besaß vor Jahren selber mal so einen). In härterer Musik (egal ob oldschoool oder modern), wo die Gitarre(n) den Gesamtsound sehr prägt, ist er zwar auch geeignet, aber dürften die klanglichen Feinheiten dieses Basses eher untergehen. Dann kommt natürlich noch der Show-Aspekt (sofern der wichtig ist), weil z.B. bei Metal sieht das dann eher "ungewohnt" aus, sage ich mal ;-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping