Jackson: immer wieder Ärger mit der Klinkenbuchse ...

  • Ersteller buesing_de
  • Erstellt am
buesing_de

buesing_de

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.02.21
Registriert
07.03.05
Beiträge
2.060
Kekse
1.814
Ort
Langen
Moin zusammen!

So sehr ich Jackson-Gitarren liebe, aber bei wirklich jeder von meinen Jacksons habe ich das Problem, dass sich die Klinkenbuchse lockert und ich sie regelmäßiog nachziehen muss. Nervt...

Schlimmer noch: meine zuletzt gekaufte, eine KVT aus der Pro-Series, tendiert nicht nur dazu, noch schneller zum Lockern der Klinkenbuchse, ich kann sie irgendwie auch gar nicht mehr richtig festziehen. Die Buchse, auch mit Kabel drin, ist zwar zwar irgendwann fest, aber eigentlich müsste die Mutter drumrum doch auch an ein Ende kommen. Bei der KVT kann ich drehen und drehen und drehen...

Hat jemand einen Tipp für mich, wie man das Problem ganz allgemein und bei der KVT im Speziellen lösen kann?

Besten Dank im Voraus!
 
LP Hannes

LP Hannes

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.21
Registriert
20.02.10
Beiträge
366
Kekse
574
Ort
Ostholstein
Moin.
Vielleicht kannst Du U-Scheiben drunter legen oder mit 2 Muttern arbeiten, auf beiden Seiten vom Blech je eine. Wenn die Mutter nicht festgezogen werden kann bist Du wohl schon am Ende vom Gewinde. Als Schraubensicherungslack gegen lösen kann man auch gut Nagellack nehmen.
Viel Erfolg.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Darkdonald

Darkdonald

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
22.08.06
Beiträge
374
Kekse
382
Einfach einen Federring von außen unter die Mutter, keine U-Scheibe. Damit bist du erstens mit der Mutter nicht mehr am Ende des Gewindes und zweitens hält die dann auch garantiert. Mit einem Federring kann dir jeder Schlosser, Mechaniker, Elektriker usw aushelfen, oder halt Baumarkt ;-)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
buesing_de

buesing_de

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.02.21
Registriert
07.03.05
Beiträge
2.060
Kekse
1.814
Ort
Langen
Super, danke für Euren Input! Ich werde mich mal im Baumarkt auf die Suche nach Federringen machen...
 
Darkdonald

Darkdonald

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
22.08.06
Beiträge
374
Kekse
382
Naja, im Baumarkt wirst du nur grössere Pakete finden. Ich würde bei der nächstgelegenen Autowerkstatt eine schnorren ;-)
 
Slideblues

Slideblues

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.05.21
Registriert
18.10.07
Beiträge
2.300
Kekse
13.917
Ort
Schleswig Holstein
Naja, im Baumarkt wirst du nur grössere Pakete finden

... na ja - die gängigen Baumärkte wie etwas Jener der mit "o" anfängt und mit "bi" aufhört... gibt es Schrauben, Muttern, U- Scheiben usw. auch einzeln zu kaufen...
 
buesing_de

buesing_de

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.02.21
Registriert
07.03.05
Beiträge
2.060
Kekse
1.814
Ort
Langen
... na ja - die gängigen Baumärkte wie etwas Jener der mit "o" anfängt und mit "bi" aufhört... gibt es Schrauben, Muttern, U- Scheiben usw. auch einzeln zu kaufen...

Guter Tipp! Ich bin jetzt nicht so der Handwerker - kann mir jemand sagen, welche Dimension ich da nehmen muss, damit es passt? Müsste bei Klinkenbuchsen ja allgemein gleich sein...
 
Slideblues

Slideblues

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.05.21
Registriert
18.10.07
Beiträge
2.300
Kekse
13.917
Ort
Schleswig Holstein
mit 10 mm solltest du hinkommen... also einem Innenmaß von 10 mm ... ansonsten schick mir deine Adresse per PN und ich schicke dir ne passende Zahnscheibe zu... Durch diverses Bauten und Umbauten häuft sich genügend an...
 
Darkdonald

Darkdonald

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
22.08.06
Beiträge
374
Kekse
382
Ist entweder M10 oder M12. Besorg dir beide. Sind Centartikel ;-)
 
buesing_de

buesing_de

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.02.21
Registriert
07.03.05
Beiträge
2.060
Kekse
1.814
Ort
Langen
Nochmals danke! Hab' mir gestern sowas bei Hornbach gekauft...aber ganz ehrlich? Ich bin für sowas nicht gemacht und brauche bitte nochmal Eure Hilfe :(

Kaum habe ich die außenliegende Mutter gelöst, zieht sich die Buchse direkt in das Gehäuse zurück. Mir blieb also nicht anderes übrig, als das die Halterund abzuschrauben. Und, natürlich!, fliegen mir direkt Einzelteile entgegen.

Wie kriege ich das jetzt wieder zusammengebaut? Das Kabel ist superkurz, mehr als auf dem Foto kriege ich das nicht vorgezogen. Wenn ich die zackige Teil von innen gegenlege (wie herum?), dann habe ich kaum Chance, von der anderen Seite überhaupt was gegenzuschrauben, weil ich direkt die eigentliche Buchse wieder zurückdrücke.

Mit IT kenne ich mich gut aus, aber sowas übersteigt man zwei linken Hände...:ugly: Wäre sehr viel einfacher, wenn das Kabel nicht so ultrakurz wäre. Sobald ich das "Blechteil" drüberstülpen will, komme ich schon an nichts mehr dran zum Gegenhalten. Nerv...
 

Anhänge

  • IMG_20190317_092857.jpg
    IMG_20190317_092857.jpg
    205,2 KB · Aufrufe: 148
Zuletzt bearbeitet:
frankpaush

frankpaush

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
02.08.07
Beiträge
6.365
Kekse
50.406
Ort
Hannover
:great: .. würde ich auch eher nehmen als einen Federring, der sorgt bei so kleinen und nicht immer hart gefertigten Gewinden eher für sehr ungleichmäßigen Andruck, der das Gewinde schon mal killen kann ... ...
Bildschirmfoto 2019-03-17 um 09.51.39.png
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Slideblues

Slideblues

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.05.21
Registriert
18.10.07
Beiträge
2.300
Kekse
13.917
Ort
Schleswig Holstein
Ganz mein Reden.... es gibt auch noch hauchdünne sog. Wellenringe... die passen auch gut...

ZR.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
LP Hannes

LP Hannes

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.21
Registriert
20.02.10
Beiträge
366
Kekse
574
Ort
Ostholstein
Moin.
Guck doch mal, ob im E-Fach noch etwas an Kabellänge herauszuholen ist. Eventuell ist eine kleine Schlaufe mit Kabelbindern gesichert. Vielleicht ist das Kabel zur Buchse auch einfach zu knapp bemessen, dann müsstest Du es vorrübergehend ablöten ...kennst Du nicht vielleicht 'nen Elektriker, Mechatroniker, Gitarristen ...jemand mit Spaghettifingern?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
frankpaush

frankpaush

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
02.08.07
Beiträge
6.365
Kekse
50.406
Ort
Hannover
Wenn ich die zackige Teil von innen gegenlege (wie herum?)
...das muss draußen unter die Mutter! Jedenfalls als Sicherung für die Mutter, innen noch einen zweiten Zahnring zu haben wäre aber sicher auch hilfreich, aber NUR innen hilft dir nicht, die Mutter vor Lockerung zu sichern.
Womit (Werkzeug welches?) versuchst du das anzuziehen? Hast du einen kleinen Knarrenkasten mit passender Nuss vielleicht? Mit Maul-oder Ringschlüssel oder gar (graus) Zange ist das meistens ziemlich friemelig ... bis unmöglich. So wie sich das mir auf deinem Bild darstellt, müsstest du mit einem kleinen Schraubendreher o.Ä, das Buchsenteil noch gut erreichen können, um es gen Loch zu drücken und damit zu verhindern, dass sich die Buchse wegdreht.

Edit: sehe gerade, da ist noch eine Mutter innen, die dient dazu,
1. das außenstehende Gewinde in der Länge zu korrigieren
2. von innen die Verschraubung zu kontern (da brauchst du dann einen flachen Maulschlüssel ... )
Bildschirmfoto 2019-03-17 um 10.47.14.png


Edit2: das bedeutet aber in Bezug auf deine Fehlerbeschreibung auch, dass du beim Festziehen keineswegs am Ende des Gewindes angekommen warst, sondern im Mittelbereich des Buchsengewindes schon einiges gelitten hat ... oder die Mutter hin ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Slideblues

Slideblues

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.05.21
Registriert
18.10.07
Beiträge
2.300
Kekse
13.917
Ort
Schleswig Holstein
die Buchsen von Switchcraft haben ein Schlüsselmaß von 1/2" (12,7 mm) und lassen sich auch mit einem 13er Ring-, Maul-, Steckschlüsse fest ziehen... diese Maß passt auch für die Buchsen von Neutrik...
 
Slideblues

Slideblues

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.05.21
Registriert
18.10.07
Beiträge
2.300
Kekse
13.917
Ort
Schleswig Holstein
Stimmt... da braucht es dann einen Steckschlüssel... wobei man sich auch mit einer Spitzzange helfen kann...
 
frankpaush

frankpaush

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
02.08.07
Beiträge
6.365
Kekse
50.406
Ort
Hannover
wobei man sich auch mit einer Spitzzange helfen kann...
öhem ... ungeeignetes Werkzeug führt doch eher zu schlechten Ergebnissen ... wer schon mal mit einer Spitzzange bei so einer Operation abgerutscht ist (die hat NIE den richtigen Auflagewinkel auf die Mutterränder, NIE!!), dürfte wissen, warum man das vielleicht besser lässt, oder? :D
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
...aber da sind wir uns einig :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben