Jackson J-50-BC Humbucker

von cedy, 07.07.05.

  1. cedy

    cedy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    20.09.12
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Glattbrugg /Zürich\
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 07.07.05   #1
    Hi

    Was könnt ihr mir über den Jackson J-50-BC Humbucker erzählen?

    würdet ihr ihn mir empfelen als kombination J-50-BC Humbucker und einen J-50-BC Singlecoil an neck? Für eine custom shop gitarre.

    Oder könnt ihr mir eine Gescheite alternative empfehlen? (keine EMG HZ-H4)

    ach ja stil-richtung sollte Metal sein also von Melodic-death bis Black-Metal.

    danke schonmal :great:
     
  2. Phil_5

    Phil_5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.05
    Zuletzt hier:
    23.10.12
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.07.05   #2
    naja zum jackson kann ich dir nix sagen aber hast schonmal den Duncan Distortion probiert ? Hab das teil eingebaut und muss sagen ich bin sehr zufireden angenehem hoher Output, 1a Bässe und die höhen sind auch fein. matscht nicht und lässt reichlich Obertöne hören *g*. ALternativ mit noch höherem Output wäre der Duncan Metal (glaub halt das der so hies). Aber der hat fast schon zu viel Output. Naja zum Distortion: z.B. Negadeth hat den in diversen gitarren drinnen. Also ist für metal mein favorite
     
  3. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 07.07.05   #3
    es gibt keinen J-50-BC Singlecoil.
    die SC sind entweder J-100 oder J-200 oder neuere duncan design modelle.

    hier bekommst du infos über die alten jackson pus:

    http://www.jacksonmuseum.com/archives/history/salesfolders/sf88wiring.html
    und dann einfach auf die einzelnen seiten klicken.
    hoffe das hilft dir ein wenig weiter.
     
  4. cedy

    cedy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    20.09.12
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Glattbrugg /Zürich\
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 07.07.05   #4
    [font=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif]Roope Latvala hat in einer seiner jackson custom einen J-50-BC Singlecoil an der neck position Hier


    [/font]
     
  5. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.640
    Zustimmungen:
    3.204
    Kekse:
    46.731
    Erstellt: 07.07.05   #5
    Joe Web hat vollkommen recht, es gibt gar keine J-50 Single Coils, auch wenn das auf dieser Webseite steht, die Du gepostet hast. In der Rhoads mit den Kreuz-Inlays sollte normalerweise ein J-200 stecken und in der Rhoads mit den gelben Rändern ein J-100 :)
     
  6. cedy

    cedy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    20.09.12
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Glattbrugg /Zürich\
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 07.07.05   #6
    Ok ich glaubs euch;)

    Währe den das gescheit den JC-50 und einen JC-200 einzubauen? was würdet ihr mir sonst empfehlen? wird übrigens eine custom shop klampfe die ich mir lassen mache weiss nur noch nicht so genau welche PUs ich verwenden soll
     
  7. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.640
    Zustimmungen:
    3.204
    Kekse:
    46.731
    Erstellt: 07.07.05   #7
    Also bei Pickup Empfehlungen halte ich mich generell heraus :D
    Aber noch'n Hinweis zu den J-50 Pickups. Die Dinger sind relativ output-schwach und darum wurden sie immer mit diversen zuschaltbaren Boostern betrieben. Mal davon abgesehen gibt's diese Jackson Pickups auch schon eine Weile nicht mehr, Du musst sie also irgendwo gebraucht auftreiben.
     
  8. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 07.07.05   #8
    so ist es!
    wobei ich auch J-50 PUs ohne midbooster betriebe und die klingen echt ordentlich. sicher nicht highoutput aber vom sound ähnlich einem Pearly Gates von seymour duncan.

    wenn du dir eine jackson cutsomshop bauen lassen willst, dann wirst du dich nach anderen PUs umsehen müssen, da die alten J-serienPUs nicht mehr gebaut/verbaut werden.

    für metal würde ich dir eher zum J-90 oder J-90C raten, der hat deutlcih mehr ouput.
    kannst du aber auch auf der seite nachlesen, die ich oben verlinkt hatte.

    und der verbaute SC in der rhoads ist defenitiv ein J-200.
    demnach würd ich sagen, daß in der gitarre auch ein booster drin steckt, da jackson den J-200 nur in kombination mit einem booster verbaute und es auch so empfiehlt.
    vorallem zusammen mit dem J-50BC.
     
  9. cedy

    cedy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    20.09.12
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Glattbrugg /Zürich\
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 08.07.05   #9
    währe den einen Booster teuer? ich lasse die gitarre bei RAN bauen.
    Seymour Duncan SH-6 finde ich auch noch recht zufriedenstellend aber was für einen Neck-PU gibt der:

    1. Single-Coil
    und
    2. Genug Power hat das es mich an die Wand klatscht

    einfach eine gute alternative weil zuviel geld für ne Gitarre will (kann) ich nicht ausgeben.
    1100 Euro sind schon die oberste grenze
     
  10. HomerJ_123

    HomerJ_123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.06
    Zuletzt hier:
    3.09.06
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.06   #10
    also...
    ich weiss das thema ist uralt aber ich versuche irgendwo einen J-50-BC aufzutreiben. kann mir wer helfen bzw würde wer ihn mir verkaufen? ich zahle gut.. :D
     
  11. Tank1966

    Tank1966 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.14
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Leimen
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.09.14   #11
    Sorry, daß ich diesen Dinosaurier thread ausgrabe. Ich wollte aber nicht extra einen neuen eröffnen.
    Ich habe einen Jackson J-50 BC inkl. der 2 Singlecoils. Diese waren in meiner Charvel Model 6 von Mitte der 80er Jahre. Ich habe die Gitarre gebraucht 1988 gekauft und dann später EMG81 reingeknallt.
    Nun habe ich vor, ein Projekt in Angriff zu nehmen. Und zwar meine uralt Sunburst Strat von Luxor aus den späten 70ern (oder sehr frühen 80ern). Die habe ich mal ein bissl gepimpt, ein neues Schlagbrett geschnitzt und die gesamte Elektronik samt Singlecoils herausgenommen.
    Es soll eine Metal-Gitarre werden mit Vintage-Optik. Nur der J-50 BC mit einem "Suppen"-Poti für Volume soll rein. Keine Singlecoils, keine Schalter, kein Splitting, kein Tonregler. Wie Eddie Van Halen eben.
    Das Trem will ich lassen und festsetzen, da ein Stoptail wg. der recht ausgedünnten Decke (unten ist ja der Tremoloschacht) wohl ausfällt.
    Der J-50 BC hat das Jackson Logo eingestanzt und es ist ein kleiner Aufkleber mit "Models 4 & 6" aufgeklebt, was wohl die Modellnummer der Charvels bedeutet. Ist ein ganz altes Teil.
    Ich habe jetzt gelesen, daß dieser PU recht outputschwach sein soll und immer mit einem Boost betrieben wurde. MUSS das so sein oder kann ich mit der entsprechenden Wiringmethode das Dingens so anschließen wie einen normalen passiven PU?
    Und wenn nein, wie ist das mit so einem "Booster"? Kann man den selber bauen oder wie sieht der denn aus?

    Ich sag schon mal Danke:)
     
  12. Tank1966

    Tank1966 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.14
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Leimen
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.09.14   #12
    hmmm......
     
Die Seite wird geladen...

mapping