Jackson RR3 oder ESP LTD FX-260

von DerGitarrist, 21.06.08.

  1. DerGitarrist

    DerGitarrist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.07
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Bischofsdhron
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    168
    Erstellt: 21.06.08   #1
    Hi, liebe Community,

    mein Cousin möchte sich seine 3te Gitarre nach zwei Harley Benton Gitarrem nehmen.
    Im gefallen die Jackson RR3 und die LTD FX-260 sehr gut.
    Problem ist er spielt entweder Standart oder Drop D, und das verträgt sich doch nicht mit dem FR oder liege ich da falsch.
    Welche der beiden Gitarren ist überhaupt besser.
    Er spielt in einer Band, welche Metalmusik macht à la Metallica, Bullet for my Valentine und Aiden.

    mfg Soeren
     
  2. andieymi

    andieymi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.07
    Zuletzt hier:
    15.04.12
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    405
    Erstellt: 21.06.08   #2
    Spielen Bullet for My Valentine nicht hauptsächlich Drop C?
    Wenn er jetzt dauern zwischen Drop C, Drop D und Standard E hin und herstimmt, ist ein Tremolo vielleicht etwas umständlich.

    Was ist besser, Apfel oder Birne? :)
    Das kann nur dein Cousin herausfinden, in dem er beide testet.

    Die FX-260 hat eh kein Trem, also wenn er viel umstimmt, wäre das schon mal von Vorteil.
     
  3. DerGitarrist

    DerGitarrist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.07
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Bischofsdhron
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    168
    Erstellt: 21.06.08   #3
    ja Bullet for my Valentine spielen Drop C, er spielt es aber meistens in Drop D Stimmung, ab und zu aber auch Drop C

    mfg Soeren
     
  4. schneevin

    schneevin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.08
    Zuletzt hier:
    1.04.12
    Beiträge:
    3
    Ort:
    mittenwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.08   #4
    hey!
    Kann ihm nur die Jackson empfehlen, hab selber eine und bin seit jahren total baff von der!!
    verstimmt sich so gut wie garnicht absolut top!!!!!!!!!!!!!!!^^
     
  5. D4rrelL

    D4rrelL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    702
    Erstellt: 26.06.08   #5
    Also wenn er wirklich so oft hin und herstimmt is FR wirklich abzuraten.
    Von Standard auf Drop C müsste man doch auch die Federn umstellen, oder nicht?
    Ich würd ihm dann zu der esp raten.
     
  6. Rockstream

    Rockstream Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Deggendorf
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    258
    Erstellt: 26.06.08   #6
    wenn er allerdings bullet mag wär n tremolo schon ne coole sache für dive bombs usw.. und er muss sich halt dann n wenig entscheiden, was er spielen will
     
  7. Bonaqua

    Bonaqua Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    23.07.09
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Neubrandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 28.06.08   #7
    ich denke wenn er von standard e zu dop c dauernt umstimmen will wird das allgemein probleme geben, außer er mag extra straffes E und schlaffes C

    von den gitarren her kann ich aber jackson empfehlen, vor allem das floyd ist super
     
  8. DerGitarrist

    DerGitarrist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.07
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Bischofsdhron
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    168
    Erstellt: 28.06.08   #8
    So Sorry fuer die spaete Antwort, aber ich bin zur zeit in urlaub.
    Ich werde nachher mit ihm telefonieren und es ihm ausrichten.
    Er koennte bullet for my valentine doch auch in drop d spielen oder Metallica auf Standart D.
    Wie sind denn die Pickups bei der LTD FX-260?

    mfg Soeren
     
  9. Klobuerste91

    Klobuerste91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.014
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    1.544
    Erstellt: 28.06.08   #9
    Ja er könnte es spielen, aber es würde sich anders anhören. Und Metallica in Standard D wäre doch auch wieder eine ganz andere Stimmung, da müsste er doch noch die restlichen Saiten ein Ton runterstimmen, das wäre doch auch nervig.
     
  10. Seraph

    Seraph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.05
    Zuletzt hier:
    9.01.12
    Beiträge:
    258
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 29.06.08   #10
    Ich würde mir die RR3 holen.. soweit ich weiss spielen Bullet auch oft RR3 und RR5 Exemplare, wenn sie live spielen. Da würd ich dann eher den Kompromiss machen und eine der beiden Bentons für Drop D / E nehmen.
     
  11. riddler

    riddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    28.03.15
    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 29.06.08   #11
    Bullet spielen RR1 und RR5 - zumindest Matt. Padge benutzt seine DV8, seine Signature (eiglt ne DV8), ne ESP Explorer und ne normale Gibson Flying V. Jedenfalls haben deren Gitarren keine Floyds und wenn man oft Tunings wechselt ist ein Floyd auch eher ein Nachteil. Ich würde die FX nehmen. Dann muss er halt bei Standard E/Drop D oder Standard D/Drop C bleiben...solange er nur für sich spielt ist das ja auch kein Problem wenn man jetzt Metallica mit Standard D spielt oder Bullet auf Drop D.
     
  12. D4rrelL

    D4rrelL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    702
    Erstellt: 29.06.08   #12
    Wenn du FR hast un jedes mal dein Tuning ändern musst, dazu noch so große sprünge, wirst du echt net glücklich.
    Ansonsten Hätt ich dir auch zur RR3 gerate...
     
  13. Toneworker

    Toneworker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.08
    Zuletzt hier:
    15.10.12
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    72
    Erstellt: 01.07.08   #13
    Das ist nicht ganz richtig:

    Matt:
    RR1T Reversed Head, Costum Inlays; schwarz + mit Blackouts
    RR1T Reversed Head, Costum Inlays; weiss

    RR1T Weiss
    RR1T schwarz
    RR1 schwarz
    RR5

    Padge:
    ESP MP
    früher auch Explorer, Gibson Flying V, diverse LP-Formen
     
  14. DerGitarrist

    DerGitarrist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.07
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Bischofsdhron
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    168
    Erstellt: 01.07.08   #14
    So bin dochnochmal im Netz.
    Eine der Haleys ist mit einer Seymour Duncan Kombi ausgestattet worden von ihm.
    das heisst er koennte die RR3 nehmen und die Harley fuer das Drop C benutzten, oder umgekehrt.
    Da ja auf der standart rr3 9er saiten sind. muss er da die Federn nachstellen fuer 10er Ernie Ball Saiten?
    So dann bis Montag. Viel Spass noch und ich hoffe ihr habt in Deutschland genauso gutes Wetter wie ich hier in Ibiza:)

    mfg Soeren
     
  15. fastandfurious

    fastandfurious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    18.12.14
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    -20
    Erstellt: 06.02.09   #15
    Ich würde auf jeden Fall die LTD nehmen!!! Ich spiele selbst in einer Band, die selbe Musik-Richtung. Ich habe die Ltd fx 400. Die fx 260 ist aber eigendlich genau die gleiche, nur die pu's sind bei der 400 Halt EMG's. Die rr3 hatte ich auch mal, hab sie aber schnell wieder verkauft, da das mit dem Fr beim umstimmen halt zu nervig war.
    Auch von der Verarbeitung rate ich ich eher zur LTD
     
  16. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 06.02.09   #16
    Wie die Fx260 verarbeitet ist, weiß ich nicht, würde ich aber nicht als Kriterium gegen die RR3 nehmen. Die ist nämlich auch wirklich gut verarbeitet. Die habe ich öfters getestet und habe bei keiner Mängel feststellen können.

    Bei häufigem Umstimmen würde ich aber generell keine Gitarre mit Floyd Rose empfehlen, das ist gerade bei so weiten Sprüngen wie von E auf C immer eine ganz schöne Arbeit: Intonation einstellen, Federn evtl. anziehen/lösen, unter Umständen hebt oder senkt sich das Tremolo. Da würde ich lieber eine Gitarre mit einem festen Steg nehmen, in dem Fall also die LTD.
     
  17. RobbinCrosby

    RobbinCrosby Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.07
    Zuletzt hier:
    6.12.10
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    5.695
    Erstellt: 08.02.09   #17
    kauf dir die rr3, die ist in jedem fall viel besser verarbeitet als die ltd. japanische jacksons sind wirklich klasse. der unterschied zu den usa gitarren ist minimal... bei der ltd merkt man den unterschied zum jap. original!
    mit ein bisschen einstellung klappts mit dem tuning auch mit floyd rose! oder du hälst ausschau in der gr. bucht und suchst dir die jrr-94 oder eine andere rhoads der "professional" serie. ich glaube sie hieß PS4T oder so in etwa. die haben eine string-through-body konstruktion und kommen ebenfalls aus japan. haben jackson humbucker, die auch net schlecht klingen. zur not nimm andere PUs, aber dann hast du in jedem fall eine bessere gitarre als die ltd.
     
  18. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 09.02.09   #18
    wann lernt ihr endlich, mal auf das datum zu schauen!!!!?????

    der letzte post ist vom 01.07.2008 also über ein halbes jahr alt!!!!!
     
  19. basslayer

    basslayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.07
    Zuletzt hier:
    14.02.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Niederbayern
    Zustimmungen:
    143
    Kekse:
    6.362
    Erstellt: 09.02.09   #19
    Heißt im Endeffekt, um es zu ergänzen :
    Der Threadsteller ist gestorben / das Thema ist für ihn uninteressant/gestorben.
     
Die Seite wird geladen...

mapping