Japanpower

von gEkido, 16.10.03.

  1. gEkido

    gEkido Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.03
    Zuletzt hier:
    22.08.10
    Beiträge:
    128
    Ort:
    landkreis sha
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.10.03   #1
    erstma servus,
    ich bin in letzter zeit am überlegen welche giatrre ich mir als nächstes zulegen soll,(höchstwarscheinlich imzusammenhang mit nem multi bis 250€[nur der multi selbstverständlich ;)])
    so, ich möchte entweder ne ESP oder ne Ibanez beides sollen sehr gute gitarren sein, aber welche wär denn nun besser? die qual der wahl..

    möchte bis 400€ ausgeben für ne git, hab ein auge auf die Ibanez rg321bkf und die ibanez rg370bbk geworfen, aber auch die ESP LTD EX-50 gefällt mir sehr vom äusserlichen auftritt her..

    was ist eure meinung, eure erfahrung? bin dankbar für alle posts :D

    achja, spielen will ich heavy metall, newmetall,punk und manchmal etwas grunge :rolleyes:
     
  2. St. ?tzi

    St. ?tzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.10.06
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 16.10.03   #2
    Ich glaube die ESP ist von der Ausstattung nicht so doll. Ich habe mir vor ein paar Jahren einen ESP LTD H300 geholt. Die billigeren Modelle der Serie waren deutlich schlechter. Aber nichts geht übers ausprobieren, vielleicht mußt Du nur die PUs wechseln.
     
  3. gEkido

    gEkido Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.03
    Zuletzt hier:
    22.08.10
    Beiträge:
    128
    Ort:
    landkreis sha
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.10.03   #3
    hm..wieso sind die so schlecht? oder was ist grundsätzlich net so doll an der esp? :rolleyes:
     
  4. deepfritz7

    deepfritz7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.06.13
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Balsthal (CH)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 16.10.03   #4
    Also ich würde dir raten noch mehr Geld zu sparen und dir dann ne gitarre für um die 1000€ zu holen... dann bringst imho mehr als ne einsteigergitarre durch eine andere zu ersetzen...

    deepfritz7
     
  5. gEkido

    gEkido Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.03
    Zuletzt hier:
    22.08.10
    Beiträge:
    128
    Ort:
    landkreis sha
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.10.03   #5
    ne moment.. sorry hab ich nicht erwähnt, ich BIN einsteiger ;) naja..hab zwar n ganz klein wenig erfahrung auf ner billigen e-git hab aber auch ne akustik zuhause und will jetzt mal ne gute zulegen und bis 400€ bekommt man doch ne einigermassen gute einsteigergitarre,
    deshalb würds mich intressieren welche nun angebrachter is, ne esp oder die ibanez modelle
     
  6. St. ?tzi

    St. ?tzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.10.06
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 16.10.03   #6
    @ tux (linux fan?)

    Auswahl der Hölzer und Hardware wir natürlich besser je teurer die Klampfen werden. Bei mir wahren der Mahagonibody und der durchgehende Hals die Kaufargumente. Das ist natürlich alles Geschmackssache ;)
     
  7. gEkido

    gEkido Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.03
    Zuletzt hier:
    22.08.10
    Beiträge:
    128
    Ort:
    landkreis sha
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.10.03   #7
    jo linux fan =) naja bin erst am anfang..aber das os rockt!!=)

    hmm..tagen denn die PUs bei den ibanez typen was? ich denke ibanez is ja für ihren relativ guten klang sehr bekannt
     
  8. St. ?tzi

    St. ?tzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.10.06
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 16.10.03   #8
    da muß ich leider passen, Ibanez fehlet mir die Erffahrung, mir ist aber aufgefallen das wenige Ibanezbesitzer ihre pu tauschen.
     
  9. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 16.10.03   #9
    Von Ibanez gibts drei Typen:

    echte DiMarzios (auf den besseren Klampfen)

    DiMarzios, auf denen aber Ibanez steht (z.B. die IBZ, das sind einfach Paf Pros)

    alle anderen, die aber auch einen recht guten Ruf haben in ihrer jeweiligen Preisklasse. Die Powersounds, die auf den von dir genannten Klampfen drauf sind, spalten aber die Nation. Von denen höre ich immer nur gutes oder ganz schlechtes. :-)

    Ich find sie ganz ok, für den Preisbereich.

    Einer meiner Lieblingshumbucker ist ein alter keineahnungwas Ibanez. Der nicht nur von der Leitung her, sondern auch vom Klang, mit jedem Paf Pro mithalten kann.

    Ausprobieren. Ansonsten:

    http://www.harmony-central.com/Guitar/Data2/Ibanez/Powersound-01.html

    Ich seh grad, auch dort spaltet sich die Nation. Gleich die ersten beiden Einträge: 1 und 10. lolol

    Man muss aber genau lesen.Manchmal meckern da Leute über nen Telecaster PU, weil der ihnen nicht genug Output für ihre Drop Down Metal-Sachen liefert. Aber das ist so, als würde ich über einen PAF meckern, weil der keinen Stratsound bringt.

    Also genau lesen, wer warum seine PUs tauscht.
     
  10. St. ?tzi

    St. ?tzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.10.06
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 16.10.03   #10
    ab welcher Preisklasse verbaut Ibanez echte Di Marzios
     
  11. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 17.10.03   #11
    Ziemlich weit oben. Die besten RGs (alle 3000er Modelle) aus der Prestige-Reihe haben die, die Signature Modell wie JEM, Satriani und Co (mit Ausnahmen wie z.B. die Paul Gilbert Klampfe mit INFs)...naja, mehr fällt mir ausm Kopf nicht ein.

    Bei den Sabers sinds afair gar keine, da haben selbst die Prestiges nur QM-Pick Ups. Die sind aber auch recht gut, ähnlich wie die IBZ.

    Am besten fährt man mit den RGs der 2000er und 1000er Reihe der Prestige. Da sind die IBZ drin, und die sind klasse. Und kosten nicht soviel wie die Modelle mit den DiMarzios, wo es auch drauf steht.

    Billich sind die aber alle nicht :-)
     
  12. St. ?tzi

    St. ?tzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.10.06
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 17.10.03   #12
    @ Ray: vielen Dank!
     
  13. HammettRG

    HammettRG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    23.03.07
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Ei im Saarland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.10.03   #13
    Ich kann mich über den Sound meiner Klampfe beim besten Willen nicht beschweren
    Hab auch Powersounds drinne 8)
     
  14. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 17.10.03   #14
    Also bei Ibanez bekommt man für 400€ schon ziehmlich gute Gits. Die Meschaniken sind sehr gut, das Trem ist auch sehr gut, und die Verarbeitung ist eigentlich auch sehr gut für den Preis :)
    Ich hab zwar die SA160 aber ich denk das sich das auf die RG's übertragen lässt. Ne gute Adresse für Reviews ist aber wie oben schon gesagt Harmony Central, da findet man echt viele Meinungen, vom Einsteiger bis zum Profie, wenn man Glück hat :)
    Also ich würd in der Preisklasse echt zu Ibanez greifen, eigentlich brauch man dann später nurnoch gegebenenfalls die PU's tauschen wenn man sie nicht mag :)
    Ich bin mit meinen eigentlich auch recht zufrieden, leider gibt der Humbucker ein recht tieffrequentes feedbackbei higain, was sobald man auf Singlecoil umschaltet verschwindet :( deshalb werd ich mir wohl nen neuen Hohlen und mit dem alten meine Career aufwerten :)
     
  15. gEkido

    gEkido Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.03
    Zuletzt hier:
    22.08.10
    Beiträge:
    128
    Ort:
    landkreis sha
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.10.03   #15
    hm..was is eigentlich der hauptunterschied von der 321 zur 370, nur das tremolo und der singelcoil? ich hab echt keine ahnung auf was ich mich konzerntrieren soll, n paar schwergewichtige argumente leute :? oder doch die ESP und dann später andere PUs??
     
mapping