Jazz vermischt mit House?

von Moonsafair, 20.03.05.

  1. Moonsafair

    Moonsafair Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    29.04.07
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 20.03.05   #1
    Hallo zusammen

    Ich habe heute in einer Bar Jazz-Musik mit House-Beat gehört. Diese Mischung finde ich genial. Wer macht solche Musik? Kann mir jemand einen CD-Tipp geben?

    MfG
     
  2. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 20.03.05   #2
    wenn du mich schnell aufklären könntest... was genau ist house, bzw wie klingt ein house-beat? :)
     
  3. Moonsafair

    Moonsafair Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    29.04.07
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 21.03.05   #3
    Die Bassdrum betont jeden Viertel-Schlag. Handclap und Snare akzentuieren den Back Beat. Die Hi Hat oder auch ein Becken spielen durchgehend den Off-beat. Entscheidend für den Groove ist die Länge des Beckensounds. Das Becken darf nicht ausklingen, sondern muss rhythmisch abgestoppt werden.
     
  4. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 21.03.05   #4
    Da fällt mir spontan St. Germain ein, bekanntester Song Rose Rouge. Echt schönes Stück.

    EDIT: Hier gibt's Hörproben: http://www.amazon.de/exec/obidos/AS...3528/sr=2-1/ref=sr_2_11_1/302-9366115-5860005
     
  5. dookie84

    dookie84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.05
    Zuletzt hier:
    30.03.09
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    105
    Erstellt: 21.03.05   #5
    DJ Krush
     
  6. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 21.03.05   #6
    ah, kay! dann fällt mir ganz spontan george benson ein, mit songs wie z.b. "Dinorah, Dinorah" oder "Valdez In The Country" dürfte sowas sein was du suchst.
     
  7. binOr

    binOr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.04
    Zuletzt hier:
    6.05.09
    Beiträge:
    98
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 23.03.05   #7
    St. Germain ist ein guter Tipp. Wen ich auch noch sehr gern höre: Herbert. Check mal das album Bodily Functions.

    noch'n Album: Koop - Waltz For Koop (auch wunderschön)

    kannst mal beim label compost vorbei schauen und dich umgucken.
    auf deren seite gibt's auch einige promo mp3's zum gratis download: -klick mich-
     
  8. Paul Denman

    Paul Denman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.209
    Erstellt: 23.03.05   #8
    Da gibt's vieles. Mal kurz aus meinem CD-Lager herausgeschrieben:

    -St.Germain - Tourist, gefällt mir am besten, aber auch die anderen Platten sind sehr gut.
    -LTJ Bukem - alle Earth-Volumes, zwar nicht nur Jazz mit Houseelementen, lohnt aber trotzdem, insgesamt glaube ich 6 Volumes.
    -Supperclub - alle Volumes, ist ein holländisches House-Label (und ein verdammt geiler Club! ;) ), je nachdem welche Scheibe, mal House mit Jazz oder "nur" House, insgesamt 8 Platten, geile Musik...
    -alle BarFly-Volumes, müssten insgesamt 3 sein,
    -Miguel Migs, beim Kauf auf den Zusatz mixed by Miguel achten (einer der besten DJ's on planet), House mit Jazz, aber auch House mit Latin
    -passt nicht ganz in die Liste aber: Ministry Of Sound - Testament Of House, ein Sampler in denen diverse Hit's von z.B. Simply Red oder Jamiroquai, Bootsy Collins o.ä. remixed wurden. Schiebt gut!
    -Jamiroquai presents - Midnight Tales hat ein ähnliches Konzept, ist Jazz, House, Funky, easy-listening-stuff for chilling out!

    Tja, das müsste für 3 Wochen Dauerhören reichen, ...bitte die Liste nicht verwechseln mit der Standard-BUMM-BUMM-BUMM-Mucke in diversen Zucktempeln... ;) Ich hab mir vor längerer Zeit mal diverse Bass-Lines dieser Platten draufgeschaufelt, teilweise cooler Bass-Stuff!

    ...yeah...
     
  9. Moonsafair

    Moonsafair Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    29.04.07
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 25.03.05   #9
    Hallo zusammen

    Danke für die Tipps. Ich werde mir nächstens mal was anhören gehen.

    MfG
     
  10. 900?

    900? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    384
    Erstellt: 11.04.05   #10
    Bei "Hotel Costes" sind oft auch Jazz und Swing Elemente eingebaut...
     
Die Seite wird geladen...