Jazz - Wie spielt man das ?

von Lynx, 25.02.05.

  1. Lynx

    Lynx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.04
    Zuletzt hier:
    8.03.12
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    22
    Erstellt: 25.02.05   #1
    Hi

    Ich würd mal gerne was jazziges auf meiner Gitarre spielen, da ich den Stil ziemlich mag. Nur hab ich keine Ahnung wo ich eigentlich anfangen soll, und was ich überhaupt noch lernen muss. Beim Blues gibts ja Sachen wie 12Bar Blues und Improvisieren über A-Moll Pentatonik mit Bluenotes. Wie siehts eigentlich beim Jazz aus. Ich weiss nur das dort öfters der Begriff Jazzstandards + Akkorde vorkommen wie Cmaj7Add9 (womöglich gibts den Akkord nicht. Hab sie aber so in Erinnerung ;)) Jedenfalls nicht die, die ich normalerweise kenne. Wäre für eine Seite die sich mit der Jazztheorie beschäftigt sehr dankbar :)
     
  2. julianm

    julianm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.03
    Zuletzt hier:
    21.09.07
    Beiträge:
    383
    Ort:
    Rankweil
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.05   #2
  3. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
  4. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 25.02.05   #4
    Ich versuch auch gerade, mich da ein wenig einzuarbeiten, weil ich vor kurzem auf den Geschmack gekommen bin und das jetzt lernen will.

    Zunächst einmal: Jazz-Standards sind Songs, die im Jazz immer wieder gespielt und neu interpretiert werden. Wie du ja wahrscheinlich weißt, ist Jazz eine sehr freie Musikrichtung, in der viel Wert auf Improvisation und Experimentierfreudigkeit gelegt wird, und darum kann das auch immer wieder anders klingen, auch wenn man vom selben Song ausgeht. Eine tolle Quelle für Standards ist das Realbook, das es online gibt. Wenn du die grundlegenden Septakkorde (maj7, dom7, min7 usw.) kannst, dann kannst du damit schon viele der Songs dort einmal nachklimpern. Mit Jazz hat das noch nicht allzuviel zu tun, aber man kriegt schon einmal einen Vorgeschmack, und es kann schon cool klingen.

    Playalongs zu vielen Standards gibt's als MIDI im Netz, etwa:
    http://www.geocities.com/BourbonStreet/1114/justjaz1.htm
    http://www.midiworld.com/jazz.htm
    http://www.worldjazz.ch/plalrechts.htm

    Um dann richtig Jazz zu lernen, wird dir nichts anderes übrigbleiben, als tiefer in die Theorie einzusteigen. Hast du schon Ahnung von Musiktheorie? Wenn nein, solltest du dich einmal in die Basics einlesen, etwa auf justchords.de oder ähnlichen Seiten. Wenn du die Grundlagen, etwa Intervalle, einfache Akkordbildungen und Tonleitern etc. draufhast, will ich dir ganz dringend ein Buch empfehlen: Neue Jazz-Harmonielehre von Frank Sikora. Ich hab mir das zugelegt, und es ist wirklich verdammt umfangreich und auch gut erklärt. Man braucht nur viel Zeit, um das auch alles wirklich durchzuarbeiten, aber es lohnt sich wirklich.

    Ich hoffe, das hilft dir ein wenig. Wie gesagt, ich bin selber auch gerade erst ganz am Anfang....

    Noch ein Link: http://www.petethomas.co.uk/jazz-theory.html (sieht nicht schlecht aus)
     
  5. Atrowurst

    Atrowurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 25.02.05   #5
    na das iss ja mal interessant. Nicht dauernd das ewige Metal Zeugs.
    Danke fuer die Links, werd da auch mal reinschnuppern.
     
Die Seite wird geladen...

mapping