JCM 800 verschiedene Typen

von Luigi_2.3E, 02.02.06.

  1. Luigi_2.3E

    Luigi_2.3E Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Waigo-City
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.06   #1
    Sers Leute,wollte wissen ob es einen Unterschied zwischen dem Modell Marshall JCM 800 Typ 2203 und Typ 2204 gibt?Wenn ja,welchen?Zum Typ 2204 bräuchte ich dann noch nähere Informationen wenns geht.Dann würde ich noch gerne wissen wie ich die Gainreserven des JCM 800 einschätzen kann.In etwa wie die eines Richie Blackmore tops?Bekomm ich mit dem Teil auch einen Plexi "ähnlichen" Sound hin?Vielen Dank im Voraus, euer Luigi.
     
  2. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 02.02.06   #2
    2203 = 100 Watt und 2204 = 50 Watt
    Ansonsten der selbe Amp, nur beim 100 Watter wurden in späteren Auflagen ein paar kleine Veränderungen vorgenommen, aber die sind prinzipiell nicht tragisch. Auch ob die Eingangsbuchsen horizontal oder vertikal sind ist ziemlich wurst. Der 100er hat, wie jeder 100W vs. 50W Amp, ein wenig ein anderes Feeling. Straffere Bässe, klingt mehr "heavy".
    Die Gainreservern liegen sehr weit unter einem Ritchie Blackmore. "Plexi-ähnlich" klingt er insofern, als daß er grundsätzlich den Marshall-Crunch hat. Allerdings klingt der 800 dünner und agressiver, mehr Höhen und nicht so rund. Und natürlich hat er mehr Gain.
    Noch Fragen?
     
  3. Luigi_2.3E

    Luigi_2.3E Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Waigo-City
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.06   #3
    Danke für deine Hilfe.Ich dachte erst, die Typenbezeichnung hat was mit dieser Gleichrichtergeschichte, die mal gehört habe zu tun.Es soll ja Modelle mit Röhren- und welche mit diodengleichrichter geben.Odda doch bloß Gerücht.Ich wusste garnicht das der JCM 800 so "wenig" Gain besitzt,da der Blackmore schon relativ mager ausgestattet ist damit.

    Gibt es da günstige Tuningmethoden das Gain bei gleichbleibendem Klangcharkter zu steigern,oder in auch näher an den Plexi zu trimmen(ohne Gain einbüßen zu müssen)?
     
  4. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 02.02.06   #4
    Hast Du vor einen Amp zu kaufen? Warum willst Du einen Amp kaufen, nur um ihn gleich zu modifizieren? Das hat man in den 80ern gemacht, als es keine anderen Amps gab. Aber wenn Dir heute ein Amp nicht gefällt, dann kannst Du unter 1000 anderen Alternativen in allen möglichen Preisklassen wählen.

    Günstig geht das sowieso nicht mehr, weil mittlerweile die 800er völlig überteuert gehandelt werden. Neulich hat einer einen ebay Link gepostet, bei dem ein 2203 für 990EUR wegging. :screwy:
     
  5. Luigi_2.3E

    Luigi_2.3E Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Waigo-City
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.06   #5
    Geht eigentlich mehr ums reine Interesse.Einen JCM 800 möchte ich mir schon gerne zulegen und stimmt:Eigentlich viel zu teuer.Zum Tuning muss ich aber sagen dass ich mal einen aufmördelten Marshallbassverstärker gehört habe den ich mit keinem Hi Gain amp bis jetzt vergleichen konnte.War echt gut,muss aber net sein.Was das betrifft tut mein Single Recti einen äußerst guten Dienst leisten.Dachte mir halt die Mischung zwischen Marshall/Boogie bzw. Mittendruck/Bassschub klingt bestimmt richtig fett.Also wenn Jcm 800,dann eigentlich schon lieber original.
     
  6. Bato

    Bato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 03.02.06   #6
    Und sie werden immer teurer. Darum habe ich mir letztes Jahr noch schnell einen zugelegt.

    Grundsätzlich muß man sich bei den 800ern im Klaren sein, daß sogar welche, die am gleichen Tag gebaut worden sind, anders klingen können. D.h. der eine wie ein Traum und der andere total beschissen.
    800er ab ´85 haben horinzotale Eingänge. Sie sind also auf Platinen verlötet.

    Vom klanglichen her klingen die 2204 mittiger und wärmer. Die 2203 sind da straffer und gröber mit etwas mehr Wumms. Die haben ja auch einen etwas anderen Ausgangstrafo und zwei 500V Elkos mehr!

    Was die Zerre angeht, so haben alle nachfolgenden Marshalls mehr. Dafür ist ein 2203/04, in Sachen Direktheit, nicht zu toppen.

    Also wenn du einen willst, dann beeil dich. Es werden nur noch selten wirklich gut klingende 800er verkauft. Die Besitzer wissen nämlich, was sie da haben. Das führt eben dazu, daß die nicht so guten auch stolze Summen erreichen.
     
  7. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 03.02.06   #7
    Früher hatten alle Amps wenig Gain; ganz früher war's noch schlimmer, als es noch keinen MV gab.
    Was glaubst du, warum es einen JCM2000 gibt? Wäre der JCM800 ein perfekter amp, und das für alle Anwendungen, dann wäre Marshall bei dem Konzept geblieben - da kannst du sicher sein!
    Das würd ich nicht sagen. Das liegt in 90% der Fällen daran, dass viele JCM800er noch ihre Originalröhren drin haben. Marshall baut (bis auf die MG-Serie) kaum Scheiß.
    Dass die Qualitätsschwankungen in den 80igern größer waren als heute, ist klar (das war aber in allen Bereichen so, Autos, Elektrogeräte, Gitarren,...), aber dennoch glaube ich nicht, dass sich damals wer einen Scheißamp andrehen lassen hätte.
     
  8. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.270
    Zustimmungen:
    785
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 03.02.06   #8
    hi bato!
    marshalls wurden seit mitte ´73 auf platinen verlötet.
    ich denke was du meinst ist evtl., daß ab mitte der 80er dioden im signalweg einiger amps benutzt wurden.
    cheers - 68.
     
  9. Bato

    Bato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 04.02.06   #9
    Hi!

    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!;)

    Die horizontalen Eingänge sind auf Platine und die Vertikalen sind "freihängend".
    Hätte ich das gemeint, was du meinst, hätte ich von den Modellen 2205 und 2210 gesprochen.

    Ok?:great:
     
  10. turbo-d

    turbo-d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    6.11.16
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    800
    Erstellt: 04.02.06   #10
    ich habe diese woche meinen getunten jmp 2203 baujahr 77 erhalten, er hat jetzt 3 kanäle statt einem und insgesamt 13 röhren, komplett stereo + stereo fx loop, einen vintage gain kanal und einen high gain kanal.ich werde die nächste woche mal ein review mit bildern und soundbeispielen dazu online stellen. also ich kann nur sagen dass ich noch nie soetwas in dieser form gehört habe, das ist einer der besten amps die ich bis jetzt gehört habe. das tuning dieses amps muss mehr gekostet haben als der amp selbst, also ich würe nachträglich niemals zuviel geld ausgeben, aber wenn man den sound hört dann weiss man warum manche leute ein halbes vermögen ins tuning investieren. der gitarrist von fear factory spielt auch ein jcm 800 mit gain mod, hört euch einfach mal einen song an, dann wisst ihr warum manche leute auf einen getunten jcm schwören und nicht auf irgend einen recto sound den jeder andere auch hat.
     
  11. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.771
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 04.02.06   #11


    Verwandter von mir hat auch einen auf 3 1/2 Kanäle gemoddeten, der 3. Kanal ht noch nen Boost mit separatem gainregler.
    Klingt echt HAMMERMÄßIG geil, kenne auch nichts so geiles, aber die Mod war brutalst teuer. Außerdem siehts jetzt doof aus, vorne Potis, hinten Potis, überall potis :D Und n Fußschalter für den man nen Waffenschein braucht :D


    JCM800 is aber ne feine Sache, oder eben JMP 2203 die mit Mastervolume). Am besten nen RAT Classic davor (volume und filter voll rauf, gain grad so dass du nen geilen sound ohne matschen und pfeifen hast), das kracht dann richtig amtlich und es klingt immernoch nach Marshall und nicht nach TSL/DSL etc. :D
     
  12. MichiK

    MichiK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    390
    Ort:
    Wildwood
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    453
    Erstellt: 06.02.06   #12
    muss auch sagen mein gemoddeeter 2203 klingt schweinisch geil! hab von meinem onkel zur zeit noch nen unverbauten 2203 daheim der kommt da net wirklich ran an den sound!
     
  13. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.771
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 06.02.06   #13



    Die Modifikation soll halt auch bewirken dass aus nam blues/rock-amp n metalbrett wird :D Find die 2203er ungemoddet sehr geil. Halt andere Musik.
     
  14. MichiK

    MichiK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    390
    Ort:
    Wildwood
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    453
    Erstellt: 06.02.06   #14
    naja ich bin jetz auch net so der metaller ;) spiel auch mehr rock, aber hab gern ab und zu zB fürs solo weng mehr gain! geht zwar auch mim ts aber ich will dann noch zusätzliche lautstärke usw ;) und der sound iss imo unschlagbar! die klangregelung iss unglaublich effektiv und trotzdem ausgewogen. Genau was ich will eben;)
    mir gefällt andererseits der unverbaute 2203 wegen eben seiner einfachheit, kein fussschalter nix, volume und tonepoti der gitarre und des sd1 oder tubescreamer davor und man hat nen geilen sound
     
Die Seite wird geladen...

mapping