JCM 900 was für mich?

von Squealer, 26.07.06.

  1. Squealer

    Squealer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.16
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    37
    Erstellt: 26.07.06   #1
    Hey Leute,

    hab grad von nem Kumpel nen JCM 900 Topteil 4100 ausgeliehen um den mal anzutesten, da ich auf der Suche nach nem neuen Amp bin!

    Hab im Moment nen 50er Marshall Bj. 73 ohne Master und hätte gern noch was moderneres, was auch bei kleineren Lautstärken besser klingt und mehr Richtung Rotzrock, Guns'n Roses, The Cult (live!!!) etc. geht...

    Der Haken ist, dass der Amp wahrscheinlich noch die originalen Röhren drin hat. Und diese sollten nach 10 Jahren oder so mal locker hinüber sein... Eigentlich gefällt er mir nicht so. d.h. er klingt zu spitz, nicht genug Druck... Gain muss ich auf ZWANZIG hochdrehen, damit er mal Richtig Brett gibt und fett klingt....
    Aber bis 20, ist das normal? also ich meine ich kenne amps die klingen vom Verzerrungsgrad so in der art, aber das schon auf 7 oder 8 gestellt (JCM Slash), stimmt da was nicht?

    Dann hab ich mal die Vorstufenröhren getauscht (eine EH, JJ und ne TT), konnte aber nur leise testen, aber das klang so viel ich hören konnte schon besser..:er_what:

    Meine FRage ist halt eher ob es sich lohnt den Amp möglichst billig zu kaufen und dann Geld für Röhren etc. reinzustecken und evtl. noch paar kleinere Mods!?! Oder lässt sich da nicht mehr viel machen?

    Also der JCM SLash gefällt mir schon, aber dafür kostet er auch locker das doppelte und der 900er sollte auch nicht soo verkehrt sein, oder?

    GRüsse
    DEnnis
     
  2. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.771
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 26.07.06   #2
    Der 900er klingt halt so. Er hat nicht wirklich viel verzerrung, komprimiert dabei aber nicht grad wenig. An sich find ich den ziemlich scheiße, aber häng mal nen Tubescreamer als booster davor falls du einen organisieren kannst, oder irgendeinen anderen booster, da denkst du hast nen ganz anderen amp vor dir ;) Is insgesamt der unmarshalligste aller marshalls.
    Also, die dinger gibts scho ziemlich billig.

    Übrigens, du kannst deinen marshall ohne mastervolumen recht günstig zu einem mit MV machen lassen, dann ist der eine volumepoti halt gain und der andere master. Kann man auch ohne spuren rückgängig machen lassen.
    Wirklich viel verzerrung hat der dann aber auch nicht.
     
  3. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 26.07.06   #3
    Ja, also davon abgeshen, das neue Röhren nicht wirklich viel kosten lohnt es sich in deinem Fall schon. Wenn dir der Sound gefällt, dann kauf ihn dir.
     
  4. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 26.07.06   #4
    Ich würd den alten Marshall behalten und modden...da bekommt sehr man recht einfach n gutes Brett raus, voraussetzung ist natürlich das Know-How bzw. die Mühe um das Know-How zu erlangen.
     
  5. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.771
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 26.07.06   #5
    Also, ich würd wie gesagt n mastervolume-teil draus machen und dann nen booster davorhängen, weil wenn du den richtig umbauen lässt bekommst das meistens net mehr rückgängig.
     
  6. sOL1d

    sOL1d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    5.06.15
    Beiträge:
    524
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    60
    Erstellt: 26.07.06   #6
    Ganz ehrlich, den mit ner "richtigen" Box und noch einem Effekt dazu wie den Guvnor oder Jachkammer und du haust mit ner guten Spielweise auch einen Recti in die ewigen Jagdgründe. Ich spiele ihn und ein Freund von mir der um längen besser spielt. Er hat mit dem JCM 900 100 Watt Hi Gain Dual reverb und ner 1960 mit V-30 drin schon den ein oder anderen AC-30 und Recti mit seinem Sound verblasen. Wenn du den Günstig bekommst hast du MEINER MEINUNG nach einen sehr guten Grundsound. Die Box spielt dabei auch ne ganz wichtige Rolle!!! Dies soll kein "Streit Thread" werden aber ich behaupte das du mit nem JCM 900 und einer guten Box, einem schicken Treter und der richtigen Spielweise schon sehr viel aus dem Ding rausbekommst. :great:
     
  7. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.771
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 27.07.06   #7
    Also, nen AC-30 machst damit ganz sicher "platt", sogar ohne booster und im ersten kanal :D


    Also, der grundsound von dem ding ist imho echt nicht so toll. Hör dir mal von ugly kid joe "everything about you" an. SO klingt das ding ohne nix davor.

    Mit booster macht man daraus n metalbrett. Aber was für eins. ich weiß nicht wieso, aber der reagiert da ziemlich krass drauf :D
     
  8. sOL1d

    sOL1d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    5.06.15
    Beiträge:
    524
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    60
    Erstellt: 27.07.06   #8
    Na ja kommt drauf an der AC-30 macht als 2x12 scheisse viel Druck das muss man schon sagen und sein Sound ist auch 1A!!! Bei dem JCM 900 kommt es DENKE ICH auch drauf an was für PU's du drin hast. Ich habe mit meiner Epiphone Les Paul Standart auch nicht so viel Druck machen können. Seit dem ich Seymour Duncan drin habe drehe ich den Gain etwas über die hälfte und der brüllt wie sau. Dann kommt es auch noch drauf an, was für eine Box du hast. Meine MG Box hört sich scheisse an, deswegen kommt sie auch weg. Die Marshall 1960 mit V-30 drin hört sich viiiiel besser an wenn ich die spiele. GAAAANZ wichtigt ist aber das du das Ding auch laut spielst. Wenn du Volume leise gestellt hast kommst du ja garnicht in den Bereich der Röhrensättigung und das hört sich dann mist an. Spiele ich meinen leise kann ich ihm NICHTS abgewinnen. Den muss man laut machen um den richtigen Sound zu bekommen. Das ist echt wichtigt! MEINER MEINUNG NACH :) :great:

    Denke das erklärt auch den Effekt mit dem Booster, oder?
     
  9. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.771
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 27.07.06   #9
    Laut machen ist grundvoraussetzung.


    Aber der kann keine abgedämpften, definierten Sachen mit chunk. Deswegen find ich den halt ziemlich madig. Aber mit booster kann man das ziemlich beheben ;)
     
  10. Squealer

    Squealer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.16
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    37
    Erstellt: 27.07.06   #10
    naja, ihr immer mit euren booster!
    da kann ich mir auch nen billigen LANEY oder so kaufen und was davor hängen! Aber ich will nichts davor hängen, weil sonst könnte ich jeden x-beliebigen Amp nehmen...also der AMP sollte SO gut klingen und nicht mit was davor!

    und vor meinem Amp hab ich was hängen, damit bekomme ich leiser aber auch keinen sonderlich tollen sound hin! und daher will ich nen amp, der leise geht und das OHNE treter, ne!?!

    Greetz
     
  11. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.771
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 27.07.06   #11
    Öhm, nein, kannst du nicht, ich glaub du hast grad null peil wovon du redest.


    Booster hebt nur das eingangssignal an ohne dabei das Gitarrensignal bzw. den ampsound großartig zu verfälschen. ABER man hat mehr verzerrung, die dadurch erreicht wird dass die Röhren direkt übersteuert werden und nicht durch irgendwelche schaltungen und halbleiter zerren. Dadurch klingts irgendwie harmonischer und fetter, besser möchte man sagen ;)

    Grad beim JCM900 ist das geil weil der seine verzerrung über Halbleiter kriegt und man den sound durch anblasen dann bissl röhriger bekommt.



    Man hängt also zwischen verzerrten(!) amp und gitarre ein overdrivepedal mit gain auf 1, tone auf 5 und level auf 10. Noch besser wär eigentlich ein EQ oder ein als solcher gedachter booster (z.B. rocktron nitro, sehr zu empfehlen!)
     
  12. sOL1d

    sOL1d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    5.06.15
    Beiträge:
    524
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    60
    Erstellt: 27.07.06   #12
    Ja, das hast du schön gesagt AgentOrange, gebe dir vollkommen recht :) Der JCM 900 verzerrt bei mir laut Schaltplan durch die Vorstufen Röhren,...oder habe ich da was nicht mitbekommen ?!

    Bei mir klingt es auch ohne Booster okay. Es ist nicht "der" Sound den manche wollen, das stimmt schon, aber ich finde der Grundcharakter des Amps stimmt und wenn man noch treter dazu nimmt macht er super viel spaß. Also ein Amp mit viel Potential.
     
  13. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 27.07.06   #13
    Nein, die Gainstage ist mit Dioden aufgebaut.
    Lediglich die Eingangsstufe ist mit einer Röhre aufgebaut.
     
  14. drunk in public

    drunk in public Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.06
    Zuletzt hier:
    1.11.15
    Beiträge:
    1.050
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.661
    Erstellt: 27.07.06   #14
    gibts da aber nich unterschiede? der slx soll nach meinen infos ein reinrassiger röhrenamp sein. wieso hat der denn auch 4 vorstufenröhren, wenn im prinzip das wesentliche aus dioden kommt? ..klärt mich auf wenn ich falsch liege.
     
  15. sOL1d

    sOL1d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    5.06.15
    Beiträge:
    524
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    60
    Erstellt: 27.07.06   #15
    Ich habe bei mir 4 Röhren in der Vorstufe,...:confused: Hilfe mein Weltbild wird gerade gekippt ^^
     
  16. MichiK

    MichiK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    390
    Ort:
    Wildwood
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    453
    Erstellt: 27.07.06   #16


    wenn man ein overdrivepedal davorhängt werden die röhren doch auch durch halbleiter geboostet oder seh ich das falsch :p
     
  17. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 27.07.06   #17
    Ja aber die Halbleiter machen das Sigfnal nur lauter und nichts am klang....die daarauffolgende Röhre ist allerdings weil das Signal zu laut ist "überfordert" und beginnt das Zerren. Das iss der Trick mit den Boostern...
     
  18. drunk in public

    drunk in public Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.06
    Zuletzt hier:
    1.11.15
    Beiträge:
    1.050
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.661
    Erstellt: 27.07.06   #18
    soryy wenn ich nochmal anfange. aber wie ist dass denn jetzt mit dem jcm 900 slx... weiss das hier jemand? reinrassiger röhrenamp oder nicht?
    im prinzip ist es aber eigentlich egal... wenn sichs gut anhört. und das kann man mit nem 900er durchaus schaffen.
     
  19. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.272
    Zustimmungen:
    786
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 27.07.06   #19
    hi dip!
    soweit ich weiß gab´s die dioden im signalweg nur bei den "dual reverb" modellen...
    aber es gab auch von den anderen amps 2 oder 3 verschiedene modelle... also GANZ sicher weiß ich´s auch nich
    cheers - 68.

    p.s.: auch beim jubilee/"slash"-amp und dem 2-kanaligen 800er (2205/2210) waren schon dioden drin!
     
  20. MichiK

    MichiK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    390
    Ort:
    Wildwood
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    453
    Erstellt: 27.07.06   #20
    ahh ok wieder was gelernt dachte das "beeinflusst" den klang auch :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping