JCM oder TSL

von Ottiguitar, 03.01.08.

  1. Ottiguitar

    Ottiguitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.05
    Zuletzt hier:
    3.11.14
    Beiträge:
    80
    Ort:
    Brandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.01.08   #1
    Hallo Leute, ich will mir jetzt endlich einen richtigen Verstärker kaufen, natürlich Vollröhre und daher hab ich mal ne frage an euch:

    Hab Angebote gelesen bei denen zum Beispiel der JCM 900 Modell 4500 50W dabei war bzw. ein TSL mit 100W...Meine Soundvorstellungen sind so für den Stoner Rock bis Doom bereich über Heavy Metal! Also ich brauchviele Bässe, Mitten und ordentlich High Gain...daher auch Marshall.

    ISt es daher besser sich einen 3 Kanaler (TSL) oder einen alten 1 Kanaler zu kaufen. ICh benutze den clean KAnal sehr selten höchsten für ein paar psychedelic sachen...

    danke für euer feedback
     
  2. Tims

    Tims Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.07
    Zuletzt hier:
    6.04.12
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    456
    Erstellt: 03.01.08   #2
    Äh, eigentlich ist Marshall ja nicht gerade für den High gain Sound bekannt, sondern eher für den Crunchsound der Amps...

    Wenn du wirklich High Gain haben willst probiers mal mit nem ENGL Powerball/Fireball oder wenns dein Budget zulässt mit nem Mesa/Boogie Rectifier... die Teile haben so den brachialsten HIGH gain den ich kenne!
     
  3. Ottiguitar

    Ottiguitar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.05
    Zuletzt hier:
    3.11.14
    Beiträge:
    80
    Ort:
    Brandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.01.08   #3
    Hallo Leute, ich will mir jetzt endlich einen richtigen Verstärker kaufen, natürlich Vollröhre und daher hab ich mal ne frage an euch:

    Hab Angebote gelesen bei denen zum Beispiel der JCM 900 Modell 4500 50W dabei war bzw. ein TSL mit 100W...Meine Soundvorstellungen sind so für den Stoner Rock bis Doom bereich über Heavy Metal! Also ich brauchviele Bässe, Mitten und ordentlich High Gain...daher auch Marshall.

    ISt es daher besser sich einen 3 Kanaler (TSL) oder einen alten 1 Kanaler zu kaufen. ICh benutze den clean KAnal sehr selten höchsten für ein paar psychedelic sachen...

    danke für euer feedback
     
  4. Zelli

    Zelli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    29.02.16
    Beiträge:
    970
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.861
    Erstellt: 03.01.08   #4
    hey,
    hast du schon mal beide gegeneinander angespielt?
    ich persönlich habe nur den tsl angespielt..fand ihn ein wenig undifferenziert und die zerre hat mir nicht gefallen.. aber undifferenziertes bassgemurmel is ja stoner, also deswegn ;) ..spass.. spiel selber auch gern so zeug ;)
    ne aber wie schon öfter gesagt, such dir in deinem preisbereich amps raus un spiel sie durch und beschränk dich nicht auf die 2 .. hier wird dir keiner sagen können was besser ist..
    dass muss dein geshcmack entscheiden ;)
     
  5. spikke

    spikke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    981
    Ort:
    Muenchen
    Zustimmungen:
    237
    Kekse:
    4.812
    Erstellt: 03.01.08   #5
    hmm denke mal ob des schoeneren clean kanals und der vielseitigeren zerrkanaele rate ich zum tsl...
    aber ein 800er (2203, 2204) mit entsprechendem pedal waere vermulich meine erste wahl
     
  6. Coachinger

    Coachinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.038
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.422
    Erstellt: 03.01.08   #6
    Marshall Amps sind aber dummerweise weder als HighGain-Brüller noch als übermäßige Bassmonster bekannt. Mit den Mitten liegst du immerhin schon mal richtig. Aber deine Soundverstellungen lassen eher den Schluß zu, dass du mit Amps anderer Hersteller wohl eher glücklich werden würdest. Hast du die Amps schon mal gespielt? Wenn du wirklich nen Amp aus der HiGain-Abteilung willst, solltest du dich mal bei Peavey, Engl und bei entsprechendem Budget Mesa umschauen. Ohne Röhrenfetischismus kämen noch diverse weitere Kandidaten in Frage.

    Der TSL kann zwar durchaus im Leadkanal auch HiGain, richtig überzeugend wirkt das bei höherer Dosierung aber nicht wirklich. Der Amp hat halt andere Stärken. Der JCM 900 kann da schon aufgrund seines vergleichsweise hohen Alters nicht ran, es sein den du bläst in mit nem Pedal kräftig an. Aber auch hier gilt: die Stärken des Amps liegen woanders.
     
  7. Zelli

    Zelli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    29.02.16
    Beiträge:
    970
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.861
    Erstellt: 03.01.08   #7
    also marshall "hi-gain" geht ..aber nur mit ordentlich bosstern un co kg.. ansonsten is man da wirklich falsch^^
    in sachen bass denk ich ma is es ne reine einstellungsfrage.. bass und gain mansch für stonerrock geht auch mit marshall^^
    aber wie gesagt .. es ist eh schwachsinn hier zu sagen kauf das un das ..

    geh in laden un teste in deinem preisbereich alles durch was du für sinnvoll hältst ..UND NICHT NUR RÖHRE ;)
     
  8. Zelli

    Zelli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    29.02.16
    Beiträge:
    970
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.861
    Erstellt: 03.01.08   #8
    kann man mal bitte einen der beiden freds löschen:p
     
  9. Hans moleman

    Hans moleman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    10.07.14
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    587
    Erstellt: 03.01.08   #9
    äh ja natürlich.....

    aus marshall amps kannst man wunderbare high gain sounds holen!!
     
  10. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 03.01.08   #10
    Bullshit . . .



    Dass du dir endlich mal nen "richtigen" ( :D ) amp kaufen willst ist an sich schon ne feine sache, aber da ist die beste methode einfach in einen gut sortierten Laden zu gehen und alles anzuspielen was die da haben.

    Wenn du aber nen Higain-sound mit ordentlich Mitten und definiertem Bass haben, der aber schön dynamisch bleibt und "marshallig" klingt dann kauf dir weder den JCM900 noch den TSL :D

    Ich würde da nen Peavey 6505 empfehlen, der liefert das eigentlich recht gut. Der ENGL Powerball bzw. fireball klingt doch sehr krass und komprimiert alles tot, der Mesa rectifier ist halt sehr . . . . matschig wenn man ihn als higain-kiste benutzt (wofür er imho einfach nicht gemacht is, aber das is ansichtssache)
     
  11. Tims

    Tims Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.07
    Zuletzt hier:
    6.04.12
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    456
    Erstellt: 03.01.08   #11
    DU kannst mir nicht erzählen, dass jeder der high gain sucht direkt an Marshall denkt. Natürlich kann man aus Marshall Amps auch High gain herauszauber, allerdings sind andere Amps, z.B. Mesa, 5150, Fireball/Powerball nunmal schon direkt auf die härtere Gangart getuned...

    Und wolltest du sagen, dass Mesas nicht für die ahrte Gangart gemacht wurden? Genau das sind sie !?:screwy:;)
     
  12. dave1

    dave1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    257
    Erstellt: 03.01.08   #12
    laut deinen angaben suchst du nen 6505/5150 oder nen fireball...
    aber keinen marshall!
     
  13. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 03.01.08   #13
    Also der DSL oder der JVM können eigentlich genau das was er sucht :screwy:


    @Tims:

    Der Recto ist durchaus ein guter amp für die härtere Gangart, aber für higain find ich ihn furchtbar.

    (man beachte: Metal und higain sind 2 paar Stiefel).


    Und wenn ich an Higain denke dann sicher nicht an nen Fireball/Powerball. Sondern eher an etwas das sich erträglich anhört (6505, DSL etc.)
     
  14. the_music

    the_music Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    1.460
    Erstellt: 03.01.08   #14
    DSL, Highgain, erträglich? äääämmm...nö :D

    ..ist halt Geschmackssache.
    Wenn mir jmd Dual Rectifier SoloHead sagt, dann denke ich an Highgain, dann denke ich an Diezel, dann denke ich an 5150&Co., vielleicht auch an TSL100 oder auch DSL100, dann aber nur mit nem gescheiten Booster davor (bzgl. DSL).

    Wieso sind die Begriffe Metal und Higain 2 paar Stiefel? Sie KÖNNEN 2 paar Stiefel sein, wenn ich mir aber gewisse Bands bzw. Sounds anhöre sind sie es nicht.

    Um dem Threadersteller mal zu helfen: Wenn du nen "bösen" Marshall haben willst, dann der neue JVM, ABER bitte vorher anspielen gehen. Nie und nimmer kann dir eine anonyme Person im Internet (!) sagen, was du kaufen sollst und was für dich am besten ist.
     
  15. Tims

    Tims Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.07
    Zuletzt hier:
    6.04.12
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    456
    Erstellt: 03.01.08   #15
    Gut der JVM und der DSL(den hab ich noch nie bewusst gehört) mögen es beide können.

    Das sind dann aber auch shcon die beiden Ausnahmen bei Marshall. Die Geschichte mit dem Fireball ist totale Geschmackssache.

    Zusätzlich habe ich nicht von wegen Metal geschlussfolgert, dass er HIgh-Gain will. ICh bin mir durchaus bewusst, dass Metal und Metal 2 paar schuhe sind und nicht selten einfach nur crunchy gespielt wird, allerdings schrieb er in seinem Anfangspost, dass er High gain suche.
     
  16. the_music

    the_music Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    1.460
    Erstellt: 03.01.08   #16
    Ich möchte eigentlich nochmal sagen, und somit auch deine Aussage unterstützen, dass Marshall eine sehr traditionelle Firma ist und sich über die Jahre hinweg der Pop(ularen)-Musik angepasst hat. Highgain-Sounds sind heute angesagt und deswegen musste Marshall ragieren. Diese Traditionellen JCM800/JTM (blablabla) Modelle können halt in der Regel nicht mehr mithalten und deswegen gibt es seit 1999 die JCM2000 Serie.

    To put it all into a nutshell....Marshall ist für seine JTM45 /JCM800 2003 Sounds bekannt, und nicht für die JCM2000-Serie (zumindest noch nicht).

    Ist jetzt mein Bild von Marshall...
     
  17. Tims

    Tims Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.07
    Zuletzt hier:
    6.04.12
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    456
    Erstellt: 03.01.08   #17
    Wobei JVM =/ JCM. Der JVM ist das neue Flagschiff, was mehr oider weniger den 6100er abgelöst hat. Ist halt midifähig mit 4 Kanälen und allem dran. Die JCM Serie enthält die TSLs und DSLs.

    So als kleiner Einwurf.

    Gute nacht.;)
     
  18. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 03.01.08   #18
    Haja, deswegen hab ich auch gesagt den recto kann er IMHO (<------------!!!!!!!!!!!!!) vergessen, der matscht dann fürchterlich wenn mans Gain so weit aufdreht wie es 90% der Benutzer des amps tun.


    Wenn jemand wirklich HiGain will würd ich nen 5150/6505 empfehlen wenns bezahlbar bleiben soll, wenn Geld eine untergeordnete Rolle spielt würd ich zum Herbert greifen. Oder zu nem Pittbull.



    Ich spiel zwar Thrash, aber ich glaub ich bin viel zu traditionell um den soundgeschmack von jüngeren Musikern zu verstehen :rolleyes: Dabei bin ich doch garnich so alt . . .
     
  19. Tims

    Tims Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.07
    Zuletzt hier:
    6.04.12
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    456
    Erstellt: 03.01.08   #19
    hahaha ;)

    Oldschool sein ist ja nichts negatives. Auch wenn ich mich selbst nicht dazu zählen würde. Kopf hoch! :D
     
  20. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 03.01.08   #20
    Ich bin nicht oldschool (oder doch? :D ) aber wenn ich mich mal bei den Bands hier in der Umgebung umschau rollen sich meine Zehennäge hoch . . .
     
Die Seite wird geladen...

mapping