Jet City JCA50H FX-Loop und EQ Schwierigkeiten

von RanDieBam, 24.04.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. RanDieBam

    RanDieBam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.14
    Zuletzt hier:
    26.03.18
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.04.16   #1
    Hi,

    seit nun über 4 Monaten besitze ich den Jet City JCA50H und allgemein finde ich den Tone echt klasse und würd ihn für das Geld auch locker nochmal kaufen, aber 2 Dinge stören mich:

    1. Der FX-Loop saugt bei so ziemlich jedem Pedal, das ich benutze auf dem OD Channel das Volumen raus. Ergo: Es wird viel leiser als es sollte. Davon habe ich auch schon viel gelesen, und dass Mods den Sound negativ beeinträchtigen sollten und man sich lieber z.B. Rackeffekte besorgen sollte. Nun ist meine Frage: Was gibt es da für Low Budget Möglichkeiten? Ich brauche meistens Chorus (vllt. auch anderes modulares Zeugs), Echo und Hall für den FX-Loop.

    2. Der EQ der beiden Kanäle ist bei meiner Nutzung ziemlich unausgeglichen. Um es zu schildern: Der OD Channel ist fett. Sehr fett. Der Crunch Channel hingegen knallt nur so bei den Höhen. Nun besitze ich eine Telecaster (Affinity von Squier) und drehe dort den Tone Poti auf, um auch genug aggressive Höhen für den OD Channel zu haben, was sich aber negativ auf den Crunch (bei mir meistens clean) Sound auswirkt. Es gibt beim JCA50H (leider) nur einen gemeinsamen EQ. Gibt es auch für technisch nicht versierte Leute 'ne Möglichkeit, einen zweiten EQ einbauen zu lassen, damit beide Kanäle separiert ist?

    Danke schon mal für eure Rückmeldungen! :)
     
  2. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    11.306
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    6.728
    Kekse:
    20.611
    Erstellt: 24.04.16   #2
    Der FX-Mod ist bereits die Budget-Lösung. Alternativ kannst Du Dir Rack-Geräte anschaffen.

    Zum Kanalwechsel:
    Du könntest als Budgetlösung ein EQ-Pedal vor den Amp schnallen, und damit den zweiten Kanal machen, oder Du moddest das ganze.
     
  3. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    20.03.18
    Beiträge:
    3.630
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1.282
    Kekse:
    5.049
    Erstellt: 24.04.16   #3
    Der FX Weg funktioniert bei Soldano und JetCity etwas anders als bei vielen anderen Amps, kann man sich aber auch für kleines Geld zu einem seriellen FX wie in vielen anderen Amps modden lassen. Dann ist Schluss mit Soundklau.

    Bzgl des EQ ist eine gemeinsame Klangregelung eigentlich nicht so das Problem. Da kann man auch mit etwas Try-and-error eine Einstellung finden, die für beide Channels gut funktioniert... Hier liegt das Problem eher daran, dass beim JetCity (wie bei Soldano auch) die Klangregelung nicht vor dem PreAmp sitzt, sondern zwischen PreAmp und Endstufe. Ich würde hier auch entweder mit einem zusätzlichem EQ Pedal arbeiten oder den Amp als Einkanaler verwenden und heftige Zerrsounds aus Pedalen holen. Ansonsten könnte man auch den EQ modden, so dass er vor dem PreAmp ansetzt oder wenn möglich sich einen zweiten EQ dazu modden lassen, damit man beide Kanäle separat regeln kann.

    Wenn man sich nun für Mods entscheidet, dann sollte natürlich auch bewusst sein, dass zum Beispiel ein zusätzlicher EQ nicht spurlos reversibel ist...

    Ich persönlich habe damals einen 22H wieder hergegeben, weil mir zwar der Sound gefallen hat, aber ich eben auch für mich bzw. für den gedachten Einsatzzweck sowohl den FX-Weg als auch den EQ für unbrauchbar erklären musste. Modden wollte ich den Amp nicht und hab ihn mit etwas Verlust wieder verkauft...
     
  4. Stratz

    Stratz Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.03.13
    Beiträge:
    3.423
    Zustimmungen:
    1.800
    Kekse:
    11.810
    Erstellt: 24.04.16   #4
    Ich habe letztes Jahr einen gemoddeten 22H gekauft. Der hat neben ein paar anderen Mods einen zusätzlichen 3-Band-EQ auf der Rückseite, der für den Crunch-Channel zuständig ist. Ist zwar etwas umständlich, aber so oft drehe ich auch nicht an den Reglern. Der Mod soll von Bierschinken, der auch hier im Forum aktiv ist, durchgeführt worden sein. Vielleicht würde ich ihn einfach mal kontaktieren.

    Der 22H hat allerdings einen anderen Loop als die größeren Modelle, was ihn auch für Pedale nutzbar macht. Ich habe ein TC Arena Reverb im Loop und kann nicht von Soundeinbußen sprechen. Auch Chorus und Phaser (EHX) haben funktioniert.
    Bei den Soldanos ist es so, dass dieser etwas eigenwillige Loop auch Einwirkungen auf den Sound hat. Es kann gut sein, dass man ihn zwar pedalfreundlicher machen kann, der Sound dann aber auch anders sein wird.
     
  5. bav1364

    bav1364 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.07
    Zuletzt hier:
    18.02.18
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.04.16   #5
    Ich habe auch den JCA 50 H. Im Loop ist ein TC Flashback und HOF Mini, funktioniert ohne Soundklau oder Lautstärkeänderung.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. RanDieBam

    RanDieBam Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.14
    Zuletzt hier:
    26.03.18
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.04.16   #6
    Cool, werd ich mir mal anschauen. :)
     
  7. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    15.535
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    7.054
    Kekse:
    47.216
    Erstellt: 24.04.16   #7
    Der 22H hat nicht den gleichen Effect Loop wie der 50H/100H/100HDM.

    Ein TC Flashback hatte ich am 100HDM ausprobiert und war mit dem Sound nicht zufrieden. Man hört zwar schon die Delays, aber es gab einen Lautstärkesprung der Echos zwischen Crunch und OD und es klang einfach nicht so, wie es sollte.
     
  8. bav1364

    bav1364 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.07
    Zuletzt hier:
    18.02.18
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.04.16   #8
    Wie gesagt bei dem 50er den ich habe funktioniert das wie es soll. Gerade was Delay und Hall betrifft bin ich sehr pingelig.

    RanDieBam: Ich habe vor dem Amp einen Danelectro TOD der verschiebt den eher tiefmittigen Sound des Amps mehr in den Hochmittenbereich, das erhöht die Banddurchsetzungsfähigkeit erheblich und damit passt das auch mit der Klangregelung zwischen den Kanälen. Das sollte eigentlich mit allen tubescreamerartigen Tretern klappen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    15.535
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    7.054
    Kekse:
    47.216
    Erstellt: 24.04.16   #9
    Der Effect Loop beim 50H und 100HDM müsste aber der gleiche sein.
    Ich habe leider aktuell keinen großen Jet City hier, kann es also nicht nochmal ausprobieren.
    Beim 22H hat jedenfalls das Flashback wesentlich besser funktioniert - da hatte ich seinerzeit den Direktvergleich gemacht und das war mit einer der Gründe, warum ich meine beiden HDMs verkauft habe.
     
  10. RanDieBam

    RanDieBam Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.14
    Zuletzt hier:
    26.03.18
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.04.16   #10
    Also ich möchte den Klang des Amps schon so haben, wie er auch ist und eventuelle Tubescreamer oder so nur als Solo-Boost nutzen, von daher.. D:
     
  11. G.A.S.Mann

    G.A.S.Mann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    245
    Kekse:
    5.961
    Erstellt: 24.04.16   #11
    Ich habe bei meinem 50H den Effektweg vom @Bierschinken modden lassen. Der kommt mit allen möglichen Delaypedalen, Volumeboostern (für. 2. Masterlautstärke beim Solo), Chorus, Harmonize/Shifter problemlos zurecht. Einen Klangunterschied zum unmodifizierten Amp eines guten Freundes konnte ich nicht feststellen. Das Einzige, was bei dem modifizierten 50er irgendwie nicht klappt, ist die Nutzung des Boss NS-2 Noisegates in der 4-Kabel-Methode. Es kommt zwar ein Ton aus den Boxen, aber der klingt völlig kastriert und leblos.

    Beim 22H geht das völlig problemlos, und der Amp klingt noch so, wie man es von ihm erwartet.

    Trotzdem, ich würde meinen 50er jederzeit wieder im Effektweg modden lassen. Der Amp klingt einfach genial gut, und mit dem überarbeiteten Effektweg habe ich dazu noch die Vielseitigkeit, die ich gerne haben möchte.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. RanDieBam

    RanDieBam Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.14
    Zuletzt hier:
    26.03.18
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 30.04.16   #12
    Ich hab ihm mal 'ne PN dagelassen, danke für den Tipp. :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping