Jimi Hendrix - Workshop/Lessons (deutsch)

von Guitarcoach, 26.06.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Guitarcoach

    Guitarcoach Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.12
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    400
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    478
    Kekse:
    6.109
    Erstellt: 26.06.16   #1
    Hallo Freunde,

    Lust auf ein paar knackige Jimi-Hendrix-Mini-Lessons?
    Inspiriert durch viele Anfragen, doch auch endlich mal etwas auf Deutsch zu machen, habe ich mich an die Arbeit gemacht.

    Die Idee:
    - kurze Einheiten
    - wenig Theorie
    - praktischer Nutzen
    - jeweils sonntags 1 Lesson (4-5 Stück insgesamt zum Thema Jimi Hendrix)

    Den Anfang macht ein kleines Rhythmus Lick aus "Red House".



    Nächste Woche werfen wir einen Blick auf Jimis Signature Bending....

    Viel Spaß und ich freue mich auf Euer Feedback, hier oder bei Youtube.

    Mikel
     
    gefällt mir nicht mehr 30 Person(en) gefällt das
  2. Rostl

    Rostl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.11
    Beiträge:
    6.857
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    10.783
    Kekse:
    13.036
    Erstellt: 26.06.16   #2
    abonniert :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. dubbel

    dubbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.13
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    2.887
    Zustimmungen:
    1.770
    Kekse:
    7.861
    Erstellt: 26.06.16   #3
    interessant.
    hilfreich wäre, wenn man das lick an sich erst mal hören würde.
    das video beginnt mit ner knappen dreiviertelminute, wo alles möglich gespielt wird,
    dann folgen wieder knapp drei minuten schritt für schritt erklärungen, und erst dann hört man das ganze lick.
    ich würde erst mal das nackige lick demonstrieren, dann kann man (wenn man will) das lick im kontext dudeln, dann erklären, wie es geht.
    andersrum ist nicht 100% klar, was ich da gerade lerne.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. Guitarcoach

    Guitarcoach Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.12
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    400
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    478
    Kekse:
    6.109
    Erstellt: 26.06.16   #4
    Danke fürs Feedback - werde ich zur Kenntnis nehmen. Ist auf den Videos die sich gerade im Edit befinden eindeutiger.
    Für Red House wollte ich mit dem kurzen Anspielen des Intros einen Bezug zum Song herstellen.

    Gruß

    Mike
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. dubbel

    dubbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.13
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    2.887
    Zustimmungen:
    1.770
    Kekse:
    7.861
    Erstellt: 26.06.16   #5
    klar, voll verstanden.
    und man kann ja auch fast davon ausgehen, dass jemand, der auf ein link klickt, weil er ein lick lernen will, das auch kennt.
    :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Guitarcoach

    Guitarcoach Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.12
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    400
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    478
    Kekse:
    6.109
    Erstellt: 03.07.16   #6
    Hallo Freunde,
    die 2. Lesson ist online, diese Mal gibt es ein typisches Jimi Blues Lick. Wer mag kann sich auch gerne noch ein paar persönliche Gedanken zu Jimi anschauen, die ich auf Video gebannt habe.

    Jimi Blues Lick:


    Ein paar persönliche Gedanken zu Jimi:
     
    gefällt mir nicht mehr 8 Person(en) gefällt das
  7. Soulagent79

    Soulagent79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    5.424
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    2.837
    Kekse:
    24.509
    Erstellt: 05.07.16   #7
    Ganz interessant. Ich habe Deinen Kanal mal abonniert.

    Da Du Dich ja auch philosophisch mit Jimi auseinandersetzt, empfehle ich Dir die Hendrix-Biographie von Klaus Theweleit,
    wenn Du sie nicht schon kennst:
    https://www.amazon.de/Jimi-Hendrix-Biographie-Klaus-Theweleit/dp/3871346144
    Wirklich ein klasse Buch, das den Künstler Hendrix auf den Punkt bringt und nicht einfach nur chronologisch
    seinen Werdegang abklopft.

    Insgesamt würde ich sagen, Hendrix war Gitarrist, Songwriter, Produzent und Performer, der die Vibes seiner
    Zeit in sich aufgesogen hat und dann zu Klang verdichtet durch den Raum hat schweben lassen.
    Vom Summer Of Love ("Little Wing") bis zum Vietnam-Krieg ("Star Spangled Banner") bildete er die gesamten späten 60s ab.
    Als ein durch seine Vergangenheit tief traumatisierter Mensch war der Ruhm wahrscheinlich zu viel für ihn und daran
    ist er letztendlich zerbrochen.
    Heute würde man ihn wahrscheinlich als Borderliner-Persönlichkeit klassifizieren und hätte Möglichkeiten ihm zu helfen.
    Man darf nicht vergessen, dass Jimi die meiste Zeit seines 27-jährigen Lebens nicht berühmt war und der plötzliche Ruhm ab Anfang 1967
    traurigerweise die finale Phase seines Lebens einläutete.
    Auch wenn er natürlich nicht an Drogensucht gestorben ist, wie oft behauptet wird, sondern an einem Unfall mit Drogen
    bzw. mit Alkohol und Schlaftabletten.

    Musikalisch hat er mich ebenfalls stark beeinflusst, wie man hoffentlich auch an meiner Musik hören kann.
    Es geht aber nicht darum, Jimi Note für Note zu kopieren, sondern darum, essentiell das aufzugreifen, was er mit der
    Verdichtung der oben genannten "Vibes" möglich machte.
    Dafür muss man nicht virtuos auf dem Griffbrett sein - Jimi war es ja eigentlich auch nicht.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    57.802
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    16.056
    Kekse:
    224.359
    Erstellt: 05.07.16   #8
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  9. Gast265242

    Gast265242 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.16
    Beiträge:
    1.595
    Zustimmungen:
    618
    Kekse:
    1.884
    Erstellt: 05.07.16   #9
    Erstmal Danke für Deine Idee und Mühe:great: Aber gibt halt schon gefühlt tausende Jimi Hendrix Lesson in YT.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Guitarcoach

    Guitarcoach Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.12
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    400
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    478
    Kekse:
    6.109
    Erstellt: 05.07.16   #10
    Da hast du natürlich Recht. Für die künftigen Lessons (diverse Licks und Künstler) sollte Jimi Hendrix den Anfang bilden, da ich mich hier schon fast "moralisch" verpflichtet gefühlt habe ;-)
    Am Ende bleiben halt für Style-Lessons immer nur wenige Sternchen, die die Leute wirklich interessieren und ich wage den Sprung ins Haifischbecken Youtube dennoch, denn alleine das
    Ausarbeiten und Aufnehmen macht wahnsinnig viel Spaß. Es bringt mich auch selbst immer wieder zurück an den Punkt, wo ich den Stoff nochmal durchdenken muss, bevor er in die Runde geht.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  11. aspenD28

    aspenD28 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.12
    Beiträge:
    1.371
    Zustimmungen:
    1.058
    Kekse:
    7.136
    Erstellt: 05.07.16   #11
    Ist aboniert. Egal wie viel es gibt. Schön wäre es, wenn Du die Licks auch immer mal von nahem zeigst.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Guitarcoach

    Guitarcoach Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.12
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    400
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    478
    Kekse:
    6.109
    Erstellt: 05.07.16   #12
    Besten Dank! Ich werde den Close Up bei zukünftigen Lessons berücksichtigen. Die 4er Hendrix Reihe ist "abgedreht", aber es kommt ja noch genug Stoff bei dem es dann eine Nahaufnhme geben wird - versprochen :-)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. Ottochilli

    Ottochilli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.07
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    575
    Ort:
    Norddeutschland
    Zustimmungen:
    157
    Kekse:
    2.376
    Erstellt: 06.07.16   #13
    Wem' s gefälllt. Wer Hendrix inhalieren möchte, sollte IMO die CDs rauf und runter hören und komplette Songs nachspielen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. Gast265242

    Gast265242 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.16
    Beiträge:
    1.595
    Zustimmungen:
    618
    Kekse:
    1.884
    Erstellt: 06.07.16   #14
    Ja das ist das wichtigste, das es Dir Spaß macht. Und vielleicht lernt der eine oder andere etwas, dann hat sich's ja schon gelohnt der Aufwand. Und auf deutsch ist es auch mal nicht verkehrt. Werde es weiter Verfolgen, und bin gespannt auf deine künftigen Lessons. Auf jedenfall schon mal:great:
    Gruß
    --- Beiträge zusammengefasst, 06.07.16 ---
    Kann man natürlich auch so machen. Ich kann nur am Bsp. Red House sagen, das ich für meine Version Licks und Verzierungen aus vier verschieden Version des Songs mir rausgepickt habe, und ne eigene daraus gemacht habe. Weil Hendrix 1:1 covern ist schwierig weil er Live immer wieder andere Elemente mit eingebaut habe. Sag's mal so, wenn du z.b. Little Wing oder Hey Baby (New Rising Sun) spielst mit den Akkord Verzierungen, kann du fast immer die leicht abgewandelt in anderen Hendrix Songs verwenden, die ähnlich aufgebaut sind. Deshalb finde ich einzelne Licks auch nicht schlecht in so Lessons, um zu variieren bei bestimmten Songs.
    Gruss
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  15. Ottochilli

    Ottochilli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.07
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    575
    Ort:
    Norddeutschland
    Zustimmungen:
    157
    Kekse:
    2.376
    Erstellt: 07.07.16   #15
    At Chris: Man kann sich ja eine Studiovariante rausgreifen. und schafft sich eine (der vielen) Spuren mit den Trademark-Licks raus. Es gibt so exzellente Transkriptionen in Buchform + Tutorials bei YT + TABS (wenn man das vorzieht). Das Limit wird nur durch den eigenen Fleiß bestimmt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. Gast265242

    Gast265242 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.16
    Beiträge:
    1.595
    Zustimmungen:
    618
    Kekse:
    1.884
    Erstellt: 08.07.16   #16
    Das stimmt, gebe Dir recht. Und klar, wenn ich Hendrix spiele, z.B. Foxy Lady spiele ich das Hauptriff natürlich original aber ich baue halt dann immer wieder versch. Licks mit rein, wie es mir gerade passt oder einfällt. Wie gesagt, man braucht schon nen gewissen Hendrix Style beim spielen. Aber das gute bei Hendrix ist, man muss nicht 1:1 jede Note oder jeden Ton nachspielen, was mir persönlich mehr Spass macht, da ich eigene Elemente die reinpassen mit einbauen kann. Aber jeder kann das natürlich so machen wie er mag, und es Spass macht.
    Grüße
     
  17. Guitarcoach

    Guitarcoach Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.12
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    400
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    478
    Kekse:
    6.109
    Erstellt: 10.07.16   #17
    Hallo Freunde,

    Lesson 3 ist online - dieses Mal geht es um Jimis verrücktes Bending mit zwei Saiten gleichzeitig. Es gibt hierzu auch einen Close Up im Video. Viel Spaß damit!

     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  18. GeniussX

    GeniussX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.15
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1
    Erstellt: 10.07.16   #18
    danke
    finde ich top, das schafft auch ein Änfänger wie ich nach einem Jahr, sich das drauf zu schaufeln, aboniert
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. Guitarcoach

    Guitarcoach Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.12
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    400
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    478
    Kekse:
    6.109
    Erstellt: 10.07.16   #19
    Vielen Dank, ich freue mich sehr über dein Feedback!
     
  20. punkadiddle

    punkadiddle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.11
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    152
    Kekse:
    217
    Erstellt: 10.07.16   #20
    ganz gut gemacht. wenigstens nicht so viel gequatsche, wie in vielen anderen tutorials. wenn es deutsch sein soll, könnte man die H-saite aber auch H-saite nennen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping