JMP1 + G-Major aber welche Box & Endstufe dazu?

von Aal, 24.06.06.

  1. Aal

    Aal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.06
    Zuletzt hier:
    7.04.10
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.06   #1
    Hi Leute

    stehe gerade vor einem Problem. Hab in meinem Rack einen JMP-1 und ein G-Major und möchte mein Rack ausbauen, d.h. im Endeffekt, daß eine Endstufe und eine 2x12
    dazukommen soll. Bis jetzt hab ich mich über Aktivmonitore verstärkt. Kann mir jemand weiterhelfen? Welche Endstufe und welche Box, passen zu meinem System? Vom Sound her sollte alles flexibel sein.

    Gruß
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    11.667
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 24.06.06   #2
    Hmm, das ist natürlich schwierig da wir nicht wissen was du genau möchtest.

    Eig sehr gute Endstufen sind die von Marshall, insbesondre die 20/20 find ich recht gut.
    Auch gut ist das ENGL-Programm, oder das Boogie Programm....da solltest lediglich du entscheiden welche Features du brauchst und welche nicht.
     
  3. rock_on

    rock_on Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    360
    Erstellt: 24.06.06   #3
    Wieviel Geld hast du denn übrig? Wie Bierschinken schon gesagt hat, gibt es viele Möglichkeiten. Im oberen Preissegment kann man an ne Diezel 2x12 oder auch ne Mesa 2x12 denken. Die haben sicherlich ordentlich Power. Hughes n Kettner und Marshall bauen aber auch gute Boxen und sind zwar nicht High End aber auch etwas günstiger.

    Wenn du einen JMP 1 hast würde sich eine Marshall - Endstufe anbieten. Aber auch andere Endstufen sind interessant. Muss es eine Röhre sein? Gibt auch günstige Transistor. Im High End Bereich aber auch wieder Boogie-Endstufen z.B..

    Du siehst. Man muss einfach wissen, was du dir vorstellst :)
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 24.06.06   #4
    Endstufe ist imho ziemlich egal. Ob nun Marshall oder Engl oder Peavy oder oder oder. Sofern du das Teil nicht 100% aufreisst und tatsählich in die Endstufenröhrensättigung reinkommst, dürfte die große Soundvielfalt, die der JMP-1 bietet, entscheidend sein.

    Ich hab nen JMP-1 mit Marshall 9100er Endstufe. Ist quasi baugleich mit der derzeitigen 50/50 Endstufe von Marshall, nur dass von Werk ab 5881 (6l6 GC) Röhren drin waren und nicht wie jetzt EL 34. Aber an den Röhren sollte man sich eh nicht aufhängen. Alleine die Tatsache, dass sowohl Fender Amps (Klischee: bluesig, clean, sauber) als auch Mesa Rectifiers (Klischee: Metal, Zerre, Krach) bevorzugt 6l6 benutzen, straft hier jeden Lügen.

    Insofern wäre so eine El 34 50/50 Endstufe imho sehr nett, wenn du im gleichen Hause bleiben willst. Oder eine gebrauchte 9100er, die kriegt man recht günstig. Hast dann halt 100% Marshall. Aber Engl-Rack-Endstufen sind imho auch absolut flexible Klasseteile. Oder ne Peavy classic 50/50. Oder oder oder.

    Ich würde da, wenn du nicht antestest, eher nach Größe (HEs), Kanälen, Ausstattung etc gehen als nach Klangklischees. Grade in Kombi mit dem sehr flexiblen JMP....
     
  5. Aal

    Aal Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.06
    Zuletzt hier:
    7.04.10
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.06.06   #5
    Hi Leute,

    Erstmal Danke für die super Resonanz.

    Allgemein:

    Ich wollte mir Endstufe und Box gebraucht besorgen. Alles in allem vielleicht 500€ ausgeben.
    Als Box hab ich mir ne Marshall MR1936 2x12 2x75W stereo @16Ohm vorgestellt. Lasse mich aber auch gerne eines besseren belehren :-)
    Stimmt das, dass die etwas Drucklos ist und Näselt oder hat der "TESTER" seinen EQ ned richtig eingestellt?

    Reicht die aus um auch evtl. später noch ne zweite MR1936 zu betreiben?

    Nein es muss nicht unbedingt Röhre sein. Ne taugliche Transi passt auch, wär auch von den Wartungskosten günstig. Hab gerade ein Angebot
    für ne Valvestate 8004 2x40W -> 100 €, würde die für die MR1936 ausreichen? Im Falle einer späteren zweiten 2x12 würd ich halt noch so eine reinhängen.
     
  6. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    11.667
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 25.06.06   #6
    Ja auf jedenfall, die 20/20 reicht eig in allen Lebenslagen.
     
  7. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    528
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 25.06.06   #7
    Hallo!

    JMP1 und G-Major hatte ich mit einer Marshall 20/20 in Betrieb. Als Box habe ich live eine 1960 (zunächst Std, dann Vintage) und zu Hause eine 1936 verwendet.

    Die 20/20 hat den Vorteil, dass sie klein und leicht ist. Allerdings hatte ich mal Probleme, da da sie einfach abgeraucht ist. Einem Bekannten ist es ähnlich ergangen.
    ICh würde also darauf achten, dass sie genügend Platz im Rack hat, also einfach oben eine HE freilassen.

    Die Kombination JMP1 - 20/20 ist sicherlich ausreichend laut genug und bietet auch Reserven. Ich hatte nie das Problem, dass mir die Anlage in die Knie gegangen wäre.

    ZUr Box kann ich nur sagen, dass die (wie auch alle anderen) Geschmackssache ist. Ich kann sie empfehlen, da sie gebraucht zu einem vernünftigen Preis zu haben ist (um die 300€), trotz der allgemein so unbeliebten GT75 in meinen Ohren gut geklungen hat und sie gut zu transportieren ist.

    Fazit: falsch machen kannst Du mit der Kombionation JMP, GM; 20/20, 1936 eigentlich nichts. Ein halbwegs günstiges Setup, gut zu transportieren und flexibel!

    MAtze
     
  8. RisingForce

    RisingForce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.04
    Zuletzt hier:
    29.10.15
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    403
    Erstellt: 25.06.06   #8
    Ich spiele meinen JMP-1 meistens über eine Valvestate 8008 + 1960Vintage und bin mit dem Sound zufrieden, ich hab auch noch eine Reussenzehn Slave 200, aber die steht im Moment meistens nur in der Ecke rum.
     
Die Seite wird geladen...

mapping