Joe Satirani Always with me , always with you

von skater411, 17.10.06.

  1. skater411

    skater411 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Lndkr. Hildesheim
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    85
    Erstellt: 17.10.06   #1
    HEy...ich versuch mich gerade an dem Lied von Joe Satriani...und irgendwie haperts bei mir bei dem Tapping zeugs....könnt ihr mir dazu vllt ein paar tipps geben?
    Ich kriegs irgendwie nicht so gebacken......vllt habt ihrs selber schon probiert und irgendwie rausgefunden wies besser geht.


    MFG


    André
     
  2. sikc-

    sikc- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.06
    Zuletzt hier:
    25.05.15
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 17.10.06   #2
    tapping is vom sinn her eigentlich recht einfach, ich kenn jetz die stelle nich genau die du meinst, aber im wesentlichen müsste das ähnlich der berühmten stelle aus van halens eruption sein.
    T
    -2-5-9- usw....

    du machts quasi nen legato tapping mit der linken hand und hämmerst dann mit der rechten hand (ich nehm den mittelfinger, dann brauch ich das plek nich irgendwie wegwursten) auf den ensprechenden bund, dabei musste schwer auf nebengeräusche achten, am besten den handballen der rechten hand über die nicht bespielten saiten legen.
    anfangs hatte ich nich genug kraft im rechten mittelfinger, deswegen haben ich angefangen erstmal mit dem plek ganz langsam draufzutappen, so bekommt man den ablauf des tappens ganz gut rein...

    naja, hier gilt (wie immer und überall) LANGSAM und viel üben, ich find diese technik lernt man eigentlich ziemlich schnell. :)
    hoffe das war jetz halbwegs verständlich
     
Die Seite wird geladen...

mapping