JVM 410H sporadisch "tot", bei FX-Loop off dann i.O., aber abgehackter Sound

  • Ersteller Stassi91
  • Erstellt am
Stassi91

Stassi91

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.12.20
Registriert
06.05.15
Beiträge
42
Kekse
0
Hi leute
Hab das gleiche Problem *(edit: Aus diesem Thread ausgelagert)* hab die röhren ersetzt und das bias gemacht.. die werte sind auch nach 6 monaten unverändert. Das phänomen tritt nur sporadisch auf und ich bin mit meinem latein am ende... wenn ich den fx-loop ausschalte habe ich wieder das Volumen wobei der sound abgehackt wirkt... was ist da das blöde problem?? Wäre wirklich sehr dankbar, wenn jemand dieses rätsel lösen könnte.

Die techniker in meiner umgebung haben alle keine ahnung und ich bin es leid deren geldbeutel mit geld zu füllen obwohl das problem weiterhin besteht. -.-

Wäre wirklich sehr dankbar um eine antwort
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bass_Zicke

Bass_Zicke

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
12.01.08
Beiträge
6.494
Kekse
39.182
Ort
Limburg an der lahn
.... ich kenne den amp nicht , hatte aber in letzter zeit öfters probleme mit diesen loop buchsen , sind ja zum teil schaltbuchsen , die dann nicht richtig kontakt haben . .... das übelste daran , dieses geht , geht nicht , geht ......
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
bluesfreak

bluesfreak

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
09.05.21
Registriert
11.02.05
Beiträge
9.400
Kekse
53.674
Ort
Burglengenfeld
Welchen der beiden FX Loops benutzt Du?
Der erste ist parallel und der zweite seriell...wenn beim zweiten die (Return) Buchse korrodiert dann hat man diesen “Effekt’. Mach da mal ein Patchkabel rein und probier ob er wieder aussetzt...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
bemymonkey

bemymonkey

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.21
Registriert
26.03.06
Beiträge
6.099
Kekse
10.671
Ort
Mönchengladbach
Was heißt in diesem Fall "abgehackter" Sound? Kurz ne Handyaufnahme o.Ä. würde sehr viel helfen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Stassi91

Stassi91

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.12.20
Registriert
06.05.15
Beiträge
42
Kekse
0
Welchen der beiden FX Loops benutzt Du?
Der erste ist parallel und der zweite seriell...wenn beim zweiten die (Return) Buchse korrodiert dann hat man diesen “Effekt’. Mach da mal ein Patchkabel rein und probier ob er wieder aussetzt...

Der erste. Den Tipp mit dem patchkabel ist bei älteren modellen eher eine lösung oder? Probieren werde ich das auf jedenfall und berichte ich dann
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Was heißt in diesem Fall "abgehackter" Sound? Kurz ne Handyaufnahme o.Ä. würde sehr viel helfen.
Bekommst Du heute abend
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Hab da noch ein video gefunden. Damals war gem. techniker bei einer lötstelle die zu wenig lot. Damals kam der Sound für wenige sekunden und dann wieder nicht.


Jetzt hab ich aber das Problem, dass wenn ich den Paralellen Fx schalte, gar nichts kommt.. wenn ich ihn ausschalte, dann kommt wieder sound (halt nur gitarre - ohne effekte). Das pedalboard auf dem video war mein altes. Das neue funktionierte im proberaum einwandfrei - hab da auch nen jvm 410 deshalb der vergleich.

Sorry finde es schwierig dieses problem genau zu erklären und werde deshalb noch ein video machen
 
Zuletzt bearbeitet:
bluesfreak

bluesfreak

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
09.05.21
Registriert
11.02.05
Beiträge
9.400
Kekse
53.674
Ort
Burglengenfeld
Jetzt hab ich aber das Problem, dass wenn ich den Paralellen Fx schalte, gar nichts kommt.. wenn ich ihn ausschalte, dann kommt wieder sound (halt nur gitarre - ohne effekte).

Damit kann man das Problem schon etwas eingrenzen. Normalerweise sollte beim parallelen Loop zumindest das originale Signal (sprich dry Signal) kommen wenn man den Loop einschaltet.
Mein Bauchgefühl tippt deswegen gerade auf eine gebrochene Lötstelle im Bereich der Send/Return Buchsen (was mei der RoHS Jauche mit denen die PCBs verlötet werden keine Überraschung wäre), es kann aber auch an der Schaltmatrix liegen deswegen hier weitere Fragen:

1. Tritt das Problem auch auf wenn der FX mit dem FootSwitch geschaltet wurde?
2. Falls ja, Footswitch abstecken und das Ganze mal nur mit dem Taster auf der Front wiederholen
3. Leuchtet die rote LED auf wenn der FX aktiv ist? Bitte mit Panel Taster und Footswitch ausprobieren
4. Mit aktiviertem FX Loop mal am Mix Poti drehen
5. Testweise mal V3(Schaltplan V8) tauschen wenn keine der oberen Test etwas bringt
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
OldRocker

OldRocker

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
27.01.16
Beiträge
2.017
Kekse
9.843
Ort
Frankenthal
Hey,

....ich will gar nicht wissen wie viele Gitarren Amps in den letzten 10 Jahren aufn Müll geworfen wurden nur weil nach langem Rumchecken und Besuch beim Techniker der allereinfachste Fehler nicht gefunden wird: Schaltbuchsen Kontaktprobleme Effekt Send/Return. Wenn die Returnbuchse nicht mehr leitet dann ist die Vorstufe von der Endstufe getrennt. Ein Amp der diesen Fehler hat wird auch nach Röhrentausch und mit neuen Netzteilelkos nicht laufen...kann jedoch in 95% der Fälle durch eine einfache Reinigung der beiden Buchsen (empfehle Teslanol T6 Spray) wieder zu 100% hergestellt werden.

Habe mit diesem Fehler schon 1Peavey Bandit, 1Rath Amp Retro 80 und einen H&K Attax 80 vom Werkstatt Müllcontainer geholt...;)

Gruss,
Bernie
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
bluesfreak

bluesfreak

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
09.05.21
Registriert
11.02.05
Beiträge
9.400
Kekse
53.674
Ort
Burglengenfeld
...wie viele Gitarren Amps in den letzten 10 Jahren aufn Müll geworfen wurden nur weil nach langem Rumchecken und Besuch beim Techniker der allereinfachste Fehler nicht gefunden wird: Schaltbuchsen Kontaktprobleme Effekt Send/Return...

Dann taugte der Techniker nix....


Wenn die Returnbuchse nicht mehr leitet dann ist die Vorstufe von der Endstufe getrennt

Der erste Loop ist parallel, selbst wenn die Buchse korrodiert ist dann sollte trotzdem was durchkommen (Außer der Mix Regler steht ganz CW). Momentan reparier ich mehr gebrochene Lötstellen an den Buchsen als das ich Buchsen tauschen müsste wegen Korrosion...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
RayBeeger

RayBeeger

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.21
Registriert
12.11.17
Beiträge
1.066
Kekse
2.590
OldRocker's Verdacht würde ich auch nachgehen. Mein TSL601 hatte das auch mal und ich bin damit zum Techniker. Der hat das Spray reingehauen und die Bürste gezückt,
alle Buchsen gereinigt und siehe da, es läuft wieder. Das geht ganz schnell und ich habe seitdem immer einen Reiniger von Kontakt Chemie und die kleinen Bürsten dabei!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
OldRocker

OldRocker

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
27.01.16
Beiträge
2.017
Kekse
9.843
Ort
Frankenthal
Dann taugte der Techniker nix....
....viele Techniker taugen nix.
Bin mir sicher, dass über 50% der Techniker in internen Werkstätten zB. von Musikgeschäften so nen Fehler nicht finden, weil das keine Gitarristen sind die die Mucken von Gitarrenamps in der Praxis kennen...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Stassi91

Stassi91

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.12.20
Registriert
06.05.15
Beiträge
42
Kekse
0
Damit kann man das Problem schon etwas eingrenzen. Normalerweise sollte beim parallelen Loop zumindest das originale Signal (sprich dry Signal) kommen wenn man den Loop einschaltet.
Mein Bauchgefühl tippt deswegen gerade auf eine gebrochene Lötstelle im Bereich der Send/Return Buchsen (was mei der RoHS Jauche mit denen die PCBs verlötet werden keine Überraschung wäre), es kann aber auch an der Schaltmatrix liegen deswegen hier weitere Fragen:

1. Tritt das Problem auch auf wenn der FX mit dem FootSwitch geschaltet wurde?
2. Falls ja, Footswitch abstecken und das Ganze mal nur mit dem Taster auf der Front wiederholen
3. Leuchtet die rote LED auf wenn der FX aktiv ist? Bitte mit Panel Taster und Footswitch ausprobieren
4. Mit aktiviertem FX Loop mal am Mix Poti drehen
5. Testweise mal V3(Schaltplan V8) tauschen wenn keine der oberen Test etwas bringt

Hallo Leute

Danke für Eure Antworten! :)

Hab nun mal ein Video gemacht und ihr hattet Recht.

Punkt 1 und 2 kann ich nun ausschliessen
Zu Punkt 3: ja
4. BINGO! Es liegt am parallelen-FX-Loop ;)
5. Die Röhren habe ich alle vor ca. 6 Monaten mit TAD's ersetzt - Der Techniker hatte damals die Röhren mit einem Gerät geprüft, waren alle i.O.

Bitte schaut Euch kurz das Video an, da sieht und hört man das Problem, müsst einfach ein bisschen aufdrehen :rolleyes:

Im Anhang findet Ihr eine Übersicht wie ich was angeschlossen habe - bin auf Eure Meinung gespannt ob das suboptimal oder ok ist.


 

Anhänge

  • Legende Kabelmanagement.png
    Legende Kabelmanagement.png
    796,8 KB · Aufrufe: 93
bemymonkey

bemymonkey

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.21
Registriert
26.03.06
Beiträge
6.099
Kekse
10.671
Ort
Mönchengladbach
1. Was passiert denn, wenn Du stattdessen mal den seriellen FX Loop nimmst? Brauchst den schaltbaren parallelen FX Loop unbedingt?
2. Die FX Reihenfolge sieht für mich grundsätzlich OK aus, wenn auch sehr umständlich gezeichnet. Ich würde evtl. den "Guitar Input" Teil vom ISP Decimator direkt an den Anfang der Kette stellen (vor's Wah noch), das dürfte aber nicht der Grund für Deine Probleme sein.


Grundsätzlich ist erst mal Dein Mix Poti im Allerwertesten - mal Bisschen hin und her wackeln bis der sich wieder frei kratzt, sonst neu.

Dann den ganzen Effektkram abklemmen und ein einfaches Kabel von FX Send zu FX Return stecken - haste da immer noch so viel Brumm? Das ist nämlich vieeeeeeeeeeel mehr als der JVM auch ohne jegliches Noise-Gate bringen sollte. Meiner rauscht ohne angeschlossene FX nur in OD1 und OD2 gaaaaanz sachte - von Brummen überhaupt keine Spur.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Stassi91

Stassi91

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.12.20
Registriert
06.05.15
Beiträge
42
Kekse
0
1. Was passiert denn, wenn Du stattdessen mal den seriellen FX Loop nimmst? Brauchst den schaltbaren parallelen FX Loop unbedingt?
2. Die FX Reihenfolge sieht für mich grundsätzlich OK aus, wenn auch sehr umständlich gezeichnet. Ich würde evtl. den "Guitar Input" Teil vom ISP Decimator direkt an den Anfang der Kette stellen (vor's Wah noch), das dürfte aber nicht der Grund für Deine Probleme sein.


Grundsätzlich ist erst mal Dein Mix Poti im Allerwertesten - mal Bisschen hin und her wackeln bis der sich wieder frei kratzt, sonst neu.

Dann den ganzen Effektkram abklemmen und ein einfaches Kabel von FX Send zu FX Return stecken - haste da immer noch so viel Brumm? Das ist nämlich vieeeeeeeeeeel mehr als der JVM auch ohne jegliches Noise-Gate bringen sollte. Meiner rauscht ohne angeschlossene FX nur in OD1 und OD2 gaaaaanz sachte - von Brummen überhaupt keine Spur.

zu 1. da hab ich schlechte Erfahrungen gemacht mit Geräuschen und Brummen.. Egal das Ding muss ersetzt werden also raus damit und das neue wieder rein :rolleyes:

2. ja musste schnell gehn:D werde ich umpositionieren :great:

hab ich nun gemacht aber ich finde es schlimmer als vorher. Könnte auch ein Zeichen sein, dass das Mix-Poti definitiv im Ar..h isch, deshalb auch das Rauschen...

Ich bin gespannt in wiefern sich die Änderungen verändern.

Bis dahin danke ich Euch allen vielmals und ich werde nochmals berichten wie die ganze Geschichte ausgehen wird :great:

 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Stassi91

Stassi91

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.12.20
Registriert
06.05.15
Beiträge
42
Kekse
0
Hatte damals doch noch einen Techniker gefunden und er konnte das Problem lösen. ein Widerstand war defekt. ausgewechselt und es läuft alles einwandfrei

Grüsse
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben