Kanal-Footswitch vs. Effektgeräte

  • Ersteller MariusS
  • Erstellt am
M
MariusS
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.09
Registriert
14.03.09
Beiträge
7
Kekse
0
Moin,

hab gesucht und nichts gefunden zu diesem Thema. Folgendes Problem:
Beim letzten Auftritt wurde die Backline gestellt, also Top und Cabinet. Das Top hatte auch zwei Kanäle (Clean/Distortion), es gab dort allerdings kein dazugehöriges Footswitch. Musste also mit meinem für den Notfall mitgebrachten Effektgerät (Boss ME-50) zwischen Clean/Distortion wechseln (habe also die ganze Zeit über den Clean-Kanal gespielt). Der Sound war dadurch nicht so geil, weil die Zerre-Sounds des Boss ME-50 nicht so der Burner sind... Ich verwende ansonsten keine Effekte, brauche also eigentlich nur Clean/Distortion. Folgende Möglichkeiten:

a) Ich kaufe mir ein Footswitch mit dem ich an alle Tops kann (gibt es das? Wenn ja, bitte Kauftipps!)
b) Ich spiele weiter über Effektgerät (Wie kann ich dann den Sound verbessern? Vielleicht ein Typ für ein gutes Effektgerät (nur Verzerrung). Sound sollte in die Richtung Alternative/Indie gehen, spiele eine Telecaster.
c) Eigenes Top kaufen, allerdings teuer und mehr Aufwand. Lohnt sich dies als LANGFRISTIGE Lösung?

Vielen Dank!

Marius
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
zuzuk
zuzuk
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.09
Registriert
18.01.06
Beiträge
1.045
Kekse
756
a) manche tops brauchen taster, manche schalter. es gibt aber mMn fußschalter, wo man das umschalten kann
b) wenn du mit dem sound aus dem me-50 nicht zufrieden bist, würde ich mich auch nicht damit zufrieden geben. es sei denn du weißt dass da noch potential nach oben wäre, dass du noch nicht genügend ausgereizt hast
c) wäre auf jeden fall die sinnvollste und langfristig auf jedenfall eine lohnenswerte lösung
 
G
Garfonso
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.11
Registriert
08.01.08
Beiträge
201
Kekse
130
Einen Universal-Fußschalter wirst du nicht finden, da die verschiedenen Verstärker auch unterschiedlich fußschaltbare Funktionen mitbringen.

Im einfachsten Fall ist das ein Ein- oder Zweifachfußschalter mit einem Mono- bzw. Stereoklinkenstecker. Aber auch hier kann es Probleme geben, wenn du zum Bsp. den Zweifachfußschalter an einen Amp hängst, bei dem nur eine Funktion per Fuß schaltbar ist: aufgrund der Schaltung (Stereostecker in Monobuchse) kann die Funktion permanent geschaltet sein.

Wenn mehr als zwei Funktionen fußschaltbar sein sollen, werden keine Klinkenstecker-Verbindungen mehr eingesetzt. Meist sind es dann mehrpolige DIN-/Dioden-Stecker (wie in etwa bei alten PC-Tastaturen) oder RS232-Schnittstellen (wie bei alten PC-Mäusen).

Ich würde dir auch eher zu einem eigenen Verstärker raten, ob nun Topteil oder Combo sei erstmal egal, da du ja nur auf die Zerrsounds angewiesen bist.

Die Frage ist nur, wieviel du für den Verstärker ausgeben willst. Und bemerke, dass du bei einem Topteil auch noch eine Box benötigst.
 
toimel
toimel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.10.21
Registriert
20.11.07
Beiträge
337
Kekse
304
Ort
Berlin
am besten du kaufst dir:

nen eigenen amp+box / combo
und gleich dazu ein eigenes auto/bus für den ganzen scheiss der sich in den kommenden Jahren noch an Musikerzeux ansammeln wird :D

nee im ernst...ich hab hier insgesamt 3 verschiedene Combos und nen Top + 4x12er box in meinem Zimmer stehen und einen Haufen unzähliger Effektpedale und Gitarren.

Die einzigen wirklichen sinnvollen Teile davon sind eine der Gitarre (meine Lieblingsgitarre), der 100W Röhrencombo und kleine Anzahl von Bodentretern ...der restliche Krempel verstaubt hier nur und kommt eigentlich nie zum Einsatz und hat mich im Endeffekt nur jede Menge Nerven und vor allem Kohle gekostet ;)

Wenn ich nicht schon von der Gitarrenzubehör-kauf-sucht verblödet wäre, ich hätte mir nur 1 Gitarre und vielleicht noch ne Ersatzgitarre, den Röhrencombo (100W Vollröhre, der Reicht selbst auf der größten Bühne noch, da eh alles abgenommen wird) oder noch besser ne Vollröhre als Top und ne kleine 2x12er, und vielleicht noch ne handvoll Pedaleffekte (für den von dir oben beschriebenen Fall) gekauft.
Aber wenn man ersteinmal infiziert ist mit dieser Seuche... dann gibt es kein zurück mehr..also fang am besten erst garnicht damit an....ich sag dir, das ist kein Spass mehr, das ist bitterer Ernst! :D :D :D


und falls du ne Empfehlung für nen schönen Verzerrer brauchst: ...OCD Fulltone oder auch die 3er Version der DEATH RATTLE (unverständlicherweise immernoch ein verdammt unbekannter unterschätzter seltener Exot, mit wunderbaren 2 verschiedenen Overdrive/Distortion Kanälen + 1 Boost für Solos)

beste Grüße
toimel
 
Zuletzt bearbeitet:
nighthawkz
nighthawkz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.06.13
Registriert
21.04.06
Beiträge
3.370
Kekse
4.243
Ort
Berlin
a wird nicht gehen, b ist Geschmackssache, c ist auf Dauer das einzig richtige. Selbst wenn man alles über Pedale oder Multieffekte macht - ein Amp liefert den Grundklang.
 
M
MariusS
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.09
Registriert
14.03.09
Beiträge
7
Kekse
0
Moin, danke für die Antworten. Ich denke dass beim Boss Me-50 noch Potential nach oben ist. Eine Box habe ich schon (Behringer... :redface:) und ein Top hab ich auch (Behringer V-Amp). Die Teile sind aber nicht sooo toll...

Marius
 
Sparkfriction
Sparkfriction
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.16
Registriert
23.01.09
Beiträge
2.724
Kekse
5.470
Ort
München
auf alle Fälle immer nach A Fragen... wenn ein AMP inklsuive Box gestellt wird sollte auch irgendwo der Fußschalter dazu rumliegen :) ich habe viele Jahre so rumgemacht mit Preamps über PA, aber letztendlich fühle ich mich mit meinem Eigenem AMP am wohlsten -da weis ich was ich zu erwarten habe und kann auch ohne langes geteste den Sound an die Räumlichkeiten anpassen. Also es wird / sollte auf Option C hinauslaufen. -Gruß
 
toimel
toimel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.10.21
Registriert
20.11.07
Beiträge
337
Kekse
304
Ort
Berlin
ne tolle Gitarre + geiler Verstärker...mehr braucht eigentlich kein Mensch.
vielelicht noch n Delay/reverb und der Bequemlichkeit wegen nen Volumepedal...aber ansonsten....

kauf die nen qualitativ hochwertigen anständigen Amp und du hast ne solide Grundlage mit der man eventuell sein gantzes/halbes Leben lang Freude haben kann....falls man sich nicht von "GAS" infizieren lässt ;) :p
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben