Kann man E-Gitarre spielen lernen auch wenn man nicht sehr musikalisch ist?

von Gurkenderbiker, 09.12.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Gurkenderbiker

    Gurkenderbiker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.16
    Zuletzt hier:
    16.01.17
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.12.16   #1
    ich bin 27 Jahre alt und jetzt in Deutschland und spreche nicht so gut Deutsch, wenn ich hier solche Beträger nicht erlaubt schreibe, bitte einfach löschen und entschuldige ich mich.

    Ich bin ein still Anfänger und sehr nicht gut (sehr sehr schlecht bei Musik), ich kann nicht richtig singen, kann Rhythmus nicht richtig finden und fühlen, meine Freundin hat mir so viel mals geübt, aber das Ergebnis ist so leicht.

    ich habe schon ein Monat nur einfach so 1234 4321, 1234 2345 3456 6543 5432 4321 geübt, ich finde, dass ich genug fleßig war, sogar meine Fingern weh sind, übte ich nicht stoppen, aber ich bin zu dumm, das Ergebnis ist auch so leicht. Meine Fruendin hat über 20 Jahre ein andere Instrument gespielt und sie ist so gut bei Musik.

    Meine Gittare ist nicht so gut, 99 euro mit dem Verstärker, viele Freunden hat mir im Internet gesagt, dass ich eine bessere Gitarre kaufen muss, weil schlechte Gitarre mein Verbessern langsamer machen will. so nach dem Suchen, ich habe schon einen Plan um Fender Bullet Strat und Black Star id core 10 zu kaufen, aber ich bin noch ein Student und habe nicht so viel Geld, dann spare ich jeztz noch den Geld.

    Heute Abend wenn ich Gittare übte, fühle ich mich sehr schlecht, und dann sagte meine Freundin, dass du nicht gut bei Musik bist, und das ist Verschwenden für dich um eine neue Gittare zu kaufen. du kannst mit deiner schlechter Gittare nur für Spaß spielen und kannst nicht mehr besser speilen.

    Fühle ich mich so traurig bis jetzt. Obwohl hat sie mir schon Entschuldigung gesagt, habe ich jetzt wirklich eine neue Frage, kann ich Gittare spielen? ich habe schon beim Internet gesucht, meisten sagen, dass irgendwer kann Gittare spielen, aber ich bin noch nicht so versichtlich. Und schämlich weinte ich.


    Ich mag echt Gitarre, ich mag den Ton und habe ich nicht so viele komplizierte Ziele. Und wahrscheinlich weiß ich schon die Antwort dieser Frage, aber ich bin so nicht versichtlich! Und vielleicht brauche ich nur den Ermutigen. Bitte schön!!!!

    ich weiß, dass ich nicht gut bei Musik bin, dass ich verdamt dumm bin, aber ich möchte die Gitarre wirklich nicht aufgeben!!!!

    Danke und bitte..!!!!!
    --- Beiträge zusammengefasst, 10.12.16 ---
    Und ich bin auch sehr dankbar dafür, wenn Sie irgend Links oder Websites mir geben können, was mir hilfen können!!!!
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  2. EPBBass

    EPBBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.16
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    528
    Ort:
    Kreis Segeberg
    Zustimmungen:
    196
    Kekse:
    1.914
    Erstellt: 10.12.16   #2
    Ich bin kein Gitarrist aber meiner Meinung nach ist es nie zu spät ein Instrument spielen zu lernen. Du sollst dich ja nicht gleich auf irgendeine Bühne stellen, sondern in ruhe und ohne Stress die Grundlagen lernen. Dein deutsch ist wirklich nicht das beste, wenn dir englisch besser liegt such dir im Netz Seiten auf englisch oder was auch immer du gut sprichst/verstehst.

    Ein Instrument zu spielen ist eine persönliche Entscheidung die niemand für dich treffen sollte oder darf. Wenn du dir was besseres kaufen willst, mach es, solange es dein Geld ist. Ob es hilft, weiß ich nicht. Wichtig ist, wenn es dir Spaß macht und du (erstmal) nur für dich spielst, lass es dir von niemandem nehmen. Musik machen ist für mich das schönste und ich lasse mir das nicht mehr nehmen.

    Am Anfang ist niemand perfekt, jeder braucht seine Zeit um Fortschritte zu machen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. alexanderjoseph

    alexanderjoseph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.14
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    1.573
    Erstellt: 10.12.16   #3
    Erst einmal
    Das kann nicht sein, da du studierst. Und selbst dann bezweifele ich das.
    Wenn du erst einmal 20 Jahre gespielt hast, bist auch du gut bei der Musik. ;-)
    Ein Instrument zu lernen braucht Zeit, viel Zeit.
    Am besten geht das mit einem Lehrer, der deine Muttersprache spricht.
    Sonst musst du zwei Sachen gleichzeitig lernen, was verdammt anstrengend ist.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. michum

    michum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.12
    Beiträge:
    1.557
    Zustimmungen:
    782
    Kekse:
    13.103
    Erstellt: 10.12.16   #4
    Hi und willkommen,

    klar kannst du Gitarre spielen lernen. Also: ja.

    Wenn es dir so ein Bedürfnis ist, solltest du das auch machen. Lass dich nicht abbringen.

    Lass es dir von jemand zeigen, der es kann. Ein guter Gitarrenlehrer am besten, aber vielleicht auch erst mal ein Kollege oder Freund.

    Nur 1234 2345 3456 etc. würd ich auf keinen Fall üben (auch wenn es nicht schadet) aber du solltest Musik machen. Songs spielen. Akkorde lernen.

    das liegt oft nur an einer Art Hemmung, ein "Brett vor dem Kopf". In dir drin liegt vielleicht doch viel mehr musikalisches Verständnis, man muss es nur aus dir rausholen.
    Da du Musik und Gitarre so magst, hätte ich eher Vertrauen, dass irgendwo in dir doch die Musikalität schlummert ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    16.151
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    14.067
    Kekse:
    23.461
    Erstellt: 10.12.16   #5
    Hi und willkommen im Board!
    Wenn du Gitarre spielen lernen willst - dann tu es! Der beste Weg ist wahrscheinlich, dass du dir einen Lehrer suchst, der dich dabei begleitet und dich da heran führt. Sagt ja keiner, dass du ein Top Leadgitarrist wirst, aber wenn es dir Spaß macht, ist schon viel erreicht!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Chariten

    Chariten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.13
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    130
    Erstellt: 10.12.16   #6
    Das Wichtigste hast Du, den Willen ein Instrument zu lernen. Und wenn Du den obigen Beitrag selbst verfaßt hast (und nicht durch den Google-Translator gejagt hast) bist Du keinesfalls zu dumm was Neues zu lernen, denn Du hast ja schon eine fremde Sprache gelernt.

    Greife weiterhin täglich zur Gitarre, such Dir einen Lehrer. Falls das Budget zu knapp ist, kannst Du auch mal gucken ob es in Deiner Nähe einen VHS Kurs gibt, deren Qualität allerdings auch sehr stark von dem jeweiligen Lehrer abhängt.

    Bei entsprechenden Englisch-Kenntnissen kannst Du Dich auch mal durch den Beginner's Coure von Justin Guitar arbeiten
    http://www.justinguitar.com/en/BC-000-BeginnersCourse.php
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Gurkenderbiker

    Gurkenderbiker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.16
    Zuletzt hier:
    16.01.17
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.12.16   #7


    Ja, was Sie gesat haben waren richtig. Es ist wichtig, wenn es mir Spaß machen kann. ich will weiter üben und such mal ein Englisch Forum. Danke Sehr!
     
  8. alexanderjoseph

    alexanderjoseph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.14
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    1.573
    Erstellt: 10.12.16   #8
    Ein Lehrer kann dich besser motivieren.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Gurkenderbiker

    Gurkenderbiker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.16
    Zuletzt hier:
    16.01.17
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.12.16   #9

    Danke für die Antworte.
    Ich habe gleiche Meinung um ein Lehrer zu suchen aber ich habe wirklich kein mehr Geld für den Lehrer und ich bin in eiin kleines Dorf, hier findet keine Gitarre Spielern..kann ich nur im Netz suchen und fragen, das ist so unbeqeum..
    Vielleicht wenn ich in der Zukunft genug Geld habe, will ich ein Englisch sprechender Lehrer suchen. Danke!
    --- Beiträge zusammengefasst, 10.12.16 ---

    Danke! Meine Meinung ist, nur wenn ich solche Basis perfekt geübt habe, kann ich am Anfang um Songs oder Musik spielen..hoffe ein Tag kann ich die Brett durchschlagen xD!
    --- Beiträge zusammengefasst, 10.12.16 ---
    Danke! Wenn ich genug geld für einen Lehrer habe, will ich mal versuchen, um ein Lehrer zu suchen, aber jetzt ist es zu teuer für mich!
    --- Beiträge zusammengefasst, 10.12.16 ---
    Danke! ich habe diese Website gerade schon gekuckt, hat mir viel gehilfen, dessen Beträge können mir viel mals lernen. Danke.
    --- Beiträge zusammengefasst, 10.12.16 ---
    Danke! Wenn ich genug Geld habe, vielleicht will ich ein echter Lehrer finden. Danke!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. goodyman

    goodyman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.16
    Zuletzt hier:
    6.10.18
    Beiträge:
    550
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    343
    Kekse:
    1.571
    Erstellt: 10.12.16   #10
    Hallo,
    wenn ich das richtig verstanden habe, übst du ja auch erst einen Monat. Das ist noch nicht gerade viel und wahrscheinlich erwartest du zu viel für die kurze Zeit. Gitarre spielen zu lernen braucht auch Zeit und Geduld. Ich habe erst im zarten Alter von 53 Jahren :) angefangen Gitarre zu lernen und bestimmt ein halbes Jahr gebraucht bis ich meine alten Finger halbwegs beweglicher und kräftiger hatte. So richtig wie ich das gerne hätte, funktioniert das leider auch immer noch nicht. Da werde ich noch ein wenig mehr Zeit brauchen. In deinem jungen Alter sollte das deutlich weniger schwierig sein. Also mit etwas Fleiß und Geduld bist du auf dem richtigen Weg. Justinguitar bietet in der Tat einen recht guten Anfängerkurs und er erklärt die auch recht gut. Also schön dran bleiben. Das wird schon. Keep on!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. Gurkenderbiker

    Gurkenderbiker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.16
    Zuletzt hier:
    16.01.17
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.12.16   #11
    *edit : Fullquote entfernt*

    Danke! Dann nach der halbes-Jahr Übung, frage ich hier noch mal xD Danke!
     
  12. Willy58

    Willy58 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.15
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.12.16   #12
    Hallo, verzettel dich nicht mit sture Übungen, das frustriert mit der Dauer.

    Suche dir leichte Volks- oder Kinderlieder aus und versuche die Nachzuspielen.
    Auch mit Weihnachtslieder zu dieser Jahreszeit kann man üben.

    Es gibt auch viele Bücher, die für Gitarrenanfänger sehr hilfreich sind.

    Erfreu dich aber stets über kleinen Erfolge.
     
  13. Jeckstadt

    Jeckstadt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.16
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    481
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    270
    Kekse:
    752
    Erstellt: 11.12.16   #13
    Jeder kann Gitarre lernen. Das Alter spielt keine rolle und musikalität auch nicht. Sie hilft zwar am Anfang aber durch übung kann man Gitarre sehr gut Lernen. Nur dabeibleiben muss man unbedingt. Dabei helfen Lehrer oder Response von Mitspielern.
     
  14. MikeMcFly

    MikeMcFly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.10
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Werne
    Zustimmungen:
    70
    Kekse:
    450
    Erstellt: 11.12.16   #14
    So ist das mit den Freundinnen (und Ehefrauen). Sie verstehen nie den Sinn deiner Investitionen. Für sie ist es immer ein unnützes, teures Hobby, bei dem doch nie was bei rum kommt...
    Na ja, ganz so schlim ist es oft auch nicht ;)
    Was dagegen hilft? Bring sie selber dazu Gitarre zu spielen. Das ändert schlagartig alles ;)

    Solange es dir Freude bereitet, lohnt es sich für dich weiter Gitarre zu spielen. Egal wie gut oder schlecht du bist.
     
  15. Willy58

    Willy58 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.15
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.12.16   #15
    Ich bekomme von meiner auch immer zu hören: "...... du bist doch gar nicht musikalisch. Du kannst ja noch nichtmal tanzen."
     
  16. Jeckstadt

    Jeckstadt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.16
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    481
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    270
    Kekse:
    752
    Erstellt: 11.12.16   #16
    Naja wenn man nicht Tanzen kann muss das nicht heissen das man kein Rhytmusgefühl hat. Reicht ja das man einfach nur ein Körperklaus ist dafür das des nicht klappt mit dem Tanzen. ;)
     
  17. Tempo

    Tempo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.16
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.12.16   #17
    Mir ging es ähnlich wie dir. Aber ich spiele mittlerweile ganz gut. Man muss nur etwas Herzblut reinstecken dann wird das! :)
     
  18. Jeckstadt

    Jeckstadt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.16
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    481
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    270
    Kekse:
    752
    Erstellt: 11.12.16   #18
    Wenn man mal nach Vera F. Birkenbihl geht dann ist wirklich jeder Mensch Musikalisch. Es muss nur geweckt und dann trainiert werden.
     
  19. Gomorrha

    Gomorrha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.16
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    111
    Erstellt: 12.12.16   #19
    Kann nur aus meiner begrenzten Anfängerfahrung als Ü30jähriger berichten, übe seit gerade mal ca. 3 Monaten und es "klingt" entsprechend.
    Manche Techniken wollen einfach nicht, obwohl Leute im gleichen Alter das evtl. besser hinbekommen. Ignoriere ich einfach, wobei ich schon versuche, einigermaßen sauber zui lernen (was aufgrund des biologischen Alters eben etwas länger dauert als bei den ganzen Jungspunten hier im MB)
    Also einfach weiterüben und dranbleiben!

    Und die Sprachbarriere sollte eitgentlich kein großer Grund sein. Kann mir denken, dass man sich bei der (E-)Gitarre "mit Händen und Füßen" mehr als gut verständigen kann, wenn ich hier nicht völlig falsch liege. Alleine weil viele Begriffe ja ohnehin schon eingedeutscht sind (Palm Mute, Barré usw.).
    Übers Internet kann man solche Begriffe ja schnell googeln und ggf. englischsprachige Seiten finden und zuhause nachlesen bzw. mit dem Lehrer abgleichen.

    Aber man sollte sowieso mehr spielen, und wenn das nur simple Sachen sind. Ich kann als Anfänger keine qualifzierte Tipps zum Üben mitgeben, ABER:

    Imho anfangs lieber kurze Riffs oder ganz einfache Songs mit mehr Zeitaufwand irgendwann gut und sauber spielen, als schnell-schnell ein Repertoire von vielen Songs hinzuklatschen, die alle schlampig klingen und spätestens über den Clean-Sound die Wahrheit des Gitarristen offenbaren.
     
  20. Silenzer

    Silenzer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    429
    Kekse:
    2.400
    Erstellt: 12.12.16   #20
    Du sagst du bist Student. Du wirst bestimmt mehrere Kommilitonen haben, die mit dir studieren. Darunter gibt es bestimmt auch Gitarristen. Frag mal rum wer ein Instrument spiel, vielleicht kann dir einer sogar Unterricht anbieten. Da ist dann sicher auch ein Freundschaftspreis drin. Neben Internetseiten gibt es auch die bewärten Bücher meistens auf Englisch oder sogar auf deiner Muttersprache.

    Die Anfangszeit ist für den wenigstens leicht gewesen. Je mehr und desto konsequenter zu übst, desto schneller wirst du Fortschritte machen. Lieber einen Tag kurz üben als nicht zu Üben. Am besten würde man jeden Tag üben, aber neben dem Studium ist das vermutlich auch nicht immer realisierbar. Versuch dich an Lehrer, Bücher, Youtube oder Internetmaterial zu halten, damit du ein System hast nachdem du lernst. Vor einem Spiegel kannst du deine Körperhaltung gut kontrollieren und mit einem Metronom kannst du dein Rythmusgefühl verbessern. Gerade für Rythmus macht es Sinn ein paar Übungen rauszusuchen, wenn man da Probleme hat.
     
Die Seite wird geladen...

mapping