kann man einen Drummer mit selber basteln ersetzen

von HIFI-KILLER, 07.05.20.

?

kann man einen Drummer ersetzen

  1. nurn Drummer ist n Drummer

    9 Stimme(n)
    90,0%
  2. elektronisch hält den takt besser

    1 Stimme(n)
    10,0%
  1. HIFI-KILLER

    HIFI-KILLER Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.20
    Zuletzt hier:
    13.07.20
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.05.20   #1
    ich hab schon so ziemlich alles gebastelt auch drummsounds mit gitarre und effektgeräten erzeugt son elektronischerdrummer hatt ich auch mal am laufen, selbst die kinderorgel hatte ich dafür missbraucht.
    den besten drive hatte ich aber mit einem richtigen schlagzeug und nem echten drummer
    dafür hab ich aber gerade kein platz und laut geht auch nicht immer
    aber ohne schlagzeug macht bass kein bock
    und gitarre auch nicht immer
    und selber schlagzeug kann ich nicht! habs versucht ich hatte mal eins, sogar mit drummer
    -lange her
    kann man einen Drummer mit selber basteln ersetzen? wenn ja womit:rolleyes:
     
  2. Bass_Zicke

    Bass_Zicke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    5.707
    Zustimmungen:
    5.051
    Kekse:
    32.034
    Erstellt: 07.05.20   #2
    .....



    ..... kann man aber auch zb mit garage band " zusammenbauen " ..... ist aber viel arbeit .
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. mikroguenni

    mikroguenni HCA Mikrofontechnik HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    14.07.20
    Beiträge:
    1.020
    Ort:
    Wedemark
    Zustimmungen:
    476
    Kekse:
    7.818
    Erstellt: 07.05.20   #3
    Du meinst einen Drum-Computer. Da kann ich nur Pete York zitieren der vor vielen Jahren mal sagte:

    "Drum Computer haben keine Zukunft, wer will schon einem Computer beim Trommeln zusehen. Das einzige was Zukunft hat sind DRUMROBOTER!"
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. Bholenath

    Bholenath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.18
    Beiträge:
    542
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    355
    Kekse:
    832
    Erstellt: 07.05.20   #4
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. mikroguenni

    mikroguenni HCA Mikrofontechnik HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    14.07.20
    Beiträge:
    1.020
    Ort:
    Wedemark
    Zustimmungen:
    476
    Kekse:
    7.818
    Erstellt: 07.05.20   #5
    Da hatte der gute Pete doch recht! (Der Ausspruch von ihm war in der 1980ern, so 85, 86 rum)
     
  6. Calaway65

    Calaway65 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.09
    Zuletzt hier:
    15.07.20
    Beiträge:
    2.868
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    5.213
    Erstellt: 07.05.20   #6
    Natürlich kann man auch ohne Drummer auskommen, dann muss man sich halt drums programmieren.

    Das aber gut zu machen und realistisch klingen zu lassen, ist alles andere als ein Kinderspiel. Gerade wenn man selber gar kein Schlagzeug spielen kann, braucht es erst mal eine verdammt lange Zeit bis man den Dreh soweit raushat, dass es eben nicht nach Drumcomputer, sondern tatsächlich nach Drummer klingt.....
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  7. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    14.07.20
    Beiträge:
    3.074
    Zustimmungen:
    1.520
    Kekse:
    11.728
    Erstellt: 07.05.20   #7
    Es ist die Frage deines Anspruchs (die du ja schon selbst beantwortet hast).
    Eine Alternative zu Midi Drums bauen als Nicht Drummer können dann allenfalls noch gut gespielte Samples (von echten Drummern auf echten Drums eingespielt) sein. die es in div. Libarys von 1-8 taktig gibt in vielen Variationen.
    Beispiel (auf die Schnelle)...
     

    Anhänge:

    • Test.mp3
      Dateigröße:
      844,2 KB
      Aufrufe:
      21
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Hooray

    Hooray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.06
    Zuletzt hier:
    14.07.20
    Beiträge:
    377
    Ort:
    Bammental
    Zustimmungen:
    178
    Kekse:
    544
    Erstellt: 07.05.20   #8
    Garage Band ist ja schon erwähnt worden - der Drummer darin ist nicht von schlechten Eltern, vor allem "auf die Schnelle" ist er unschlagbar - finde ich.
    Wenn's etwas ausgefeilter sein soll würde ich mal den Groove Agent mit in's Gespräch bringen. Der ist zwar aufwändiger zu bedienen, aber das was da raus kommt ist richtig gut. Und wenn man dann eingearbeitet ist, kann man das Ganze auch noch aufpeppen.
    Heutzutage gibts auch noch andere Tools (z.B. Toontrack...), die kenne ich aber nicht persönlich.
    Ich schätze aber, dass auch die (wie GarageBand und Groove Agent...) durchaus recht realistische Drums machen.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  9. exoslime

    exoslime Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    15.07.20
    Beiträge:
    5.486
    Zustimmungen:
    9.478
    Kekse:
    154.394
    Erstellt: 07.05.20   #9
    Es gibt heute schon einige sehr gute virtuellen Druminstrumente, meine Lieblinge davon sind Toontracks Superior Drummer 3 und EZ Drummer 2, dazu gibts dann noch einen Irrsinn an Midi Grooves, welche von unterschiedlichen Top Schlagzeugern eingespielt wurden.




    Gerade die Interaktion mit einem Mitmusiker kann man nicht ersetzen, aber für zuhause alleine, zum üben, jammen, improvisieren, dreh ich immer den Superior Drummer auf und spiel damit!

    hier noch ein paar Soundsamples:








    Nachteil: du brauchst halt einen Rechner wo das abläuft + Audio Interface, etc.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. HIFI-KILLER

    HIFI-KILLER Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.20
    Zuletzt hier:
    13.07.20
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.05.20   #10
    :great:WOW super feedback danke
    selbst hierzu braucht man Drummer die haben ahnung von Drumms
    wer sonst!
    ich mag Drummer,:great: wenn die draufhaun ist das Positiv
     
  11. Korki

    Korki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.08
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    256
    Kekse:
    2.029
    Erstellt: 08.05.20   #11
    Für was brauchst du den Schlagzeuger denn?
    Wenn es als Begleitung für dich zum Jammen ist, kannst du dir ja live selber eine Rhythmus-Spur loopen. Dazu musst du nicht Schlagzeug spielen können sondern brauchst "nur" Rhythmus-Gefühl und vielleicht ein wenig Kreativität. Das Ergebnis hat dann auch den Human-Touch, den man bei rein programmierten Schlagzeugen vielleicht vermisst.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Drummerle

    Drummerle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    02.12.09
    Zuletzt hier:
    15.07.20
    Beiträge:
    1.359
    Ort:
    Münster Germany
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    6.874
    Erstellt: 08.05.20   #12
    Um nochmal deine Frage zu beantworten: Ja und nein...

    Zum teilen sind wir Drummer schon ersetzt - vor allem wenn man sich die aktuelle pop-musik anhört. Wenn man es kann, ist das programmieren schneller als das einspielen, kostengünstiger und der Unterschied kaum hörbar (aktuelle Software kann da echt einiges). Außerdem kann man dann per knopfdruck die Snare wechseln und quasi jeden Sound anpassen. Wenn du also einen Drummer brauchst, um Ideen umzusetzen, die dur für dich spielst - kannst du das gerne so machen!

    In einigen Studios wird evtl. auch der mittelweg gegangen: Ein echter Drummer spielt alles mit einem E-Drum ein und der Sound kommt aus der Dose. Bei dieser Methode kann man dann im nachhinein jeden gespielten Schlag sehen, verschieben und ändern. Hier ist man in der nachbearbeitung flexibler.

    Um zusammenzufassen: Für die Produktion braucht man eigentlich keinen Drummer mehr - vor allem kann ein Drummer viel eher nach klick spielen. Und für Radio-Musik ist (glaube ich) ein echter Drummer eher die seltenheit.

    Dann kommt aber die Live-Situation. Da wurde schon in den 80ern (mit den ersten Drumcomputern) die Erfahrung gemacht, dass ein Live-Auftritt ohne Drummer sofort mit Playback verbunden wird: Für echte Fans und Musiker ist Playback heute noch verpöhnt. Damals wurden wohl einige Bands, die live ohne Drummer auftraten, regelgerecht ausgepfiffen. Heute sieht man (auch bei den ganz großen Popkünstlern) live meist zwei Szenarien: Entweder wird klar gemacht: Wir haben keinen Musiker auf der Bühne - wir singen hier nur live. Als beispiel nenn ich da mal Deichkind als große deutsche Liveband. Bei der Show braucht es anscheinend keine Musiker. Als Gegenstück könnte man Jay Z nennen, seine Musik wäre prädestiniert dafür, aus der box zu kommen. Ein paar samples und beats und los gehts. Aber nein - er tritt mit einer riesen Band auf - Bläser, Drummer, Percussionisten.

    Aber warum touren auch so viele Musiker, dessen Songs teilweise fast zu 100% aus dem Computer kommen, live mit Musikern? Zum einen ist es eine große Kunst, alleine eine große Bühne zu füllen - da braucht es eine menge Bühnenpräsenz und Show um das zu schaffen. Zum anderen sind echte Musiker wesentlich flexibler und machen (!!!) weniger gravierende Fehler. Natürlich wird evtl. mal ein ton anders gespielt - aber mit einem Halb-Playback wird ein Programm runtergespielt. Man hat als Künstler keine chance spontan auf das publikum einzugehen. Und sollte mal etwas schiefgehen, läuft das playback meist einfach weiter. Gute Musiker sind da spontaner und können auch mal "kreativ" jammen.

    Auf fetten konzerten sind wir drummer daher live sehr warscheinlich noch lange nicht zu ersetzten ;)

    Irgendiwe muss ich, als ich gerade über technische probleme schrieb an den lustigsten (Vollplayback) Auftritt denken. Da sieht man wieder, dass Playback - wenn es schiefläuft, alles richtig versemmelt xD

     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. HIFI-KILLER

    HIFI-KILLER Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.20
    Zuletzt hier:
    13.07.20
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.05.20   #13
    @lustigsten (Vollplayback) Auftritt
    da lacht sogar der BOB
    das war ein toller Erfolg hier heute Abend...
    nichts anmerken lassen!

    klar, habs gemerkt!
    deshalb hatte ich die Kinderogel
    Klang aber auch so!
    das Abmischen eines echten Schlagzeugs, krig ich schon einigermaßen hin, für Livebühnen reichts schon
    ich brauch nur etwas länger
    (das muss man auch erstmal geübt haben)

    und vielen Dank an alle, das hilft mir sehr gut weiter , hab auch noch ein paar Bastelteile im Abstellraum, die ich verwenden könte
    zB Nuendo 1 für XP
    geht das?
     
  14. _Natha_

    _Natha_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.15
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Erfur(ch)t
    Zustimmungen:
    50
    Kekse:
    1.739
    Erstellt: 10.05.20   #14
    Wie du schon sagtest, ein echter Drummer liefert einfach mehr Drive als ein Playback. Erst durch gezieltes (oder auch unbewusstes) Microtiming - z.B. Laid back - kann man die Stimmung eines Songs viel besser überbringen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. HIFI-KILLER

    HIFI-KILLER Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.20
    Zuletzt hier:
    13.07.20
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.05.20   #15
    hab ich selbst erlebt, dabei hatte mein (späterer) freund
    nur ein einziges Stück ( sogar angekündgt ) gesampelt!
    das Puplikum hat das wehement abgelehnt:bad:

    das isses wohl!
    und Inspiration! ich glaub das Reggae nicht ohne Das, wirklich Reggae ist!
    boney M is nah drann!
    und wenn ich meinem Sohn zu höre, wenn der sein NeoClassik rockt, is schnellerstellen nicht die Lösung
     
Die Seite wird geladen...

mapping