Kann man vom Sänger erwarten, sich für eignen Proberaum Gesangsequipment zu kaufen?

von Björn_, 17.01.07.

  1. Björn_

    Björn_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.06
    Zuletzt hier:
    24.06.12
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Wilhelmshaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 17.01.07   #1
    Hallo,

    in unserer Band läuft es zur Zeit wirklich nicht gut... Nun ist auch noch der Proberaum in der Schule voll Wasser gelaufen und fällt für einige Zeit komplett weg. Wir hätten jedoch die Möglichkeit bei einem von uns zu Hause einen Kellerraum als Proberaum einzurichten. Dagegen spricht nur, dass der Sänger kein Equipment hat und sich auch keines kaufen möchte weil er "nicht so viel Geld für ein Hobbie" ausgeben will. Dies kann ich, da ich auch schon einige 100€ für die Band investiert hab und endlich vorankommen will, nur schwer verstehen, denn für mich wäre Mikro+Amp quasi das "Instrument" des Sängers.
    Nun möchte ich wissen, ob es gerechtfertigt oder von mir zu viel verlangt ist vom Sänger zu erwarten, dass er sich für den eigenen Proberaum ein kleines Equipment (z.B. Mikro+Aktivbox gebraucht) kauft? Natürlich nicht von heute auf morgen... aber in absehbarer Zeit?
    Die Band gibt es seit einem knappen Jahr und der Sänger ist ca. seit einem guten halben Jahr dabei.

    Grüße, Björn
     
  2. 4-saitenreiter

    4-saitenreiter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.07
    Zuletzt hier:
    10.07.12
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 17.01.07   #2
    hi!das mit euren pr ist natürlich weniger schön!und wie sieht es aus wenn ihr den kram von der schule mit nach hause nehmt?erstmal!aber mal ehrlich,was denn das für ne einstellung?ich singe gern und will nichts dafür tun?leute gibts!?!wenn man nich bei kasse ist,versteh ich das,jedoch ein gebrauchtes mic kostet doch nich die welt!selbst neue tun das nicht!gibts doch schon für 30-40 eus was!meine meinung!
     
  3. Björn_

    Björn_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.06
    Zuletzt hier:
    24.06.12
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Wilhelmshaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 17.01.07   #3
    Danke schonmal für die Antwort :)!

    Also das Equipment ist Schuleigentum und von daher nicht für uns nutzbar.
    Und knapp bei Kasse.... naja Weihnachten und Geburtstag liegen nicht lange zurück ;).

    Grüße, Björn
     
  4. 4-saitenreiter

    4-saitenreiter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.07
    Zuletzt hier:
    10.07.12
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 17.01.07   #4
    und wenn ihr euch zusammen tut und alle was in den pott werft?natürlich nur wenn das ne zukunft hat und alle mitziehen!auch nach der schule mein ich!
     
  5. Cid Vicious

    Cid Vicious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    18.09.09
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    69
    Erstellt: 17.01.07   #5
    ich denke nicht das ein mikro zuviel verlangt wäre. wegen der box is das schon ne andere sache. ne möglichkeit wär vielleicht wenn einer von euch nen gitarren- oder bassverstärker hat der nicht gebraucht wird. wenn er darüber singt reicht das zu probezwecken aus
     
  6. tt~

    tt~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    11.09.07
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Nahe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 17.01.07   #6
    Sry aber wenn ich sowas les kommt mir schon fasts kotzen..
    Der Gitarrist kauft sich doch auch ne Gitarre und n amp und sagt nich:"hey ich denk das finanzieren wir von der bandkasse, ihr habt ja auch was davon wenn ich Gitarre spiele..". Was isn das für ne Einstellung? Der Drummer hat sein zeug gekauft, der Bassist seins, der Gitarrist auch seins, wieso soll das bei nem Sänger anders sein?
    Also wenn ihr nich vorhabt als Band ne ganze PA zu kaufen (was wiederum in nem GANZ anderen preisrahmen liegt als n mic und n günstiger aktiv monitor, was durchaus erstmal reichen würde) würd ich dem Sänger aber mal was erzaehlen.
    SELBSTVERSTÄNDLICH kann man von ihm erwarten, sich eigenes Equipment zu kaufen (es sei denn er ist auch unverstärkt laut genug...), weil ihr das auch gemacht habt und das jeder Instrumentalist so macht, nur scheint das zu manchen Sänger noch nich so ganz durchgesickert sein..

    Grüße,
    Phil
     
  7. Björn_

    Björn_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.06
    Zuletzt hier:
    24.06.12
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Wilhelmshaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 17.01.07   #7
    Danke - genau das denke ich nämlich auch ;).

    Grüße, Björn
     
  8. [okp]Razor

    [okp]Razor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    28.06.12
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.484
    Erstellt: 17.01.07   #8
    Jop stimme dem auch zu...
    Alle anderen müssen auch ihr Zeug kaufen, der Sänger also meiner Meinung nach auch...
    Etwas anders sieht es meiner Meinung nach nur aus, wenn die anderen Bandmitglieder Background singen, bzw. der Sänger auch gleichzeitig noch ein Instrument spielt. Aber wenn man einen "Nur-Sänger" hat, wird der wie jedes andere Bandmitglied behandelt
     
  9. NightflY

    NightflY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.11
    Beiträge:
    1.010
    Ort:
    Belgier an die Costa Blanca, España
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.073
  10. jeffrey

    jeffrey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Zuletzt hier:
    30.10.13
    Beiträge:
    311
    Ort:
    nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    183
    Erstellt: 17.01.07   #10
    Also ich hab jetzt keine Lust nochma den o.g. Thread, wo alles bereits 5x gesagt wurde zu lesen, deswegen sag ich einfach meine Meinung zu den anderen Posts in diesem Thread:

    Also meine Band hatte in dem Proberaum schon Gesangsboxen. Als wir einen Sänger gefunden haben, hat er sich folgendes Equipment gekauft: kleines Mischpult für 2 Mikros und eben ein Mikro, hat nicht so viel gekostet und er hat es selbst bezahlt!

    Da diese bereits vorhandenen Gesangsboxen jedoch nur von einem Kumpel ausgeliehen sind, sind wir als Band gerade dabei, uns eigene zu kaufen.
    Die bezahlt jedoch nicht der Sänger, sondern die bezahlt die ganze Band aus der Bandkasse, sprich von Geldern, die wir auf Gigs usw eingenommen haben! Wieso? Weil das eine "größere" PA wird, wo wir später auch Bass, Gitarren, Schlagzeug und natürlich Gesänge abnehmen werden!

    Ansonsten finde ich es schon zumutbar, dass ein Sänger sich für paar Euros eventuell ein kleines Mischpult, Gesangsbox und Mikro kaufen kann!!


    MfG,
    Jeff
     
  11. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 18.01.07   #11
    @4saitenreiter: Hi steve :)

    @Topic: Wenn der Saenger arbeitslos ist oder sonst auch nie geld hat um mal weg zu gehen find ich es durchaus gerechtfertigt, wenn die band zusammenlegt und ne pa kauft (dann solltet ihr allerdings unbedingt (!) vorher schriftlich klaeren, was ist, wenn einer die band verlaesst oder rausgeworfen wird oder die Band sich aufloest!!!)

    Aber mit der Begruendung find ich das ziemlich kacke - ich wuerd so nich mit ihm weiter Musik machen, weil wenn alle diese Einstellung an den Tag legen, dann gibts bald keine neuen Saiten, Felle, Kabel etc. und irgendwann klopft ihr nur noch auf den kahlen Bodies eurer Instrumente rum... Dann braucht ihr keine Band mehr sonndern nen Neadertaler-Verein...
     
  12. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 18.01.07   #12
    Die Erwartung von "eigenes Mikro und eigener Aktivmonitor" ist gerechtfertigt und nicht überzogen. Die "eigene PA" aus dem anderen Thread ist zu viel, aber den Monitor wird er brauchen, wenn ihr auf der Bühne steht.

    Ich hatte bisher immer das Glück in Probenräumen zu arbeiten, in denen die PA stand und monitoring gegeben war, aber Mikro war Pflicht.

    Gut, ich hab' als ich es gekauft habe auch mehr auf den Cent geguckt, als ich hätte müssen, aber ich habe beim Mikros testen schnell die Erfahrung gemacht, dass ein gutes Mikro halt auch gutes Geld kostet, und man unter den 65 Euronen für ein Beyer-TGX48 Gesangsmikro in der Band nicht einsteigen sollte.

    Greez

    Ice
     
  13. therealpaddy

    therealpaddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    1.346
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    588
    Erstellt: 18.01.07   #13
    Das kann man nicht nur erwarten, das ist genauso selbstverständlich wie ein GItarrist, der seine eigene Gitarre hat. Sänger sind keine equipmentlosen Musiker - die haben auch Zumindest ein Mikroset (incl. Ständer etc) plus Aktivmonitor. Von Effekten (Compressor, Hall) mal ganz abgesehn - auch wenn ich finde, ab nem, gewissen Punkt gehört das dazu.
     
  14. red-button

    red-button Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    27.02.15
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 18.01.07   #14
    ich bin da etwas anderer Meinung...

    ich finde Mikrokauf ist für den Sänger Plicht, dafür sollten dann aber auch etwas mehr als 60 Euro ausgegeben werden...

    PA ist meiner Meinung nach absolut Bandsache, da jeder in der Band davon profitiert oder profitieren kann, zB. wenn die Proberaum-Gesangsanlage als Monitoring für Gigs verwendet wird etc...
    Jeder in der Band kann sich das Teil als Beschallung für Geburtstagspartys ausleihen etc...
    Wird im Proberaum als Stereoanlage genutzt etc...

    Bei uns ist es zB so, dass unsere Sängerin gleichzeitig Bassistin ist, und somit eine finanzielle Doppelbelastung hätte!

    Mikro --> Sänger
    PA --> Band

    Außerdem lieben es doch die Gitarristen (bin selbst einer) sich Röhrenverstärker und Marshall-Fullstacks zu kaufen, auch wenns teuer is :great:

    Bei Sänger sieht die Sache anders aus, für die ist PA und dergleichen eher ein nötiges Übel ,mit dem sie sich abgeben müssen....
     
  15. Björn_

    Björn_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.06
    Zuletzt hier:
    24.06.12
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Wilhelmshaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 18.01.07   #15
    Hallo,

    also der Sänger ist nur Sänger ;) - Außerdem dem spreche ich aucht nicht von einer PA die er anschaffen soll :D

    Danke für eure Antworten, "Problem" gelöst :D

    Grüße, Björn
     
  16. RobinS

    RobinS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    5.07.12
    Beiträge:
    281
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 18.01.07   #16
    allererst finde ich es schade, dass der sänger so eine einstellung hat, dass zeugt nicht gerade von ehrgeiz etwas zu erreichen

    wenn man voran kommen will, muss man proben
    sollen die proben ordentlich verlaufen muss alles zusammenpassen und das geht nur wenn man den sänger auch hört

    eine lösung wäre vielleicht sich eine bandkasse anzulegen in der jeder etwas hineinzahlt (monatlich, jährlich, spontan, wie auch immer) mit der ihr dann solche sachen bezahlt.

    Es gibt ganz gute PA sets, allerdings haben die auch ihren preis

    macht eurem sänger auf jeden fall klipp und klar, dass er -wenn ihr voran kommen wollt- auch opfer bringen muss...es kann nich sein, dass ihr das alles bezahlt und er das dann einfach ausnutzt -später wahrscheinlich auch noch die gagen gerecht aufgeteilt werden müssen :D
    ein hobby ist zum bsp auch fußball spielen und wenn man im verein spielt muss man auch seine ausrüstung bezahlen und mitgliedsbeitrag bezahlen ;)


    eventuell könntet ihr auch eure schule fragen, ob ihr euch das equipment (mischpult+box+mic) nicht mal für die proben ausleihen könnt...

    lg
     
  17. Tobbse

    Tobbse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    5.03.12
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Hemer
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    597
    Erstellt: 18.01.07   #17
    also unsere sängerin hat ihren eigenen, probenraum tauglichen powermischer und 2 boxen + stative und da reicht für unseren raum zum außreichenden proben. ich finde es ist nicht allzu viel verlang, sie hat ihre komplette anlage gebraucht für glaub ich 250€ ausgegeben und das find ich weiß gott nicht zu viel wenn cih bedenke was ich und unser gitarist schon alles ausgegeben haben :D
     
  18. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 18.01.07   #18
    Für'n Hobby Geld ausgeben? Kommt gar nicht in Frage! Ich lass mir mein Equipment natürlich auch von der Band bezahlen, und glaubt ja nicht dass ich da irgendwelches Billigzeug akzeptiere. Dazu kommen dann noch die Benzinkosten für An- und Abfahrt zum und vom Proberaum, Ersatzbatterien, Saiten...

    Ach ja, und die Welt ist selbstverständlich eine Scheibe! :D

    LeGato
     
  19. zion

    zion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    26.01.10
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    198
    Erstellt: 18.01.07   #19
    wir haben jetzt ne pa von konzert einnahmen bezahlt. wenn sich die band irgendwann mal auflösen sollte dann werde ich die PA den anderen ausbezahlen um diese für mich weiter nutzen zu können. Allerdings spiele ich auch noch gitarre und habe deswegen auch noch weitere kosten.

    Das Mikro hab ich mir allerdings von meinem Geld bezahlt.
     
  20. ForesterStudio

    ForesterStudio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    1.934
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    7.208
    Erstellt: 19.01.07   #20
    Also bei uns wars so, dass wir am Anfang gar nicht wussten, wer singen soll. Deshalb (wir waren 2*gitarre 1*drums) haben wir uns alle zusammen für 30 euro n mikro mit ständer gekauft :D Tja als dann irgendwann feststand dass ich sing, hab ich mir ein Shure SM58 gekauft bzw zur hälfte schenken lassen (oma ^^).
    Leider musste ich noch dazu einen neuen Amp kaufen (Fehlkauf damals -.-) damit wir den alten Gitarrenamp als Gesangsanlage benutzen konnten. Tja und mit 100 Adaptern und Kabeln und Preamps für 19 Euro haben wir dann ewig gespielt. Ich war Sänger und der Gitarrist, inzwischen machts der Bassist, waren Backgroundvocals.
    Zum Glück haben wir uns vor kurzem 2 Aktivboxen gekauft (DB technologies Basic 200).
    Die haben wir alle zusammen gekauft aus mehreren Gründen:
    1.) Alle haben was davon wenn man mich und den Basser besser / klarer hört
    2.) Ich bin zusätzlich Gitarrist, er zusätzlich Bassist
    3.) Kann auch als Monitor bei Gigs genutzt werden
    4.) Ich bzw er haben einfach nicht so viel Geld :D (siehe 2. ^^)

    Tja. Allerdings denke ich dass es nicht zuviel verlangt ist, als "Nur"-Sänger schon ein Mikro und eine Aktivbox kaufen kann.
     
Die Seite wird geladen...