kann mich mal jemand aufklären? hab gar keinen durchblick

von beda79, 14.03.06.

  1. beda79

    beda79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    3.03.16
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.06   #1
    hallo, also ich hab mir jetzt die hohner chromonica 270 gekauft in der annahme daß eine chromatische mundharmonika einfach alle halbtöne erzeugen kann, wenn ich jetzt da aber reinblas bekomm ich erst wieder alle töne einer c-dur tonleiter, wie müsste ich jetzt spielen daß ich ein c# spiele?
    was mich auch verwundert ist daß es fast unmöglich ist einen einzelnen ton zu spielen, sondern es klingen immer gleich mehrere mit

    bitte helft mir weiter, ich will mundharmonika spielen und kenn mich mit der harmonielehre eigentlich ganz gut aus, nur wie das auf ner harmonika funktioniert kapier ich nicht
     
  2. MikadoBrain

    MikadoBrain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    17.03.12
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.06   #2
    Hallo

    Bei chromatischen Mundharmonikas ist auf der rechten Seite ein kleiner Knopf der alle Töne um einen Halbton erhöht (oder verringert, ich hab selbst keine chromatische ;)).

    Was das Treffen der Töne betrifft: Übungssache, da muss jeder durch...

    Viel Spass mit dem Instrument.

    Michi
     
  3. beda79

    beda79 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    3.03.16
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.06   #3
    ok ich glaub jetzt hab ichs heraussen, dh: wenn ich beim ersten hineinblase bekomme ich ein C, mit dem Knopf ein C#, wenn ich hineinatme ein D und wenn ich hineinatme und den knopf drücke ein D#, und das nächste "Loch" zum hineinblasen ist dann ein E
    stimmt das so?
     
  4. originofsymmetry

    originofsymmetry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    37
    Erstellt: 14.03.06   #4
    Stimmt genau.
    Und Einzeltöne treffen erfordert halt einfach Übung, das kommt schon mit der Zeit, zu den Ansatz-Techniken gibt's auch genügend Anleitungen im Netz.
     
  5. wiener oktav

    wiener oktav Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    31.12.14
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.07   #5
    Hallo bedda79

    ich habe mir im Januar die Chromonica 280c gekauft, und es ist mir ähnlich gegangen wie Dir. Ich habe mit dem Einzeltonspiel gegonnen und vorerst den Schieber gar nicht benutzt.
    Als ich dann auf Lieder gestoßen bin, welche sich in der eher tiefen Tonlage befinden, habe ich das Lied mit gedrücktem Schiber (also in CIS) gespielt. Nun habe ich mir zusätzlich aus Deutschland (ich bin aus Österreich) zwei Spielhefte gekauft.
    1. Kathrin Gass / Schule für chromatische Mundharmonika / Band 1/Einführung in das Einzeltonspiel.
    2. Kathrin Gass / Schule für chromatische Mundharmonika / Band 2/Einführung in das Spiel in verschiedenen Tonarten, musikalische Gestaltungsmöglichkeiten.

    Diesen Tip habe ich auch von einem Mitglied einer Mundharmonikaseite bekommen, und ich kann Dir nur sagen, diese beiden Hefte (Stk. € 15,-) sind super. Übersichtlich und verständlich geschrieben. Mit CD, wo jedes Lied von Kathrin Gass mit Ihrer Chromatischen M. begleitet wird, und das gleiche Lied ohne Begleitung, so dass Du selber mitspielen kannst.

    Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen, ich bin auch Anfänger !!
    lg
    Wiener Oktav
     
  6. druckluft

    druckluft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.06
    Zuletzt hier:
    14.11.13
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    43
    Erstellt: 03.11.07   #6
    Hallo Beda79,

    auf einer C-Dur- Mundharmonika sind alle Töne des C-Akkords auf Blasen angeordnet, alle anderen Tonleiter-Töne auf Ziehen... nur so als "Eselsbrücke":)

    Gruß druckluft
     
  7. bod

    bod Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.06
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    270
    Erstellt: 05.11.07   #7
    Das mit den Einzeltönen ist immer die Anfangshürde. Das legt sich mit etwas Übung. Ansonsten versuche einfach Tabs von Songs zu bekommen, die du kennst und magst. Dann fällt das Nachspielen wesentlich leichter.
    Du kannst mich auch gerne per PM anschreiben und mir eine Liste mit Songs durchgeben. Dann kann ich mal schauen, dass ich dir einige Tabs daraus mache. Ansonsten habe ich in einem anderen Mundharmonikaforum (hier auch schon) einen Link reingestellt, zu einem kleinen Songbook extra für chromatische Harp von mir. :)
    Ansonsten halt üben, üben und dann wieder üben. Anders wird es nicht gehen. Das mit den Skalen und Tonleitern kommt dann von ganz alleine, wenn das Interesse wächst.
     
Die Seite wird geladen...

mapping