Katze von den Gitarren fernhalten

von wary, 26.11.05.

  1. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 26.11.05   #1
    Hallo,

    jetzt ist ein süßer kleiner Kater (etwa 5 Monate) bei uns eingezogen. Eigentlich kratzt er kaum an den Möbeln, lediglich der Korbstuhl hält noch als Kratzbaum her. Allerdings ist er richtig wild, rennt stundenlang umher und springt mit Freude über alle Hindernisse, natürlich auch mit Einsatz der Krallen.

    Jetzt die Frage : Was machen mit meinen Gitarren? Zur Zeit bewahre ich die zur Sicherheit erst einmal noch in ihren Koffern und dem Gigbag auf, aber eigentlich hab ich zumindestens eine davon immer gerne griffbereit... was haben die Katzenbesitzer hier im Forum da für Erfahrungen gemacht? Soll ich mir noch eine billige KratzbaumGitarre kaufen, die draussen verweilt, wärend ich die Guten nur auspacke wenn ich sie auch spiele (denn dann wird der kleine Kater denen wohl doch nichts tun!?)

    Ich hoffe die Frage ist hinlänglich Musik und Gitarrenrelevant. So ganz klar ist mir noch nicht wo da hier die Grenze verläuft :o
     
  2. Dragonlord

    Dragonlord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    14.02.14
    Beiträge:
    323
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    105
    Erstellt: 26.11.05   #2
    Ich hab auch 2 Katzen, aber meine Gitarren interessieren die überhaupt nicht. Die hocken oder liegen höchstens mal daneben, was mich dann auch immer nervös macht <g>
     
  3. shirker

    shirker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    28.05.10
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    191
    Erstellt: 26.11.05   #3
    Hallo,

    eigentlich kratzen Katzen Ihr ganzen Leben lang an Sachen, um Ihre Krallen zu schärfen. Deswegen lohnt es sich eigentlich immer, einen speziellen Kratzbaum zu kaufen. Nur wäre ich mir da ehrlich gesagt nicht sicher, ob sie sich auch ausschliesslich an dem Ding austobt und nicht mal was anderes ausprobiert. Selbst, wenn sie feststellt, dass deine Gitarre doch nicht so gut zum Kratzen geeignet ist - die Schrammen wären drin. Ältere Katzen suchen in der Regel instinktiv nach Gegenständen, die auch dazu geeignet sind, die Krallen zu schärfen, aber bei so ner Kleinen. Ich würde meine Gitarre wegsperren. Entweder den Raum abschliessen oder die Gitte immer im Koffer lassen.

    Es gäbe da aber noch eine andere Möglichkeit: Du bringst ihr bei, dass Gitarren schreckliche Dinger sind. Und zwar auf folgende Art. Gitarre anschliessen, volle Laustärke am Amp, alle Regler aufdrehen und in dem Moment, wo die Katze sich Dir und deiner Gitarre nähert, haust du voll rein. Ist aber ein bisschen gemein, oder?

    Hab auch keine Ahnung, ob es klappt, aber wenn ich ne Katze wäre, würde ich es lassen.

    Oder du hängst Deine Gitte so hoch an die Wand, dass die Katze nicht dran kommt.

    Gruß

    shirker
     
  4. [okp]Razor

    [okp]Razor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    28.06.12
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.484
    Erstellt: 26.11.05   #4
    Also wir haben auch einen Kater udn eine Katze, die haben unsere Gitarren aber noch nie "angefasst" und ich glaube es ist eh eher unwarscheinlich, dass sie sich auf die Gitarren stürzen, weil sie ja da keine raue oberläche haben wie zb bei einem Kratzbaum, um ihre Krallen zustutzen. Ich wüde mir keine Sorgen machen.
     
  5. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 26.11.05   #5
    Einen Rat kann ich Dir leider nicht geben, nur das Geld für 'ne KratzbaumGitarre wird sinnlos sein - die wird der Kleine sicher nicht angucken, wenn, dann interessiert er sich natürlich für die Guten! Katzen (und Kater besonders) sind so!
    Meiner veschmäht jedenfalls alles, was er darf...soll...gut für ihn ist... und macht viel lieber das Gegenteil.:rolleyes:
     
  6. Agneva

    Agneva Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.05
    Zuletzt hier:
    23.10.07
    Beiträge:
    62
    Ort:
    bald in Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.05   #6
    Hmm...
    alle Katzen, die ich kennengelernt habe, interessieren sich eher für das, was gespielt wird und nicht für die Gitarren an sich.
    Ich kenne eine, die sitzt dann ganz gebannt am Amp und hört mit großen Augen zu.
    Die steht total auf "Me and Bobby McGee" von Janis Joplin.
    Vielleicht solltest du nur den richtigen Song für den Kater finden und ihn oft genug vorspielen, damit er lernt, wofür die Dinger EIGENTLICH genutzt werden.
    *GRINS*
    Viel Erfolg
    Agneva
     
  7. NobbyNobbs

    NobbyNobbs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.05
    Zuletzt hier:
    13.09.14
    Beiträge:
    578
    Ort:
    Cork, Irland
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.105
    Erstellt: 26.11.05   #7
    Amen!

    Katzen lassen sich nicht manipulieren, schließ einfach den Raum ab oder mach es wie ich und lege den Koffer unverschlossen an den Boden, dort hast du die Gitarre auch immer griffbereit, ausserdem können nur wenige Katzen Koffer öffnen
     
  8. wary

    wary Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 26.11.05   #8
    na das werde ich natürlich tun :D

    ich meinte auch das eben die billige dann draußen ist, der Rest eben nur für längeres spielen ausgepackt wird

    Im Grunde die naheliegendste und auch sinnvollste Idee... muss mich nur dazu durchringen meine Gitarren wirklich am Hals aufzuhängen, auch wenn es im Prinzip absolut ungefährlich ist. Blöd nur, das meine Wände nicht die Besten sind, aber mit ordentlichen Dübeln...
     
  9. rAyoN

    rAyoN Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    19.12.14
    Beiträge:
    311
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 26.11.05   #9
    ich hab auch nen kater er geht eigentlich wenn die tür zu meinem zimmer offen ist nie an die gitarre und wenn er dann ma nert einfach amp an und reinhaun dann kommt er erstma die nächsten 2-3 tage nich mehr in mein zimmer ;)
     
  10. Zack ab!

    Zack ab! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    9.05.15
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    909
    Erstellt: 26.11.05   #10
    Um Katzen von bestimmten Kratzobjekten zu entwöhnen, kann man einen ganz normalen Feldgenerator benutzen, und das jeweilige Objekt (bzw. etwas das in seiner unmittelbaren Nähe steht) unter Strom setzen.

    Die Katze bekommt den Schock^^ ihres Lebens, und wird die Gitarren nie wieder anfassen.

    Hab's so auch bei uns so gemacht, allerdings mit der Tapete.

    Man sollte nur schauen, dass Volt und Amperezahl wirklich sehr niedrig sind.
     
  11. GentleGiant

    GentleGiant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    20.09.10
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Renningen (bei Stuttgart)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 26.11.05   #11
    geht's dir noch gut? was bist du denn für ein riesen arschloch? hast du idiot überhaupt ne ahnung wie viel lauter das nochmal für ne katze ist, die direkt davor steht und was die utnerschiede zwischen einem menschlichen und einem katzengehör sind bzw. das katzen auch noch viel mehr auf ihr gehör angewiesen sind? dürfte sich für die katze so anfühlen wie für dich, wenn dir jemand einen baseballschläger mit voller wucht über den schädel zieht. was ich dir hiermit auch wünsche. abgesehen davon, dass die gitarre das geräusch (bzw. den SCHMERZ) allerhöchstens mit dem amp und nicht mit der gitarre in verbindung bringen würde.

    achja, sollte ich wegem dem arschloch ne verwarnung kassieren, dann tu ich das gerne. ich steh dazu.
     
  12. Agneva

    Agneva Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.05
    Zuletzt hier:
    23.10.07
    Beiträge:
    62
    Ort:
    bald in Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.05   #12
    Hallo nochmal!
    Wenn du der Katze etwas vorspielst, solltest du sowas wie einen Miniamp (ich hab zum Üben einen1,5er Marshall) nehmen.
    So mache ich das.
    GentleGiant hat absolut Recht, hohe Lautstärken sind Tierquälerei.
    Und damit das Tier die Musik mit dir und der Gitarre in Verbindung bringt, solltest du den Miniamp an die Hosentasche hängen.
    Katzen und Hunde mögen Musik.
    Echt.
    Kann sehr faszinierend sein.
    Viel Glück
    Agneva
     
  13. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 26.11.05   #13
    Die Vorschläge, Kater & Gitarre in eine negative Reflexverbindung zu bringen, klingt ja nicht schlecht, kostet auch nix, aber was, wenn dem Kater die Musik so richtig gut fetzt?
    Dann will er selber spielen?
    Chemische Keule geht nicht (Katzen-Fernhaltesprays), die könnten den Lack angreifen.
    Kratzbaum probieren und hoffen, daß er bei 37. oder 38. dann zufrieden ist....
    Hat er eigendlich Freilauf (Garten oder so)?
     
  14. Darkninja

    Darkninja Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.05
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    509
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 26.11.05   #14
    Meine katzen hörn mir auch bei höherer lautstärke gern zu:confused: :p .
    Ich fang an zu spielen,dann kommt die katze halt zufällig in mein zimmer,aber sie bleibt dann auch da.
    Ich sliesdse mich da auch gentlegiant an......:screwy: Wahnsinn.
    @topic Also die gefahr dass ne katze sich anner gitte vergreift dürfte gering sein.......
    ich hab halt nur angst dass die katzen im eifer des gefechts meine gitte umstossen.
    Ixch stell meine immer in das in die ecke gelehnte,halboffene gigbag.
    Da isse einfach zu erreichen,und trotzdem sicher.........
    Lukas
     
  15. dside

    dside Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    2.02.10
    Beiträge:
    619
    Ort:
    karlsruhe
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    463
    Erstellt: 26.11.05   #15

    *schmunzel* na dann bin ich ja nich der einzige mit so einem problem. Meine 2 katzen waren auch immer hinter meinen gitarren her. da hats dann öffters gekleppert und wieder war die gitarre umgefallen. Einzigste abhilfe war alle gitarren an die wand verbannen. Ich hab jetzt nur noch das problem das sich meine katzen als alternative den spannbezug vom valvetronix ausgesucht haben. hat sich mit einem dicken teppich darüber aber auch erledigt. Jetzt pennen die halt drauf :o . Aber lieber so wie den amp in fetzen.
     
  16. Reakwon_Floyd

    Reakwon_Floyd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.05
    Zuletzt hier:
    22.06.16
    Beiträge:
    615
    Ort:
    tønsberg, norwegen
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.838
    Erstellt: 26.11.05   #16
    mein Kater interessieren meine Gitarren ueberhaupt nicht.. eher mal das Sofa :)
     
  17. Arvir

    Arvir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    11.05.14
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    3.583
    Erstellt: 26.11.05   #17
    Mein Kater hält meine Gitarre für ein gefährliches Untier seit dem ich als er im Raum war verzerrt gespielt habe.
    Veileicht generell ein guter Trick um Katzen von Gitarren fernzuhalten.
     
  18. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    166
    Kekse:
    13.896
    Erstellt: 26.11.05   #18
    Na, dann träufel mal ein paar Tropfen Baldrian drauf.....Du wirst Dich wundern, wie der dann reagiert...:D

    ....um Himmels willen......macht das ja nicht:eek:
     
  19. gurkenpflanze

    gurkenpflanze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    21.12.07
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 26.11.05   #19

    mimimimimimimimimimimimimi :D

    katzen sind auch nur tiere

    [​IMG]
     
  20. GentleGiant

    GentleGiant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    20.09.10
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Renningen (bei Stuttgart)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 26.11.05   #20
    eben und die hat man nicht zu quälen. bin übrigens auch gar kein besonderer katzen/tiefreund (hab nicht mal ein haustier) aber man hat leben welcher art auch immer nicht unnötig zu quälen und hält man ein tier sogar, dann ist man auch verantwortlich für das wohlergehen dieses tiers.
     
Die Seite wird geladen...

mapping